Athletic Bilbao 1:0 FC Barcelona [16.08.2019]

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 219)
  • Autor
    Beiträge
  • #605736
    Anonym

    Naja, man kann Valverde wohl vorwerfen, dass er taktisch versagt hat, aber warum dieser Aufruhr?
    Zunächst einmal ist es das erste Spiel der Saison, ich würde die erste Bilanz nach dem siebten oder achten Spiel der Saison ziehen, wenn ich etwas handfestes habe und nicht orakeln muss, was noch passieren wird. Dann hat Valverde nun das getan, was viele gefordert haben, nämlich mutig aufgestellt, was hätten viele gesagt, wenn ich ihnen vor 2 Monaten erzählt hätte, wir starten trotz Messi Ausfall mit 3 Angreifern und Aleña und Frenkie de Jong im Mittelfeld, dazu noch Semedo als rechter Verteidiger. Einziges Manko war wohl Arthurs Fehlen, welchen man eher durch einen Rakitic hätte ersetzen sollen, Roberto gibt uns in dieser Konstellation nichts. Auf der anderen Seite macht mich der Auftritt von Griezmann und von Dembélé stutzig, sie kennen einander gut und ich hätte mir erhofft, dass sie miteinander kombinieren und so Gefahr ausstrahlen, das Negative was ich mitnehme:
    Ich weiß nicht ob das schlechte Zusammenspiel am frühen Zeitpunkt, an ungelungenen Transfers oder an Valverdes Unvermögen liegt. Das Positive: Valverde scheint etwas mutiger zu werden

    #605735
    Anonym
    Rumbero wrote:
    Ich warte noch auf die Statistik, Hamid!

    Eine Frage:

    Denkst du wirklich, dass ein Opimist wie du mit anderen Realististen oder gar Pessimisten auf einen gemeinsamen Nenner kommen kann ?

    Ist das dein Wunsch oder Erwartung ?

    Sorry, aber wovon träumst du nachts ?

    Es geht nicht darum wieviele Beiträge hier gegen Valverde oder das Board gerichtet sind. Barca durchlebt turbulente Zeiten. Zeiten, die es so seit gefühlt einer Ewigkeit nicht gab. Selbstverständlich überwiegt da die ANgst und Sorge.

    Wenn du aber wirklich interessiert bist dennoch konstruktiv und sachlich über Barca zu schreiben, dann solltest du auf die Beiträge antworten, die eben konstruktiv und sachlich sind.

    Wenn du das nicht tust, dann bist du auch einfach nur ein Heuchler, der gerne wie es ein User vor mir schon schrieb „Wasser predigt, aber Wein säuft“.

    #605734
    rumbero
    Teilnehmer

    Ich warte noch auf die Statistik, Hamid!

    #605733
    Anonym

    Ihr wollt doch gar nicht wirklich über das Spiel sprechen.

    Es gibt so viele Beiträge hier, die sich sachlich und normal auf das Spiel beziehen, aber ihr pickt euch die raus, die ihr dann gerne kritisieren könnt. Ihr wollt eben auch einfach gerne meckern und motzen.

    Wenn die anderen zur Kategorie „Anti-Valverde-Sekte“ gehören, dann müsst ihr die „Anti-Sekten-Aufsichtsbehörde“ sein.

    Eure Beiträge machen das Forum so nicht besser, wenn diese sich nicht auf das wesentliche beziehen, sondern auf Kritik der anderen.

    #605732
    rumbero
    Teilnehmer
    Hamid wrote:
    Das hier wäre doch mal ein Beitrag auf dem ihr euch beziehen könntet. Er geht doch auf positives und negatives ein und bietet Diskussionsstoff.

    Dann tu mir auch einen Gefallen und zähl mal die nicht nur destruktiv-kritischen Beiträge in diesem Thread durch – lass meine aber raus, das wäre Wettbewerbsverzerrrung ;-)

    #605731
    Anonym
    Hamid wrote:
    Hallo Freunde,

    ich bin gestern nach der ersten Halbzeit tatsächlich schon eingeschlafen…

    Hab mir die Highlighs angeguckt und mir ist folgendes aufgefallen:

    Positiv:

    – Valverde hat das Leistungsprinzip angewandt und auf formstarke Spieler wie DeJong, Alena,Sergi und co gesetzt

    – Valverdes Plan mit diesem Mittelfeld war es glaub ich auch mit technische Klasse (schnelle Kurzpässe, schnelle Drehungen) das Pressing des Gegners zu neutralisieren

    – Valverde hat Unantastbare auf die Bank gesetzt

    Negativ:

    – Valverde hatte zwar ein Plan, um das gegnerische Pressing zu neutralisieren (auch wenn dieser nicht ganz aufging), aber er hatte leider keinen Plan, um offensive Aktzente zu setzten bzw. des Gegners Defensive zu durchbrechen

    – In unserem Spiel fehlt die Dynamik und Physische Kompomente. Der Gegner ist ständig schneller als wie, wie damals bei LFC und Rom.

