Forum Home FC Barcelona – Verein 1. Mannschaft #22 – Arturo Vidal

#22 – Arturo Vidal

0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 43)
  • Autor
    Beiträge
  • #608375
    El Gallo
    Teilnehmer

    Generell hast du ja nicht Unrecht, Patrick. Aber hast du Vidal gegen Slavia gesehen? Im Endeffekt spielt er den offensiven 8er bzw. schon fast den 9er… dort vorne bringt er mit seiner Zweikampfstärke auch rein gar nichts, weil er sonst jedes mal das komplette Feld nach hinten sprinten muss, um die Bälle zurückzuerobern. Kann er zwar machen, aber dann ist er nach 45 Minuten komplett platt. Und genau deswegen finde ich, wäre er viel stärker, wenn er in der 2. Halbzeit von der Bank kommt. Dann kann er alles, was er noch an Puste in sich hat auf dem Platz liegen lassen und von mir aus 30 Minuten lang das Feld hoch und runter rennen.

    Mit De Jong hast du natürlich Recht. Er versucht es, aber vergeben… weil fast keiner mitmacht. Und genau da hackts ja… ich bin mir zu 100% sicher, dass Aleña mitmachen würde – und Arthur hats in den ersten paar Spielen dieser Saison auch gezeigt. Also hätten wir schonmal 3 im Mittelfeld, die mit dem Ball spielen wollen, die kombinieren wollen…..

    #608361
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Keiner spricht Alena die Qualität und das Können ab.
    Er wäre vermutlich eine Bereicherung zusammen mit De Jong und Arthur,doch ändern können wir da leider nichts dran das Valverde auf der Seitenlinie steht.
    Das hat nichts damit zu tun,das man sich mit wenig zufrieden gibt,die scharfe Kritik ist ja da.
    Ändern können wir aber nichts drann wie es ist,und ich meine nur das Vidal ein Spieler ist,der,solange Valverde da ist,notwendig ist.
    Alena ist ein Spieler aus La Masia der das Passspiele inne hat,und technisch sehr stark ist und noch besser werden kann.
    Das kann er aber nur dann,wenn ein Trainer auch in diese Richtung spielen lässt.
    Mann sieht es ja richtig gut bei De Jong.
    De Jong versucht viel Dynamik in unser Spiel zu bringen,aber der Rest der Mannschaft ist mittlerweile so von Valverde abgestumpft was das Passspiel und die Laufleistung angeht,das ein Spieler wie Vidal notwendig ist,um die Ballverluste zurück zu erobern,und die Laufleistung der anderen zu kompensieren.

    #608359
    konfuzius
    Teilnehmer

    @El Gallo

    Danke für das Video. In der Tat hat Alena sehr viel Potential und ich finde es einfach nur traurig, was aus Barca geworden ist. Die Spielkultur ist tot! Wir leben, wie es Wenger sagt, von individuellen Spielzügen und nichts von kollektiven Strategien.

    PS: Gezwungenermaßen muss ich auch Dembele erwähnen. In dem Video sieht man einfach, wie unvermögend der Typ ist. Denn diese Aktionen wie in dem Video zieht er seine Performance in nahezu 90% der Spiele durch, die er bestreiten darf.

    PPS: Habe soeben auf youtube gelesen, wie sogar Realfans den Rauswurf von Valverde fordern. Eben weil sie Fußball lieben und es nicht mal uns wünschen, so grottig aufzutreten. Es gibt tatsächlich solche und solche Menschen. Einmal mehr erprobt. :)

    #608357
    El Gallo
    Teilnehmer
    Schmid Patrick wrote:
    Alles richtig was ihr sagt,und ich bin auch kein Freund von Vidal bzw seiner Art zu Spielen.
    Dennoch habe ich ihn momentan lieber auf dem Platz als einen Rakitic oder Busquets.
    Vidal ist halt der einzige der wirklich kämpft und der einen Siegeswillen hat den ich bei den anderen vermisse.

    Und genau das ist das Problem. Du gibst dich, auf Grund des Trainers mit Mittelmass zufrieden. Das darf nicht sein.

