Kaderplanung 20/21

#613264
Messi_Cule
Teilnehmer

Dafür, dass Malcom sehr wenig gespielt hat und er bei uns nur ein Back-Up war, waren 45 Mio für ihn auf der einen Seite natürlich ein sehr gutes Geschäft für Barca. Andererseits war ich dafür, dass er am besten geblieben wäre. Mir gefiel Malcom richtig gut obwohl er sehr wenig Spielpraxis erhielt. Er wirkte im Spiel weitaus integrierter als Dembele und traf u.a gegen Inter und Real Madrid und das in seiner ersten Saison. Er hätte/hat das Zeug zur Weltklasse, das hat er schon bei Bordeaux bewiesen und das bewies er auch in einigen Partien bei uns. Zudem fand ich ihn auch echt bodenständig und sympathisch. Ich bin froh, dass er jetzt bei Zenit aufblüht. Verstehe ohnehin nicht wieso ihn einige als Flop abstempelten. Er kam bei Zenit kaum zu Einsätze, war verletzt und musste sich zunächst mal akklimatisieren. Als Brasilianer hat man es in Russland halt nicht einfach. Trotzdem hat er in 513 Minuten 3 Tore und 1 Assists erzielt. Der macht fast alle 90 Minuten ein Scorerpunkt. Nun scheint er langsam richtig anzukommen, nachdem er sehr lange außer Gefecht war.

Bis heute verstehe ich nicht wieso Valverde ihn wie Müll behandelte obwohl er fast immer lieferte. Beeindrucken, dass er sich nicht unterkriegen ließ und trotzdem immer lieferte und alles gab ohne den Kopf hängen zu lassen (von seiner Mentalität konnte sich der Versager Coutinho eine Scheibe abschneiden). Malcom im Rückspiel gegen Liverpool auf der Bank zu lassen war vielleicht die grösste Fehlentscheidung in Valverdes Barca Karriere. Jeder wusste, dass Liverpool alles nach vorne werfen wird und wir schnelle Spieler brauchen um sie auszukontern. Malcom wäre perfekt gewesen. Er war immer jemand der 100% gab und sich nicht von Messi oder Suarez beeindrucken ließ, sondern auch mal Verantwortung übernahm und sich selbst etwas zutraute. Was machte aber Valverde? Er ließ den langsamen, formlosen und unmotivierten Versager Coutinho spielen. Warum? Weil Valverde ein mutloser Trainer war und nur nach Namen aufstellte. Wären wir mit Malcom rausgeflogen dann stünde Valverde viel heftiger in der Kritik, da er ja den 160 Mio teuren Super-Coutinho nicht gegen seinen Ex-Club in sein altes zu Hause auflaufen ließ (sonst würde es ja heißen, dass Coutinho Anfield ja am besten kannte und er dieses Spiel entschieden hätte bla bla) und wir ja nicht in „Bestbesetzung“ auftraten. Davor hatte der Feigling angst und ließ den Back-Up Malcom deshalb draußen. Bis heute schmerzt diese Entscheidung. Liverpool war nach 20 Min Powerplay stehend KO und ein schneller Malcom hätte die Reds auffressen können. Mit ihm hätte alles anders ausgehen können. Wenn Valverde Malcom generell mehr Vertrauen entgegengebracht hätte, dann hätte er es schaffen können. Er brachte alles mit was unserem Spiel fehlte. Aber Bartomeu hat vermutlich erwartet, dass er sofort der nächste Neymar wird…

Malcom hat bei uns trotzdem das beste draus gemacht und nie gegen Barca nachgetreten. Ihm kann man nur das beste wünschen. Und irgendwie gönne ich Malcom, dass er irgendwann, sollte er wieder bei einem Topclub landen, uns bei möglichen aufeinandertreffen in den ***** treten wird. Das hätten wir nämlich verdient, nachdem wir ihn unfair behandelten.