Ernesto Valverde (Trainer)

#603070
konfuzius
Teilnehmer

@lukasfroehli

Messi und die von dir genannten Kandidaten außer Busquets waren auch nicht das Problem.
Die hatten eigentlich immer die beste Einstellung zur vergangenen Saison. Nur wurden sie halt verheizt zum Ende hin.

Ich meine, Suarez hat doch am Anfang der Saison 2018/19 auf die Frage hin zum Rom-Debakel die Aussage getätigt, dass er zum Ende hin keine Kraft mehr hatte und Pausen begrüßt hätte.

Das war doch eigentlich ein Statement genug. Aber Valverde hat es in der zweiten Saison noch schlimmer gemacht, er hat gleich alle vermeintlichen Stammspieler ein größeres Pensum absolvieren lassen. Und wenn er mal rotiert hat, hat er komplett rotiert, sodass man Punkte liegen ließ. Da haben wir eigentlich das Glück auf unserer Seite gehabt, dass Atletico und Real keine gute Saison gespielt haben.

Schlussendlich habe ich mich mit Valverdes Stil angefreundet, weil es funkioniert hat. Aber je mehr es ernster wurde zum Saisonende hin, desto mehr wuchs die Unbeständigkeit der Leistung als Mannschaft. Und das wiederum hängt tatsächlich mit der Tatsache zusammen, dass Spieler wie Alba, Messi und Co. verheizt wurden. Und nein, mit 1-4 Spielen Auszeit kannst du diese Spieler auch nicht schonen. Es musste einfach klüger rotiert werden, beispielsweise öfter ( und nicht gelegentlich) mal Spieler A, B,C…auch mal in der 50. Minute vom Feld nehmen.

Und wenn ein Spieler grölt, weil er missmutig der Sache gegenüber ist, einfach darauf hinweisen, dass es zur Tatik gehört bzw. zum Plan. Man hat gemeinsam ein Ziel und da ist kein Platz für Pardons! Im Höchstfall hätte er Messi nie rausnehmen können. Aber Messi ist auch wirklich eine absolute Ausnahme! Jordi Alba und Co. hätte man das einfach eintrichtern müssen.

Darüber hinaus waren Spieler wie Busquets und Rakitic leider zu harmlos im Mittelfeld, und zwar die ganze vergangene Saison über. Am Anfang der Saison wurde das aber sehr gut abgefangen von Albas, Messis, Suarez, Dembeles, Sergi Robertos, Vidals Pensum! Aber zum Saison Ende hin haben etliche Spieler nicht mehr diese Kraft gehabt, besonders nicht gegen Liverpool, das unaufhörlich gerannt ist!

Daher ist mein Fazit immer bisschen zwiegespalten, was Valverde angeht. Er hatte meiner Meinung nach das Momentum auf seiner Seite, aber er wusste nichts damit anzufangen bzw. war zu ängstlich, zu gefangen auf Sicherheit zu setzen.