Forum Home FC Barcelona – Verein 1. Mannschaft #11 – Ousmane Dembélé

#11 – Ousmane Dembélé

0
Ansicht von 15 Beiträgen - 856 bis 870 (von insgesamt 909)
  • Autor
    Beiträge
  • #585865
    Anonym

    Ich sehe um ehrlich zu sein die Marginalisierungstendenzen nicht. Jeder weiß um das Potenzial von Neymar. Wer allerdings sagt, sein damaliger Transfer war nicht ein mindestens genauso großes Risiko bei seinem Preis, sieht das meiner Meinung nach etwas verblendet. Das Risiko bei Dembélé sehe ich aufgrund seiner Referenzen sogar geringer.

    Bei Neymar war nicht abzusehen, wie er mit der europäischen Härte zurecht kommt etc. Diese Risiken auf Basis von YouTube-Videos beurteilen zu wollen, finde ich anmaßend. Wer sämtliche Spiele in der brasilianischen Liga verfolgt hat, bevor wir ihn uns gesichert haben, der möge bitte vortreten.

    #585862

    Danke Tiburon, du sagst es: Er muss nicht individuell weiter sein oder besser als Neymar; das erwartet niemand von ihm. Ich verstehe im Zuge dessen lediglich die Marginalisierungstendenzen in Bezug auf Neymar absolut nicht, weiß dagegen aber ganz genau, wie Personen in der Vergangenheit zu ihm standen. Das erklärt für mich vieles.

    Mir geht es ausschließlich um den Preis. Die Grundvoraussetzungen waren bei Dembele und Neymar vollkommen anders. Vielleicht nicht nur beim individuellen Potenzial, sondern auch hinsichtlich der Begehrlichkeiten, die die Spieler wecken. Um Neymar buhlte damals neben Barça bekanntlich auch Real. Trotzdem zahlen wir jetzt einfach mal so bis zu 150 Mio.

    Dembele darf man aber weder am Preis noch an Neymar messen. Man darf sehr wohl aber die Entscheidung der Führung für einen Transfer am Preis messen.

    #585859
    Tiburon
    Teilnehmer

    Wenn man das Level, auf dem Dembele seine Leistungen gebracht hat mit Neymars vergleicht, dann war Dembele in dem Sinne schon weiter. Aber von der Leistung selbst war Neymar meines Erachtens vor seinem Wechsel nach Barcelona schon etwas weiter. Einfach weil er Attribute zeigte, die du entweder hast oder nicht hast. Die Ballführung, des Tempodribbling. Das ist gewissermaßen angeboren und war das, was ihn damals zu so einem aufregenden Spieler gemacht hat. Daher muss ich auch sagen, dass ich von Ous individuell weniger erwarte als von Neymar damals. Vielleicht passt er auf Dauer besser ins Team, aber Neymar hatte schon damals eine individuelle Klasse, die ich in der Form bei Dembele einfach nicht sehe. Aber das muss auch nicht Dembeles Anspruch sein.

    #585854
    Anonym

    Die Leistungen in der Nationalmannschaft und beim Confed-Cup waren stark, keine Frage. Dennoch musste Neymar in dieser Zeit mit Brasilien keine WM-Qualifikation spielen. Insofern relativiert sich das meiner Meinung nach dann von selbst wieder ein wenig. Freundschaftsspiele sind immer etwas anderes als Pflichtspiele. Dembélé hat im Übrigen auch schon zwölf Nationalmannschaftsspiele bestritten.

    Ich will Neymar keineswegs seine Klasse absprechen, nur sieht man rückblickend meiner Meinung nach etwas verklärt, welcher Spieler er zu der Zeit war, als er zu uns kam. Wer sagt dir, dass Dembélé nicht genauso glänzen kann, wie er es getan hat? Auf welcher Basis kannst du sagen, dass der 20-jährige Neymar weiter war als der 20-jährige Dembélé? Dembélé hat gegen Real Madrid und Bayern München reihenweise geglänzt, hat in der Bundesliga, die wesentlich physischer ist als die brasilianische Liga, immer wieder seine Klasse unter Beweis gestellt.

    Die Referenzen, die er mit 20 bereits in seinem Lebenslauf hat, sehe ich einfach als besser an als jene, die Neymar mit 20 hatte. Über seine Klasse kann jeder selbst urteilen, dennoch würde ich davon absehen, die YouTube-Videos der beiden zu vergleichen. Die deutsche Bundesliga ist dann doch um wesentliches kompetitiver (alleine, wenn man sich die taktische Ausbildung in beiden Ligen besieht. Man muss nur die Räume, die Neymar hatte mit jenen von Dembélé vergleichen.)

