Forum Home FC Barcelona – Verein 1. Mannschaft #11 – Ousmane Dembélé

#11 – Ousmane Dembélé

0
Ansicht von 15 Beiträgen - 826 bis 840 (von insgesamt 909)
  • Autor
    Beiträge
  • #585977
    Anonym

    LIVE – Dembélé’s presentation press conference (12.00h)

    Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=QP0GerQbcPg

    #585955
    Culo
    Teilnehmer

    Ja,stimmt hab es gerade auf dem youtube Channel von Barca gesehen

    #585954
    Anonym

    Ist glaube das Handy vom Verein.

    #585953
    Culo
    Teilnehmer

    Dembele ist in Barcelona ankommen und die ersten Bilder sind online
    Vorallem hat er ein Barca IPhone cover,ganz der Culé

    https://pbs.twimg.com/media/DIQhfKSUIAAaMo6?format=jpg
    https://mobile.twitter.com/CatalanEdition/status/901882041477849089/photo/1

    #585942
    Novum
    Teilnehmer

    Die 400 Millionen Klausel wird keiner bezahlen!

    Die 222 Millionen Klausel bei Neymar waren wirklich ein WITZ!

    Aber die 400 Millionen werden niemals bezahlt werden.

    Denn auch wenn Dembele zehnmal besser sein sollte als Neymar, Neymar hat einen höheren Wert als Dembele es je haben wird. Denn Neymar ist sowas wie ein Popstar zugleich.
    Er erinnert mich an Michael Jackson, der wirklich gut war, aber einen Prince ( viel mehr Können im Musikbereich) immer in den Schatten stellte aufgrund seines Marktwertes.

    #585932
    Patolona
    Teilnehmer

    Dembele ist 20 Jahre der kann mit 25 Jahre sehr viel weiter sein als Neymar.

    Seine Dribblings sind weniger Show und Skills setzt er nur im Max Tempo ein .
    Ohne das Spiel zu verschleppen!
    Seine Läufe sind auch variable er ist überall am Feld unterwegs und kommt oft mit Tempo durch die Mitte gelaufen.
    Das ist ein Rohdiamant bei Dortmund und bei Rennes brauchte er keinerlei Eingewöhnungsphasen.
    Und schlug sofort ein!
    Beidbeiniger Tempo Dribbler technisch Weltklasse nur Abschluss undbessere Pässe fehlen bisschen da ist er bei uns Richtig nur 400 Millionen Klausel versteh ich nicht.

    #585924
    Culo
    Teilnehmer

    Théo Chendri (Nantes B): „When I watched Dembélé play for the first time, he reminded me of Neymar.“
    Théo Chendri: „When I was still at La Masia, Dembélé was already asking me about Barça, everyday.“
    Théo Chendri: „Dembélé told me: What’s going on is shocking, I didn’t plan for all this & all that money is shocking, I don’t understand it“

    #585916
    Novum
    Teilnehmer

    @Songebob

    wir sollten uns alle dennoch vor Augen führen, dass wir eine schwierige Zeit (FC BARCELONA betreffend) durchmachen.

    Wir sitzen, so scheint es mir, derzeit alle neben einem Pulverfass und unsere Empfindlichkeit ist nahe der Nulltoleranzgrenze.

    Das hast du ja sehr schön mit deiner Erläuterung offenbart. Monatelang geht es dir durch den Strich, dass manche User grundlos den Neymar kritisieren oder ferner noch, dass Austro eine Art Kampagne gegen Neymar pflege, so ungefähr deine Erklärung.

    Du konntest aber bis dato immer innehalten, was meiner Meinung nach der richtige Weg war.
    Jetzt macht scheinbar unser Barca eine wichtige Zäsur durch und das beeinflusst auch unsere Gemüter. Daher ist es nicht zufällig, dass du besonders jetzt aus deiner Haut gefahren bist, denke ich mal.

    Mein Vorschlag- jeder sollte tief Luft einatmen und langsam wieder ausatmen, jeder! Denn manchmal gehen bestimmte Prozesse im Internet leider zu schnell voran und wir schlagen dann Wellen los damit, was wir sagen bzw. schreiben.

    Ich hoffe, man kann sich weiterhin unterhalten und auch sticheln dürfen ohne dabei gemaßregelt zu werden. Natürlich sollten dabei, wenn man gegen Barca und Co. äußerste Kritik anwendet, konstruktive Argumente nicht fehlen.

    Ich fände es einfach nur schade, wenn hier User abspringen müssen, weil man ihnen etwas unterstellt anstelle sie mal so richtig kennenzulernen, um dann wirklich zu urteilen. Natürlich ist das auch jetzt nur meine Meinung.