    Es gibt Spieler in unserem Kader, die haben den Siegeswillen genau so und können zusätzlich sogar richtig gut mit dem Ball umgehen. Bitte aber der 3. Minute gucken!
    https://youtu.be/DoCDQp2TVF0?t=179
    Sorry, aber das sind 2 brutale Pässe von Aleña, eine wahnsinnige Übersicht wie sie ausser Messi kaum einer in unserem Kader besitzt. Und sowas versauert auf der Tribüne… weil ja Vidal soo viel bringt mit seinem Kampfgeist und Siegeswillen.

    #608354
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Alles richtig was ihr sagt,und ich bin auch kein Freund von Vidal bzw seiner Art zu Spielen.
    Dennoch habe ich ihn momentan lieber auf dem Platz als einen Rakitic oder Busquets.
    Vidal ist halt der einzige der wirklich kämpft und der einen Siegeswillen hat den ich bei den anderen vermisse.
    Er treibt sich oft wie im Spiel gegen Prag, da herum wo nicht seine Position ist,aber er kämpft um den Ball und bewegt sich viel auch wenn es nicht immer gut ist,so wie gegen Prag oder Liverpool.
    So leid es mir tut das sagen zu müssen aber so lange Valverde da ist,brauchen wir Vidal den ohne ihn gibts überhaupt keine Emotion,keinen Willen und keine Bereitschaft zu kämpfen auf dem Platz.
    De Jong und Arthur sind Lichtblicke,aber solange das Gesamtkonstukt nicht in die Richtung geht,in die sich die beiden bewegen,und damit mein ich den Trainer den Spielplan,Dynamik,Kreatives denken,Spielfreude,und ein Ziel das man auch wirklich erreichen möchte,ist Vidal ein Spieler der uns hilft auch wenns weh tut.

    #608352
    Jordi
    Teilnehmer

    Wie gesagt Mentalität ersetzt Effizienz und Kreativität in keinster Weise. Natürlich muss auch ein kreativer und intelligenter Spieler mit 100% bei der Sache sein und konditionell performen, sonst nützen auch diese spielentscheidenden Eigenschaften wenig bis nichts.
    Das vermutliche Gewürge im Management ist sicher für die derzeitige Leistung am Feld nicht hilfreich.
    Aber neben einem überforderten und höchst ineffizienten und sturen Angsthasen-Trainer ist Vidal ein Knackpunkt der schwache Ergebnisse geradezu begünstigt. Natürlich stimmt es, dass die gesamte Mannschaft (außer Ter Stegen) laufend schwächer wird, weil der Trainer systemschwach ist, sein falsches System stur verfolgt, die Stärken der einzelnen Spieler nicht sieht, erkennt oder akzeptiert, sowie nicht für genug physische Stärke sorgt. Die mentale käme mit entsprechendem Erfolg automatisch.
    Zurück zu Vidal. Er scheint ein geheimer Liebling von Valverde zu sein, weil er dem chaotischen Spielsystemgedanken von ihm voll entspricht. Durch die Akzeptanz seiner Spielweise fühlt sich Vidal noch mehr bestätigt physisch präsent herumzuirren, den KungFuFighter zu imitieren, gefährliche Situationen durch sinnloses Umrennen von Gegnern vor dem eigenen Strafraum zu erzeugen oder irrationale Positionen einzunehmen, wo er den eigenen Angriffen im Weg steht oder für Minuten im luftleeren Raum zu verschwinden, so dass man annimmt, Barca spielt nur mit 10 Mann.
    Dieser Mann ist ein Spielbreaker für die eigene Mannschaft. Der einzige Pass der ihm ernsthaft oft gelingt ist der kurze Rückpass. Darum stellt ihn wahrscheinlich Valverde als herumschwirrende und kaum anspielbare Sturmspitze auf.
    Dafür fehlt ein Spieler im Mittelfeld, das immer 3 Stürmer in der Vergangenheit perfekt unterstützt hat und der mithilft, hinten abzusichern.
    Aber solange bei irrationalen Kraftakten und Kopfbällen unter der Grasnarbe Jubel bei Zusehern oder in der Presse ausbricht, werden sich Valverde und Vidal bestätigt sehen.
    Zuseher die Barca und das Barcaspiel lieben und nachher analysieren, weniger.
    Heute reichen 10 Mann meist nicht mehr, insbesondere wenn andere Spieler deutliche Schwächephasen haben.
    Vidal bleibt für mich (bei Barca!) eine Vorgabe, weil sein Spielstil überhaupt nicht passt.
    Privat mögen Vidal oder Valverde nette Gartennachbarn sein, die man zum Grillabend einlädt, aber auf dem Feld des Camp Nou sind sie mehr als entbehrlich.