    #585853

    Austro, das hat zwar mit diesem Thema nicht unmittelbar zu tun, aber nimm bitte bei Neymar gerne die Leistungen in der Nationalmannschaft mit rein und insbesondere auch beim ConfedCup. Wir haben einen Spieler mit einem enormen Potenzial erhalten, der in Abwesenheit von Messi innerhalb kürzester sein gesamtes Leistungsspektrum aufgezeigt hat. Das war absolut absehbar für jeden, der die Sache realistisch betrachtet hat. Also für jeden, der nicht irgendwelche abwegigen Robinho- und sonstigen Brasilianervergleiche vorgenommen hat. Ich erinnere mich noch ganz gut, wie ich den Spieler vor dieser abwegigen Argumententationslinie in Schutz genommen habe. Jene Personen sind es auch nun wieder, die einen Spieler deutlich kleiner reden, als er ist und als er war, als er zu uns kam.

    #585851
    Culo
    Teilnehmer

    Leute macht euch mal locker.
    Wer mit 19 /20 so stark gegen Bayern und Real Madrid spielt,der hat es einfach verdient
    Finde als Brasilainer hat man es auch bißchen leichter. Wäre dembele Brasilainer mit so einer Saison in Dortmund mit Partien gegen Bayern und Real,würden einige schon anders reden
    Neymar war in seinem alter bei Santos ziemlich verspielt und hat auch viele Bälle verloren.
    Weiß noch genau,wie viele hier ihn klein geredet haben und jetzt so tun ,als wäre die Brasilianische liga eine Referenz für Neymar.

    Viele macht einfach die Summe sorgen,aber so ist das halt

    #585850
    Anonym

    Die letzten Woche ist mir ja die Lust auf Barca etwas abhanden gekommen. Bei Dembélé war ich immer etwas hin- und hergerissen. Und der Bundesliga/Champions League hat er einige richtig gute Spiele gemacht, aber ich war mir echt etwas unsicher, ob er schon so viel Geld wert sein soll.

    Jetzt ist der Junge da, jetzt hab ich wieder richtig Bock und freu mich auf die kommenden Spiele. :)

    Benvinguts Dembélé. :barca:

    #585849
    Anonym

    Ja, nur gab es in Brasilien auch davor schon reihenweise Talente, die in der Liga gut spielten und dann in Europa gescheitert sind. Die brasilianische Liga ist kein Gradmesser und insofern fand ich das Risiko in Sachen Preis damals wesentlich höher, rückblickend betrachtet.

    Weiter wage ich zu bezweifeln, dass hier irgendjemand auch nur im Ansatz diverse Spiele der brasilianischen Liga geschaut hat, um Neymar zu „scouten“. Da ist in der Bundesliga schon wesentlich mehr europäisches Niveau. Selbiges gilt in Sachen Champions League. Dembélé hat letztes Jahr schon Champions League gespielt.

    Und Fußballkunst zelebrieren auf YouTube viele. Neymar kannten die meisten von YouTube. Dort waren die Videos beeindruckend. Sein Talent hat jeder erkannt, nur war sehr viel Marketing dabei. So wie an seinem Transfer insgesamt. Zu dem Wahnsinnsspieler hat er sich bei uns entwickelt. Der war er nicht schon vorher. (Vgl. Leistungsanstieg 2013/14 auf 2014/15). Dass er schon vorher wahnsinnig viel Talent hatte, streite ich dabei aber mit keiner Silbe ab.

    #585848

    Der Markt hat sich vor allem auch deshalb verändert, weil die nachfragenden Vereine wie Barça bereit sind, diese irrsinnigen Beträge zu bezahlen. Sie ziehen keine Grenze und lassen sich ausnehmen. Barça ist kein Spielball der Marktkräfte, es begibt sich freiwillig in die Opferrolle.

    Ich bitte darum, Neymars Potenzial und seine Leistungen nicht zu relativieren. Noch bevor er einen Fuß nach Europa setzte, hat er Fußballkunst zelebriert.

    #585846
    geyron
    Teilnehmer

    1. freu mich schon irrsinnig auf ihn
    Der junge hat sovidl Potential
    2. ich find dieses Charakter Thema so eine heuchelei
    Wenn ihr egal in welchem sport die Möglichkeit habt in eines der besten Teams der Welt mit dem besten Spieler der Welt zu wechseln dann würden 90% alles dafür tun
    Wär auch völlig bescheuert diese vl einmalige Gelegenheit nicht zu nutzen. Für was
    Um ein paar Nostalgikern zu gefallen?
    Never ever
    3. die Ablösesummen sind leider derzeit wie sie sind, dafür kann der junge gar nix

    #585843
    Anonym

    Außerdem sollte man die Ablösesumme von Neymar auch etwas relativieren. Schließlich haben wir da doch noch einige Gerichtskosten in dem Zusammenhang gehabt und es nimmt mich wunder, ob Dembélés Family auch eine N&N-Company haben, an die man jetzt einfach mal so ganz locker 40 Mio. wegdrückt. 105 Mio. sind ordentlich, ich hätte aber gerne eine Aufstellung, wie viel uns Neymar exkl. seines regulären Gehalts gekostet hat. Es würde mich stark wundern, wenn das nicht sogar die Summe inkl. Variablen überschreiten würde.

