Kaderplanung 2019/20

#603358
mes que un club
Teilnehmer

„Meine Aufstellung wäre eine Mittelfeldraute mit zwei ZM, einem DM und davor Messi. Vor Messi dann die zwei Außenstürmer mit Zug zum Tor. Dann würde man lediglich auf den Brecher vor Messi verzichten und dafür das Mittelfeld dominieren. Klingt schon mehr nach Barca“
*@Haba

Da hab ich früher auch schon öfters drüber nachgedacht. Das wäre eine gute Möglichkeit wieder das Zentrum zu kontrollieren ohne dabei gleich das System auf dreierkette oder ähnlich wildes (für barca Verhältnisse) umstellen zu müssen. Klar ist das es nur formell derart zentral formiert wäre, natürlich bräuchten wir auf der 8ter Position Spieler die sich auch in der Breite wohlfühlen, denke da könnte Roberto oder gar Coutinho in einer verkappten Iniesta Rolle groß aufspielen, allerdings hätte er Defensiv durchaus mehr zu tun als bis jetzt.

Ich habe als Neymar verkauf wurde davon geträumt und dann schnell wieder aufgehört, der Grund war der Kauf von Dembele. Einem klassischem Flügelspieler, klar er könnte auch zentral auf der 10 agieren, aber das wäre doch eine extreme Umstellung. Und sind wir ehrlich, wir suchen nach neuen Lösungen um unsere besten Spieler zu Höchstleistungen zu bringen, mit besonderen Augenmerk auf Messi und seiner Freirolle. Aber ein Malcom und ein Dembele sind nun wirklich nicht für das System geschaffen.
Falls man also auf die genannten zwei setzt, wird es wohl eher auf eine asymetrische Lösung hinauslaufen, und hier würde ich mir wünschen das wir die rechte offensive Außenbahn besetzen, und nicht wie seit Jahren die Linke breit besetzen und rechts auf Messi bauen der 85 von 90 Minuten in der Mitte spielt.

Eine weitere alternative die etwas näher an @Der VADER dran wäre ist das 4-2-2-2 System, ähnlich der Formation die Atletico vor Drei Jahren unter Simeone spielte. Hierbei hätten wir einen Kompromiss zwischen Flügelspieler die die Breite geben und Mittelfeldspieler die im Zentrum agieren.
Hierbei könnte mann linksaußen auf Coutinho setzen und ihn so mehr in die Mitte bringen als bislang. Er hatte ja bereits bei Inter Mailand ähnliche Probleme so issoliert am linken Flügel zu spielen. Denke eine Zentralere Rolle aber ohne die Defensivaufgaben einer 8ter Position würde ihm gut tun. Übrigens die slebe Position die auch ein Denis Suarez meiner Meinung nach braucht um stark aufzuspielen. Rechtsaußen würde ich Dembele sehen, und damit jemanden der in die Tiefe geht und gegebenenfalls die nötige Breite gibt, seine Schnelligkeit macht ihn hier auch zu einer ernsthaften Gefahr für den Gegner, während ich immer den Eindruck habe das die Gegner froh sind wenn Coutinho an der Seitenlinie bleibt da er dort am wenigsten Schaden anrichten kann. Natürlich könnte man gegebenenfalls auch damit experimentieren die beiden andersrum aufzustellen. Messi würde seine Freirolle haben vor allem bei erstgenannterer Formation mit Dembele auf rechts hätte er seinen Halbraum in dem er agieren kann, sich fallen lassen kann und auch mal vorstoßen und neben Suarez agieren könnte, eine Renaissance der falschen 9 sozusagen. Der einzige Spieler der da nicht recht reinpassen will ist Busquets. Der Junge will alleine auf der 6 spielen, am besten zwischen die Innenverteidiger fallen, auch wenn er seit ein paar Jahren offensiver drauf geht, sehe ich ihn einfach nicht auf der 8. Somit wieder ein Spieler an dem es scheitert. Ich muss sagen wir haben einen wirklich komplexen Kader zusamen derzeit.