Antwort auf: #10 – Lionel Messi

#624306
Marc Haberl
Teilnehmer

Ich bewundere ja die Naivität vieler Fußballfans, die in einer Person wie Messi ein Vorbild sehen. Zweifelsfrei war (und mit Abstrichen ist) er ein überragender Fußballer. Jetzt aber zeigt sich, dass er eigentlich nur ein geldgeiler Mensch ist und ihm alles andere am Allerwertesten vorbeigeht.

Wenn ich bei einem Verein von der Jugend an spiele und praktisch die Gallionsfigur des Clubs geworden bin und wenn mir dieser Club dies in besonders großzügiger Weise das Geld hinten und vorne reingeschoben hat, dann ist für mich eine Frage des Anstandes dem Club auch in schlechten Zeiten beizustehen. Die wirtschaftlichen Probleme die Barcelona hat sind ja auch (natürlich nicht ausschließlich) darauf zurückzuführen, dass man Messi quasi zum Milliardär gemacht hat. Da wäre es für Messi was den Kontostand anbelangt auch möglich gewesen, seinem Herzensclub zur Not auch unentgeltlich die Treue zu halten. Unentgeltlich würde dabei ja noch nicht einmal heissen, dass er keine Einkünfte mehr hat, denn aus Werbeverträgen hätte er sicher immer noch einen nicht geringen zweistelligen Millionenvertrag eingefahren.

Ich habe jedenfalls keinen Respekt vor solchen Leuten und kann offen gesagt deren Motivation auch nicht wirklich nachvollziehen. Ob ich jetzt 1 oder 1,1 Mrd. an Vermögen habe macht für einen möglichen Lebensstil nicht wirklich einen Unterschied und ich hoffe, dass Messi in seinem weiteren Leben vielleicht einmal erfahren muss, dass Geld alleine nicht glücklich macht und das es wichtigere Dinge im Leben gibt (z. B. Gesundheit der Familie und Kinder).