Forum Home FC Barcelona – Spiele Primera División Valencia – FC Barcelona [25.01.2020] Valencia – FC Barcelona [25.01.2020]

Valencia – FC Barcelona [25.01.2020]

#610085
mesqueunclub
Teilnehmer

Man bekommt jetzt natürlich auch das fabelhafte Kadermanagement von Keinplanverde und Spasstomeu zu spüren.

Die haben alles und jeden aussortiert, der ihnen nicht in den Kram gepasst hat. Am heftigsten war natürlich der Fall Malcom. Er liefert gute Leistungen ab aber Keinplanverde setzt ihn nicht ein, weil er ihn nicht mag.
Wir sind auf den Flügeln richtig dünn besetzt und sind in die Saison mit 1 einzigen nominellen Flügelstürmer gestartet, der bekanntlich sehr verletzungsanfällig ist (Dembele).
Malcom, Coutinho, Rafinha, Dennis Suarez und sogar Cucurella hätten diese Positionen bekleiden können aber alle wurden abgegeben.

Gut, mit Fati und Perez konnte man sich da ein wenig abbhilfe verschaffen aber dass ein 17 Jähriger so in die breche springen muss, sagt schon alles über die Planung aus. Fati ist nun anzusehen, dass er den Druck zu spüren bekommt, gestern hat er sich nichts mehr getraut. Diese unbekümmerheit ist verflogen. Er ist sowas wie Stammspieler im Moment und das in einer Phase die nicht wirklich gut läuft. Das merkt man ihm immer mehr an.

3 Innenverteidiger stehen zur Verfügung. Umtiti ist bekanntlich ebenfalls extrem verletzungsanfällig. Auch hier hat man sich ziemlich verzockt und es verpasst einem Todibo oder Araujo näher ranzuführen.

Hinzu kommt dass Sergi Roberto nun seit etlichen Jahren zweckentfremdet wird. Wir haben es nicht gebacken bekommen, einen echten RV zu verpflichten. Roberto macht seine Sache sehr ordentlich aber es ist nicht seine Position. Er gehört ins Mittelfeld und dafür könnte man sich von Rakitic trennen.

Die Transfers in der Zeit von Keinplanverde waren die mit Abstand schlechtesten in der Vereinsgeschichte. Ich weiss nicht wie die Kommunikation zwischen Spasstomeu und Keinplanverde diesbezüglich ist. Entweder sprechen sie überhaupt nicht miteinander oder der eine sagt „ach mach du einfach mal“ .

Es kann nicht sein, dass 80% der Neuzugänge so dermaßen versagen. Fehlinvestitionen wird es immer geben und mal gelegentlich ein Andre Gomes, arda Turan oder Douglas dabei ist dann kann man es verkraften aber das ganze hat wahnsinnige Dimensionen erreicht.

– Coutinho 145 Mio

Spasstomeu sagt ihm bei seiner Präsentation, du wirst Iniestas Nachfolger. Keinplanverde sieht ihn ihm Neymars Nachfolger. Der arme Kerl hat vorne und hinten nicht in die Spielweise von Keinplanverde gepasst. Man hat ihn regelrecht zerstört und an die nächste Graupe Niko Kovac, der einen ähnlichen Stil wie keinplanverde verliehen. Management erste Güte! Im Moment würde ein Coutinho dem Spiel extrem gut tun.

– Dembele 125 Mio

Die Idee hinter dem Transfer war gut. Jedoch ist der arme Typ immer verletzt. Medial ist ein riesen Theater um ihn entstanden, was meiner Meinung nach ziemlich über das Ziel hinaus geschossen ist. Der Verein ist leider nicht in der Lage einen etwas „wilderen“ Kerl in den Griff zu kriegen. Da scheint es einfach an den richtigen Leuten zu mangeln.

