Athletic Bilbao 1-0 FC Barcelona 01.12.13

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 108)
  • Autor
    Beiträge
  • #499458
    Roland
    Teilnehmer
    Quote:
    So ist es. Alle unsere Stars (Pique, Xavi, iniesta), können sich sicher sein immer gesetzt zu sein.
    Einer der größten Fehler die man meiner Meinung nach machen konnte war Thiago zu verkaufen. Jetzt hätten wir ihn mehr denn je gebraucht.
    Neben ihn könnte man Iniesta oder auch Roberto aufstellen.
    Leider Leider.

    Barcelona als Klub kann man in dieser Hinsicht keinen Vorwurf machen. Der Klub hatte mit ihm einen langfristigen Vertrag vereinbart und wollte ihn auch nicht abgeben. Vilanova hat schlicht verschlafen Thiago auf die vertraglich verankerte Spielanteile kommen zu lassen, obwohl sich genug Gelegenheiten geboten haben. Damit mussten die Katalanen das Heft des Handelns abgeben, denn jeder Verein, der die Ausstiegsklausul gewillt ist zu ziehen, kann das machen, ohne dass man sich dagegen wehren kann.

    Das Leistungsprinzip ist nicht nur in der Marktwirtschaft gut, sondern auch im Fussball. Allerdings gilt es nur sehr eingeschränkt für die Katalanen, das stimmt schon.

    Ich halte Martino zwar für einen tollen Trainer, aber nicht für durchsetzungsstark genug, gestandene Spieler wieder auf den Prüfstand zu setzen.

    #499437
    Armin154
    Teilnehmer
    Grandoli Newells Barca wrote:
    Das ist vielleicht der entscheidendste Punkt, bei uns herrscht absolut kein Konkurenzkampf – naja, für die Stammspieler nicht. Für die jungen Talente ist der Kampf enorm. Wenn jeder, wirklich jeder Spieler wüsste, wenn er nicht 120 % gibt sitzt er beim nächsten Spiel auf der Bank, wir würden ein komplett anderes Barça sehen, da bin ich mir sicher. Viele unserer Akteure können mehr oder weniger machen was sie wollen, so lange sie nicht verletzt sind spielen sie.

    So ist es. Alle unsere Stars (Pique, Xavi, iniesta), können sich sicher sein immer gesetzt zu sein.
    Einer der größten Fehler die man meiner Meinung nach machen konnte war Thiago zu verkaufen. Jetzt hätten wir ihn mehr denn je gebraucht.
    Neben ihn könnte man Iniesta oder auch Roberto aufstellen.
    Leider Leider.

    #499371

    Das ist vielleicht der entscheidendste Punkt, bei uns herrscht absolut kein Konkurenzkampf – naja, für die Stammspieler nicht. Für die jungen Talente ist der Kampf enorm. Wenn jeder, wirklich jeder Spieler wüsste, wenn er nicht 120 % gibt sitzt er beim nächsten Spiel auf der Bank, wir würden ein komplett anderes Barça sehen, da bin ich mir sicher. Viele unserer Akteure können mehr oder weniger machen was sie wollen, so lange sie nicht verletzt sind spielen sie.

    #499370
    I_Love_Barca
    Teilnehmer

    Mir fehlt in dieser Mannschaft der Ergeiz und der Wille unbedingt zu gewinnen…Ein bisschen Konkurrenzkampf würde da sicher nicht schaden,v.a. Pique muss mal “in den Arsch“ getreten werden! :D

    #499369
    Aji96
    Teilnehmer

    Tello seit heute wieder im Training.

    Gegen Celtic wird wieder die alter Kader stehen(ausser Messi und Valdes)

    #499366
    Anonym

    Eigentlich hat Barca überhaupt keine wirklichen Youngsters im Kader. Der jüngste ist S. Roberto und der wird bald 22. Unter wirkliche Youngsters stelle ich mir halt Spieler wie Götze oder Messi damals vor, die mit 18 schon fast Stammspieler waren. Dass ein S. Roberto kaum Einsatz bekommt ist natürlich dann besonders schade. Besonders dann wenn der Sand im Getriebe von einigen älteren Herren schon deutlich knirscht. Naja, ist ein grundsätzliches Problem und eigentlich weniger hier jetzt für den ST.

    #499361
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Du widersprichst dich hier ein bisschen. Erst sagst du, dass die Spieler Schuld sind (Demotivation, hohes Alter etc.), nun ist Martino Schuld an den Niederlagen? Ich denke, es ist eine Kombination von beidem. Sicherlich ist Martino nicht ganz unschuldig an der momentanen Formkrise, aber alles auf ihn zu schieben ist mir zu einfach.

