Alternative Analyseansätze

  • Dieses Thema hat 3 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von Jonas.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #475888
    Jonas
    Teilnehmer

    Hallo :)

    Dieser Thread wurde geschaffen, um den Fußball aus einer anderen Sichtweise zu analysieren. Häufig entsteht bei Fußballthemen ein Tunnelblick. Bei der Analyse hilft es dem Tunnel zu entfliehen, und das Thema zu entfächern. Die Anwendung eines Gleichnisses oder einer Parabel hilft dem Leser sein bisheriges Fußballweltbild in Frage zu stellen.

    Der Threadeinleitung folgend, melde ich mich mal aus einer anderen Perspektive auf die Kaderplanung. Aus rein sportlich-realer Sicht ist bereits alles im Transfergerüchte Thread gesagt worden. Ich möchte den “Umbruch” jedoch als Möglichkeit nehmen unser Barcelona Team aus Sicht des Fußball Simulators Fifa 21 zu betrachten.

    Wer jetzt mit Ablehnung reagiert, dem seie gesagt: Eine Simulation ist häufig ein Indikator der Realität. Wartet ab, meine Ausführungen werden mehr praktische Beispiele erhalten, als Origamianleitungen Sinn ergeben. Das Gute; Dieser Text ist sowohl für Fifamuffel als auch Fifaenthusiasten geeignet.

    An die Fifa Spieler: Nach 80 Siegen aus den letzten 84 Spielen in der Season League 1 behaupte ich den Sinn des Spieles verstanden zu haben. Kritik an meinen fifaspezifischen Behauptungen werde ich daher überlesen.

    Wieder an alle: Um bei Fifa auf höchstem Niveau konstant zu bestehen benötigt es einen hohen Wert in folgenden Bereichen:

    -Zweikampfquote. Um ein Spiel zu gewinnen orientiere ich mich an der 70 zu 30 Regel. Hierbei geht es nicht um die Siegesquote sondern darum wie häufig man selber ins Tackling geht. Sprich, ich versuche 7 mal in den Zweikampf zu gehen, und mein Gegner soll nicht mehr als 3mal in den Zweikampf gegangen sein (oder ich 14 mal und er 6 mal etc.). Um das zu erreichen, muss man vor allem eins sein, nahe am Mann stehen.

    -Passquote: Diese sollte im Idealfall die 90% anschneiden. Auf jeden Fall muss diese Quote höher sein, als jene vom Gegner. Hier ist das Verstehen des gegnerischem Spiels wichtig. Wie schnell kann ich (gegen sein Pressing) nach vorne spielen ohne den Ball zu verlieren?

    -Ballbesitz. Ballbesitz ist widererwarten keine Voraussetzung für einen Sieg. Aber wenn die Passquote stimmt und die Zweikämpfe auch, hat man meiner Erfahrung nach ohnehin mehr Ballbesitz.

    -Torschüsse. Mehr Torschüsse als der Gegner. Am besten 1.3 mal mehr als der Gegner, um etwaige Fehlschüsse auszugleichen. Hierfür braucht man Kreativität.

    Jetzt zum Spielsystem. Meine persönlichen Präferenzen mal ausgelassen, kommt ein 4-3-3 oder 4-2-3-1 in Betracht. Zur Erklärung, auch wenn ich selber häufig eine andere Aufstellung spiele, sind diese zwei Aufstellungen die wohl am meisten gewählten im Spiel. Bei Fifa ist es außerdem wichtig, oder zumindest eine gute Taktik (jetzt verrate ich meinen Lieblingstrick) die Aufstellung während dem Spiel zu verändern und den Gegner somit zu irritieren. Im echten Leben ist dies jedoch Aufgabe von Koeman und außerhalb meines Wirkungsbereichs.

