Sevilla 2:0 FC Barcelona [23.01.2019]

#598134
Falcon
Teilnehmer
Tiburon wrote:
Sowohl bei Pool, als auch bei Brasilien hatte Coutinho 3 Spieler vor sich, die sich ständig bewegten und Laufwege anboten. Das gibt es in Barcelona nicht. Dementsprechend funktioniert er auch im Mittelfeld nicht. Das passt von der taktischen Ausrichtung einfach nicht. Das Leistungsloch kommt dazu.

Was man aber auch bedenken muss, ist, dass auch generell ein anderes System gespielt wurde, bei beiden Mannschaften. Überwiegend spielten sie ein hohes Angriffspressing das funktioniert hat weil dahinter physische Arbeitsbienen viel Drecksarbeit verrichtet haben. Bei Brasilien Casemiro, und Paulinho bzw. Fernandinho. Coutinho hat seine Stärken in einem Umschaltspiel das aber von Barça eher wenig praktiziert wird. Er hat bei Brasilien auch keine klassische 8er Rolle gespielt sondern war in der Regel vor den beiden anderen Mittelfeldspielern.

Wenn man sich mal die Heatmaps anschaut wird das recht deutlich.
Ich habe hier als Beispiel die vom Serbienspiel genommen weil hier die Spielanteile am fairsten verteilt sind und es am besten ersichtlich ist. Bei den anderen müsste ich wesentlich mehr Spieler kombinieren bei denen es auch taktische Umstellungen gab. (Firmino z.B. für Paulinho gegen Costa Rica)
Das Schema ist aber in allen WM Spielen erkennbar. Coutinho ist deutlich vor den beiden anderen Mittelfeldspielern positioniert, z.T. sogar vor den Flügelspielern. Daher ist er mMn vielleicht auf dem Papier auf der 8 aufgeboten worden, hat aber keine 8 gespielt. Viel mehr eine 10 die sich im linken Halbraum aufhält. Das ist auch die Position in der er seine größte Stärke hat.

coutinho3sjyd.png

Quelle:
https://www.whoscored.com/Matches/1249947/Live/International-FIFA-World-Cup-2018-Serbia-Brazil

Bei Klopp war er auch fast ausschließlich auf dem Flügel. Er hat ihn fast nie im MF aufgeboten und wenn dann auch häufiger vor 2 6er denn als 8er im 433. Ich halte daran fest, Coutinho ist kein 8er.