Fc-Sevilla – Fc Barcelona

#613246
andrucha
Teilnehmer
Messi_Cule wrote:
Ich finde es auch viel zu einfach Messi für alles verantwortlich zu machen. Darf Messi jetzt mal keine schlechten Spiele spielen ohne dass einige sofort seinen Abgang fordern? Warum glauben einige noch, dass sofort alles besser wäre? Ohne Messi hätten wir die letzten 3 Saisons titellos abgeschnitten, also bleibt mal auf dem Teppich. Am Anfang der Saison fiel Messi doch eine Zeit lang aus. Wo spielten wir dann schöner und besser? Es war teilweise sogar schlimmer anzusehen als mit Messi auf dem Feld. Ihr habt keine Ahnung wie viel Messi eigentlich kaschiert. Letzte Saison als wir in Sevilla mit 1:4 gewannen, präsentierten wir uns auch schlecht aber Messi war in diesem Spiel eben eiskalt. Glaubt ihr, dass wir als Team dominant oder gut waren und das 1:4 den Spielverlauf widerspiegelte? Auf gar keinen Fall, nur Messi hatte dort einen Sahnetag erwischt und gestern eben nicht. Trifft Messi im nächsten Spiel wieder 3x dann ist er wieder unser Held oder wie? Es ist unglaublich, dass einige hier wirklich glauben, dass ohne Messi sofort alles besser wird. Es liegt nicht an Messi, dass wir scheiße spielen. Schaut euch bitte mal seine Mitspieler an. Ohne Messi wären die alle verloren. Natürlich kann man Leo kritisieren, tu ich ja auch und ja es nervt auch wenn er immer seine Buddys sucht und wenig läuft. Aber man muss nicht gleich übertreiben. Versetzt euch mal in die Lage von Messi. Nicht, dass ich es gut finde, aber könnt ihr nicht nachvollziehen, dass er des öfteren Suarez sucht? Glaubt ihr er macht es aus spaß? Nein eben nicht, er tut es deshalb, weil er ganz genau weiß, dass Suarez ein Unterschiedspieler ist, der aus dem nichts ein Tor erzielen kann. Er tut es für das Team. Er vertraut eben Spieler wie Suarez oder Alba mehr. Wie viele Chancen hat z.B ein Griezmann in der Vergangenheit verballert? Natürlich sucht Messi dann Spieler die eher seine Pässe verwerten. In der Vergangenheit klappte es oft, gestern eben nicht. Ich finde es natürlich nicht gut, dass Messi oft bessere positionierte Mitspieler ignoriert, aber ein wenig verstehen kann ich ihn. Irgendwann ist er es nämlich leid, dass nur er und Suarez Spiele entscheiden können. Die anderen müssen einfach langsam Verantwortung übernehmen. Ein Fati tat es doch auch. Schade, dass Fati gestern nicht spielen durfte, denn er gehört auch zu den Spielern, die von Messi eigentlich nie ignoriert werden.

Man kann Leo kritisieren, aber man muss nicht gleich so eskalieren. Wenn Leo nicht da wäre, dann würdet ihr sehen wie mittelmäßig viele unserer Spieler sind. Wir würden zu einem Milan 2.0 mutieren. Wenn Messi wirklich geht dann braucht es ca 3 Jahre bis wir wieder um Titeln spielen würden. Wäre unser Kader stark genug dann würde Messi auch nicht so eigensinnig sein. Aber er muss es meistens, weil die anderen zu unfähig sind. Messi muss die Tore erzielen, Messi muss Assists liefern und Messi muss dribbeln. Wäre mal schön wenn die anderen endlich zeigen würden was sie eigentlich können. Unser Mittelfeld ist eine Katastrophe. Wann kommt mal ein Zauberpass zu Messi? Er muss sich schon fallen lassen (bin kein Fan davon, aber wer ist denn sonst unser Taktgeber) weil unser Mittelfeld viel zu unkreativ ist. Der Kerl erfüllt 2-3 Rollen gleichzeitig aber schafft es trotzdem jahrelang konstant auf aller höchstem Niveau zu performen. Ein bisschen mehr Respekt bitte. Ich will jetzt nicht Messi darstellen, als wäre er komplett unschuldig, aber gleich seinen Abgang zu fordern ist doch total daneben.

Im nächsten Spiel möchte ich Suarez nicht auf dem Feld sehen. Ich möchte Messi mal neben Martin und Fati sehen. Bin mir sicher, dass er dann nicht so eigensinnig wird und die beiden ordentlich füttern wird.

Es glaubt eben gerade niemand, dass ohne Messi alles sofort besser wird. Nein, es wird noch schlimmer werden eine Zeit lang, vielleicht gehen eine komplette oder auch zwei Saisons den Bach runter. Aber das ist der Preis, um irgendwann wieder oben zu stehen. Messis Rolle ist jetzt so tief verankert, dass mit ihr oft alles steht oder fällt. Das heißt natürlich auch, dass bei seinem Weggang alles erstmal fällt, aber erst dadurch werden neue Entwicklungswege eröffnet, die im Moment durch seine Präsenz einfach komplett blockiert sind. Das kann alles nur schmerzhaft werden, ist aber unausweichlich.
Ich für meinen Teil glaube, dass Messi selbst im Wesentlichen Teil des Problems und nicht seine Lösung ist. Dass er im Alleingang so viel entschieden hat, zeigt auf der einen Seite seine Klasse, ja, aber auf der anderen Seite eben auch, gerade in den letzten Jahren, wie wenig das Team noch ein Team ist und dies ist nicht zuletzt ein Umstand seiner Sonderpräsenz.