    Weiter hat sich Dembélé mit 20 bereits in der Bundesliga bewiesen. Neymar kam aus Brasilien. Der Hype um ihn war auch primär seiner PR-Maschine geschuldet. Ich die beiden auf einem ähnlichen Level, nur dass Dembélé schon ein Jahr in Europa bei einem absoluten Topclub gespielt hat.

    Und man darf auch nicht vergessen, wie oft sich Neymar sogar noch in der jüngeren Vergangenheit verzettelt hat. Ich will damit keineswegs sagen, dass ich Dembélé schon auf dem Niveau von Neymar sehe, nur hat mich der Preis und Hype bei Neymar damals wesentlich mehr genervt. Wenn man zusätzlich noch bedenkt, wie stark sich der Markt in diesen vier Jahren verändert hat.

    #585840
    Blaugrana
    Teilnehmer

    Ob ein Spieler bereits ein Superstar ist oder nicht, kann ja wohl auch kaum das entscheidende Kriterium für ein Transfer sein, das ist nachwievor der sportliche Mehrwert…[/quote]

    Sehe ich auch so. Hinter dembele steht halt auch nicht die Riesen Neymar JR. PR Maschine. Hab letzte Saison so ziemlich jedes Spiel vom BVB in der Liga gesehen und der Typ ist für 20 schon unfasssbar weit. Mit 20 ist er was überblick beim letzten Pass im letzten Drittel schon noch weiter als Neymar es war bevor er dann zu uns kam. Glaube genau das hatten ihm hier damals auch einige abgeschrieben. Neymar war würde ich mal sagen brillianter und faszinierender aber dembele als Fußballer ist für mich weiter als ein Neymar mit 20. alleine schon wegen 2 starken in Europa und einem sehr sehr starken Jahr bei Dortmund gegen Mannschaften wo die Gegenspieler auch gerade in der Defense ganz anders sind als in Brasilien.

    #585835

    Bitte die Beiträge genau lesen und nicht verdrehen. Ich habe ebenfalls nicht gesagt, der Status “Superstar“ sei das Kriterium. Ich habe lediglich konstatiert, Neymar war bereits einer, brachte enormes Vermarktungspotenzial inkl. Strahlkraft mit und war am Ende doch günstiger als Dembele. Ich kritisiere den absurd hohen Preis, nicht den Spieler.

    Ob Dembele so gut ist wie hier behauptet wird, wird man nach 2-3 Jahren sehen. Ich kann nur sagen, dass einige aus meinem Umfeld, die die Buli verfolgen und den Spieler kennen, ihm das Prädikat “guter Spieler“ ausstellen.

    #585832
    technoprophet
    Teilnehmer
    Spongebob wrote:
    Als Neymar damals zu uns kam, war er auch sehr teuer, aber bereits ein Superstar in der Fußballwelt, den jeder kannte. Die Ablösesumme schmerzt mich in diesem Fall viel mehr. Ob er weiter als Neymar damals ist, ist nicht die Frage. Nach allem, was ich gehört habe, wird er nie die Qualität von Neymar erreichen.

    Ob ein Spieler bereits ein Superstar ist oder nicht, kann ja wohl auch kaum das entscheidende Kriterium für ein Transfer sein, das ist nachwievor der sportliche Mehrwert. Neymar war zwar mit 20/21 ein Superstar und hat die brasilianische Liga kaputt geschossen und auch in der Nationalmannschaft bereits super gespielt, aber wenn ich mir ansehe, was Dembele in der Bundesliga und gegen Teams wie Real, Bayern etc. in aller Regelmässigkeit angestellt hat, gebührt ihm rein sportlich gesehen derselbe Hype, der um Neymar im selben Alter geherrscht hat. Und deswegen ist es auch leicht sinnfrei da in irgendeiner Weise zu prophezeien, wieviel Potenzial er denn jetzt hat und welches Level er denn erreichen wird, das weiß niemand, der nicht hellsehen kann. Ich hab einen Großteil seiner Spiele gesehen und kann nur noch mal bekräftigen, wie abgrundtief stark Dembele bereits ist. Klar verzettelt der sich noch ab und an in unnötigen Dribblings und spielt den ein oder anderen Fehlpass, aber ich bitte euch der Junge ist 20 Jahre alt, sowas kann doch kein ernsthafter Kritikpunkt sein.

    #585829

    @elBurro: Das ist nicht mein Maßstab. Ich habe doch geschrieben, dass man ihm eine faire Chance geben und die Ablösesumme wegdenken muss.

    Wenn man aber die monetäre Seite beleuchtet, ergibt sich hier ein deutliches Missverhältnis, wenn man den Neymar-Deal zugrunde legt. Wir bekommen für mehr Geld womöglich weniger Potenzial und die Unwägbarkeiten hinsichtlich der sportlichen Entwicklung scheinen größer.

    Aber, wie gesagt, sportlich wird er Barça hoffentlich voranbringen und allein an seinen Leistungen ist er zu messen. Kritik nur bezogen auf Leistungen, nicht auf den Preis.

Ansicht von 15 Beiträgen - 856 bis 870 (von insgesamt 909)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.