    – Unser ganzes Spielsystem ist auf individuelle Klasse ausgelegt, wenn diese in Form von Messi fehlt und diese durch Dembele, Griezmann oder Suarez nicht kompensiert wird, dann muss schon ein Geschenk des gegners wie ein Eigentor her, ums uns auf Kurs zu bringen

    Fazit:

    Es ist nur das erste Spiel. Die Jungs haben in den letzten 10 Jahren das Eröffnungsspiel immer gewonnen gehabt, dieses Mal eben nicht.
    Mich stört am meisten, dass uns Dynamik, Offensiv-Spielplan bzw Taktik fehlt und der Coach mit seinen Spielern nicht richtig umgehen kann bzw diese nicht richtig einsetzten kann.

    PS:

    Natürlich haut man bei so einem Spiel direkt auf Jungs wie Dembele, Griezmann und Semedo, aber was sollen die Jungs machen, wenn ein klarer Offensivspielplan fehlt ?
    Sind keine Messis. Messi gibt es nur einmal. Messi ist der einzige, der ohne Marschroute und Plan weiß, was er wie zu tun hat.

    Was hat euch hier nicht gefallen?

    Was war hier fanatisch und verrückt a la Sektenmitglied ??

    #605730
    Anonym
    MesqueunClub wrote:
    Als erstes mal ein Kompliment an Valverde. Die Aufstellung war für seine Verhältnisse sehr mutig und auch gut. Hätte mit dem nominierten Kader, genau so aufgestellt. Leider ändert sich durch die Spieler auf dem Feld natürlich nicht das taktische Konzept des Trainers.

    Einzeln betrachtet haben mir einige Spieler gefallen heute aber im Kollektiv sind wir wie in den Jahren zuvor, weit entfernt von dem was Möglich wäre.

    Kurz zu Frenkie. Er ist wie auch Coutinho fussballerisch viel zu intelligent für dieses Barca. Er macht seine Läufe immer wieder umsonst oder ins Leere. Naja vielleicht wird er in 1 oder 2 Jahren auch an die Bayern verliehen. Sollte das sich bewahrheiten mit Cou und den Bayern, dass schafft dieses Board sich immer wieder aufs Neue zu toppen. Nicht im positiven Sinne..

    Das hier wäre doch mal ein Beitrag auf dem ihr euch beziehen könntet. Er geht doch auf positives und negatives ein und bietet Diskussionsstoff.

    Ist doch der Sinn in einem Forum nach einem Spiel „Bilbao vs Barca“ in der Rubrig „Bilbao vs Barca“.

    Habt ihr hier sachlich und kontruktiv drauf geantwortet ? Nein.

    Warum? Weil ihr es genauso liebt einfach mal rumzujammern und zu motzen und die anderen zu kritisieren. Ist eben euer Ding.

    #605729
    geyron
    Teilnehmer

    Mein Problem kann ich ganz kurz beschreiben
    Ich finde den Unterschied zu Real Madrid teilweise nicht mehr
    Unsere Jugend vernachlässigt
    Unsere Spieler werden verscheucht wenn sie nicht sofort funktionieren
    Jedes Jahr einen oder zwei + 100 Mio Transfer
    Einen Spielstil der absolut austauschbar ist
    Bis auf den Stadtnamen und Messi ziemlich identische Vorstellungen der Präsidenten wie ich finde

    #605728
    Tical
    Teilnehmer
    Hamid wrote:
    Bitte analysiert dieses Spiel von uns.

    Zum Spiel habe ich mich u.a. hier, hier und hier geäußert.

    Was Rumberos Standpunkt angeht, ist das Rumberos Sache. Ich schreibe nur für und aus meinem Kopf.

    Mein Punkt ist nur der, dass ich die 9000 und erste Auflage von „Valverde out, seit zwei Jahren tut sich nichts“ langsam nicht mehr lesen kann, weil ich diesen Blickwinkel auswendig kenne und über die letzten Monate kein neuer Impuls hinzugekommen ist. Das ist wie dein Lieblingseis, an dem du dich irgendwann sattgegessen hast, wo sich dein Appetit langsam in Ekel wandelt.

