#10 – Lionel Messi

Ansicht von 15 Beiträgen - 391 bis 405 (von insgesamt 5,182)
  • Autor
    Beiträge
  • #617191
    andrucha
    Teilnehmer

    Monchu soll verkauft werden. :-|
    Siehe Forumsthema Transfergerüchte…

    #617189
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    MesqueunClub: danke für den differenzierten Beitrag. Ich denke es gibt eigentlich nur zwei Optionen für barca und Messi und die lauten bei barca bleiben oder zu einen Club wechseln der eine gewisse Ablöse zahlt (ca 120-150 Millionen) oder eben Spieler tausch. Wen City uns Angelino, García und Forden gibt + 50-60 Millionen währe es eine gute Lösung. Ich denke aber es wird zu den dritten Szenario kommen können und er wird ablösefrei ( leider) wechseln da es der Vertrag wahrscheinlich hergibt. Insgesamt sollte man das Jetzt sauber über die Bühne bringen und eine gute junge Manschette um Fati,Pedri,Trincao, Tobido,Monchu und vor allem Puig aufbauen

    #617188
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Angeblich soll es morgen zu einem Treffen zwischen Messis Vater und Spasstomeu kommen.

    Die eine Seite besteht auf die 700AK und die andere Seite auf einen ablösefreien wechseln. Also zwei extreme :lol:

    Das ist bisschen so wie hier im Forum, alles schlägt immer auf eine Seite ins extreme. Wenigstens ist das mal ein richtiger Schritt, dass man persönlich über die Dinge quatschen möchte. Ein Streik und eine monatelange Gerichtsberhandlung, würde keinem der beiden Parteien was bringen.

    Ich war immer der Meinung, wenn jemand gehen will, dann soll man ihm keine Steine in den Weg legen, ob nun ein Dembele oder jetzt ein Messi.

    (ich glaube) Messi wird auf den Ablösefreien Wechsel bestehen, weil City ihn sich ansonsten nicht leisten kann, aufgrund seines astronomischen Gehalts. Die Scheichs sind natürlich locker in der Lage aber wegen FFP. Mal schauen ob wir morgen etwas schlauer werden. Jedenfalls muss City ordentlich tricksen müssen.

    Ich würde mir wünschen, dass Messi bleibt aber auf der anderen Seite sehe ich auch eine Chance für die Zukunft. Da Suarez auch gehen wird, kann man endlich ein System finden wo man nicht nur auf die beiden fixiert ist.

    Finanziell wird Barca mächtig entlastet. Alleine Messi kostet im Jahr mit Gehalt und Prämien über 100 Mio. Suarez und Rakitic, die zu den top 5 verdienern gehören gehen ebenfalls.

    Ein Satz von mir zu den Streitigkeiten hier. Finde beiden „Parteien“ driften zu sehr ins extreme ab. Ich liebe Messi aber man muss akzeptieren, dass sein Verhalten nicht ok ist. Die Meinung von Puyol ist auch irrelevant, weil 1. Hat er ihm eigentlich nur Glück gewünscht und als sein tweet kam, war noch nichts von Streik etc und 2. Hat sich mMn Puyol sowieso vom Verein abgewandt. Die Gründe sind klar an Spasstomeu gibt es nichts schön zu reden.

    Ich hasse ihn (Spasstomeu), also ich hasse ihn wirklich, dass ist nicht nur so gesagt weil ich ihn wirklich hasse aber man muss auch fairerweise sagen, dass er Messi, genau wie zuvor Xavi oder Iniesta einen möglichen Abgang ermöglicht hat, sonst gebe es die Klausel im Vertrag nicht. Bei Iniesta und Xavi war die Sache aber viel früher bekannt und kam nicht so aus heiterem Himmel. Sicherlich ist Messi auch angepisst über den Umgang mit Suarez und dem Gespräch mit Koeman (dem anscheinend so bisschen das Fingerspitzengefühl fehlt). Das Spasstomeu jetzt auf die 700 Mio schwere AK besteht, die eh niemand bezahlen wird, finde ich genau so wenig korrekt, wie das sture verhalten von Messi.

    Messi als Söldner oder ähnliches zu betiteln, ist absolut unangebracht. Wir sollten ihm dankbar sein, für all die Zeit in der er uns verwöhnt und glücklich gemacht hat. Ich persönlich werde ihn immer lieben, egal wo er spielt.

