Allgemeine Entwicklung des Vereins

#604878
konfuzius
Teilnehmer
Rumbero wrote:
Klar gab es in den letzten Jahren einiges Durcheinander, viel Fluktuation, sicher nicht einer stetigen Arbeit nützlich. Da wird man wohl davon ausgehen dürfen, dass die 20 Direktoren sich nicht immer einig sind, bzw. dass da auch gewisse Gruppen existieren.

Es fluktuiert nichts bei Bartomeu! Es gibt nur eine Extreme und das ist absoluter Ressourcenverbrauch ohne Kernkompetenzen dafür mitzubringen. Ein ehrenamtlicher Präsident bringt eben mehr Frühstücksqualitäten mit als 4-Sterne- Dinner Qualitäten. Zum Glück sehen das die meisten Cules in Spanien auch so. Keiner ist mit Bartomeu zufrieden und das nicht erst seit 2 Jahren!

Und dass Berater sich da Vorteile verschaffen, ist das Natürlichste der Welt. Sollen jetzt die Berater auf die Inkompetenz von Bartomeu Rücksicht nehmen oder was? Wenn man seine Arbeit richtig macht, bietet man auch keine Angriffsfläche an. So einfach ist die Arbeitsmoral.

Und wir sind ( die meisten zumindest) reif genug, um zu wissen, was zu verteidigen ist. Wenn Bartomeu einigermaßen richtig gut arbeiten würde, stünde ich voll hinter ihm. Warum sollte man denn ohne Grund gegen den Präsidenten des Sympathievereins sein? Das ergibt keinen Sinn. Insofern sollte man die Scheuklappen ablegen und nicht ständig das verteidigen, was es unter Bartomeu nicht gibt – Überzeugungsarbeit.

Ich betone es noch einmal – der Typ ist ein reiner Ressourcenverbraucher. Er ist kein Produzent, NUR ein Konsument. Wer das nicht einsehen möchte, der sollte sich mit Bartomeus Arbeit richtig auseinandersetzen.
Er hat als Präsident keine großen Projekte an Land gezogen. Da kannst du gleich einen Beamten einstellen, der würde auch das Geld verwalten und ausgeben ohne auf die Fresse zu fliegen. Aber die Frage ist, ist das der Anspruch von Barca, einen Verwalter als Präsidenten zu haben? Wo bleiben Innovationen und Realisierungen von langfristig wertvollen Projekten? Nichts. Es wird nur gelabert, wenn es um extrem wichtige Sachen geht.

Mal ehrlich, mit Messi im Kader hast, musst du auch eine gute Kaderpolitik haben. Es wurde viel zu viel dem Zufall überlassen. Alleine das werde ich dem Bartomeu nie nachsehen. Ab 2015 wäre es mir lieber gewesen, wir hätten lieber das Stadion finanziert anstelle für Dembele und Coutinho diese Summen auszugeben. Achso, wow, Meisterschaften gewonnen Dank der Konkurrenz, die schlecht war. Das ist eine Meisterleistung von Bartomeu. Vielleicht hat er telepathische Kräfte, man weiß es nicht.