Vorbereitung 2019/2020

#605142
Anonym
Tical wrote:
Rumbero wrote:
sie sind ja auch nicht nur für eine Saison gekauft, sondern für die Zukunft.

Genau das ist der Punkt.
Frenkie ist 22 geworden. Zweiundzwanzig. Wenn der jetzt sofort beim großen fc Barcelona die Fäden zieht und das Team auf ein neues Level hebt, was soll er denn die nächsten 6-7 Jahre machen? Fußball ist so viel mehr als „der ist schneller, den tauschen wir gegen den langsameren aus und zack, Problem gelöst.“

Zu Arthur: ich finde, in Sachen Ballbesitz, also passquote, Übersicht etc. ist Arthur auf jeden Fall eine Bereicherung bisher. Klar kann er noch mehr, aber auch bei ihm muss man warten, bis aus dem Jungen der bisher nur in Brasilien kickte ein Weltklassestratege wird.

Stimmt schon was du da sagst.

Es geht ja aber nicht darum, ob Arthur und DeJong schon soweit sind, dass sie weltweit gefürchtet werden bzw. als absolute weltklasse auf ihre Positionen gelten.

Es geht darum, dass diese beiden besser spielen können, als ein unkonzentrierter Busquets und ein träger Rakitic und entsprechend gehören diese eingesetzt.

Dieses Argument: Arthur und DeJong sind noch keine Weltklassestrategen bzw. Dirigenten, dementsprechend gehören sie erst zukünftig regelmäßig eingesetzt würde nur Geltung haben, wenn wir stattdessen einen Busquets in Gala-Form und Iniesta in Gala-Form in unseren Reihen hätten.

Haben wir aber nicht.

DeJong und Arthur sollten defintiv vor Busquets und Rakitic starten !!