#12 – Rafinha Alcântara

Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 290)
  • Autor
    Beiträge
  • #550149
    Anonym

    Rafinha hat wahrscheinlich seine Chancen nicht so wirklich genutzt. Er gefällt mir zwar, aber die Erwartungen sind wohl zu hoch. Auch Halilovic ist ein Riesentalent. Spielt auch für Kroatien an der Seite von Rakitic, oder nicht? Dennoch scheint Barça seine Philosophie zu verändern und La Masia-Talente sind nur noch Nebensache.

    #550135
    Lucas H.
    Teilnehmer

    Ich hoffe, dass es nicht so kommen wird… :unsure:

    #550134
    Anonym

    Man kann gespannt sein was jetzt aus Rafinha wird, u.a. wegen der Verpflichtung von Turan. Vertrag läuft 2016 aus, bisher gab es scheinbar keine Bemühungen mit ihm zu verlängern. Was eigentlich völlig unüblich ist gerade für Topvereine bei eigenen Talenten. Es sei denn man legt keinen Wert mehr auf sie, aber selbst dann ist es wegen einer möglichen Ablöse eher suboptimal.

    Deutet wohl einiges auf den Abschied von Rafinha hin. Turan ist jetzt schon da, Pogba ist das erklärte Transferziel für 2016 und mit Gerson ist man sich für 2016 ja auch schon im Prinzip einig (sind ja schon einige Millionen geflossen). Da dürfte kaum noch Platz sein für Rafinha, der ja jetzt schon ohne diese Neuzugänge wenig zum Zuge kam.

    Das ganze betrifft natürlich nicht nur Rafinha, die Frage wird sein, wo sollen denn die anderen hochtalentierten Nachwuchsspieler wie D. Suarez und auch Halilovic ihren Platz finden?

    #544733
    Carles_Puyol_5
    Teilnehmer

    Würde mich auch mal interessieren ob Rafinha und Ter Stegen wirklich immer noch bein „Sie“ sind oder ob sie sich mitlerweile schon duzen :P

    #544731
    Suarez9
    Teilnehmer

    Habt ihr gesehen, unser Rafinha hat TerStegen auf Deutsch gratuliert (Geburtstag)

    Schaut euch das an auf FB.
    Wahrecheinlich mit GoogleÜbersetzer hahahah

    #543319
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Ich sehe ihn und Sergi Roberto so ziemlich auf dem selben Level, wobei Sergi einen abgeklärteren und reiferen Eindruck macht (er ist auch 1 Jahr älter).

    Beide sind verschiedene Typen. Sergi geht mehr in die Richtung Xavi und Rafa ist eher der Iniesta Typ.

    Ich denke auch nicht das aus ihm ein Box-to-Box Player wird, seine stärken liegen klar im offensiven Bereich wo er mit seiner Technick und Wendigkeit brillieren kann.

    Mit seiner Entwicklung kann man bisher zufrieden sein, viel mehr habe ich in seiner ersten Saison nicht erwartet. Die Spielanteile die er bisher bekommen hat sind in Ordnung.

    #543314
    Roland
    Teilnehmer

    Obwohl der junge Brasilianer aktuell nicht besonders viele Einsätze bekommt, bin ich nach wie vor zufrieden mit ihm. Er kam mit den besten Empfehlungen aus Vigo wieder zurück in die Heimat und brachte hohe Erwartungen an seine Person mit. Diese wird er vermutlich nicht bei jedem erfüllt haben. Ich finde allerdings, dass es mehr an der Erwartungshaltung liegt als an seinen Leistungen.

    Die waren für mich in Summe absolut in Ordnung. Dabei muss man ihm auch eine ziemlich holprige Eingewöhnungszeit zugestehen. Zunächst immer wieder als Außenstürmer und falsche 9 eingesetzt, wurde er richtigerweise wieder zurück ins Mittelfeld beordert, wo er meiner Meinung nach auch hingehört. Wenig später knockte ihn eine Verletzung aus. Zudem dürfte er reichlich schwierige Rahmenbedingungen vorfinden. Nicht selten darf er als Spielpartner von Andrès den Box-to-Box-Part abgeben. Dort werden ganz spezielle Fähigkeiten beansprucht, die eben nicht einfach so zu erlernen und einzusetzen sind.

    Damit kämen wir zu dem Punkt, der mich bisher etwas ernüchtert hat. Ich gebe zu, große Hoffnungen gehegt zu haben, dass der gute Rafinha mit seiner starken Technik und Wendigkeit einen ähnlich vertikalen Weg gehen könnte wie Rakitic und wir auf diesem Wege einen noch besseren Box-to-Box-Spieler bekommen würden und zwar ganz ohne riesige Ablösesummen und lange Integrationsprozesse. Von dieser Hoffnung bin ich persönlich etwas abgerückt. Ich habe nach wie vor großes Vertrauen in Thiago’s jüngeren Bruder, doch glaube ich eine Entwicklung zu sehen, die ihn mehr als ausgewogener 8 charakterisiert als ein echter Box-to-Box-Spieler. Damit dürfte er künftig ein Ersatz für Iniesta sein als für Ivan. Gerade in Spielen, in denen Iniesta und Rafinha zusammen aufliefen wurden die defensiven Schwächen ziemlich deutlich aufgezeigt.