    Gut, ich möchte diesen gestrigen Zwischenfall nicht weiter in die Breite ausbauen. Wollte das nur loswerden. Vielen Dank für eure Geduld.

    #585913
    safettito
    Teilnehmer
    Kaneki wrote:
    Meines Erachtens nach ist dieser Spieler mit das Beste, gemessen an der Altersklasse, was ich im Fußball bis jetzt gesehen habe. Einzig und allein der Preis drückt ein wenig auf die Euphorie. Die Erwartungshaltung wird enorm sein und die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass Dembele am Druck zerbricht und bei vielen Cules eine Unzufriedenheit auslöst, da man jetzt schon einen unverhältnismäßigen Maßstab zur Beurteilung dieses Spielers ansätzt, ohne dass er überhaupt eine einzige Minute für uns absolviert hat.

    Wilkommen beim FC Barcelona, damit muss jeder Profifussballer der bei Barca anheuert rechnen, der Druck ist enorm und es zählt nur die Leistung. Er wird sich den Vergleichen mit Neymar absolut stellen müssen, da gibt es keinen Weg dran vorbei, obwohl er erst 20 ist.
    Zu den Preisen, die kann man einfach nicht mehr mit 2013 vergleichen ein Neymar kam für 80 Mio oder sogar mehr 2013, wir sind 4 Jahre weiter und heute werden beispielsweise für Morata 80 Mio, Higuain 95 Mio(2016), De Bruyne(2016) 75 Mio, Lukaku 85 Mio gezahlt.
    Zum anderen sind die Alternativen ziemlich rar, wenn hätte man sonst für die Flügel verplichten können oder sollen ? Der BVB lässt sich auch nicht lumpen, die wussten, wenn Dembele ein weiteres starkes Jahr abliefert, hätten die denn an einen anderen Verein für min. die gleiche Summe verkaufen können. Ich hoffe trotzallem das Deulofeu sich weiter entwicklen kann, denn so schlecht wie ihn einige hier sahen war er keinesfalls in die ersten beiden Spielen, er kam von einer Verletzung zurück und hatte überhaupt keine Vorbereitung mitgemacht.

    Zum Fall Neymar ist eigentlich alles gesagt worden, er polarisiert halt, für mich war er bisher noch niemals der zweitbeste Fussballer der Welt, wie einige ihn bezeichnen. Jetzt hat er mit PSG eine Mannschaft die er nach seinen Wünschen delegieren kann, die Ligue 1 ist für PSG schon seit langem kein Maßstab mehr, ähnlich wie für die Telekom die Bundesliga, PSG´s Saison wird ausschließlich auf die CL-Leistung reduziert werden und damit wird die Rezension für Neymar auch entsprechend ausfallen.

    Ich für meinen Teil habe viele große Barcaspieler die letzten 10-15 Jahre genießen dürfen und da sind mir einige viel prägender im Gedächtnis verblieben als Neymar.

    #585911
    Kaneki
    Teilnehmer

    Meines Erachtens nach ist dieser Spieler mit das Beste, gemessen an der Altersklasse, was ich im Fußball bis jetzt gesehen habe. Einzig und allein der Preis drückt ein wenig auf die Euphorie. Die Erwartungshaltung wird enorm sein und die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass Dembele am Druck zerbricht und bei vielen Cules eine Unzufriedenheit auslöst, da man jetzt schon einen unverhältnismäßigen Maßstab zur Beurteilung dieses Spielers ansätzt, ohne dass er überhaupt eine einzige Minute für uns absolviert hat.

    Mir kommt es so vor als würden einige User hier im Forum krampfhaft versuchen sich Dembele besser zu reden als er eigentlich ist, um den Neymar Verlust zu kompensieren. Dabei sollte man sich einfach eingestehen, dass man den zukünftig Weltbestenspieler an einen direkten Konkurrenten verloren hat.

    #585910
    bruce83
    Teilnehmer

    Der Preis ist für mich auch extrem hoch, aber dafür können, wie bereits erwähnt hast wir nix und der Spieler selbst nix dafür! Falls man cou noch verpflichtet wird es noch teurer… Aber die 40 mios von paulinho tun mir auch noch weh…Bin gespannt ob der uns weiterhilft! Ab 1.09 ist dembele spielberechtigt, bin gespannt wann er zum Einsatz kommt und wie er mit Messi kooperiert, schlechter deulofeu kann es nicht werden, ich hoffe der bekommt durch dembele noch ein Leistungschub

    #585909

    @bruce83: Rein fußballerisch freue ich mich auf die sportliche Bereicherung und einen interessanten Spieler, den ich bisher noch nicht kannte. Ich vertrau auf die Meinungen hier aus dem Forum und aus meinem Umfeld, die mir sagen, dass wir mit der Ankunft eines außergewöhnlichen Spielers rechnen können. Ob er am Ende so gut werden wird wie Neymar oder nicht, ist mir persönlich völlig egal. Dembele soll Dembele sein und seinen Weg gehen. Er wird seinen eigenen Stil mitbringen und der Mannschaft auf seine Art und Weise helfen. Ich erhoffe mir neue taktische Facetten und taktische Disziplin. Bestenfalls werden wir im Kollektiv sogar noch stärker – das sind meine Hoffnungen.

