Barça-Transferpolitik

#603502
konfuzius
Teilnehmer

@PATOLONA

Zuversichtlich zu sein, ist keine Selbstverständlichkeit. Es beruht auf Vertrautheit.
Mit Bartomeu an der Spitze haben wir mehr Pfui als Hui erlebt. Ohne Messi müsste der Typ schon vor Jahren abdanken. Aber nun, wo auch Messi älter wird, macht sich die Unfähigkeit Bartomeus noch mehr bemerkbar. Und ich betone immer während den Namen Bartomeu, weil er eben den Vorstand repräsentiert – ist nicht ohne Grund der Präsident.

Einige Kritikpunkte meinerseits:

1. Semedo hätte man bedingungslos vertrauen MÜSSEN bei dem Talent. Dann wäre er entweder aufgeblüht oder eben nicht. Aber ihn nicht einsetzen, obwohl er grandiose Spiele geliefert hat, macht keinen Sinn. Dass er dann irgendwann nur noch sporadisch Glanzleistungen bringt, ist für mich jedenfalls nicht verwunderlich. Denn willst du große Namen kreieren, musst du auch Vertrauen investieren, nicht nur Geld!

2. Sergi Roberto hätte man LOCKER an Rakitic Stelle installieren können und Rakitic dann verkaufen können. Sergi Roberto hat sehr oft gezeigt, dass er im Mittelfeld sehr gut aufgehoben ist.

3. An Albas Ersatz denkt man wohl erst, wenn Alba abgedankt hat? Dahingehend sehe ich NULL Offensive in puncto Transfer. Und bitte, was sollte das mit Digne werden? Nach paar Spielen wusste man, dass er niemals Alba ablösen kann. Das war ein sinnloser Transfer.

4. Ich weiß nicht, wer diese Marschroute für diese Wohlfühloase-Stimmung vorgibt, aber diese muss durchbrochen werden. Dahingehend finde ich es löblich, was der Präsident von Paris gemacht hat. Eine klare Aussage, dass sich jeder den A**** aufreißen muss, ansonten ist die Tür offen!

5. Ich bin hier vielleicht einer der größten Messi-Fans. Aber langsam glaube ich, wäre es an der Zeit, dass man Messi verkauft. Man würde noch gute 150 Millionen bekommen und Gehaltsspiegel würde drastisch abnehmen, sodass Barca noch mehr Spielraum hätte. Und dabei sehe ich kein Defizit bei Messi, sondern beim Vorstand. Um dieses Defizit erkennen lassen zu können, müssen die Vorhänge fallen und das kann nur passieren, wenn Messi geht.
Der Vorstand macht leider zu viel von Messi abhängig.

6. Die Alarmglocken sollten unlängst läuten, wenn man mal rüber nach Real Madrid und sogar Atletico Madrid schaut. Denn auch Atletico macht sehr überlegte und gute Transfers.

7. Wir sind nun ZWEIMAL in Folge aus der CL geflogen, wo Messi im GOAT Mode war. Aber das alleine reicht nun mal nicht aus. Rakitic, Busquets ( schlechte Leistung) und überspielte Spieler wie Suarez und Alba haben jedes Mal nicht funktioniert. Was soll kommende Saison bitte besser werden? Oder hat Valverde nun nach Rom auch aus dem Spiel gegen Liverpool seine Lehren gezogen, um dann vielleicht beim nächsten Kracher die Handtücher fallen zu lassen?

8. Mir gefällt es auch nicht, dass man Spieler unpersönlich nach Barca holt. Coutinho und Dembele wurden geholt, aber was ist mit den Beziehungen zu den Vereinen, die Barca vorwerfen, nicht korrekt zu sein? Denkt man eigentlich an die Zukunft, wenn man mal wieder Spieler braucht oder haben möchte? Mich dünkt, Barto ist alles SCH**** egal! Sobald Messi weg ist, wird der Typ auch weg sein. Denn seine einzige Referenz ist Messi, mehr nicht.