Barça-Transferpolitik

#597982
Andri
Teilnehmer

Ich mag das Board überhaupt nicht. Ich verzweifle, wenn ich teilweise sehe, was bei uns abgeht…

Aber mittlerweile ist das Forum hier eine reine Lästerecke geworden, in der ohne Nachzudenken auf alles und jeden eingetreten wird.

1. Wir brauchten einen Suarez Back-Up. Einen jungen Spieler jetzt im Winter irgendwie zu verpflichten, wäre sehr schwierig gewesen. Zudem hätte er sicherlich wenig Spielzeit erhalten, was die Kritik an Valverde (ja den mag ich auch nicht) weiter aufrechr erhalten hätte. Der Spieler könnte sich nicht entwicken.

2. Die Option, einen älteren Backup zu holen, der Erfahrung hat und auch kein Problem hat, ab und zu auf der Bank zu sitzen ist wohl die beste Lösung, die der Verein hätte finden können.

3. Wenn schon ein älterer Backup geholt wird, was wollt ihr mehr als einen ausgeliehenen Spieler, bei dem wir sogar eine niedrige Kaufoption besitzen? Wir entscheiden, ob wir ihn in einem halben Jahr wieder ziehen lassen oder nicht.

4. KPB war sicherlich auch nicht mein Wunschspieler. Aber er hat viel Erfahrung. Er hat technisch auch ein wenig was drauf (vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch auf das Zusammentreffen in der CL mit Milan), er kennt die Liga und er spielt auch schon seit geraumer Zeit MS.
Kann mich noch erinnern, dass er bei Las Palmas bis ca. in Runde 10-15 der Saison in den Top 3 der Torschützenliste der LaLiga stand.
Und, er weisst sicherlich einige Ähnlichkeiten (auf bescheidene Art und Weise) mit Suarez auf. Er ist 1.85, wiegt ca. 86 kilo. Bringt körperlich etwas mit und kann auch gut Zweikämpfe bestreiten und nach hinten Arbeiten.

Für mich macht der Transfer bzw. Die Ausleihe durchaus Sinn und ich werde mich hüten, noch einmal so Radau wie bei Paulinho zu machen.
Abwarten und Tee trinken :)