    Ich hoffe doch, dass die Spieler, die spielen, alles geben. Somit kann man sie fast von der Schuld befreien. Die Hauptschuld liegt häufig beim Trainer. Wieso stellt er die Spieler auf, wenn sie nicht in der Lage sind, das umzusetzen, was er verlang?
    Aber darüber zu diskutieren, wäre jetzt unnötig, da Tata eben Zeit braucht, denn es kann nicht alles sofort funktionieren. Ich hoffe, dass er das in den Griff bekommt…

    Quote:
    Der völlig falsche Weg wäre es, nun 3-4 ausländische Stars zu kaufen und die eigenen Spieler abzusägen, die schon so viel für diesen Verein geleistet haben. „Mehr als nur ein Klub…“ Vergisst nicht, was Barca ausmacht und warum dieser Verein so beliebt und anerkannt ist in der Fußballwelt. :)

    Das habe ich nicht gefordert. Barca macht ja die Jugendarbeit aus und nicht das Zusammenkaufen von Stars. Das ist auch ein Teil des „Mehr als nur ein Klub“.

    Doch wieso wird das ignoriert? Sergi Roberto wird kaum schlechter spielen als Xavi im Moment und er gefiel mir immer besser, wenn er mal Einsatzminuten erhielt. Doch er bekommt sehr selten seine Chance und wird immer zu spät eingewechselt.

    Ich meinte es nämlich so, dass wir mit unserer Jugend einen „kleinen“ Umbruch starten. Wenn wir das nicht tun, dann wird das wie folgt enden:

    Die „alte“ Garde hört auf, weil es physisch einfach nicht mehr geht. Sie haben aber bis zum Schluss immer gespielt und wurden eingesetzt und man hat die jungen Spieler ignoriert. Was passiert jetzt? Jetzt muss man plötzlich doch auf die jungen Spiele zurückgreifen, denen aber Erfahrung und Selbstvertrauen fehlt oder es fehlt einfach an Qualität, weil die guten Talente schon alle weg sind, da man sie „ignoriert“ oder nicht eingesetzt hat. Damit macht man sich vieles kaputt, was man sich über Jahre aufgebaut hat.

    #499355
    Coopjack
    Teilnehmer

    Richtig wir brauchen Geduld, ebenso können wir hier diskutieren und tun und machen… Aber am Ende entscheidet es doch Tata und die Spieler. Man darf auch nie vergessen, dass unsere „alten“ Spieler die jeder auf die Ersatzbank schicken will, wenn sie keine Leistung bringen, sich blind verstehen. Wenn aber aus diesem Bereich einige krank sind, ist das ganze Team irgendwie krank. Man hat das Gefühl, jeder leidet zur Zeit an den Wehwehchen der verletzten Kameraden mit.
    Bin auch der Meinung, dass wir auf keinen Fall uns ein Team zusammen kaufen sollten, dass soll mal schön Bayern machen… Lieber weniger Titel, dafür eigene Spieler aufbauen, ist meine Meinung. Hoffe aber, dass zum Freitag wieder einige fit sind und dann sehen wir weiter. Denke mal nicht, dass wir das Spiel verlieren, wenn gewinnen wir es nur knapp oder mit viel Glück ;)

    #499350
    DiCaprio
    Teilnehmer
    Quote:
    Das würde ich nicht sagen. Bei mir ist aktuell das Gegenteil der Fall. Ich weiß nicht wirklich, was in dieser Mannschaft drin steckt. In der Vergangenheit und zu unseren Glanzzeiten konnte man das sagen, aber jetzt leider nicht.
    Die Frage müsste lauten: steckt überhaupt noch Potenzial in diesen Spielern, die schon alles gewonnen haben oder kann man da nichts mehr herauskitzeln? Ich möchte sie auf keinen Fall schlechtreden, um Gottes Willen nicht, aber ich persönlich habe das Gefühl, dass die „alten“ Spieler nicht mehr im Stande sind allzu viel zu leisten.

    Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass jeder weiß, wie gut diese Spieler sein können, wenn sie nur wollen. Da muss dann eben auch Martino seine Trainerkompetenz zeigen.

    Quote:
    Man kann gut sehen, was diese Spieler eigentlich leisten können (dazu muss man sich die Jahre 2009-2012 anschauen), aber können sie das auch in Zukunft??? Das ist die große Frage und ich glaube (leider) nicht daran….

    Möglich ist es definitiv, aber hier kann man nur spekulieren.

