FC Barcelona 1:1 Athletic Bilbao [29.09.2018]

#594713
Tical
Teilnehmer

Für uns ist es immer leicht gesagt, dass bei Unentschieden oder Niederlagen der Trainer schuld ist oder 1-2 bestimmte Spieler total grottig sind und sofort verkauft gehören. Es ist ja auch nicht so, dass es Alternativen im Überfluss gibt und wie bei einer Maschine sofort alles flutscht, wenn man hier und da etwas austauscht. Abgesehen vom Trainer stehen vor allem 11 fitte Spieler auf dem Platz. Was das angeht, hat Barca keine so schlechte Figur gemacht unter der Maßgabe, dass man den Großteil des Spiels ohne Messi kombinierte und Chancen herausspielte. Finde es jetzt wirklich nicht ultra-tragisch, gegen Bilbao, die seit Ewigkeiten einen unangenehmen und willensstarken Gegner darstellen, Federn zu lassen. Allerdings lebe ich auch nicht in einer Echokammer und propagiere, dass Barca dammichnochmal 90 Minuten lang Hacke, Spitze 1-2-3 aus dem Hut zaubern und sich dabei strikt an irgendwelchen Profilen orientieren muss, wie ein Spieler zu sein hat. Ganz ehrlich: Mir gefällt das Gefühl, mal nicht mehr Rekord nach Rekord aufzustellen und auch mal ins Hintertreffen zu geraten. Das Gespür dafür ist in und nach der Ära Pep etwas abhanden gekommen. Ich bin froh, mich nicht in einer hausgemachten Arroganz zu suhlen, EV sei total inkompetent, jahrelange Leistungsträger gehören sofort auf die Tribüne und und und. Wir wissen nicht, was täglich im Training passiert, Trainer und Spieler sind sich so viel näher. Und wenn ich auf den Kalender gucke, haben wir erstmal September – gerade so noch. Bis zum Saisonende oder bis zur Winterpause, wo sich ein Fazit dann auch lohnt, ist es noch lange hin.