    #617187
    Anonym

    Es ist und bleibt eine scheiß Situation für Barca.
    Was hat man denn nun an Optionen? :

    Option a:

    Messi geht sofort ablösefrei!

    -> Sieger: City und Messi, Verlierer: Barca

    Option b:

    Messi bleibt bei Barca für eine weitere Saison.

    Messi wird ohne Lust spielen.
    Barca wird kaum von ihm profitieren können.
    City ohne Messi.

    -> Sieger: Keine, Verlierer: Barca, City, Messi

    Option c:

    Messi geht für eine Ablöse in Höhe von 100 Mio. oder im Austausch mit Spielern.

    Die für Barca beste Lösung.
    Messi wird gehen und auch siegen.
    City wird zwar Messi bekommen, was ein Sieg wäre, aber im Hinblick auf das FFP eine klare Niederlage.

    -> Sieger: Barca, City, Messi, Verlierer: City

    PS:
    Wenn man dem ganzen nun glaubt und City tatsächlich nicht in der Lage ist Geld + Spieler für Messi anzubieten, dann bleiben für Barca nur Option A und Option B übrig und beide Optionen würden für Barca einer kompletten Niederlage gleichkommen.

    #617185
    Mueller345
    Teilnehmer

    Barcelona ist sowieso ein Verein, der immer wieder Probleme mit den Übergangsphasen hat. Das war mit Rivaldo so, die Zeit nach dem 0:4 im CL-Finale 94, und nach Decos, Ronaldinhos Weggang. Jetzt wieder. Ich hoffe, dass das mal eine Lektion ist für die nächsten Jahre.

    Messi wünsche ich alles, alles Gute. Der Mann hat sich jahrelang die Knochen hingehalten, musste die letzten Jahre in einer Mannschaft spielen, die ihm nicht würdig ist. Vom Managementversagen nicht zu sprechen. Mit 33 hat er keine Zeit mehr, eine Mannschaft aufzubauen. Er muss jetzt in einer bereits intakten Mannschaft spielen, wenn er noch Großes erreichen will.

    #617184
    andrucha
    Teilnehmer

    Die größte finanzielle Gefahr eines Messi-Abgang sehe ich in wegbleibenden Touristenzuschauern, Werbeeinnahmen etc. Die Folgen dürften auf lange Sicht spürbar werden. Aber vielleicht führt es dazu, dass man sich künftig eben keine großen Namen mehr kauft, sondern sie vorher kauft oder selbst schafft. Jedenfalls muss Messi jetzt gehen, da geht kein Weg dran vorbei. Sollte er bleiben, wäre ich mittlerweile sogar enttäuscht. Das wäre für den Verein nach diesem Drama nicht mehr gut.
    Und ganz ehrlich möchte ich schon länger vermehrt ein Barca ohne Messi sehen…bei dem die Mannschaft wieder im Fokus steht…

    Bald gehen Bartomeu und sein Anhang, nicht mehr lange. Die Zeit ist reif für die Stunde Null!

    #617183
    zwerg77
    Teilnehmer
    Di Maria wrote:
    Ironie ist doch war schönes :D
    Tatsächlich lese/höre ich aber häufiger Kommentare die in eine ähnliche Kerbe schlagen. Ich vermute nur, dass die meisten Barca-Fans da etwas zu nah dran sind, um objektiv zu bleiben.
    Das war beim Abgang Ronaldos genauso in Madrid, wobei der natürlich sehr viel weniger im Club verwurzelt war.

    Auch wenn man die beiden wie du sagst nicht eins zu eins vergleichen darf: Als Ronaldo ging, war Real auch kurz in Schockstarre – aber eben nur kurz. Dann hat man sich geschüttelt und erkannt: „Hey, die anderen können ja auch Fußball spielen!“ – und manch einer ist richtig aufgeblüht, z. B. Benzema.
    Auf einen ähnlichen Effekt hoffe ich jetzt einfach bei Barca auch.

    #617181
    Di Maria
    Teilnehmer
    zwerg77 wrote:
    @ Di Maria: Ist zwar die pure Ironie, dass ausgerechnet ein Real Fan das auf den Punkt bringt, was ich auch denke :lol: ,
    aber es zeigt auch vorbildlich, wie man eine objektive Meinung äußern kann ohne jemanden dabei anzufahren oder zu provozieren. Danke!