    Beispiel 1
    4231. Im Tor ohne Frage ter stegen. Als einer der besten im Game. Links Alba, und rechts Semedo stellen sich von alleine auf. Hier für alle Nicht-Fifa-Kenner: Semedo ist trotz seines niedrigen Gesamtwerts der beste RV im Spiel. Sein Tempo und seine Agilität suchen seines gleichen. Auch Alba überzeugt mit starken Werten beim Tempo und der Ausdauer. Zudem Zweikampfstark. Es bräuchte jedoch ein Backup für beide. Leider sind Firpo wie auch Roberto nicht wirklich zu gebrauchen. Persönlich gefällt mir hier Cucurella sehr gut, der sich meiner Meinung nach mehr als nur gut spielt.
    In der IV spiele ich stets mit Lenglet und Vidal. Pique ist zu langsam. Wenns nach Fifa geht brauchen wir neben einem starken Außenverteidiger Backup somit einen neuen Stamm Innenverteidiger. Aufgrund des Marktes kommt hier nur van Dijk in Betracht. Der mit Abstand ekligste Gegenspieler im Spiel. Wem der zu teuer ist, der hole einen anderen schnellen und kräftig gebauten IV.
    Zum ZM. Um die Zweikampfquote etc. (s.o.) im Spiel nach Wunsch/Vorgabe zu erreichen brauchst du zwei gute 6er. An ihnen steht oder fällt das System. Um nah am Mann zu stehen und da Tempo und Ausdauer aber auch Zweikampfstärke gepaart mit Passgenauigkeit nicht zu unterschätzen ist, braucht es entprechende Spieler wie dejong. Dejong ist unerlässlich in meinem Spiel und es gibt nur einen Spieler, der in Fifa die selben Statistiken mitbringt und das selbe Spielergebnis bietet und der heißt Wijnaldum. Tatsächlich ist der im ZM bei Fifa gefürchtet.
    Messi ROM, ZOM Griezmann für die Arbeit nach hinten und LOM Dembele oder Fati. Vorne setzte ich immer auf Chewy Suarez. Da er geht brauchen wir einen neuen richtigen 9er für dieses System. Depay ist nicht gut genug und da bleibt nur ein Spieler, der schnell ist, sich durchsetzen kann und den Torriecher hat. Lautaro Marinez. Für Coutinho wäre in diesem System keinen Platz.

    Beispiel 2
    433. Im 433 ändert sich grundsätzlich nicht viel. ABER!! Dejong auf die 6, Wijnaldum LZM und Messi RZM. Er sorgt für die eröffnenden Pässe auf Dembele als RF und auf wen auf dem linken Flügel? Geht es nach Fifa, müssten wir da nachlegen. Fati ist erst gut wenn die Gegner müde sind (er bekommt in Fifa21 eine 78er Wertung für alle Interessenten, wurde mir von einer Vertrauensperson erzählt). Wir bräuchten einen weiteren Winger. Die teuren Möglichkeiten sind natürlich da, aber ich würde auf Adama Traore setzen, der die nötige Physis und das Tempo mitbringt um für das ganz besondere Flair zu sorgen (er teilt sich die Seite mit Fati).

    Der aufmerksame Leser hat gemerkt, Griezmann spielt bei den zwei Systemen lediglich im 433 auf der 9. Wieso? Durch die Flügelspieler wird das Spiel in die Breite gezogen und Griezmann hat mehr Platz. Griezmann ist leider bei Fifa21 zu sehr auf seinen linken Fuß beschränkt und somit zu einfach zu verteidigen. Des Weiteren ist er nicht wendig genug und bietet kurzum nicht die Agilität für einen quirligen Strafraumstürmer.
    Durch das breitgezogene Spiel im 433 kommen seine Schwächen jedoch nicht so zur Geltung. Im sehr zentrierten 4231 sieht das jedoch anders aus. Das klassische 4231 wird mit LOM, ZOM und ROM gespielt, also nicht mit richtigen Flügeln. Folge: Das Spiel wird noch enger sein und Griezmann wird noch weniger zu überzeugen wissen. Für die einzige Breite im Spiel könnten die AV sorgen. Bei Fifa geht das jedoch nicht auf. Man weist sie an “hinten zu bleiben beim Angriff”. Sie stehen somit hinter den gegnerischen Flügelspielern und können gegnerische Konterattacken altmodisch aber mit Leichtigkeit unterbinden. Somit erhalten die ZMs genug Zeit wieder hinter den Ball zu kommen, wenn ihr Pressing überspielt wurde. Auch im echten Leben scheinen die total offensiven Außenverteidiger obsolet (mal von Alphonso Davies abgesehen). Liverpool lässt Robertson und Trent häufig nur in den Halbraum laufen, aber stets mit den gegnerischen Flügeln vor sich.