    #608351
    Jordi
    Teilnehmer

    100% d’accord mit El Gallo

    #608349
    El Gallo
    Teilnehmer
    Schmid Patrick wrote:
    Vidal hat nicht die Klasse eines Iniesta,Xavi,oder Busquets zu Glanzzeiten,die hat aber kaum einer im Kader (mehr).

    Das sehe ich anders. Und zwar komplett anders. Wir haben Spieler die solche Qualität in sich haben… aber leider den falschen Trainer. Soll jetzt nicht heissen, dass die folgenden Spieler exakt gleich gut sind wie es ein Xavi war… oder ein Iniesta… aber es reicht allemal, bzw. müsste reichen!

    – De Jong
    Ich glaube über De Jong müssen wir gar nicht reden. Er müsste Busquets ganz klar auf die Bank verdrängen und als 6er spielen. Er hat die Qualität eines Busquets in Topform. Er spielt etwas anders, aber das macht nichts und er passt wie die Faust aufs Auge zu Barca.

    – Arthur
    Sorry, aber wer nicht sieht, dass der Junge Gold wert ist, der braucht ganz dringend eine Brille. Arthur is meiner Meinung nach ein Mix aus Xavi und Iniesta. Spielt Pässe und lenkt das Spiel wie Xavi – und hat eine Ballkontrolle wie Iniesta, ist kaum vom Ball zu trennen, selbst in 1 gegen 2 Situationen ist er in 9 von 10 Fällen nur per Foul vom Ball zu trennen. Sowas konnte Iniesta zu seiner besten Zeit. Sowas kann Messi. Ansonsten fallen mir so gut wie keine Spieler ein, die das draufhaben.

    – Aleña
    Meiner Meinung nach ist Aleña das fehlende Puzzleteil. Er hat ein starkes Passspiel, kann gut dribbeln, hat eine saustarke Übersicht und kreiert gerne (probiert wenn möglich immer nach vorne zu gehen). Klar, er braucht noch etwas Zeit und Glück um tatsächlich auf das gewünschte Niveau zu kommen… aber wenn er nie spielt, dann wird das auch nie passieren.

    Riqui Puig wäre auch so ein Kandidat wie Aleña. Und keiner der 2 bekommt auch nur eine Minute Spielzeit. Warum? Weil Rakitic und Vidal ihnen im Weg stehen.

    Arturo Vidal hat nichts in der Startelf von Barca verloren. Absolut gar nichts.

    #608215
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Kein Problem mit deiner Meinung.
    Vidal ist nicht der typische Barca Spieler das ist richtig,aber wer im Kader ausser Messi,Pique,Alba und Busquets ist das sonst?
    Wobei alle ausser Messi weit unter ihren Möglichkeiten spielen.
    Ich lese das sehr häufig das er nicht her passt was ja eigentlich stimmt.
    Dennoch den Barcastyle der von unserem Klub oft betont,und geworben wird gibt es ja auch nichtmehr.
    Vidal hat nicht die Klasse eines Iniesta,Xavi,oder Busquets zu Glanzzeiten,die hat aber kaum einer im Kader (mehr).
    Vidal ist keine Wunschspieler den man zu Barca holt,dennoch finde ich das er sich allein durch seine Präsenz am Platz,durch seine Mentalität POSITIV von vielen im Kader abhebt.

    #608212
    Jordi
    Teilnehmer

    Auch ein Nichtkönner kann Mentalität haben.
    Erscheint mir als Alleinmerkmal für Barca zu wenig.
    Reicht eventuell bei den meisten Klubs in der Deutschen Bundesliga aber nicht im absoluten Spitzenfussball.
    Auch das Singen der Hymne ist beim Länderspiel nicht entscheidend.
    Sorry, meine Meinung.

