Transfergerüchte 2018/19 + 2019/20

#614057
yofrog
Teilnehmer
Barca TIKI TAKA wrote:
Yofrog: ich schätze deine Beiträge sehr aber du solltest die Sache auch etwas differenzierter sehen. Du sprichst unseren Trainerstab an der dich abschrecken würde, an welchen konkreten Faktoren machst du das fest? Ebenso beurteil ich nur das was ich am Feld sehe, und da fällt mir auf das Messi, Suarez, Alba,Piqué und Alba immer spielen. Bei Pique kan ich es verstehen da er mit Lenglet über Weltklasse verfügt die Umtitt abhanden gekommen ist und die youngstars noch entwickeln müssen. Messi und Suarez jedoch brauchen Pausen zumindest mal eine Halbzeit und da muss man Fati oder Braithwaith die Chance geben. Die Frage muss zwangsläufig gestellt werden und ich bitte dich das ehrlich zu beantworten, liegt es an den Trainerteam das ihnen keine Pause gibt oder entscheiden es indirekt die Spieler selbst. Suarez hätte gegen Atletico keine 90 Minuten spielen dürfen aber Setien hat sich nicht getraut ihm auszuwechseln. Ich gebe dir aber recht das er teilweise keine guten Mitspieler hat.

Stimme dir zu, es wird hier durchaus die allbekannte Kabinen-Elite geben, die hast du aber bei jedem Club. Warum diese bei Barca soviel zu sagen hat, liegt dann eben auch an der jahrelangen Verhätschelung dieser Gruppe.

Ich sehe selbst bei Messi durchaus einiges kritisch, bin aber immer der Meinung, dass er unterm Strich immer diese Dinge aufgewogen hat mit seinem Mega-Impact.

Andere haben im Gegensatz dazu sehr wenig zurückgegeben für ihre Komfortrolle innerhalb des Clubs.

Setien wollte ich nach Erni echt eine Chance geben, da hier ein Wechsel immerhin die Möglichkeit ergeben hätte, etwas zu ändern.

Sehe da nun aber ein paar Dinge anders
a) das Board bekommt jeden Trainer dazu sich den Gewichtigen zu beugen
b) Setien und vor allem Sarabia machen das mittlerweile mehr als ungeschickt. So wenig ich Zidane für einen Taktik-Fuchs halte, aber der hat es immerhin geschafft, dass er nach wie vor sein Team erreicht und Spieler nicht „bricht“
Bei Barca ist das für mich Geschichte, da sind die alten Kumpels vs Trainerstab, das Board sowieso immer nur am hysterisch dämlich reagieren, das führt dann nur dazu, dass man diesen FC Friends Club einzementiert, statt aufbricht
Glaube Lucho (auch kein Taktik-Genie), so sehr er mir oft mit seiner Sturheit am Arsch ging, hatte immerhin eine gewisse Zielstrebigkeit, die sich zwar auch verbraucht hat, aber die zu einem Triple führten
Seine akribische Arbeit bezüglich Fitness, immerhin der Versuch mal Messi auf die Bank zu knallen, usw

Bei Barca hat man für gesamt gesehen soviel zerstört. Da wurden Spieler geholt, von den Trainern wurde diese dann systematisch unverständlich eingesetzt, medial angezählt, usw

Malcolm zB jetzt die Aussage zu Griezmann, wenn man ihn bringt destabilisiert man das Team
Hören sich die alle selber reden?!?? Warum holt man diese dann überteuert, so dass jetzt bilanztricktechnisch alles verscherbelt wird was geht.
Vernünftig ist da schon lange nichts mehr. Arthurs Deal ist nur aufgrund der buchhalterischen Notwendigkeit verkauft worden. Da Verkäufe zu 100% in die Bilanz wandern, Einkäufe auf die Vertragsdauer hingegen eingerechnet werden. Usw

Barto ist ein lächender Vollidiot. Tut mir leid, anders kannst du das alles nicht mehr kommentieren.

Messi wurde natürlich immer schon Zucker in den Arsch geblasen bezüglich Verlängerung von bestehenden Verträgen mit Aufstockung des Gehalts, oft schon zwei Jahre nachdem diese erst gemacht wurden. Das Gehaltsgefüge hat man sich selbst zerstört, Nebeneffekt keiner will weg, weil nirgendswo kriegst du solche Summen so schnell, selbst wenn du nicht mehr lieferst.

Umtiti war natürlich auch Pech, dass er da so unklug war mit der WM und seinem Knie. Rakitic richtet man 2 Jahre schon aus, man will ihn verkaufen. Die überteuerten Durchschnittskicker, welche schneller wieder wegwaren als man sie sich merken konnte obendrein.

