Forum Home FC Barcelona – Verein Vereinsführung Präsidentenwahl 2021 Präsidentenwahl 2021

Präsidentenwahl 2021

#620420
mesqueunclub
Teilnehmer

@Schwuppdiwupp

Ich hab in Vergangenheit ja schon das ein oder andere über laporta geschrieben, auch über seine Schattenseiten und daher nights konkretes in den letzten Beiträgen.

Ich versuche dir mal aus einer anderen Perspektive zu erklären, warum ich von vornherein für laporta bin.

Stellen wir uns mal die Präsidentenwahl mal als Trainerwahl vor: es kandidieren Valverde, Setien, Koeman und Pep.

Koeman hat ein tolles Programm, er wird dieses und jenes verändern und im Nachhinein, siehst du den selben Mist auf dem Platz wie vorher auch.

Dann gibt es einen Pep, der auch seine vielen Schattenseiten hat aber du weißt ganz genau, was du bei einem Pep bekommen wirst. In den Fall ist Pep für mich laporta.

Ich will damit nicht sagen, dass Font es nicht besser als Bartomeu oder so machen wird aber ich bin der Meinung, dass laporta der richtige Mann für „mein Barca“ ist.

– Dieses UNICEF auf der Brust hat mich unheimlich stolz gemacht

– Dass man so sehr auf die eigene Jugend gesetzt hat, hat mich unheimlich stolz gemacht

– Dass man seinen eigenen spielstil hatte, hat mich unheimlich stolz gemacht

Dieses Gefühl rund um den Verein war mich für etwas besonderes. Wenn laporta sagt wir verstehen uns als mehr als nur ein Verein und wir wollen den Menschen etwas zurückgeben (in Bezug auf charity) dann sind das Dinge, mit denen ich mich identifizieren kann. Ich hab den Verein damals mit ganz anderen Augen gesehen und ganz anders gespürt, weil er etwas besonderes gewesen ist. Heute ist Barca für mich nur eine Mannschaft von vielen.
Mir geht es im Fußball nicht um nackte Zahlen oder um reinen Erfolg, das ist mehr für mich.

So viel zum Thema Emotionen.

Zu deinen Punkten, folgendes. Finanzen:

Ich bin kein Experte auf diesem gebiet und wenn ich Schulden höre kann ich erstmal nicht viel damit anfangen, nur dass der Verein etwas zurückzahlen muss.

Auch hier gebe ich dir mal ein anderes Beispiel, damit du vielleicht verstehst wie ich es meine (bin nicht der beste schreiber):

Wenn ich mir als Privatperson ein Haus kaufe, was mit allem drum und dran 500.000 Euro kostet, dann hab ich erstmal 500.000 Euro Schulden. Das klingt brutal für eine Privatperson. Das klingt so als wäre ich am arsch und müsste demnächst wir der Straße leben. Wenn ich aber so gut verdiene, dass ich die Raten gemütlich abbezahlen kann und aus finanzieller Sicht dennoch ein gutes Leben führen kann, dann jucken mich diese Schulden nicht.

Kritisch wird es erst, wenn ich diese Raten nicht so einfach zurückzahlen kann oder mir weitere Schulden mache.

Daher meinte ich, wie kann man wenn man so kurz vor dem Abgrund steht David Villa für 40 Mio, Mascherano für 20 Mio und Adriano für 10 Mio kaufen. Auf die heutige Zeit umgemünzt wären das bestimmt Ablösesummen von 80-90 Mio, 40-50 Mio und 20-25 Mio.

Die Transfers dieser Saison sind eher weniger damit zu vergleichen. Pedri kann man ja fast gar nicht als Ablösesumme bezeichnen, und der Arthur-Pjanic deal wurde nur getätigt um die Bilanz aufzupeppen.

Das war ja ein Plus Geschäft für Barca von 10 Mio etwa, hab die Zahlen jetzt nicht im Kopf. Die Einnahmen für Arthur stehen ja sofort auf der habenseite in der Bilanz, und die „Ausgaben“ für Pjanic sind über Jahre verteilt auf der soll Seite.

Stand jetzt ist es aber so, dass wir keine Transfers tätigen können, wenn man dem Glauben schenken kann und daher wurde ein Depay zb nicht geholt. Dass Dinge vom Nachfolge Präsidenten dann dramatischer dargestellt werden, ist auch nachvollziehbar. Dass der Verein finanziell aber nicht gut darstand ist denke ich klar und das ist ein heftiger Minus Punkt für laporta, wenn man bedenkt wie erfolgreich man in dieser Zeit gewesen ist.

Zu der Sache mit Rosell/Bartomeu:

Quote:
Im dritten Zitat haust du dir erneut selbst eins rein. Ich schreibe, dass Laporta, Bartomeu und Rosell in den Verein holte. Gleichzeitig ist Laporta aber ein Genius, weil er Pep und Cruyff ins Boot geholt hat? Du lobst ihn also dafür, ohne ihn gleichzeitig dafür zu kritisieren, dass er Rosell und Bartomeu in den Verein geholt hat? Du hast Rosell in der Vergangenheit aufs Übelste beleidigt hier im Forum und auf einmal war es gar nicht so schlimm, dass Laporta ihn in den Verein geholt hat?