    Quote:
    Gut, Martino ist neu und er braucht Zeit, aber trotzdem ist er meiner Meinung trägt er die Schuld für die letzten Niederlagen.
    Wie haben wir zu Beginn der Saison gespielt? Ich würde sagen wirklich gut und mir hat das gefallen, aber nach dem Clasico haben wir mindestens 2 Schritte zurück gemacht. Wieso passiert das? Was ist der Grund dafür? Sind die Spieler schon jetzt müde und physisch nicht auf Höhe? Wenn das der Fall sein sollte, dann werden wir böse Überraschungen in den KO-Runden erleben…

    Du widersprichst dich hier ein bisschen. Erst sagst du, dass die Spieler Schuld sind (Demotivation, hohes Alter etc.), nun ist Martino Schuld an den Niederlagen? Ich denke, es ist eine Kombination von beidem. Sicherlich ist Martino nicht ganz unschuldig an der momentanen Formkrise, aber alles auf ihn zu schieben ist mir zu einfach.

    Quote:
    Das kann man natürlich nicht erwarten. Trotzdem sind hier sehr viele optimistisch und haben Vertrauen, dass Barca „irgendwie“ noch groß auftrumpft. Ich bin da aber nicht guter Dinge (muss ich sagen).
    Fakt ist, dass wir seit dem Aus im CL-Halbfinale gegen Chelsea einen Bruch hatten und mindestens 1-2 Klassen schwächer geworden sind.
    Die Spieler kommen regelmäßig in Formtiefs und sind deutlich verletzungsanfälliger geworden.

    Für mich völlig normal, dass mal ein Leistungsbruch kommt. Das Barca von 2008-2011 war eben eine Klasse höher als alle anderen Teams, trotz des Leistungsabfalls ist Barca immer noch ein Team auf höchstem europäischen Niveau. Sonst wäre man nicht Tabellenführer vor Real- und Atletico Madrid und auch in der CL hat man trotz der Niederlage gegen Ajax ziemlich gute Werte.

    Quote:
    Auch wenn wir in dieser Saison möglicherweise das Double holen, es bleibt weiterhin dabei, dass wir den Umbruch verpassen und das wird uns früher oder später endgültig das Genick brechen.
    Man muss auch langfristig denken und langfristig gesehen sehe ich Puyol, Xavi, Alves, Mascherano, Pinto und sogar Pique nicht als tragbar.

    Das ist eben nur Zukunftsmusik. Jetzt kann man eben auch ein wenig philosophieren. Wäre es für Barca besser, wenn man in dieser Saison absolut nichts gewinnt, damit die Verantwortlichen endlich aufwachen und einen Umbruch wagen?

    Quote:
    Wir können natürlich so vorgehen, dass wir unseren Legenden der jüngsten Vergangenheit vertrauen und sie aufgrund des Erreichten einsetzen, weil man sie nicht einfach so absägen kann, aber das wäre der völlig falsche Weg. Bei allem Respekt, aber es gab ein Barca vor und es wird ein Barca nach ihnen geben und der Club steht über allem. Scheinbar ist das manchen Spielern egal oder sie erkennen das nicht und sehen sich noch in der Lage, das abzuliefern, was sie vor 3-4 Jahren abliefern konnten. Allerdings tun sie alles auf dem Platz, nur nicht das.

    Der völlig falsche Weg wäre es, nun 3-4 ausländische Stars zu kaufen und die eigenen Spieler abzusägen, die schon so viel für diesen Verein geleistet haben. „Mehr als nur ein Klub…“ Vergisst nicht, was Barca ausmacht und warum dieser Verein so beliebt und anerkannt ist in der Fußballwelt. :)

    Quote:
    Das hört sich alles hart an, aber so ist es eben. Entweder die Verantwortlichen ziehen Konsequenzen und versuchen eine neue Ära bei Barcelona einzuleiten, oder sie machen so weiter, bis man an einen Punkt kommt, wo man wieder komplett von vorne beginnen kann.
    Beim ersten Vorschlag braucht man Mut und Eier in der Hose, aber das traue ich der Führung nicht zu. Somit wird es wohl auf Letzteres hinaus laufen.

    Früher oder später wird sich was ändern, definitiv. Da muss man eben Geduld haben.

    #499341
    Armin154
    Teilnehmer

    Finde auch, dass wir jetzt langsam anfangen sollten die Strukturen der Mannschaft zu überdenken. Natürlich sind die 2 Niederlagen, jetzt nicht das Ende der Welt und wir sollten trotzdem bedenken, dass wir noch am ersten Platz stehen.
    Doch so langsam zeigen sich die Schwächen. Vorallem durch das fortgeschrittene Alter der Spieler. Ein Xavi, Puyol, Dani alves müssen nun langsam ersetzt werden.
    Wir haben genügend gut ausgebildete Spieler denen wir nur die Chance geben müssen.
    Sergi Roberto, Montoya, Bartra, Cuenca, Deulofeu.
    So langsam muss ein kleiner Umbruch stattfinden. Dies hätte meiner Meinung nach schon nach dem Auftritt gegen Bayern passieren sollen.

