Real Sociedad 1:2 FC Barcelona [15.09.2018]

#594157
Teddy0872
Teilnehmer
Rumbero wrote:
Kann nur hoffen, dass wir bald wieder etwas mehr nach Barça aussehen.
Vielleicht wird dann auch das Gemotze hier weniger, ist ja nicht auszuhalten!

Natürlich hast du recht Rumbero. Das „Gemotze“ bringt nicht viel und es einfach auch manchmal unangebracht.
„Manchmal“, weil es jetzt sehr wohl angebracht ist. Tut mir leid aber wenn ich während eines Spiels lieber meiner Freundin helfe einen Essay zu schreiben, anstatt das Spiel zu sehen, ist es für mich zu viel des nicht-guten. Das ist nicht mehr der Verein, von dem ich Fan geworden bin.
Von den Fehlentscheidungen im Management mal abgesehen, halte ich den „Fußball“ von Valverde nicht mehr lange aus.
Klar, ich und die meisten anderen bleiben auch in schlechten Zeiten Fan. Nur ist nichts an dem Spiel „Barça“. Da bringen auch keine 70% Ballbesitz was. Ich kann es nicht mit ansehen, wie Messi auf rechts verschwendet wird. Ich kann es nicht mit ansehen, wie wir knappe Ergebnisse gegen Aufsteiger verwalten. Ich kann diese ständige defensivdenkende Grundeinstellung von Valverde einfach nicht mehr sehen. Ist der FC Barcelona nicht ein sogenannter Top-Club? Sollten dann nicht die anderen Angsthasenfußball spielen? Natürlich gilt auch hier das Argument, dass Valverde es als Profi besser weiß. Das stimmt auch, WEIL ER SICH SELBER JEDES MAL KORRIGIERT. Wenn er es doch sieht, warum dann nicht gleich? Dazu kommen noch die ganzen „Fehler“, die er immer wieder wiederholt. Der Erfolg gibt ihm zwar recht aber er ist nicht bei einem Aufstieger, bei dem jeder Punkt zählt, egal wie er errungen wurde. Aber genau so verhält Valverde sich und da darf dann rumgemotzt werden.

Ps: Sorry Rumbero das ging natürlich nicht an dich persönlich.
PPs: Und eine Entschuldigung an alle, weil der Post so emotional ist(obwohl ich mich zurückhalten wollte). Ich wollte einfach endlich mal was sagen. So jetzt beruhige ich mich auch schon wieder.