La Masia hat man immer mehr stiefmütterlich behandelt und das was man an Real immer kritisierte mit den galaktische Einkäufen hat man selber noch einmal getopt, nur dass jene von Barca alle nicht lieferten sondern wie Restware verliehen werden.

Sportlich und finanziell hat man den Verein an den Abgrund gebracht, ein Minus von 200 Mio droht. Die Prime von Messi hat man komplett ver*piep*

Für mich müsste man den echten Talenten von La Masia mehr trauen, dazu WENN man teuer einkauft, dann muss das Hand und Fuß haben, sprich da braucht es dann auch Spieler, die das am Platz hereinspielen was sie kosten.

Ohne modernes Flügelspiel sehe ich aber generell wenig Chancen, dass man sich von dem Tief erholt. Was da oft am Platz abläuft ist ein Auslaufmodell von Altherrenfußball.

Eine gewisse Zeit täuschte da die individuelle Klasse darüber hinweg. Mit Abgang Iniesta, Xavi, Neymar ist da nun oft viel Durchschnitt am Kicken, nicht weil alle keine Klasse haben, aber wenn ich einen Griezmann hole und der spielt dann LA und das grottenschlecht, da fragt man sich.

Oder ein Suarez, der für mich zwei Jahre zu lang den Status eines unangefochtenen Starters behalten durfte, dem sieht auch jetzt ein Setien 90 Minuten lang zu.

Da ist mir dessen Freundschaft mit Messi herzlich egal, wie es generell auch manchmal ein Messi braucht, dass ihm natürlich auch mal was entgegnet werden kann.

Selbst wenn er mal dies zuerst falsch auffasst, wer im Arbeitsleben kennt das nicht, oft sieht man gewisse Dinge dann später doch ein oder findet zumindest auch Anteile an sich selbst, warum etwas falsch lief.

Suarez kann nicht ständig nur aufgrund von Messis Gnaden da vorne rumstolpern. Griezmann hätte mich am ehesten als MS funktioniert wobei ich wie bei Cou glaube, dass er nie wirklich perfekt zu Barca passt.

Gute schnelle Flügel mit hervorragenden Qualitäten im 1vs1 hätte man holen müssen. Dazu Alba eine echte Konkurrenz hinstellen, ebenso für Pique müsste schon längst ein Rivale parat stehen. Usw…

Dieses 4:0 in Liverpool war genau das Ergebnis von all dem Mist, welchen man gebaut hat. Da organisert man eine Doku, weil man schon glaube das Triple ist fix und die Spieler schaffen es nicht, zumindest 30% des Spiels zu liefern. Dann verlierst du dort 4:1 und bist durch.

Nein, das war eine Komplettversagertruppe damals und das tut weh, wenn man bedenkt was diese Herren auch mit ihren Nationalteams schon alles gewonnen haben.

Hier glaube ich, hätte ein Coach mit Feuer unterm Arsch viel mehr bewirken können und einer der eben nicht immer wie Erni nach Hierachie aufstellt sondern nach Leistung. Das ganze Jahr über schleppte sich ein Cou über den Platz, als hätte er eine Endzeitdiagnose bekommen.

Übrigens: was mir am Messi oft am Arsch geht ist, dieses vollkommen normale NULL nach hinten arbeiten und dass er gewisse Freunde hat, welche er eher und öfter bedient. Da erwarte ich mir einen Coach der da auch mal ein Gespräch sucht und ein Board, welches das zulässt ohne dass dieser dann hinterucks abgesägt wird. Auch einem Messi darf man natürlich einmal etwas entgegnen.

Sein Anteil an den Erfolgen aber ist immens und die „Fehler“ von ihm haben viele ermöglicht bzw da sieht man heute noch weg, weil man null Eier in der Hose hat.
Wenn man diesem Crash aus dem Weg geht, okay – kann man machen – aber dann hätten die ganzen Einkäufe herum funktionieren müssen. Messi spielt nicht absichtlich gegen ein Ergebnis oder stur gegen sich selbst. Glaube auch, ihm ist mit dem immer größer werdenden Qualitätsverlust und vor allem selbstverschuldet vom Club, ein Dorn im Auge bzw hindert ihn immer mehr Spaß am Kicken zu haben. Siehe das Versagen von Dembele vs Liverpool, ja kann immer mal passieren sagt man – am Ende aber muss so eine Chance sitzen, wir reden nicht von einem Zweitligaclub.