    LG

    #499314
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Jeder weiß, was für ein Potenzial in dieser Mannschaft steckt und wie gut dieses Team eigentlich sein kann.

    Das würde ich nicht sagen. Bei mir ist aktuell das Gegenteil der Fall. Ich weiß nicht wirklich, was in dieser Mannschaft drin steckt. In der Vergangenheit und zu unseren Glanzzeiten konnte man das sagen, aber jetzt leider nicht.
    Die Frage müsste lauten: steckt überhaupt noch Potenzial in diesen Spielern, die schon alles gewonnen haben oder kann man da nichts mehr herauskitzeln? Ich möchte sie auf keinen Fall schlechtreden, um Gottes Willen nicht, aber ich persönlich habe das Gefühl, dass die „alten“ Spieler nicht mehr im Stande sind allzu viel zu leisten.

    Man kann gut sehen, was diese Spieler eigentlich leisten können (dazu muss man sich die Jahre 2009-2012 anschauen), aber können sie das auch in Zukunft??? Das ist die große Frage und ich glaube (leider) nicht daran….

    Gut, Martino ist neu und er braucht Zeit, aber trotzdem ist er meiner Meinung trägt er die Schuld für die letzten Niederlagen.
    Wie haben wir zu Beginn der Saison gespielt? Ich würde sagen wirklich gut und mir hat das gefallen, aber nach dem Clasico haben wir mindestens 2 Schritte zurück gemacht. Wieso passiert das? Was ist der Grund dafür? Sind die Spieler schon jetzt müde und physisch nicht auf Höhe? Wenn das der Fall sein sollte, dann werden wir böse Überraschungen in den KO-Runden erleben…

    Quote:
    Wer ernsthaft dachte, Barca könnte nun mehrere Jahre hinweg den europäischen Fußball so krass dominieren wie unter Guardiola, ist jetzt auf dem harten Boden der Realität gelandet.

    Das kann man natürlich nicht erwarten. Trotzdem sind hier sehr viele optimistisch und haben Vertrauen, dass Barca „irgendwie“ noch groß auftrumpft. Ich bin da aber nicht guter Dinge (muss ich sagen).
    Fakt ist, dass wir seit dem Aus im CL-Halbfinale gegen Chelsea einen Bruch hatten und mindestens 1-2 Klassen schwächer geworden sind.
    Die Spieler kommen regelmäßig in Formtiefs und sind deutlich verletzungsanfälliger geworden.

    Auch wenn wir in dieser Saison möglicherweise das Double holen, es bleibt weiterhin dabei, dass wir den Umbruch verpassen und das wird uns früher oder später endgültig das Genick brechen.
    Man muss auch langfristig denken und langfristig gesehen sehe ich Puyol, Xavi, Alves, Mascherano, Pinto und sogar Pique nicht als tragbar.

    Wir können natürlich so vorgehen, dass wir unseren Legenden der jüngsten Vergangenheit vertrauen und sie aufgrund des Erreichten einsetzen, weil man sie nicht einfach so absägen kann, aber das wäre der völlig falsche Weg. Bei allem Respekt, aber es gab ein Barca vor und es wird ein Barca nach ihnen geben und der Club steht über allem. Scheinbar ist das manchen Spielern egal oder sie erkennen das nicht und sehen sich noch in der Lage, das abzuliefern, was sie vor 3-4 Jahren abliefern konnten. Allerdings tun sie alles auf dem Platz, nur nicht das.

    Das hört sich alles hart an, aber so ist es eben. Entweder die Verantwortlichen ziehen Konsequenzen und versuchen eine neue Ära bei Barcelona einzuleiten, oder sie machen so weiter, bis man an einen Punkt kommt, wo man wieder komplett von vorne beginnen kann.
    Beim ersten Vorschlag braucht man Mut und Eier in der Hose, aber das traue ich der Führung nicht zu. Somit wird es wohl auf Letzteres hinaus laufen.

