#10 – Lionel Messi

#617448
konfuzius
Teilnehmer

@Hamid

Aber genau deswegen kann man Messi keinen Vorwurf machen. Er gesteht sich selbst ja ein, dass es nicht mehr passt, und zwar scheinbar schon länger nicht. Folglich möchte er wechseln, vermutlich auch schon viel früher, aber wegen den finanziellen Aspekten unmöglich. Kein Verein der Welt kann 1,2 Milliarden für einen Spieler stemmen (Ablöse und Gehalt). Wenn es financial fairplay nicht gäbe, selbst dann sehr schwierig. Im Umkehrschluss kann man auch nicht fordern, dass Messi sich unterm Wert verkauft, sprich weniger Lohn. Überdies wird sowieso nichts geschenkt. Der Markt ist hartgesotten. Da ist es gleichgültig, wer du bist. Nur die Zahlenverhältnisse haben Relevanz.

Fazit: Wenn Barti einen guten Job machen würde im Allgemeinen, hätte man Messi auch für 100 – 200 Millionen Euro ziehen lassen können. Aber wie ich immer während betone, Messi ist Bartomeus einzige Referenz/Kompetenz. Bin echt gespannt, wie sich das Ganze auf die neue Saison auswirken wird.

PS:Wo ist eigentlich Rumbero geblieben? Er hat doch während der Hetzekampagne gegen Messi kräftig mitgemacht mit seinen täglichen „Gerüchteküchezitaten“.
Jetzt wo es feststeht, dass Messi gänzlich fair und zum Wohle des Vereins gehen wollte, schweigt Rumbero wie ein Lämmchen vor sich hin. :)