Manchester City FC

#618170
Schwuppdiwupp
Teilnehmer

Danke bro, freut mich, dass dir mein Beitrag so gefallen hat. Habe heute leider nicht so viel Zeit aber ich antworte auf paar Sachen.

Die Sache mit den verschiedenen Ländern und verschiedenen Stilen. So gut wie du das beschrieben hast :)

Zum ultimativen Stil: Glaube nicht, dass es jemals einen ultimativen Stil geben wird, allein schon wenn ein Team mit dem ultimativen Stil nicht mehr die Spieler für diesen Stil hat, dann wird sich auch der ultimative Stil weiterentwickeln müssen.

Barcas Stil. Ich denke, dass Barca immer mit dem Total Futbol erfolgreich sein kann und auch wird. Aber allein eine gute Ballbehandlung bringt dir gar nichts. Barca muss neben taktischem Können eine Laufstärke und Schnelligkeit in die Beine bringen die heutzutage unabdingbar ist. Sollte das gelingen wird man die nächsten 5 Jahre sehr erfolgreich sein können.

Kommen wir somit zum letzten Punkt meines Beitrags. Was muss der Trainer mitbringen? Ich denke er muss neue Strömungen im Fußball frühzeitig erkennen. Mein Papa hat mir erzählt, als er noch gespielt hat, waren die AV stets hinten und es gab kaum physis im Spiel. Heutzutage sieht das schon anders aus und in 30 Jahren nochmals ganz anders. Ich denke das Team wird am erfolgreichsten sein, egal ob im Atletico oder im Barca Stil, welches Ballbehandlung und körperliche Höchstform, gepaart mit taktischer Varianz an den Tag legt. Stellt euch ein ZM vor mit Olympialäufern sowie der Ballbehandlung von Puig. Du kannst die quasi nicht müde spielen. Flügelstürmer die die 100m unter 10,5 sek laufen können. Wie kannst du die verteidigen? Und Torwärte mit der Sprungkraft von Hochspringern. 10% mehr Paraden?
Was ich sagen will ist, dass Barca ohne physis gescheitert ist, siehe Valverdes amtzeit. Bayern spielt mit viel Physis. Aber diese Physis die sie oder LiVARpool an den Tag legen sind immer noch Meilenweit von Topathleten entfernt. Da besteht noch mehr Steigerungspotential. Man könnte auch 2 Teams pro Verein haben und somit mehr Periodisierung in das Training reinbringen. Unwichtige Monate (einfache Gegner etc.) werden vom Team B gespielt während Team A sich regeneriert und physische Arbeit erledigt. Es ist schwer 70 Spiele pro Saison zu spielen und noch schwerer ist es dabei Höchstleistung zu bringen und unmöglich ist es sich physisch in dieser Zeit groß weiterzuentwickeln, weil du mehr mit Regeneration zwischen den Spielen beschäftigt bist als mit Schwerer körperlicher Arbeit.

So stelle ich mir den Fußball in 20 Jahren vor. Pro Verein 2 Teams die sich abwechseln um wenn sie spielen Höchstleistungen bringen zu können.

Dort wo ich wohne hat es einen Profiverein und ich kenne dort paar Jugendspieler. Selber bin ich auch im Leistungssport tätig. Diese Jugendfußballer haben im Vergleich zu meiner Kadergruppe keine Chance sobald es um physische Leistung geht. Da besteht noch so viel Steigerungspotential.