Allgemeine Entwicklung des Vereins

Ansicht von 15 Beiträgen - 436 bis 450 (von insgesamt 675)
  • Autor
    Beiträge
  • #577739
    rumbero
    Teilnehmer

    Da kann einem schon Angst und Bange werden, wenn man sich vorstellt, welche heiligen Kühe Kaufmann Bartomeu für die 1 Mrd € Umsatz noch alles schlachten wird. Dabei hatten wir unsere wohl auch kaufmännisch beste Zeit als teilweise 11 Kids aus La Masia auf dem Platz standen. (Muss ich aber noch mal in Ruhe ganz durchlesen)

    #577730
    Illuminator
    Teilnehmer

    Ein sehr interessanter Artikel über den Weg den Barcelona in finanzieller Hinsicht in den letzten Jahren eingeschlagen hat:

    http://www.telegraph.co.uk/football/2017/03/08/madridification-barcelona-barca-went-mes-que-un-club-just-another/

    #577496
    Anonym

    Hahahahah wir sind schon Profis, das schon!

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    #577495
    Anonym
    #573071
    yofrog
    Teilnehmer
    #569131
    shamandra
    Teilnehmer
    #569107
    L10NEL
    Teilnehmer

    „Big Apple“ strahlt nun auch in Blaugrana. :barca: Passt ja: New York -> Neu Amsterdam – Der Kreis schließt sich also.

    #560695
    shamandra
    Teilnehmer

    Live Stream zum Event betreffend die Verlängerung mit UNICEF geht bald los:

    [video]https://www.youtube.com/watch?v=bxM4oWINfyA[/video]

    #559802
    Roland
    Teilnehmer

    Finde den Bericht auch sehr gut, weil Details beleuchtet werden und die nicht spanisch sprechende Fraktion (endlich) Zugang zu solchen Informationen bekommt.

    Die Statuten sind ja nicht grundlos so wie sie sind. Und es hat sich bereits in der Vergangenheit bewährt, dass Vorstände, die die financials nicht im Griff haben zunächst in Bredoullie geraten und letztlich das Amt verlassen müssen. Im Grunde geht es darum, dass ein KPI aus der Bilanz als Sicherungsmechanismus fungiert, um Misswirtschaft einen Riegel vorzuschieben. Dieser KPI ist eine Verhältniszahl aus einer Ertragskomponente (EBITDA) und einer Verschuldungskomponente (Nettoverschuldung). Die Nettoverschuldung darf mit anderen Worten das 2,75 fache des EBITDA nicht übersteigen. Eine sinnvolle Kennzahl, die natürlich auch ihre Schwächen hat, aber trotzdem eine gute Möglichkeit bietet, ausuferndes Kostenmanagement zu stoppen. Wenn ich mich nicht irre, dann lag diese KPI irgendwo zwischen 3,1 und 3,3 und überschritt den Schwellwert von 2,75. Deswegen muss die nächste Bilanz stimmen, ansonsten wird der Präsident seines Amtes enthoben. Das ist eine ambitionierte Aufgabe, der sich Bartomeu aber auch stellen muss, schließlich hat er dafür auch das Vertrauen bekommen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ihm der bessere Umgang mit Finanzen attestiert wurde. Allerdings finde ich den ganzen Hype um die Überschreitung ein wenig eigenartig, weil er den Eindruck vermittelt, der Verein stünde kurz vor dem Kollaps. Lohnenswert ist vielleicht ein Blick in die Historie, um die Situation besser einordnen zu können:

    presentacireage56dbup9s.jpg
    Bildquelle: fc barcelona.com

    Die letztjährige Überschreitung wird den ambitionierten Zielen nicht gerecht und löst richtigerweise regulatorische Prozesse aus, aber wenn man bedenkt, von wo Barcelona eigentlich herkommt, so dürfte selbst ein Wert von 3,3 kein ,,Schockzustand“ auslösen. Man liegt in Summe trotzdem ,,on track“ und das obwohl man einen Umbruch finanziert, Qualität dazugewonnen und ein Tripple gewonnen hat.
    Mich würde aber mal interessieren, wie die Bilanzen vor 2007 aussahen. Mühsam, du bist doch immer gut informiert, kennst du die Zahlen, die bis 2000 zurückreichen oder gar weiter?

    Auch der aktuelle Ansatz, Weltklasse-Spieler zu kaufen anstatt sie selbst (mühsam) zu formen, zahlt natürlich darauf ein, dass die Kosten steigen. Wenn man sich die Gehälter von MSN anschaut, dann muss man sich die Frage stellen, ob man sich diesen Luxus gönnen kann und will. Es gibt konkurrenzfähige Mannschaften, die aus den Gehältern von MSN eine ganze Stamm-Elf aufbringen würden inkl. Ersatzbank. Müssen Rotation-Spieler gestandene Vollprofis sein á la Turan oder tun es auch Rafinha, Suarez, Roberto etc. Müssen es gleich zwei hervorragende Torhüter sein oder reicht einer plus adäquaten Ersatz. Muss man schmollen, wenn es nicht jedes zweite Jahr ein Triple ist oder nimmt man gelegentliche Erfolglosigkeit in Kauf? Die Kosten des Vereins scheinen auch ein wenig ein Indikator dafür zu sein, welche Erwartungshaltung gegenüber dem Verein bestehen. Nicht zuletzt von uns Fans. Vielleicht muss man sich auch einfach damit abfinden, dass die Gehaltsvorstellungen der Messis, Neymars und Suarez‘ nicht tragbar sind, wenn man auf der anderen Seite ambitionierte Finanzziele definiert. Die Bayern geben einen Leistungsträger wie Kroos ab, weil er zu viel Gehalt verlangt. Real Madrid schreibt vor, dass die Stars rund die Hälfte ihrer Bildrechte an den Verein abtreten und schafft sich neue Ertragsquellen. Was tut Barca? Vielleicht wird man künftig auch mal einen Neymar oder Suarez für einen Haufen Berg Ablöse ziehen lassen müssen. Für mich jedenfalls wäre es vollkommen okay.

