Lieblingsserien

#605046
Tical
Teilnehmer

Schaut hier jemand Chernobyl oder hat es schon?
Ich bin eigentlich kein Serienmensch, mag eigentlich nur Filme wo man weiß, dass es nach anderthalb bis zwei Stunden vorbei ist. Bin kein Freund davon, wenn erstmal eine Staffel gebraucht wird um alle Hauptcharaktere vorzustellen, in Staffel 8 dann noch irgendjemand ganz Wichtiges aus dem Nichts auftaucht, in Staffel 13 alles umgedreht wird à la „krasser Plottwist“, um dann in Staffel 25 zu sagen: „Das war es noch lange nicht.“ :lol:

Aber Chernobyl ist da ja anders. 5 Folgen, historisch sehr akkurat, kann man sich geben. MUSS man sich geben.

Trailer.

Ich verschlinge ja so ziemlich alles was mit Geschichte zu tun hat, doch diese Serie sprengte meine Erwartungen um ein Vielfaches. Von den fünfeinhalb Stunden gab es insgesamt vielleicht so 15 Minuten, in denen ich mir dachte: „Okay, gerade passiert nicht so viel, wann wird es denn mal wieder spannend?“ Die Stimmung ist quasi dauerhaft bedrückend und fesselnd, man leidet mit jeder involvierten Person mit, die musikalische Untermalung ist eine glatte 1, man schafft es, ganz nebenbei ein bisschen Physikunterricht reinzustreuen damit jeder Laie versteht, was da eigentlich passiert ist und am Ende gelingt es der Serie sogar noch, Regierungskritik zu üben. Abgesehen von einer Person und einer kurzen Szene hat sich wohl alles genau so zugetragen, heißt es. Ich habe die Serie jetzt zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten verschlungen und nötige sie jedem auf.
Also: Guckt die!