Forum Home FC Barcelona – Verein 1. Mannschaft #10 – Lionel Messi #10 – Lionel Messi

#10 – Lionel Messi

#620463
konfuzius
Teilnehmer

Möchte zwei Zitate kommentieren, die von Messi stammen aus dem Interview, dessen Quelle ich unten verlinke.

[li]..über seine schwere Zeit: „Ich habe nicht wegen des Sports geweint, aber ich habe sehr gelitten, ich habe wegen anderer Dinge geweint, auf die ich lieber nicht näher eingehen möchte. Aber ich habe wegen des Sports sehr gelitten.“[/li]

Hier deutet Messi etwas ganz Persönliches an und ich finde, genau das ist ein Zustand, wo die Fragestellung umgehend zurückgenommen werden sollte, warum er nichts Erkennbares unternehmen würde, damit es Barca besser gehe! Offensichtlich ist Messi inmitten eines internen und persönlichen Kampfes (gewesen). Hier offenbart er seinen eigenen Typus.

[li]„Es war sehr schwer, diese Entscheidung zu treffen, es war furchtbar. Ich dachte, ich hätte einen Zyklus beendet und dass ich eine Veränderung brauche. Mein Kopf musste aus all dem herauskommen, wegen der Unordnung, die zu dieser Zeit im Club herrschte und weiter bevorstehen würde. Ich wusste, es wird ein Jahr des Übergangs, der jungen Leute – und ich habe immer gesagt, dass ich weiter um die Champions League und die Liga kämpfen will. Ich fühlte, dass es der Moment der Veränderung war. Ich wollte gehen und ich wollte es gut machen. Der Präsident fing an, Dinge durchsickern zu lassen, um mich als den Bösewicht darzustellen. Es war sehr schwer, den Club meines Lebens zu verlassen, ich glaube nicht, dass es eine bessere Stadt als diese gibt. Meine Familie wollte nicht umziehen.“[/li]

Hier geht er genauer drauf ein, was er andeutet über sein eigenes Wesen, seiner emotionalen Welt und seiner Karriere. Ich finde es berechtigt, dass er weiterhin wettbewerbsfähig agieren möchte, was die CL angeht und die Meisterschaft – hinsichtlich Titel natürlich. Auf der anderen Seite ist da diese emotionale Bindung und auch diese Bürde zu tragen, eine absolute Legende zu sein für die Fans ( alleine diese Messi Rufe, die jahrelang hallten).

Messi muss gewiss kein Kind von Traurigkeit sein, denn dafür hat er einfach zu konstant Leistung erbracht. Ein labiler Mensch würde das niemals so weit schaffen, sowohl was die Beständigkeit an Zeit als auch die Beständigkeit an Leistung angeht.

Xavi und Iniesta konnten sich loseisen, weil keine Messis waren! Sie sind natürlich auch Legenden. Aber Messis Name wurde nicht ohne Grund jahrelang im Stadion gerufen. Ich denke, Messi fühlt eine ganz andere Ebene der Würdigung eines Abschieds als Spieler wie Xavi und Co.! Hier wird vermutlich selbst Messi bewusst, was er da überhaupt geschaffen hat und dass er selbst Fehler anderer Parteien korrigieren muss, um nicht den Funken einer Enttäuschung beim Fan aufkommen zu lassen. Ich denke, Messi ist die Integrität in dem Zusammenhang sehr wichtig.

Er hat einfach zu viel geleistet, als dass er einfach abhauen, streiken oder in Ruhe abwarten kann. Es ist eigentlich so viel mehr zu sagen, aber man schweigt manchmal dann, wenn man viel zu sagen hat…Messi hat vielleicht viel zu viel geschwiegen, sodass seine Redlichkeit und Loyalität angezweifelt wurde. Manchmal ist eben Schweigen NICHT Gold! Und Messi hat zumindest in dem Interview wiederholt diese Barriere durchbrochen und zuvor im Sommer. Ich finde, das steht Messi, diese Offenheit, wenn es sein sollte. Es steht Messi, dass er sich in außerordentlichen Situationen außerordentlich verhält und den Fans gefällig wird, indem er erläutert, Gründe nennt.

Quelle: https://www.barcawelt.de/news/messi-barca-ist-mein-leben-entscheidung-ueber-zukunft-am-ende-der-saison