– Semedo 36 Mio

War mir nicht sehr bekannt vor seinem Wechsel. Seine Leistungen haben es mir auch nicht besonders angetan. Denke nicht dass er das Zeug hat bei Barça Stammspieler zu werden. Vielleicht kein Fehlkauf aber ein überteuerter. Man hätte sich anderweitig umsehen müssen.

– Yerry Mina 12 Mio

Ein Monster!! Physisch und in der Luft nicht zu bendigen. Leider hat man ihm kaum Spielzeit gewährt. Man hat aus ihm lieber Geld gemacht, nach einer Bärenstarken WM. Auf das Geld hätte man verzichten und dafür einen weiteren verlässlichen IV behalten sollen.

– Malcom 41 Mio

Hat ansprechende bis gute Leistungen gebracht. Gemessen an seinen Einsatzzeiten war er sogar überragend. Keinplanverde mochte ihn nicht, aus welchen Gründen auch immer. Heute wäre er Goldwert.

– Griezmann 120 Mio

Griezmann findet noch überhaupt nicht zurecht. Zunächst wurde er wie viele andere auch zweckentfremdet und musste als linker Flügel spielen. Die Position passt überhaupt nicht zu ihm. Als einziger 9er scheint er sich aber auch nicht wirklich wohl zu fühlen. Er braucht anscheinend einen echten Strafraumstürmer um sich voll entfalten zu können. Ich hätte mir erdacht, dass er diese Rolle als stürmer besser interpretieren könnte aber die letzten Spiele hat er das nicht zeigen können.

Von den insgesamt fast 800 Mio die man in Keinplanverdes Amtszeit investiert hat, hat sich im Endeffekt nur Lenglet als solider aber nicht unbedingt überragender Innenverteidiger und Arthur als hochveranlagter aber noch nicht wirklich angekommener 8er herausgestellt. Arturo Vidal und Paulinho haben mich von allen am ehesten überzeugt.

Setien hat ein Mammutaufgabe vor sich. Baustellen die sich seit Jahren ziehen, werden nicht von jetzt auf gleich repariert werden. Es ist für einen Trainer natürlich auch eine der undankbarsten Aufgaben zu so einem Zeitpunkt und in so einer Situation anzuheuern. Keine Vorbereitung, nicht in der Kaderplanung involviert, die Meisterschaft ist eng, die heißeste Phase der Saison steht vor der Tür..
Der Schritt sich von Keinplanverde zu trennen, kam viel zu spät. Er ist natürlich völlig richtig aber leider viel zu spät und zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt.

Man hätte sich vor der Saison um einen Fachmann wie ten Hag kümmern müssen. Er ist ein MACHER!! anstatt seine Energie in eine aussichtslose Personalie wie Neymar zu stecken. Wir müssen aus der Vergangenheit, dass mit PSG nichts gehen wird. Spasstomeu scheint aber gerne gegen die Wand laufen zu wollen. Xavi meine Wunschlösung mit Ten Hag wollte sich das ganze mit Spasstomeu ersparen, was völlig verständlich ist.

Ob Setien der richtige Mann ist wird sich noch herausstellen. Jedenfalls wird es aber ein großer Fortschritt zu Keinplanverde sein. Ein möglicher Nachfolger wird es dann wesentlich einfacher haben, denn die Strukturen werden sich verändern, die Mannschaft versucht wieder Fußball zu spielen, sie betreibt wieder intensives Training und die Jugend wird näher herangeführt und bietet mehr Optionen. Setien hat eine klare Vorstellung, er scheint sehr offen mit den Spielern umzugehen. Ich kann dieses XY muss ich im Training anbieten nicht mehr hören. Entweder man plant mit einem oder nicht aber Keinplanverde schleppt über Jahre irgendwelche Spieler mit ohne sie einzusetzen.

Spasstomeu’s beste Amtshandlung bisher war die Entlassung von Keinplanverde. Das gibt einem etwas Hoffnung für die Zukunft, wobei bei diesen ganzen „Experten“ nicht auszuschließen ist, dass sie solche Szenarien wiederholen.