    Ironie ist doch war schönes :D
    Tatsächlich lese/höre ich aber häufiger Kommentare die in eine ähnliche Kerbe schlagen. Ich vermute nur, dass die meisten Barca-Fans da etwas zu nah dran sind, um objektiv zu bleiben.
    Das war beim Abgang Ronaldos genauso in Madrid, wobei der natürlich sehr viel weniger im Club verwurzelt war.

    #617180
    yofrog
    Teilnehmer
    Rumbero wrote:
    Dass Puyol Messi emotional unterstützt, erkläre ich mir vor allem mit dem Rausschmiss von Zubizarreta 2015, dessen Assistent er ja war. Bestreitet ja wohl niemand, dass man nicht subjektiv angepisst sein darf von Handlungen des Vorstands und seines Präsidenten.

    Ich halte mich aber lieber an Xavi und Iniesta, für die es komplett undenkbar war, jemals in der CL gegen Barça zu spielen. Wir sind nicht der FC Messi und auch nicht der FC Bartomeu, sondern immer noch der FC Barcelona!

    Zum Glück kann es dem Floh herzlich egal sein, ob du ihn nicht als korrekt empfindest, wenn er jemals für einen anderen Club in der CL aufläuft.

    #617178
    zwerg77
    Teilnehmer

    @ Di Maria: Ist zwar die pure Ironie, dass ausgerechnet ein Real Fan das auf den Punkt bringt, was ich auch denke :lol: ,
    aber es zeigt auch vorbildlich, wie man eine objektive Meinung äußern kann ohne jemanden dabei anzufahren oder zu provozieren. Danke!

    #617176
    Grunu
    Teilnehmer

    Und das ist der Grund warum Barto noch im Amt ist. Ich kann es nicht mal verübeln. Bei Neymar war ich auch zu sehr auf Seiten des Boards. Aber man lernt dazu und bei anderen müssen wir noch mehr im Abgrund stecken bis es der letzte checkt.

    #617175
    safettito
    Teilnehmer

    Leute was geht ihr euch so an die Gurgel, jeder kann seine Meinung kundtun, daß sollte nicht dazu führen, daß sich gewisse User hier anfeinden.

    Hier spielen gewiss mehrere Faktoren eine Rolle, Barto der Drecksack hat seine Rolle als inkompetenter Präsident bereits vollumfänglich zur Schau gestellt.
    Wenn wir mal zurückgehen fing das doch auch unter Rosell bereits an und dem Neymarding.

    Wo ich Rumbero recht gebe ist das wir der Fc Barcelona sind, wir können nichts mehr an der Vergangenheit ändern und haben auch nicht die Position einen Messi einfach so herzuschenken bzw. ohne Ablöse gehen zu lassen, besonders nicht an einen Verein wie City.

    Wir brauchen aus jedem Transfer soviel Umsatz wie möglich, um uns zu verstärken, daß ist auch jetzt entscheidend für die Zukunft unter einem neuen Präsidenten.

    Was wir heute und jetzt machen wird Auswirkungen für die nächsten Jahre haben, von daher gibt es leider keine andere Möglichkeit und muss um sein Recht und das Wohl des Vereins denken.

    Ich hätte es auch lieber wenn Messi in Barca nochmals Erfolge feiern kann, leider glaubt er ja selbst nicht dran und ich wünsche ihm das allerbeste woanders, auch wenn ich mir ihn nirgends anders vorstellen kann, als im Barca Trikot.

    #617174
    Di Maria
    Teilnehmer

    Dann gebe ich auch mal noch meinen Senf zu dem Messi-Theater von mir, obwohl ich Real-Fan bin. Vielleicht sehe ich aber genau deswegen manches auch etwas objektiver.

