#14 – Malcom

#595722
San Iker
Teilnehmer

Ich verstehe weder Malcolm noch den Großteil der Barca Fans.
Jeder wusste schon zum Zeitpunkt der Unterschrift was man bekommt. Barca bekommt ein gutes Talent für vergleichsweise kaum Geld und Malcolm den Platz hinter Messi, Coutinho und Dembele. Viele dreschen auf Valverde ein aber er ist in Wahrheit die ärmste Sau weil er jeden zufrieden stellen muss.
Mal eine Milchmädchenrechnung im Alltag eines Managers:
Man hat 200% Spielzeit für 2 Positionen (LF,RF). Diese wird hierarchisch aufgeteilt. Ein Messi beansprucht sagen wir etwa 90% Spielzeit. Auf der anderen Seite ein Coutinho etwa 70%? Bleiben 40% für Dembele und Malcolm bzw. diverse andere Spieler (Rafinha etc.).
Masterfrage: Soll man die restlichen paar Prozentpunkte nochmal auf Dembele und Malcolm aufteilen und damit riskieren dass beide tief unglücklich sind? Oder gibt man sie einem der beiden voll und ganz? Bartomeu wird dir als Trainer 150 Mio. Gründe nennen wen du zufrieden zu stellen hast, denn einen Malcolm kann man auch mit einem Plus verkaufen wenn er nur auf der Tribüne gesessen hat. Bei Dembele wirds schwieriger. Beide mit wenig Spielzeit zu verlieren wäre fatal, wirtschaftlich wie sportlich. Valverde ist gezwungen so zu handeln.
Wenn Malcolm die Spielzeit so wichtig gewesen wäre, dann hätte er in Rom unterschrieben. Außer seine Selbsteinschätzung ist derart realitätsfern dass er sich auf dem Niveau von Messi, Coutinho bzw klar vor Dembele sieht.
Barca kann man in meinen Augen wenig vorwerfen. Wirtschaftlich wie sportlich in jedem Fall ein rentabler Transfer ohne Risiko.