#10 – Lionel Messi

#617053
yofrog
Teilnehmer
andrucha wrote:
yofrog wrote:
andrucha wrote:
Also wenn seine Anwälte ihn da mal nicht in eine Sackgasse führen. Seinem Klienten die Sache so zu verkaufen als sei sie sonnenklar, ist schon stärker Tobak. Ihn dann auch noch so zu beraten, dass er eine Sofortkündigung einreicht, per Fax, ohne ein persönliches Gespräch mit den Verantwortlichen zu suchen, das ist schon fast fatal. So schafft man keine guten Voraussetzungen für Verhandlungen. (Ich gehe jetzt hier von der Annahme aus, dass das Board von Seiten Messi nicht vorgewarnt wurde.) Selbst wenn Messi das Board für unfähig und unverschämt hält, so sollte er mal trotzdem nicht vergessen, wie sehr er selbst von diesem Board profitiert hat (siehe oben).
Messi sollte keineswegs der Sündenbock für den Zustand des Vereins sein, aber er ist nicht unschuldig und hat definitiv dazu beigetragen. Es reicht, ihn ständig wie einen leidenden Unschuldsengel aussehen zu lassen…

Es reicht? Stimme zu, nur der Rest ein kompletter Topfen. Unschuldswas?!?? Messi will weg, was ist daran ein Verbrechen?

Gibt auch Quellen welche sagen das Board wusste seit Juli Bescheid. Dazu antwortet auf Messis Angebot eines Treffen Barto nur damit, er muss bleiben oder 700 Mille auf den Tisch.

Gibt ein Interview vom Idioten dazu
https://www.marca.com/en/football/barcelona/2020/08/29/5f4a67ff46163ff8108b4611.html

Ich beziehe mich bei der Unschuldsengelgeschichte auf seine Rolle beim Zustand vom Verein, also vordergründig der Mannschaft natürlich, und nicht auf sein Verhalten im Rahmen seines Wechselgesuchs. Bei letzterem sehe ich nur, dass er nicht clever vorgeht bzw. sich zu sehr auf seine Anwälte verlässt. Ersteres bezieht sich v.a. auf das Verteidigen von Valverde, Selektivismus im Zusammenspiel mit anderen Spielern und eine generelle Fehldeutung über die mannschaftsbedingten Ursachen der Misere, sprich Messi hat m. E. nie erkannt, woran es in der Mannschaft liegt, sondern mit seinen Wünschen nach bestimmten Spielern immer nur auf Symptombehandlung gesetzt. Klar, das ist nicht seine Aufgabe, aber sein Standing im Verein führt nunmal dazu, dass sich Dinge in bestimmte Richtungen drehen können, auch wenn er das so direkt gar nicht will oder wollte.

Ja, wenn das Board tatsächlich vorher Bescheid wusste, dann kann man ihnen nur gratulieren zu ihrer Naivität gepaart mit unvernünftigem Starrsinn.

Natürlich ist er Teil des Systems, dazu Kapitän gewesen. Alles hat er sicher nicht richtig gemacht, siehe Buddy Suárez.

Auch hätte ich von ihm mehr verlangt was die Laufbereitschaft nach eigenem Ballverlust angeht.

Und dennoch ist dieses Theater jetzt einfach nur unwürdig. Sportlich hat man es eben nach 2015 nicht geschafft umzustellen, sondern mit der ersten Saison ohne Titel zeigt man 2020 man ist ganz unten angekommen. Das 8:2 nur mehr zum Drüberstreuen.

Messi hat dem Club seine Prime gewidmet, dass er seine letzten Jahre nicht einem Rebuild MIT Barto als Präsident schenken will, ist nur allzu verständlich. So sehe ich das!