    Der Preis ist aber nach wie vor deftig, aber daran können wir Fans leider nichts ändern. Meinen Missmut über diese Ausgaben möchte ich aber nicht verhehlen.

    #585908
    bruce83
    Teilnehmer

    @sponge
    Der Vergleich dieser beiden bei dem Preis von dembele war naheliegend, Neymar war zu diesem Zeitpunkt wie ich auch schon mal sagte eine Marke und von etlichen Vereine umworben die bereit waren viel Geld für ihn zu investieren! Und ich bin ebenfalls der Meinung das man über seine fussballerischen Fähigkeiten nicht reden braucht, meinen Standpunkt zu diesen Transfer von dembele habe ich ja auch schon oft nahe gelegt!

    #585907
    L10NEL
    Teilnehmer
    Messi2000 wrote:
    Neymar hat die Letzten 2 Jahre sehr unkonstant gespielt und viele Schlechte Spiele absolviert. Er wird so dargestellt als wäre Neymar richtig Stark gewesen in den letzten Jahren.

    Und Dembele hatte die letzten beiden Jahre nur Gala-Abende? Ich denke, da waren auch viele Auf und Ab’s dabei.

    Warum empfand man Neymar denn als unkonstant? Gerade im letzten Jahr hat er angefangen die defensive Drecksarbeit zu übernehmen. Und genau das nahm ihm eben ein Stück weit die offensive Gefährlichkeit. Vorher wurde immer bemängelt das er zu wenig nach hinten arbeitet. Dann macht er es und urplötzlich wundert man sich das diese Spielweise seine Qualitäten einschränkt. Also alles geht nicht. Entweder genialer Freigeist oder ackernder Teamplayer.

    Man sieht jetzt bei PSG, er ein Spiemachertyp. Das konnte er hier nicht vollends ausspielen, weil diese Rolle Messi inne hat (zurecht). Er ist Dreh- und Angelpunkt in Paris, glänzt mit Toren, Assists, Pre-Assits und leitet zudem auch Angriffe selbst ein. Und ja, mir ist klar, es ist nur die Ligue 1 bla bla … ;)

    Wir vergleichen hier übrigens ein Talent mit dem zweitbesten Spieler der Welt. Neymar ist mittlerweile ein fertiger Spieler. Dembele muss diese Entwicklung erst noch nehmen.

    Wer weiter mit 20 ist / war kann ich nicht beurteilen. Neymar hat in seinem ersten Jahr bei uns nicht auf seiner Stammposition gespielt, Dembele wird das wohl auch nicht.

    Ousmane hat aufgrund seiner beidfüßigkeit eventuelle theoretische Vorteile in Sachen Flexibilität und Ausrechenbarkeit. Doch ob er das Besondere mitbringt wird sich zeigen. Ich persönlich freue mich auf ihn.

    Es gibt 3 Möglichkeiten mMn:

    1.) Er floppt
    2.) Er spielt so vor sich hin wie ein Pogba. Nicht weltklasse, aber auch keinesfalls schlecht. Bei Pogba sehe ich bis heute keine 105 Mio. Euro. Kritisieren kann man ihn trotzdem nicht, er spielt insgesamt ganz gut
    3.) Er schlägt ein, begeistert und scored ähnlich wie Neymar

    Er hat es selbst in der Hand. Genau wie Neymar es hatte. Talent hat der Junge defintiv.

    Zum Schluss noch meine persönliche Einschätzung (absolut subjektiv): Er wird niemals an einen Neymar herankommen, nicht mit 20 und nicht mit 25.

