#10 – Lionel Messi

#617381
Toma
Teilnehmer
Walter wrote:
Was für ein Theater. Viele schimpfen auf Bartomeo, aber ich glaube, Messi hat sich hier auch nicht besonders geschickt angestellt.

Er teilt Bartomeo mit, dass er gehen will und Bartomeo denkt sich, ok, bis zum 10. Juni kann er das machen. Und Messi glaubt, er könne das machen wann er möchte, nach dem Gespräch. Beide haben über dasselbe Thema gesprochen, aber nicht dasselbe gemeint.

Idealerweise hätte Messi das Burofax vor dem 10. Juni abgeben sollen, mit dem Hinweis, die Saison zu Ende zu spielen. Dann wäre alles klar gewesen.

Anscheinend wird Messi von den Anwälten nicht gut beraten, man hätte damit rechnen müssen, dass es zu einem Rechtsstreit kommen könnte, er schickt aber trotzdem das Burofax ab. Hätte man das inoffiziell mit Anwälten geregelt, hätte man sich das ganze öffentliche Theater erspart.

Nebenbei hätte Barcelona Messi sogar ablösefrei an City abgeben sollen, was einfach nur idiotisch ist. Kein Verein oder Präsident in der Welt würde seinen wichtigsten Spieler an die Konkurrenz verschenken. Aber wenn Barotmeo so handelt, dann ist der der böse. Jeder der anders denkt, handelt nicht im Sinne des Clubs. Ich bin kein Baromeo-fan, aber hier knallhart zu bleiben, war richtig. Von City kam auch kein attraktives Angebot, warum also Messi verschenken? Nächstes Jahr hat Messi alle Zügel in der Hand. Mal gucken was passiert. Vielleicht wird doch noch Xavi Trainer und Messi hängt noch ein Jahr dran.

Ja genau!
Barto hat hier wirklich Verantwortungsbewusstsein, Weitsichtigkeit, Charakter und noch vieles mehr bewiesen.

Jetzt aber ernsthaft.
Ich möchte zuerst klarstellen, ich bin froh, dass Messi bleibt.
Was aber hat Barto hier genau richtig gemacht?
Jetzt hätte man für Messi ein paar Millionen kriegen können. In einem Jahr wenn er gehen will kriegt Barca nichts. Dazu kommt noch sein Gehalt.
Auch du glaubst, dass mit Messi ein Umbruch nicht möglich ist. Und der ganze Image Schaden.
Du widersprichst dir selbst.