Allgemeine Entwicklung des Vereins

#604871
Anonym

Wenn sich die ganzen Diskussionen hier auf handfeste Beweise stützen müssten, dann würde hier sicher im Forum Funkstille herrschen!

Puyol + Abidal in der Transferpolitik ist sicher ein fettes Upgrade zu den ganzen Seguras, Zubizaretas und Fernandezs da draußen, die kaum jemand kennt/kannte. Diese beiden haben immerhin in der goldenen Ära eine tragende Rolle gespielt.

Dennoch ist es Barto zuzutrauen, dass dies eben ein Wahlkampf Move war. Der Typ ist einfach meiner Ansicht nach sehr zwielichtig und hinterhältig.
Laporta hat vor kurzem gesagt, dass dieser verspricht Guardiola wieder mit an Bord zu holen, wenn er gewählt wird.
Der Wahlkampf beginnt also immer mehr!

Die Tatsache, dass in den letzten Jahren so viele verschiedene Amtsinhaber entlassen wurden spricht jetzt nicht gerade dafür, dass vieles richtig gemacht wurde. Dementsprechend finde es absolut legitim, wenn jemand sagt, dass unser Board in Form von Barto einen „postenwahnsinnig“ ist.

:
„Probleme der Transferpolitik bezogen, die mutmaßlich auch aus dem „Postenreichtum“ und daraus folgenden unklaren Verantwortlichkeiten resultierten.“

Ein Indiz oder Beweis, der diese These oben von Andrucha stützt :

https://www.eurosport.de/fussball/la-liga/2019-2020/fc-barcelona-berater-von-philippe-coutinho-fordert-klare-transfer-ansage_sto7371296/story.shtml

„Wie ich schon vor einer Woche erzählt habe, hat Pep Segura mir gesagt, dass Coutinho nicht für einen Abgang aus Barcelona infrage kommt“, sagte Kia Joorabchian. Segura ist Barcelonas Sportdirektor. Der Verein plante bislang also mit dem 27-Jährigen.

Laut Joorabchian sei jedoch der Südamerika-Scout Barças, André Cury, daran interessiert, den Neymar-Deal weiter voranzutreiben. Das würde Coutinhos Aus wohl besiegeln. Für den Berater sei diese Tatsache allerdings eine Unmöglichkeit.

–> Keine Übereinstimmung zwischen dem, was die verschienden „Abteilungen“ „Funktionäre“ planen oder beabsichtigen!

Wie willst du nun dies hier beweisen? :

„Puyol wäre eine Zierde für JEDEN Verein und erst recht für Barça!! Und Puyi ist bestimmt kein Typ, der sich für eine Rolle als Marionette von Bartomeu oder wem auch immer eignet, der Typ entwickelt bestimmt eigene Ideen und kann sie auch durchsetzen, von daher ist das auch ein gewisses Risiko für die Führung.“

Kannst du nicht. Wie denn auch?