    #585906

    Ich reagiere nicht sensibel auf das Thema Neymar. Ich habe mich bei den Ausflüssen zu diesem Spieler in den letzten Wochen und Monaten enorm zurückgehalten, um meine Nerven zu schonen. Die Erfahrungen aus der Vergangenheit haben mich gelehrt, dass eine Diskussion auf sachlich angemessenem Niveau zu diesem Spieler in diesem Forum nicht möglich ist. In diesem Thema habe ich mich zum Preis von Dembele geäußert und die Kosten ins Verhältnis gesetzt zu dem Transfer von Neymar. Dieser kleine Funken hat gereicht, damit Austro wie auf Einladung herausgekrochen kommt und die Diskussion für seine Kampagne pervertiert. Zu guter Letzt leide ich auch noch an Verblendung und muss mir den Vorwurf der Anmaßung gefallen lassen, nur weil ich in Neymar bereits damals ein Fußball-Juwel gesehen habe. Das war dann des Guten zu viel und das lasse ich mir sicherlich nicht gefallen.

    Ich kenne Austro schon sehr lange, ich kenne seine Ansichten auch zu dem Spieler Neymar und wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt hat – oder eben nicht. Meines Erachtens sollte Austro als Ergänzung zu seiner überdimensionierten Fußnote auch noch eine ebenso unverkennbare Präambel vor seine Beiträge setzen. Diese dürften dann in etwa den folgenden Inhalt haben: „Ich verabscheue Neymar als Mensch und als Sportler. Das Gleiche gilt für seine Gefolgschaft. Ich bin froh, dass Neymar weg ist und bin im übrigen der Meinung, dass er ohnehin überbewertet war und vielleicht 4 Monate lang die Leistung gezeigt hat, die verblendete Fans von ihm erwartet haben.“

    Ich weiß nicht, von wo diese tiefe Überzeugung bei ihm herrührt, wir hätten mit dem Verlust von Neymar etwas gewonnen. Ähnliche Meinungen konnte ich nur aus der Penya in Wien vernehmen, wo der Abgang von Neymar durchaus mit Wohlgefallen aufgenommen worden ist. Die Parallelen in der Meinungsäußerung über die letzten Jahre sind evident, im Besonderen hinsichtlich der Personalie Neymar. Dieser wurde erst einmal mit einem kleinen Shitstorm empfangen, dann verstummten die kritischen Stimmen sehr schnell, doch der Shitstorm loderte auf, sobald es nur einen geringen Anlass dazu gab. Schließlich hatten sie ihre Meinung offenbar sogar geändert, bevor dann der Wechsel alle negativen Emotionen zum Vorschein brachte und dazu führte, die Leistungen von Neymar in der Vergangenheit zu marginalisieren und zu relativieren.

    Eigentlich war mein Beitrag hier im Forum hier ziemlich unverfänglich und ich hätte nicht gedacht, dass er solch große Wellen schlägt. Was habe ich geschrieben? Ich habe gesagt, dass

    …ich den Spieler nicht kenne, jedoch gehört habe, dass er ein sehr guter Spieler sei, jedoch keiner vom Kaliber eines Neymar
    …der Preis vor diesem Hintergrund in Relation zu dem Neymar-Transfer unverhältnismäßig erscheint
    …die Unwägbarkeiten hinsichtlich des Spielers Dembele größer sind
    …Neymar schon damals den Status eines absoluten „Superstars“ mitbrachte und auch entsprechendes Vermarktungspotenzial besaß.

    Ich kann für mich persönlich nicht ergründen, warum man diese Aussage einfach nicht für sich stehen lassen kann. Stattdessen wird sie zum Anlass genommen, um aufzuzeigen, wie groß das Risiko beim Transfer von Neymar damals war. Warum diese Verschiebung des Beitrags-Fokus in Richtung Neymar, völlig losgelöst von meinem ursprünglichen Ansinnen, meinen Unmut über diesen hohen Preis zum Ausdruck zu bringen? Ich verstehe das nicht, sah aber bereits beim Absenden des Beitrags das Risiko, dass einige meine Worte in den falschen Hals kriegen könnten und sie dann für ihre seit langer Zeit hier verbreiteten Kampagnen verwerten würden. Ganz ungeachtet dessen, dass ich (1) nicht meine Meinung zu Dembele wiedergegeben habe (2) klargestellt habe, dass Dembele weder am Preis noch an den Leistungen von Neymar zu messen ist.