Wusste laporta denn das Rosell sich als Ratte und korrupter Bast*** herausstellt? Soweit ich weiß hat laporta nichts mit Korruption zu tun gehabt.

Nur weil ich rosell seine Kompetenz zugestehe, heißt es nicht dass ich ihn aufeinmal toll fand. Man muss ihm lassen, dass er wirklich Ahnung hat aber er bleibt für mich ein Bast***.

Quote:
Sitzt der Typ nicht im Knast wegen Geldwäsche und Korruption? Wahnsinnig kompetent. Und daher natürlich ein GANZ KLARER PUNKT FÜR LAPORTA. Man das ist doch nicht dein Ernst oder? Laporta hat die zwei größten Verbrecher mit Laporta und Bartomeu in den Verein geholt und sie auf ihrer Laufbahn unterstützt und du so: „Laporta hat einen tollen Job gemacht.“

Korruption und Geldwäsche haben nichts mit Kompetenz zu tun, dass sind Dinge die sich auf den Charakter zurückführen lassen. Man kann gut in Dingen und trotzdem ein bast*** sein.

Quote:
Auf jeden Fall argumentativ gut aufgearbeitet. Aber ich weiß ja, GANZ KLARER PUNKT FÜR LAPORTA, nicht wahr? xD
Quote:
Aber so langsam verstehe ich, dass du dieses „Ganz klarer Punkt für Laporta“ nur rein rhetorisch benutzt ?
Quote:
Und daher natürlich ein GANZ KLARER PUNKT FÜR LAPORTA. Man das ist doch nicht dein Ernst oder?

Diese schiene möchte ich jetzt nicht fahren aber diese Nummer zieht bei mir nicht.

Und nochmal zu den ganzen negativen Punkten die du genannt hast. Vieles davon ist in meinen Augen ein Zeichen von Stärke aber das kann jeder so sehen wie er möchte. In Bezug auf Ronaldinho/Beckham oder Pep, da hat man aus einer Niederlage einen Sieg gemacht. Das ist so als würde Messi im CL-Finale in letzter Minute einen elfmeter verschießen und den Nachschuss reinmachen. Ich kann mich jetzt darüber aufregen, dass Messi den elfmeter verschießt oder mich darüber freuen, dass er den Nachschuss reinballert und uns die CL holt.

Das mit La Masia vernachlässigt ist halt einfach nicht wahr.

Und sowas zb:

Quote:
Viele Laporta-Jünger vergessen es, aber vielen Socios ist präsent, dass die Anstellung von Eric Abidal als Sportdirektor 2020 eine heftig kritisierte Entscheidung war, die bereits nach wenigen Monaten in der Entlassung Abidals endete. Aber: Wer war 2014 in der Kampagne von Joan Laporta als Sportdirektor vorgesehen gewesen? Richtig, Eric Abidal. Und wer hat ihn schlussendlich als Sportdirektor eingestellt? Richtig, Laportas Busenfreund Bartomeu.

Hat auch font vor, indem er Schlüsselpositionen mit ehemilgen Spielern besetzen möchte. Das kann ich nicht auf der einen Seite kritisieren und auf der anderen Seite unter den Teppich kehren.

Und ebenfalls scheint font mit vielen Namen um sich zu werfen, von denen er durch Pep&Xavi eine Absage bzw eine vorübergehende Absage erhalten hat. Stichwort beckham versprochen aber nicht eingehalten.

Übrigens wäre es auch mal nett wenn du uns konkreter über die Pläne von Font informierst, anstatt nur zu erzählen was für tolle Pläne er hat. Du kritisierst dass ich „Laporta-Jünger“ nur 0815 Aussagen tätige aber du hast bislang auch nichts wissenswärtes zu font gesagt, außer dass er Millionär ist. Ich werde mir jedenfalls keinen 1-Stündigen Vortrag von ihm reinziehen.

Und nochmal ich bin nicht gegen Font, wenn er die Wahl gewinnt und Barca gut tut, dann feier ich diesen Mann selbstverständlich.

Nachtrag:
Konfuzius schrieb:

Quote:
Des Weiteren ist es doch auch nicht von der Hand zu weisen, dass Laporta offensichtlich gehen musste und nicht wollte, da zuvor Misstrauenswahlen zu seinem Nachteil ausfielen und im Verein es auch brodelte, wo sich ein unscheinbarer Rosell (Alan Harper) durchsetzte. Warum lässt sich ein Laporta freiwillig verjagen, dann noch inmitten der besten sportlichen Epoche des Vereins, wo Barca das Maß aller Dinge im Weltfußball war?

Das ist nicht richtig. Es sind laut Statuten nur zwei Amtsperioden bzw eine Wiederwahl möglich. Er konnte einfach nicht mehr kandidieren.

Was mich aber noch wirklich ist folgendes. Habe in Kommentaren gelesen, dass Spieler wie Puyol, Iniesta oder Xavi (können auch andere ehemalige Spieler gewesen sein) auf fonts Seite stehen bzw sein Projekt unterstützen. Gibt es da was konkretes zu? Weiß da jemand was genaueres darüber, falls ja wäre ich für diese Infos dankbar.