Transfergerüchte 2018/19 + 2019/20

#617887
mesqueunclub
Teilnehmer
Hamid wrote:
Ich habe kein Problem damit, wenn man Semedo und Lenglet als Durchschnitt abstempelt, aber ich habe ein Problem damit, wenn man andere Spieler, die mal vor Jahren vielleicht weltklasse waren und schon lange nur mehr durchschnittlich abliefern von dieser Kritik befreit.

Du sagtest beim Verkauf von Semedo folgendes:

„Semedo ist stand jetzt für mich wie zb auch ein Lenglet eher ein Spieler für Mannschaften, der Kategorie Tottenham, Arsenal, inter usw.“

Dabei hast du längst vergessen, dass Barca nocht nicht einmal gegen Osasuna gewinnen konnte, gegen Spartak Moskau an die Wand gespielt wurde und seit Jahren der Witz Europas ist.

Die Diskrepanz zwischen deinem Anspruch an Barca und dem tatsächlich vorhanden Niveau der Spieler Barcas ist gewaltig.

Das ist auch nicht wahr, weil gerade Busquets oder Alba habe ich nie von Kritik befreit. Im Gegenteil sage ich dass die beiden ersetzt werden müssen.

Warum ich lieber einen Semedo als einen Roberto verkaufe, kann ich dir aber gerne nochmal erlautern:

Semedo generiert eine hohe Ablöse. 30 Mio plus Boni ist stark. Er hat 3 Jahre hier gespielt und mMn NIE Gründe geliefert, warum man an ihm festhalten sollte.

Ich persönlich fand dass selbst Sergi Roberto, den ich nicht unbedingt auf dieser Position sehe, bessere und zuverlässigere Leistungen gezeigt hat. Sergi stand hinten besser, ist besser im Aufbauspiel und nach vorne hin haben beiden so ziemlich den selben Impact. Ein Jordi Alba, der ebenfalls ersetzt gehört, hat im selben Zeitraum wahrscheinlich 4 bis 5 mal so viele Torbeteilligungen. Hinzu kommt dass Semedo ein katastrophales Stellingsspiel hat, und seinen Innenverteidiger Kollegen dazu zwingt, seine Position zu verlassen.

Ich lese immer nur dass Semedo schnell ist. Was sind denn seine weiteren Vorzüge? Kein Spieler in unserem Kader ist so vielsteig einsetzbar wie Sergi Roberto und er liefert wenigstens zuverlässig. Mir fällt spontan nichts ein wo ich sage, da hat er komplett versagt und bei Semedo zb schon, obwohl ich nie Spieler an einzelnen Spielen Messe.

Zum Thema Lenglet:

Pique hat deutlich und zwar wirklich deutlich bessere Leistungen gezeigt, als sein Kollege. Pique würde wahrscheinlich zum Nulltarif gehen, wohingegen ein Lenglet 30 bis 40 Mio bringen würde. Von daher ist für mich klar, dass ich mich lieber von einem Lenglet trenne. Ich sehe in ihm auch nicht das Potenzial, dass er ab kommende Saison auf einmal Weltklasse Leistungen abliefern wird.

Dies bedeutet nicht, dass Pique zwangsläufig Stammspieler sein muss, denn ich würde einem Araujo oder Todibo viel mehr Spielanteile geben. Vor allem Araujo traue ich sehr vieles zu und wenn man Lenglet verkauft, hat man Kohle sich um einen neuen zu bemühen.

Ich könnte auch jede Woche auf einen Umtiti oder Dembele drauf hauen aber die beiden sind ständig verletzt. Was soll ich denn da kritisieren? Dass sie im Rollstuhl nicht vernünftig den Ball verarbeiten? Ich kann nur die Leistung auf dem Feld beurteilen.

Aktuell sehe ich noch großen Handlungsbedsbedarf auf den beiden Außenverteidiger Positionen und im Sturm. Wenn Alena und Puig auf ihre Einsatzzeiten kommen, dann kann man durchaus mit diesem Mittelfeld in die neue Saison starten. Busquets und Pjanic würde ich nur ungern zusammen sehen. Von de Jong erwarte ich viel mehr, sein erstes Jahr war nicht so besonders.

Kopfschmerzen macht mir die Stürmer Position. Braithwaite als Joker ist ok aber ich sehe in ihm nicht einen Stammspieler. Griezmann fühlt sich in dieser Rolle nicht wohl aber ich hoffe dennoch er kann sein Spiel einigermaßen anpassen, sonst sehe ich da große Probleme.

Zu deinem letzten Absatz @Hamid. Selbstverständlich habe ich höhere Ansprüche, als das was abgeliefert worden ist. Ansonsten müsste man ja wohl nichts verändern und man könnte weiterhin so ausgelutscht spielen wie in den letzten Jahren.