Forum Home FC Barcelona – Verein Transfermarkt Kaderplanung 20/21- 20/22 Kaderplanung 20/21- 20/22

Kaderplanung 20/21- 20/22

#624624
mesqueunclub
Teilnehmer

Ich bin der Meinung, dass der Verein im Moment sehr vieles richtig macht und wir auf einem guten Weg sind. Das mit Griezmann war ein weiterer sehr wichtiger Schritt.

Leider sind wir nicht noch Pjanic und Lenglet losgeworden.

Luuk de Jong ist höchstwahrscheinlich auf Koeman’s M*st gewachsen. Muss man nicht groß drum herum reden, das ist keiner der hier was reißen wird und zum Glück ist er nur ausgeliehen und angeblich zahlt Sevilla auch einen Teil des Gehalts. Als Joker für so ne Art Brechstange, kann er aber bestimmt mal nützlich sein aber im großen und ganzen halt ein weiter Braithwaite, der aber schon ein anderer Spielertyp ist.

Sportlich finde ich uns ganz gut aufgestellt, natürlich gibt es Mannschaften die über mehr individuelle Qualität verfügen aber wir könnten eigentlich froh sein, wenn wir überhaupt 11 Spieler beschäftigen können.

Vor Wochen habe ich, die Situation auch nicht so dramatisch eingeschätzt und von Haaland, David Alaba etc gefasselt aber die Wahrheit ist, dass wir höchstens Spieler wie Luuk de jong AUSLEIHEN können.

Ich fand Laporta hat in der causa Koeman & Messi eine ziemlich unglückliche Figur abgegeben. Es fehlt mir bei solchen Geschichten auch etwas mehr Transparenz aber alles in allem, würde ich sagen, dass wir aus diesem Loch rauskommen werde.

Messi war unmöglich weiter zu beschäftigen. Die AS hatte einen Artikel zum Salary cap und Barcas Situation gebracht. Da gibt es eine 4zu1 Regel, die besagt dass man für 1€ den man für Spieler ausgibt, 4€ einsparen oder gewinnen muss. Selbst wenn Messi auf 50% verzichtet hätte, läge sein Gehalt noch etwa 50 Mio oder mehr, was bedeutet Barca hätte 200 Mio einsparen müssen.

Der Salary cap auch wenn der und hart getroffen hat, ist für uns trotzdem irgendwo auch ein Segen. 2019/20 lagen die Gehaltskosten der 1. Mannschaft bei über 600 Mio und der Verein beschäftigt Ja nicht nur den Kader der ersten Mannschaft :lol: das ist sowas von außer Kontrolle geraten. Da kann man irgendwo auch froh sein, dass man aktuell nur ca 350 Mio an Gehaltskosten haben darf.

Das einzige was mir momentan richtig Bauchschmerzen macht ist Koeman. Ich traue ihm diese Aufgabe überhaupt nicht zu aber wir müssen langsam auch sportlich wieder nach vorne kommen und den Anschluss an die Elite nicht komplett verlieren. Es ist mit dem Kader auch möglich die CL zu holen, wenn man bedenkt dass ein Team wie Chelsea es schafft oder Tottenham ins Finale einzieht. Es müssen nicht immer die besten 11 Einzelspieler sein. Die Zeiten haben wir gehabt und trotzdem nichts gerissen (meine nicht die goldene Ära sondern die Zeit ab Enriques 2. Saison).

Die kommenden Jahre werden finanziell wieder einfacher, da die Einnahmen steigen werden bzw die Verluste bzgl covid weniger werden und die Gehälter sich langsam auf einem gesunden Weg befinden. Aber es wird wichtig sein sportlich von sich reden zu machen, ansonsten werden die Sponsoren nicht mehr so großzügig sein. Wir haben einige lukrative Verträge und sicherlich wird das ohne einen Messi deutlich schwieriger aber dennoch machbar.

Ich wüsste zu 100 Prozent mit einem Ten Haag an der Seitenlinie, dass wir europaweit für Furore sorgen könnten. Wenn all unsere Spieler fit und in Form sind, haben wir echt viele Möglichkeiten zu spielen. Haben eine gute Alterstruktur und müssen nicht jedes Jahr einen neuen kompletten Umbruch vollziehen.