    #608213
    Jordi
    Teilnehmer

    Auch ein Nichtkönner kann Mentalität haben.
    Erscheint mir als Alleinmerkmal für Barca zu wenig.
    Reicht eventuell bei den meisten Klubs in der Deutschen Bundesliga aber nicht im absoluten Spitzenfussball.
    Auch das Singen der Hymne ist beim Länderspiel nicht entscheidend.
    Sorry, meine Meinung.

    #608210
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Vidal scheint der einzige im Kader zu sein,der eine Mentalität besitzt.

    #608207
    iramo111
    Teilnehmer
    Jordi wrote:
    Als Mitglied und eingefleischer Barcafan, sage ich:
    Wenn Vidal spielt oder eingetauscht wird, drehe ich den Livestream ab oder leide im Nou Camp vor mich hin.
    Dieser Spieler ist ein fussballerischer Chaot, der überall ist, nur dort nicht wo er sein soll. Ein sinnloser Händewachler, der nur die eigene Mannschaft verwirrt.
    Am Samstag zum hundertsten Mal bewiesen.
    Weil auch andere Spieler grottenschlecht waren, gab es eine verdiente Niederlage.
    Null-System Valverde (insbesondere nach einer Führung) passt perfekt zum Chaos-Kicker Vidal.
    Diesmal ist das bisherige Spielglück im heurigen Jahr nicht eingekehrt.
    Auch die Fitness vieler Spieler scheint laufend abzunehmen.

    Prinzipiell geb ich dir recht, dass Vidal kein typischer Barcaspieler ist. Aber irgendwie hat er mich überzeugt. Er gibt immer 100%, rennt übers ganze Spielfeld, wenn es sein muss. Er ist einer der sich den Arsch aufreißt.

    Als Einwechselspieler für die letzten 20 Minuten hab ich ihn gerne im Team. Für die Startelf ist er aber meines Empfindens nach zu eingeschränkt. Eben kein typischer Barcaspieler. Spätestens nächste Saison, mit Valverde, geht er.

    Ich denke an ihm liegt es am wenigsten, dass wir nicht performen. Ich hinterfrage da eher die Taktik vom Trainer.

    #608203
    Jordi
    Teilnehmer

    Als Mitglied und eingefleischer Barcafan, sage ich:
    Wenn Vidal spielt oder eingetauscht wird, drehe ich den Livestream ab oder leide im Nou Camp vor mich hin.
    Dieser Spieler ist ein fussballerischer Chaot, der überall ist, nur dort nicht wo er sein soll. Ein sinnloser Händewachler, der nur die eigene Mannschaft verwirrt.
    Am Samstag zum hundertsten Mal bewiesen.
    Weil auch andere Spieler grottenschlecht waren, gab es eine verdiente Niederlage.
    Null-System Valverde (insbesondere nach einer Führung) passt perfekt zum Chaos-Kicker Vidal.
    Diesmal ist das bisherige Spielglück im heurigen Jahr nicht eingekehrt.
    Auch die Fitness vieler Spieler scheint laufend abzunehmen.

    #603513
    Anonym

    Ich war auch stark enttäuscht, als man Vidal verpflichtete.

    Fakt ist doch folgender:

    Vidal ist kein Barca-Spieler.
    Er ist für das typische Barca-Spiel technisch viel zu limitiert und es fehlt ihm einfach an vielem.

    Die Sache ist aber die:

    Unter Valverde wird nicht mehr der typische Barca-Fußball geboten, dementsprechend kann auch ein Vidal bei einer defensiven, Verwaltungs-Marschrichtung Aktzente und Impulse setzten, welche uns bereichern könnten.

    Vidal hat zu Beginn der Saison stark enttäuscht, im Verlauf der Saison solide gespielt und gegen Ende der Saison gegen Bsp. Liverpool durchaus unser Spiel bereihert.

    Vidal hatte also eine ganz normale Saison in der er weder Top noch Flop war.

    PS:

    Stimme aber zu, dass sobald man wieder das „Typische Barcaspiel“ implementiert Vidal verschwinden muss.
    Zerstörer braucht man nur, wenn man dem Gegner technisch unterlegen ist, was wir unter Valverde defintiv sind.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 43)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.