    Zunächst einmal ist Messi der beste Spieler der Welt. Völlig egal, was Lewandowski, Müller, De Bruyne usw. alles erreicht haben in der letzten Saison. Dazu ist er seit 20 Jahren im Verein. Da ist es nur logisch, dass ein Abgang von einem solchen Spieler ein grosses Loch hinterlassen würde. Grösser noch als der Abgang Ronaldos bei Madrid, da er die Mannschaft seit Jahren praktisch alleine trägt (Ter Stegen ausgeklammert).
    Nichtsdestotrotz wäre ein Abgang Messis auch eine Chance für den FC Barcelona. Spieler wie Griezmann oder Coutinho könnten aufblühen, auf den Flügeln hätte man Fati, Trincao und Dembele. Das liest sich in meinen Augen nicht schlecht, die Breite im Kader fehlt auf den Positionen möglicherweise noch. Eventuell hilft da ein Blick in den Nachwuchs, wenn man keine Transfers tätigen will/ kann.
    Apropos Flügelspieler… ja, Messi ist brilliant, aber er ist kein Flügelspieler im eigentlichen Sinn. Dazu hält er sich bei Defensivarbeiten ja gerne vornehmlich zurück. Nun wäre das erste Mal seit ~5-8 Jahren ein richtiges Flügelspiel möglich. Mit spielern die zurückarbeiten! Das wär doch genial.
    Sollte man sich nun mit ManCity einig werden über eine Ablöse von 100-200Mio und/oder den ein oder anderen Spieler, würde man zwar Messi verlieren, aber dennoch nicht in ein riesiges Loch fallen. Zumindest in der Theorie.
    Weiter würde man unheimlich viel Geld beim Lohn sparen. Die Lohnzahlungen beim FC Barcelona sind ohnehin weit über dem Durchschnitt.
    Nicht zu vergessen natürlich der Umbruch, der mit Messi im Team relativ schwierig zu bewerkstelligen ist.

    Auf der anderen Seite besteht natürlich die Möglichkeit, dass Messi ablösefrei geht, was bitter wäre. Dadurch wäre man aber vielleicht gezwungen, auf die Jugend zu schauen.
    Eine weitere Möglichkeit ist, dass das Board eventuelle Einnahmen in den Sand setzt.

    Die meiner Meinung nach denkbar schlechteste Möglichkeit für den Club wäre ein Verbleib eines unglücklichen Messis, der mehr kostet als leistet, den Umbruch verzögert und dann ein Jahr später ablösefrei verschwindet.

    Nun noch ein paar Worte zu Messi selbst:
    Nach den vielen Jahren, in denen er die Mannschaft getragen hat und mitansehen musste, wie der Club gegen die Wand gefahren wird, ist es für mich verständlich, dass er gehen will. Rein sportlich gesehen. Finanziell dürfte er dadurch auch keine Einbussen haben. Das Wetter dürfte ihm aber nicht ganz so gut passen :D
    Über das „Wie“ lässt sich nun natürlich streiten. Die Klausel ist das eine, die Entscheidung per Fax mitzuteilen und dann zu streiken ist das andere.

    Trotz all der Rivalität hoffe ich, Barca hält sich auf den Beinen und bleibt konkurrenzfähig. Die Liga braucht ein starkes Barcelona, genauso wie auch Real Madrid.

    Lebjam wrote:
    Hui, da wird man aber harsch angegangen. :)

    Nimm’s nicht zu ernst, es gibt Leute, die zu viel Emotionen in ein Forum stecken, bzw. die Emotionen nicht immer unter Kontrolle haben :D

    #617173
    rumbero
    Teilnehmer

    Dass Puyol Messi emotional unterstützt, erkläre ich mir vor allem mit dem Rausschmiss von Zubizarreta 2015, dessen Assistent er ja war. Bestreitet ja wohl niemand, dass man nicht subjektiv angepisst sein darf von Handlungen des Vorstands und seines Präsidenten.

    Ich halte mich aber lieber an Xavi und Iniesta, für die es komplett undenkbar war, jemals in der CL gegen Barça zu spielen. Wir sind nicht der FC Messi und auch nicht der FC Bartomeu, sondern immer noch der FC Barcelona!

    #617172
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Haba

    Messis Vertrag endet nächstes Jahr. Bartis Amtszeit endet nächstes Jahr. Dein Einwand ershcließt sich mir nicht. Das Beben wird es so oder so in nicht einmal einem Jahr geben.

    Abgesehen davon aber wissen wie immer noch nichts von den Inhalten des Vertrags. Das sollte unser Hauptaugenmerk sein. Da wir das sowieso mehr oder weniger erst zum Schluss wissen werden, sollten wir nicht ständig Barti in Schutz nehmen und Messi beflecken.

    Und was den Support von Puyol angeht – natürlich wird er die Gunst nutzen. Denn irgendwo muss man eine Plattform für sein Gerechtigkeitsgefühl deutlich machen. Anscheinend sieht er das genau in dieser Sache am stärksten vertreten durch die Reichweite Messis. Wieso also müssen Leute auch den Zeitpunkt ihrer Bedenken nach euren Wünschen wählen?

Ansicht von 15 Beiträgen - 391 bis 405 (von insgesamt 5,182)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.