FC Barcelona 2:0 Inter Mailand [24.10.2018]

#595461
Tical
Teilnehmer

Bisher laufen die „Wochen der Wahrheit“ für EV doch gut. Man schien in eine Krise zu schlittern, knallt dann auswärts Tottenham weg, alle dachten „puh, das wars, jetzt gehts bergauf!“, um gegen Valencia direkt wieder zu patzen, plötzlich kommen als nächstes: Sevilla, Inter, Real Madrid. Nun hat man zwei dieser Gradmesser deutlich gewonnen, also da ist nicht am Ende noch eine verkorkste Flanke reingetrudelt oder man bekam einen Elfmeter geschenkt, man war überlegen was das Offensiv- und Defenvisspiel in beiden Duellen angeht. Nun gilt es noch, den Clasico für sich zu entscheiden. Obendrein ohne Messi.
Ich weiß auch nicht, was man am gestrigen Spiel so schlechtreden kann. Unser Gegenpressing war stellenweise wie aus dem Lehrbuch, kein Spieler hat getrieft oder war nicht im Spiel, Rafinha war entgegen meiner Erwartungen als ich die Aufstellung sah eine Bereicherung, auch die Wechsel um Semedo brachten noch mal Schwung rein und standen nicht unbedingt für den Absicherungs-Ernie. Inter hatte, vor allem in Hälfte eins, keine Schüsse auf unser Tor. Bis auf wenige überhastete Flanken Richtung Icardi und 1-2 Verzweiflungsschüsse aus 35m hat Barca offensiv nichts zugelassen. Die zweiten 45 Minuten waren noch dominanter. Inter meldete sich kurz nach Wiederanpfiff zwar zweimal gefährlich in der Offensive an, doch ter Stegen musste nur einmal wirklich eingreifen.