    Mich würde mal interessieren wie ihr die Entwicklung von Rafinha so wahrgenommen und welche Funktion ihr für ihn so angedacht habt. Könnten so vielleicht ganz neue Chancen für Sergi Roberto entstehen ?

    #542222
    Expelliarmus
    Teilnehmer
    #537496

    Rafinha hat gegen Villarreal gezeigt, wie viel Potenzial in ihm steckt. Überraschenderweise haben mir vor allem seine kämpferischen und defensiven Elemente in dieser Partie imponiert. Ich denke ebenso – wie Roland und Grandoli -, dass er noch viel von Rakitić, aber auch Iniesta lernen kann. Klar, das sind keine großen Offenbarungen, aber ich glaube ganz ehrlich, dass er der vielseitigste Mittelfeldspieler im derzeitigen Kader ist (mit Rakitić). Die physische Präsenz von Rakitić in puncto Kopfballduelle und sehr körperlich geführten Zweikämpfen kann er nie erlangen; da spielt ihm seine Statur einen Streich. Dafür kann er dank seiner Schnelligkeit, Wendigkeit und nicht zuletzt dank seiner unfassbar hohen Laufkraft andere defensive Qualitäten ins Spiel bringen. Rein statistisch liegt er auch an vorderster Front bei den ausgeführten Tackles/Spiel in La Liga in der Gruppe „Rakitić, Iniesta, Xavi, Rafinha“. Seine Fähigkeiten erlauben es ihm auch viele Lücken blitzschnell zu schließen oder Konter zu unterbinden/verzögern – neben seinen Vorzügen im direkten Zweikampfverhalten in offensiven oder zentralen Regionen des Spielfeldes. Seine offensiven Qualitäten sind ohnehin hinlänglich bekannt.

    Für Euphorie ist an dieser Stelle natürlich kein Platz. Rafinha hat noch sehr viel Arbeit vor sich und muss noch viel lernen. Dafür muss man ihm gelegentliche Fehler oder Schwächephasen (gelegentliches Untertauchen im Kollektiv) zugestehen. Er benötigt weiterhin viel Praxiserfahrung und im gleichen Atemzug viel Vertrauen.

    #537095

    Ich sehe auch gute Chancen für Rafinha, sich seinen Platz in der ersten elf zu erkämpfen. Er ist nach Rakitic der defensiv stärkste 8er und ist technisch dafür auf einem höheren Niveau. Offensiv und im Kombinationsspiel bringt er uns mehr als Rakitic, defensiv ist der Kroate stärker. Ich sehe das so wie Roland, Rafinha kann von Rakitic noch vieles lernen und wenn er das macht, dann kann er eine Stütze im Team werden.

    #537093
    Roland
    Teilnehmer

    Rafinha hat ein tolles Spiel gemacht und das in einem schwierigen Spiel. Ich traue ihm absolut zu, mittelfristig Stammspieler zu werden. Wie schon im Roundtable angemerkt, könnte Rafinha ein ganz wichtiges Puzzlestück für das künftige Barcelona darstellen. Im zentralen Mittelfeld bringt er anders als Iniesta und Xavi heute auch noch ordentliche defensive Fähigkeiten mit. Aber auch in der Offensive ist er extrem dynamisch. Gepaart mit seinem Talent könnte er einer der besten Box-to-Box-Spieler werden. Das glaube ich wirklich.

    Meiner Meinung nach kann Rafinha aber noch enorm viel von Rakitic lernen, was das Zulaufen von Räumen angeht. Wenn es sich da in dieser Hinsicht das ein oder andere beim Kroaten abguckt, dann werden wir wohl einen neuen Stammspieler haben ;).

    Weiter so, Rafinha !

    #537079
    Hans Gamper
    Teilnehmer

    Klingt wirklich sehr, sehr gut :side: Würde ihn gegen Bilbao gerne wieder sehen. Rafa war heute
    der beste von uns. Diesmal aber mit Raktic, damit Iniesta vor Villarreal auch wieder mal eine pause bekommt.

    #537072

    VIVA BARCA:

    Luis Enrique: „Rafinha? Very complete game, like the others. This season, he needs to adapt a bit. No doubt he’ll be a key player for Barça“

    Klingt gut.

    #535195
    Roland
    Teilnehmer

    Was Rafinha angeht bin ich sehr zuversichtlich, obwohl man natürlich nicht weiß, was die Zukunft bringt. Er bringt nicht nur das Rüstzeug, sondern auch des notwendige Talent mit, um bei Barcelona zu bestehen. Xavi war in seinem Alter nicht wirklich weiter als Rafinha. Dabei gehört Xavi zu den erfolgreichsten Spielern, die Barcelona je hatte. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen (Einsatzzeiten, intensives Training, frei von Verletzungen), dann wird der junge Brasilianer seinen Weg gehen.

    Bei Sergi Roberto bin ich aber auch noch skeptisch.

    #534909
    rumbero
    Teilnehmer

    Leider habe ich vor 10, 15 Jahren nicht viel iniesta und Xavi gesehen. Ich habe aber das Gefühl, dass wir auch dieses Jahr mit Sergi Roberto und Rafinha nicht den Motor für eine zukunftsträchtige neue Mannschaft gefunden haben.

Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 290)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.