Antwort auf: Manchester City FC

#624133
Adel1
Teilnehmer

Schwupp ich stimme dir teilweise zu und finde auch City wird zu sehr hochgepusht, die haben mir zb in den Spielen die ich verfolgt habe nicht sonderlich gut gefallen aber ich finde nicht, dass ihnen Kadertechnisch Qualität fehlt.

Die Niederlage im Finale geht mMn ganz klar auf Peps Kappe, der eigentlich so gut wie alles falsch gemacht hat.

Finde zb dass city im Mittelfeld extrem viel Qualität hat und auch vorne mit Jesus & Aguero sehr gut aufgestellt ist. De Bruyne ist für mich der beste Mittelfeldspieler der Welt aber falsche 9? Der ist mir weder als Torjäger, Strafraumfuchs oder sonstwas aufgefallen. Völlig deplatziert.

Pep hat eine Mannschaft aufgestellt, die jegliche Balance hat vermissen lassen. Allein ein Rodri hätte vieles verändern können. Im Spielaufbau haben Stones&Laporte nichts gebacken bekommen. Rodri hätte das übernommen und dadurch Gündogan und De Bryune erlaubt sich als Anspielstationen zwischen den Ketten zu bewegen und auch Kyle Walker hätte sich höher positioniert. Damit hätten man das Mittelfeld pressing von Chelsea besser aushebeln können. Natürlich wäre Rodri auch defensiv eine stütze gewesen, der sich auch seitlich verschieben könnte, damit sich die AV’s nicht ständig in einem 2 VS 1 wiederfinden würden.

Offensiv hat die Hilfe von den Außenverteidigern gefehlt gegen eine so kompakt stehende Mannschaft. Walker musste sich zurückhalten & Zinchenko sehr invers agieren. De Brunye habe ich in einem Spiel noch nie so wirkungslos gesehen, der muss aus der Tiefe kommen und das Spiel leiten. Vorne drin hat auch jemand gefehlt, der dann anspielbar ist und in den Halbchancen, die sich city erspielt hat, einfach nicht da war.