Forum Home FC Barcelona – Verein Allgemeine Themen Allgemeine Entwicklung des Vereins Allgemeine Entwicklung des Vereins

Allgemeine Entwicklung des Vereins

#605881
Tical
Teilnehmer
Konfuzius wrote:

An Lucho habe ich heute nur gute Erinnerungen. Mir gefallen aber ohnehin solche Trainertypen mit Präsenz und Kanten, ich bin kein Freund der Stillen und der Jasager. Aber dazu möchte ich wirklich gern wissen, warum es unter Valverde keinerlei „Aufruhr“ gibt. Nach außen wirkt alles so, als hätte sich die ganze Mannschaft lieb und sie könne kein Wässerchen trüben. Das einzige was ich in Erinnerung hab, ist dass Vidal in der Hinrunde mal kurz gemeckert hat, dass er Stammspieler wäre. Dann hat EV ihm klargemacht wie er mit ihm plant, darüber hinaus hat Vidal sich mit überzeugenden Auftritten mehr Spielminuten erspielt. Alles gängig. Was genau macht EV, dass es so harmonisch wirkt? Ich glaube nicht, dass es einfach nur daran liegt, dass die bisherigen Stammspieler weiterhin Stammspieler sind. Das müsste umgekehrt bedeuten, die Spieler, die kaum zu Einsätzen kommen, würden sich beschweren – aber nicht mal das ist ja der Fall. Und wenn man Bilbao auf die kommende Saison überträgt dann gilt diese Unantastbarkeit ja ohnehin nicht mehr ausnahmslos.

Dieses Messi-Argument lässt sich so leicht bringen. Nach dieser Prämisse waren dann aber alle Präsidenten der letzten 15 Jahre schlecht und hätten weg gemusst. Ich bin kein Fachmann was Präsidentschaften angeht, aber ist die wirtschaftliche Verwaltung nicht eine wesentliche Aufgabe einer solchen Person? Wenn das nicht ausreicht, was müsste Bartomeu dann noch erfüllen?

@Hamid:
Was mir in der jüngsten Vergangenheit aufgefallen ist, ist dass Barca hier und da zu schnell aufgibt. Ich bin es, eigentlich seit ich Barcafan bin (2001/2002) gewohnt, dass die Mannschaft selbstbewusst ihr Spiel macht, egal ob sie 3:0 vorne ist oder sich eben das 0:2 gefangen hat. Das vermisse ich am meisten. Ich brauche nicht zwingend 75 % Ballbesitz und 900 Pässe pro Spiel, wenn ich eine geschlossene Mannschaftsleistung und Moral sehe. Aktuell ist es ja so, egal ob der Gegner Betis oder Liverpool heißt, wenn man ein Tor kassiert, dann wirkt man erstmal kopflos, niemand will so richtig Verantwortung übernehmen, wenn das Ruder herumgerissen wird, dann oftmals durch Einzelaktionen oder den Brechstangenmodus 5 Minuten vor Abpfiff. Damit verliert man vor allem sein Gesicht, so tritt doch keine Weltklassemannschaft auf. An den Spielern selbst kann es eigentlich nicht liegen, wir haben Anführer, Ausnahmekönner und hungrige junge Spieler.