    Wenn jmd. aus einer Fliege einen Elefanten machen will, dann gelingt das. Es gelingt auch, Aussagen zu verkehren und den Fokus abzulenken. Das ist das, was mich so sehr ärgert und ich weiß, dass ich hiermit nicht allein stehe. Nur der Vollständigkeit halber möchte ich die Gelegenheit nutzen, um etwas näher auf die „Diskussion“ einzugehen, die ich eigentlich nicht führen wollte und die mir einmal mehr aufgezwungen wurde:

    Ich gehörte zunächst zu den Skeptikern von Neymar, noch bevor ein Wechsel des Spieler zum FC Barcelona überhaupt in Rede stand. Ich hegte keinerlei Sympathien und die Stichhaltigkeit von Youtube-Videos, die Austro hier so gerne als Hauptargument ins Feld führt, ging bei mir gegen Null. Es war dann ein bestimmter Culé, der mich davon überzeugte, mich mit diesem Spieler näher zu befassen und mir nach und nach tiefergehende Informationen zuspielte. Ich konnte mich so von seiner Schnelligkeit, Technik, Brillanz am Ball und seinem Spielverständnis überzeugen und änderte meine Meinung über den Spieler im Laufe der Zeit. Ich sah einen herausragenden Spieler, der sich seine eigenen Grenzen setzte und zu damaligen Zeitpunkt schon überall in aller Munde war. Es gab Analysen zu ihm, Aussagen von namhaften Persönlichkeiten und haufenweise längeres Videomaterial. Zudem wurde auch sehr regelmäßig über ihn im Fernsehen berichtet. Der interessierte Fußballfan fand demzufolge eine fundierte Basis an Informationen vor, um sich ein umfassendes Bild über den Spieler zu bilden. In meinem Umfeld gab es zudem eine Person, die bereits zu Zeiten von Santos Fan von ihm war und mich in aller Regelmäßigkeit auf dem Laufenden hielt.

    Es kommt aber nicht darauf an, was ich über den Spieler wusste. Die großen Vereine haben bereits die Fühler nach Neymar ausgestreckt und verfolgten sicherlich jedes Spiel von Neymar. Das Argument, niemand hätte gewusst, was für ein Spieler da nach Europa kommt, ist daher ein schwaches Scheinargument.

    Nun weiß ich nicht, was mich bei Dembele erwartet. Ich kenne ihn nicht, habe wenig bis gar nichts von ihm gehört, die Meinungen über das Leistungspotenzial des Spielers scheinen in der Spitze auseinanderzugehen. Er bringt scheinbar nicht viel Vermarktungspotenzial mit – ob wir hier einen finanziellen Mehrwert schaffen, weiß ich nicht. Sportlich dagegen schon, das habe ich verstanden. Nur darauf bezogen sich die „Unwägbarkeiten“, die ich ansprach. Der Tenor divergiert bei der Frage, welche Leistungsspitzen er noch erreichen kann. Bei Barça werden Spiele ganz anderer Art auf den Spieler zukommen. Es wird noch weniger Zeit und Raum geben, es wird Spiele geben, die an Handball erinnern und den Spieler vor ganz neue Herausforderungen stellen werden. PS: Ich habe mir kein Youtube-Video des Spielers angeschaut und werde es auch nicht.

    Darüber hinaus möchte ich entschieden den Tendenzen hier entgegentreten, Neymar sei in Brasilien nur deshalb so gut gewesen, weil er sich an unterklassigen Gegnern versuchen konnte. Das halte ich für anmaßend. Sicher, die brasilianische Liga ist nicht auf dem europäischen Niveau. Meines Wissens wird dort aber nach wie vor Profifußball gespielt, europäische Vereine bedienen sich gerne in Brasilien. Wie gut die brasilianische Liga tatsächlich ist, kann ich nicht sagen. Sie ist aber mit Sicherheit nicht so schlecht, wie hier suggeriert wird. Die Zielrichtung dieser Argumentation sind mir aber bekannt. Auf der anderen Seite möchte ich hinzufügen, dass in meiner Person bestimmte Gründe vorliegen, warum ich die Bundesliga so gut wie gar nicht verfolge.

    Zum Abschluss möchte ich darum bitten, beim Thema „Neymar“ nicht immer sofort anzuspringen, vor allem wenn ersichtlich ist, dass dieser Spieler nicht Gegenstand der Diskussion sein soll. Ich habe immer das Gefühl, man würde mit einem Pulverfass jonglieren, sobald nur sein Name genannt wird. Bei den Diskussionen in den letzten Wochen den Spieler betreffend konnte ich das Smartphone nur kopfschüttelnd in die Ecke schmeißen und mich disziplinieren, nicht noch einmal einen Blick ins Forum zu riskieren. Diese Tendenzen, die hier seit Jahren unterschwellig vorherrschen und sich nun nach dem Wechsel entladen haben, sind kaum erträglich. Dabei bin ich kein ausgesprochener Fan des Menschen Neymar; ich bin nur der Faszination seiner Fußballkunst verfallen und sehe ich nicht gerne, wenn gute Kunst in Misskredit gebracht wird.

Ansicht von 15 Beiträgen - 826 bis 840 (von insgesamt 909)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.