Fc Barcelona vs Atletico madrid

#613959
rumbero
Teilnehmer

Wenn ich Setién wäre, würde ich das sinkende Schiff nach Saisonende verlassen. Seinen Traum vom Cruyff-Fußball kann er in Barcelona 2020 bestimmt nicht realisieren. Das härtere Training war einer der Kritikpunkte an Co-Trainer Sarabia. Ich vermute, diese Wahnidee haben die Kabinenbosse den Trainern schnell ausgetrieben oder so verwässert, dass es nicht mehr wirkt. Quique hat sich gestern vercoacht, vielleicht liegt’s am Stress mit allen Beteiligten. So etwas hat er sich bestimmt während der Frührente in seinem kantabrischen Bergdorf gar nicht vorstellen können. Er tut mir eher leid, denn was für Optionen hat er? Es gibt die alten Heroen, die Stammplatzgarantie fordern, auch wenn sie nicht mehr oft liefern können. Es gibt neue Spieler wie Griezmann, die in keine Rolle passen, weil sie nur die des offensiven Freigeists beherrschen, aber die ist schon vergeben, oder Braithwaite, für die Startelf gegen Atleti noch eine Nummer zu groß ist. Setiéns Macht im Club sieht man auch daran, dass er vor ein paar Monaten forderte, sich Todibo vor Verkauf erst ansehen zu wollen. Der ist jetzt aber so gut wie weg, weil man frisches Geld braucht.

Ich sehe es inzwischen positiv: jedes Ergebnis wie gestern und in Vigo bringt uns dem Umbruch näher. Sollte Real wegziehen, gewinnt Setién auch wieder Freiheiten und kann experimentieren.