Barca – Juve

#619997
mäsi1893
Teilnehmer

Ich fand Koeman zu Anfang eine gute und nachvollziehbare Lösung. Allerdings sieht man in der offensive das Selbe Bild wie die letzten 3 Jahre: es gibt kein Konzept und man gewinnt die Spiele aufgrund von Einzelaktionen. Dazu kommt unter Koeman allerdings ein neues Problem hinzu: die Verteidigung ist alles andere als Sattelfest. Bei Valverde war es so, dass die Mannschaft meist nur wenige Tore schoss. Dafür konnte man sich sicher sein, dass dies zum Sieg ausreicht (Roma und Liverpool mal ausgenommen). So langsam frage ich mich allerdings, was Koeman im Training überhaupt so macht. Die Mannschaft ist weder körperlich noch taktisch noch mental auf der Höhe eines Topteams. Da kann Koeman noch so lange die Probleme auf der PK ansprechen. Er spricht damit nur einen Fakt aus, der uns allen schon seit Monaten bewusst ist. Als Trainer wäre es seine Aufgabe, etwas gegen die Probleme zu tun. Ich weiss, dass der Verein aktuell knapp bei kasse ist. Aber genügend Budget für 1-2 Sportpsychologen und 1-2 Fitnesstrainer sollten doch noch zusammengekratzt werden können. Alternativ könnten die Spieler auch selbst mal einen Psychologen aufsuchen, wenn sie Probleme mit ihrer Einstellung haben. Genügend Geld dafür dürften sie auch nach dem Gehaltsverzicht noch haben.