Transfergerüchte 2018/19 + 2019/20

#603290
technoprophet
Teilnehmer
Tical wrote:
Leider haben Formstärke bzw -schwäche nur bedingt etwas mit Kadermanagement zu tun.

Giuliano wrote:
– Dani Alves hätte man noch 2 Saisonen halten sollen

Stimmt rückblickend, definitiv.

Giuliano wrote:
– Das Neymar-Geld hätte man in EINEN Weltklasse-Flügelspieler wie zB Hazard investieren sollen

Hazard sagt leider seit über 9000 Jahren, dass er zu Real Madrid will, außerdem war damals Dembele ein weltklasse Flügelspieler. Ist er an sich auch, Verletzungen kannst du halt nicht steuern (siehe Neymar aktuell wieder). Gab darüber hinaus ja auch keine 10 weltklasse Linksaußen die zu haben waren.

Giuliano wrote:
– Druck auf Suarez durch einen 2ten Stürmer, evt Alcacer?

Wir hatten doch Alcacer und überdies noch Munir, beide bekamen ihre Minuten, aber beide haben nicht geliefert. Wer hätte wissen können, dass Munir nach einer überragenden Youth League dann im Profikader plötzlich das leere Tor nicht trifft und freistehend verstolpert?

Giuliano wrote:
– intensiveres Trennen von Kaderleichen und Investition der Erlöse in einen Weltklasse Iniesta Ersatz, evt. Eriksen

Das ist in der Tat ein Punkt, in dem Barca deutlich besser sein könnte. Jedoch kann ich mich gerade an keinen Spieler erinnern, der bei uns im Kader war/ist und so gut wie nie gespielt hat (außer Boateng, aber der ist ja erst seit letztem Winter da und bereits wieder weg). Eriksen würde ich nach wie vor gerne nehmen, jedoch: Das Geld. Er hat noch Vertrag bis ’20, das war vor 2-3 Jahren viel und Levy von Tottenham ist bekanntlich ein knausriger Fuchs. Der lässt nicht so einfach sein Tafelsilber ziehen. Wie gesagt, es kommt auch immer auf die Marktsituation an. Im Nachhinein ist es sehr einfach, Probleme zu entdecken und zu sagen, dass alles besser gewesen wäre, wenn xyz… :)

Der Umbruch muss jetzt kommen, der Umbruch muss am besten beim Trainer stattfinden.

Bezüglich Alcacer -> wie soll er liefern wenn er so gut keine Chance erhält? Du kannst nicht erwarten, dass ein Spieler der alle 15 spiele mal eins über 90 Minuten bestreitet, auf ein mal das Spiel seines Lebens macht und sich so für höhere Aufgaben aufdrängt. Dass er weiss wo das Tor steht, hat er sowohl bei Valencia als auch bei Dortmund kürzlich, mehrfach unter Beweis gestellt. Valverde ist einfach absolut nicht in der Lage die Qualität der Bankleute mit einer angemessenen Rotation hochzuhalten, geschweige denn einen wie Alcacer ordentlich zu integrieren. Dass man sich jetzt wieder unabhängig von Griezmann um eine Auswechsel9 bemüht zeigt doch wie paradox die Kaderplanung betrieben wird. Selbiges mit der LV Position. Valverde spricht sich vor Saisonbeginn gegen Digne aus, weil er der Meinung ist, dass es cleverer sei einen Alba, der gefühlt ohnehin schon jedes Spiel 5000km läuft, ohne Konkurrenz durch die Saison zu jagen, nur um sich jetzt wieder, wenn sich herausgestellt hat, dass das | Surprise, Suprise | doch nicht die allerklügste Marschroute war, für die neue Saison um Konkurrenz auf seiner Position zu bemühen. Dass sowohl Alcacer als auch Digne bei ihren neuen Clubs aufgeblüht sind, ist für die sportliche Abteilung ein einziger Schlag in die Fresse. Man muss sich doch nur mal Dembeles Entwicklung seit seiner Ankunft anschauen. Klar sind seine Einstellung und seine ewigen Verletzungen für seine Entwicklung alles andere als förderlich gewesen, allerdings muss man auch ganz klar festhalten, dass der sich spielerisch und taktisch unter Valverde so gut wie überhaupt nicht weiterentwickelt hat. Ich glaube kaum, dass selbiges unter einem Klopp der Fall gewesen wär, Verletzungen hin oder her…