    Ich fasse zusammen, wenn es nach Fifa geht bräuchten wir Cucurella, van Dijk, Wijnaldum, Lautaro und Adama Traore. Thiago nicht, genauso wenig wie Memphis Depay oder Eric Garcia (vor allem weil mit Aroujo und Todibo zwei junge Spieler in den Startlöchern stehen). Suarez, Coutinho, Pjanic, Pique aber auch leider Trincao würden keine Rolle (mehr) spielen, während Alba weiterhin in die erste 11 gehört, und Busquets eine Auswechseloption bleibt. Das wäre dann auch ein richtiger Umbruch. Ein Umbruch den jeder sich hier nur wünschen kann. Und ein Umbruch der jeden Barcelona Fifa Fanboy beglücken würde und nichtsdestoweniger La Masia in den Vordergrund stellen soll.

    Abschlussfrage: Würde sich diese Fifaaufstellung im echten Leben bewähren? Nunja, Meinungen sind unterschiedlich, aber 8:2 hätten wir nicht auf die Kappe bekommen, da bin ich mir sicher. Ob es finanztechnisch möglich ist, ist eine andere Frage, aber die Neymar Millionen hätten wir auch anders ausgeben können. ;)

    Mit dieser alternativen Analyse habe ich aktiv versucht einen neuen Mehrwertthread für das Forum zu schaffen. Wenn euch der Ansatz gefallen hat, würde ich mich über ein Danke freuen :)

    Mit besten Grüßen
    Euer Schwuppi

    #617570
    j
    Teilnehmer

    Versteh ich nicht. Fifa ist so dermaßen random, dass es mir ziemlich sinnlos anmutet, aus diesem Drecksspiel irgendwelche Rückschlüsse auf das echte fußballerische Geschehen zu ziehen. Und das sag ich als mehrfacher Elite 1 Spieler, der diesen Haufen Scheisse von einem Spiel, Gott sei dank, jedoch seit März nicht mehr spielt.

    #617571
    Konfuzius
    Teilnehmer

    @ Schwuppdiwupp

    Kenne dieses Spiel nur durch Bekannte, habe es selber nicht gehabt, weil kein Interesse. Habe aber auch keine Playsi.

    Abgesehen davon finde ich es grandios, dass du versucht bist kreativ zu sein. Und dies schmückst du mit durchdachten Inhalten aus. Alleine dafür finde ich es toll.

    Kurz zum Inhalt. Also klingt alles irgendwie toll in der Theorie. :)…Schick das mal Koemann zu. Vielleicht kann er was damit anfangen. :)

    #617572
    Jonas
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    @ Schwuppdiwupp

    Kenne dieses Spiel nur durch Bekannte, habe es selber nicht gehabt, weil kein Interesse. Habe aber auch keine Playsi.

    Abgesehen davon finde ich es grandios, dass du versucht bist kreativ zu sein. Und dies schmückst du mit durchdachten Inhalten aus. Alleine dafür finde ich es toll.

    Kurz zum Inhalt. Also klingt alles irgendwie toll in der Theorie. :)…Schick das mal Koemann zu. Vielleicht kann er was damit anfangen. :)

    Danke Bruder! Das ist das größte Kompliment, welches ich hier je bekommen habe :) :barca:

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.