    #559771
    IniestaElMejor
    Teilnehmer
    Mühsam wrote:
    Quote:
    „Die Leistungen auf dem Platz übertreffen bei weitem die in der Führungsetage“

    http://www.t-online.de/sport/fussball/international/id_76914738/fc-barcelona-glanz-und-chaos-bei-den-katalanen.html

    Ein wirklich guter Bericht, der sehr gut zusammenfasst, was hinter der – hoffentlich nicht bald bröckelnden – Fassade alles im Argen liegt.
    Ich hoffe wirklich zutiefst, dass Bartomeu und der Rest der Rasselbande, egal wo, ein lukratives Geschäft zustande bringen können. Ganz ehrlich, da nützt auch all der Stolz auf vergangene Zeiten, in denen Barca ohne Trikotsponsor auskam, nichts! Wenn noch aktuell und lukrativ, Namensrechte des Camp Nou vermieten/verkaufen.

    Ganz ehrlich, will man weiter so weit oben spielen und die besten Spieler der Welt haben und, unter Vorbehalt, die tollste Nachwuchsarbeit im Fussball leisten, dann geht das nur noch über diesen Weg – anders kann man das Niveau nicht halten.

    Mir wäre es auch am aller liebsten der Club kann all seinen Traditionen treu bleiben – da fehlt dann aber jeglicher Bezug zur Realität.

    #559770
    Anonym
    Quote:
    „Die Leistungen auf dem Platz übertreffen bei weitem die in der Führungsetage“

    http://www.t-online.de/sport/fussball/international/id_76914738/fc-barcelona-glanz-und-chaos-bei-den-katalanen.html

    #557491
    Roland
    Teilnehmer

    Ein Kaninchen namens Messi, ein koreanischer Messi, fette Lohnzettel, Petro-Dollar und einiges mehr.

    http://www.welt.de/sport/fussball/internationale-ligen/article150439796/Wundertruppe-mit-328-Millionen-Euro-Schulden.html

    Ein interessanter Artikel auch wenn das ein oder andere nicht ganz neu ist.

    #547153
    Fairy Fee
    Teilnehmer

    naja bin da etwas abgeschweift. das war nicht meine absicht. :blush:
    ich hatte mir vorhin die pressekonferenz mit xavi angeschaut. u.A. wurde natürlich das image qatars von einem journalisten angesprochen. xavi antwortete etwas nervös und meinte grob, dass qatar vor einer neuen zukunft stehe. er muss sich halt diesen fragen stellen. immerhin hat er ja nun 10 millionen gründe pro jahr dort was aufzubauen. ;)

    #547152
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Dass man jetzt auf zugegebenermaßen kreativem Weg versucht, mit Xavis Wechsel auf die Flüchtlingspolitik aufmerksam zu machen.

    #547149
    Fairy Fee
    Teilnehmer

    so, nun ist es also offiziell: unser leader, unsere barca DNA verlässt den club.
    man kann ihn wohl nicht genug lobpreisen für das , was xavi auf und neben den platz für barca geleistet hat.
    nun stellt sich mir die frage… wer wird unser neuer leader ? scheint so, dass iniesta schon während der saison in diese rolle gedrängt wurde. er ist ja sicherlich unser etatmässige zweite captain hinter xavi, aber hat er auch das zeug dazu, barca neben dem platz als leader adäquat zu vetreten ?
    wenn man eric abidals aussagen mal grob glauben mag, sorgte ja xavi auch zuletzt bzw war das bindeglied bei kommukationsschwierigkeiten zwischen lucho und spielern. was meint ihr dazu ?
    ich wünsche jedenfalls xavi alles gute und viel erfolg bei seiner neuen aufgabe, wobei sein neuer arbeitgeber mir mehr als nur ein dorn im auge ist und eine persönlichkeit wie ihn nicht verdient.
    wir sprechen hier über qatar, einem staat, der menschenrechte mit füssen tritt. den mit abstand reichstem staat der welt mit dem mit abstand höchsten pro kopf einkommen. ungeheuerlich, dass dieses land 48!, richtig, 48! flüchtlinge aus den brandherden im nahen osten aufgenommen hat. vergleichsweise österreich : 12644.
    nicht zuletzt aus diesem grund, habe ich kein fanartikel mehr mit dem logo qatar airways von barca gekauft. ich hoffe dieses dunkle kapitel nimmt bald ein ende und wir finden einen sponsor, der auch die werte vom fc barcelona repräsentiert. #Joan Laporta

Ansicht von 15 Beiträgen - 436 bis 450 (von insgesamt 675)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.