    #499312
    DiCaprio
    Teilnehmer

    Ich stimme dir da nur teilweise zu, Herox. Selbstverständlich muss man hinterfragen und passende Lösungen finden, aber man darf ebenfalls nicht vergessen, dass Barca immer noch souveräner Tabellenführer in der CL und in der Liga ist. Es ist Meckern auf höchstem Niveau. Jeder weiß, was für ein Potenzial in dieser Mannschaft steckt und wie gut dieses Team eigentlich sein kann. Dazu darf man nicht vergessen, dass Martino noch nicht lange Trainer dieser Mannschaft ist und sich erst an die europäische UND katalanische Philosophie gewöhnen und anpassen muss.

    Es ist nicht leicht, Trainer von Barca zu sein, vor allem nicht, wenn
    man vorher gar nicht im Verein mitgewirkt hat wie Guardiola oder Vilanova. Dazu kommt noch Verletzungspech etc. – Jeder Verein durchlebt mal so eine Phase und dann muss man eben Geduld zeigen.

    Wer ernsthaft dachte, Barca könnte nun mehrere Jahre hinweg den europäischen Fußball so krass dominieren wie unter Guardiola, ist jetzt auf dem harten Boden der Realität gelandet. Fußballspieler sind eben auch nur Menschen. Und Spieler wie Messi, Xavi, Iniesta, Puyol etc. gibt es nur alle paar Jahrzehnte mal. Deswegen sind diese Spieler auch so besonders.

    Barca ist momentan im Soll, Martino macht seinen Job gut, man hat im Clasico den Erzrivalen nach mehreren sieglosen Spielen hintereinander endlich besiegt und war bis zum letzten Mittwoch ungeschlagen. Wegen 2 sieglosen Spielen sollte man nicht den Teufel an die Wand malen, da sind einige Vereine noch viel schlimmer dran.

    Klar ist, Martino scheint nicht genügend Eier zu haben, um mal Konsequenzen zu ziehen und den unantastbaren Stars mal zeigt, wer hier der Chef ist und das es so eben NICHT mehr weitergehen kann. Aber ihn hierfür verurteilen, wäre schlichtweg auch falsch. Jeder Trainer hat seine eigene Philosophie, seine eigene Art, um Erfolg haben zu können.
    Es ist halt nicht jeder Mourinho.

    #499306
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Die Spieler wie auch wir Fans müssen nun dieses Spiel vergessen und nach vorne schauen.

    Genau DAS ist der falsche Ansatz und die falsche Vorgehensweise. Anscheinend hat man so nach den Spielen gegen Bayern München gehandelt und jetzt sehen wir, was das gebracht hat. Wir sind auf dem gleichen Niveau geblieben und haben uns quasi nicht weiterentwickelt (so sehe ich das).
    Nach vorne schauen muss man immer, denn man kann den angerichteten Schaden nicht einfach so reparieren. Aber Vergessen wäre wirklich fatal und führt einfach zu nichts. Man kann sich nicht weiteretnwickeln und man kann nicht dazulernen.

    Anscheinend handeln die Verantwortlichen genauso wie du es beschrieben hast und das stört mich in den letzten 2 Jahren enorm.
    Klar muss man jetzt nicht sofort den Teufel an die Wand malen, aber Fakt ist, dass wir seit 2 Spielzeiten einfach nicht gut spielen und wir so international nichts, aber rein gar nichts reißen werden.

    Schaut euch doch mal an, wie die Spieler nach diesen zwei Niederlagen reagieren. Sie scheinen völlig entspannt zu sein und sehen es als Ausrutscher. Ich wünsche mir manchmal, dass wir so einen wie Sammer haben….

    #499303

    Kurz zu einem anderen Thema: Die Fans von Bilbao sind auch etwas seltsam. Die pfeifen Iniesta seit dieser aus ihrer Sicht provozierten roten Karten gegen Amorebieta (2010) gnadenlos bei jedem Ballkontakt aus:

    http://www.youtube.com/watch?v=ZRu6kgqudLs

    Naja, er wirds überleben – ansonsten bekommt er ja in jedem Stadion Standing Ovations.

    #499296
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    Zum Thema, der Trainer hat „verka*kt“.
    Gestern hätte ich ohne Pardon Xavi auf der Bank gelassen und auf seiner Position Cesc gesetzt.
    Dafür Neymar als f9 und LA Pedro.
    Auch unter allen anderen Faktoren die auf das Spiel Einfluss haben können, die auch eben genannt wurden, bin ich mir sicher gewesen dass wir mit dieser Aufstellung eine viel bessere Leistung abgeliefert hätten und nicht verloren hätten.

    Es wäre zumindest mehr Spielfluss und Vertikalität vorhanden gewesen als mit Tatas „Lieblingsaufstellung“ !!!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 108)
  • Das Thema „Athletic Bilbao 1-0 FC Barcelona 01.12.13“ ist für neue Antworten geschlossen.