    Man stelle sich vor, ich konnte das Spiel nicht sehen, öffne den Thread und will lesen, wie wir gespielt haben. Was kann ich denn aus diesem Statement mitnehmen? Nichts. Dasselbe habe ich letzte Saison und in der Saison davor gelesen, das immer wieder zu posten bringt keinen Mehrwert. Da ist es m.E. naheliegend, dass Beiträge, die sich tatsächlich auf das Spielgeschehen beziehen in der Community lieber aufgenommen werden. So fühlt es sich zumindest an.

    Mal Frust ablassen, Gedanken abladen, Herz ausschütten etc. beiseite. Alles schön und gut, wie gesagt: Ein lebhaftes Forum ist ein gutes Forum. Am Ende des Tages hat jeder ein bestimmtes Bild von Barca, das er sehen will, und gleicht das dann ab mit dem Barca, das auf dem Rasen ist. Wenn man nach einer eigentlich sehr guten Vorbereitung zum 1. Spieltag der neuen Saison dann aber wieder bloß bei dem bekannten Einheitsbrei „Valverde hat keine Philosophie, Valverde passt nicht zu Barca, Valverde soll gehen“ rauskommt, dann werfe ich bewusst die Frage in den Raum, was denn die Person, die das äußert, erwartet und wie man selbst über die Monate und Jahre Barca gegenüber eingestellt ist.

    #605727
    rumbero
    Teilnehmer

    Na gut, allerdings bin ich im Unterschied zu den ganzen Superexperten hier Laie und kann gut damit leben, es zu sein

    Positiv
    – mutige Aufstellung (Frenkie, Aleñá, Griezmann)
    – 2 HZ trotz Verlust von Suárez wieder Ordnung im Spiel
    – starkes Spiel von Rafinha und Rakitić

    Negativ
    – schwaches Spiel von Alba, Semedo, Dembélé, Sergi; Frenkie und Griezmann brauchen noch Zeit
    – zu wenig Chancen herausgespielt
    – Mittelfeld in 1. HZ kaum wahrnehmbar

    Man muss dabei aber im Hinterkopf behalten, dass wir am ersten Spieltag mit einer jungen Mannschaft mit zwei noch nicht eingespielten neuen Spielern im San Mamés angetreten sind, wo wir nie gut aussahen. Wer weiß, ob Luis nicht noch das Duseltor gemacht hätte, wenn er geblieben wäre. Ich bin kein Fan von Valverde, aber er hat was gewagt, was ich ihm nicht zugetraut habe und was mich – unverbesserlicher Optimist – hoffen lässt. Mit Rakitić hat er dann Ordnung eingewechselt. Natürlich trägt er die Verantwortung für die mutige Aufstellung, die letztlich scheiterte, aber so etwas haben wir doch Jahre lang gefordert. Jetzt lasst die Jungs auch ihre Fehler machen!

    #605726
    Anonym

    @Tical und @Rumbero

    Bitte macht es doch einmal an dem Beispiel Bilbao vs Barca vor.

    Bitte analysiert dieses Spiel von uns.

    Was fandet ihr gut und was fandet ihr schlecht ?

    War alles wunderbar und gab es absolut nichts zu kritisieren?

    Ihr wollt sachliche und kontruktive Kritik/Analysen? Bitte dann macht es doch einmal am Spiel Bilbao vs Barca vor.

    Wer weiß. Vielleicht wird man sich dann eurem Beispiel anschließen.

    Es bringt aber nichts zu schreien, zu meckern und zu motzen, wenn man es selber nicht besser machen kann bzw nicht zeigt wie es geht.

    #605723
    Johann
    Teilnehmer
    Tical wrote:
    Konfuzius wrote:
    .

    Ich hab auch wenig Freude an Barcaspielen unter Valverde, aber ich gucke trotzdem, denn es ist eben mein Barca und es gibt nur dieses eine Barca. Da kann ein Valverde an der Seitenlinie machen was er will.

    Aber ist es nicht ein Teil eines Fußballvereins-Forum, dass man/frau, Erstens so weit wie möglich, seine Eindrücke sachlich formuliert, aber auch hin und wieder seine/ihre Emotionen postet. Natürlich unter Berücksichtigung, niemand anderen wegen seiner Meinung, herabzuwürdigen.
    MEINE Wahrnehmung ist, dass das Forum momentan zu einer Klagemauer für unseren begründeten Frust mutiert ist.
    Ich schreibe es zum wiederholten Male, ich habe den FC Barcelona erlebt, da sind sie nicht Mal 3. in der Meisterschaft geworden (meine Erinnerung). Von Erfolgen im Europacup keine Spur.
    Bin trotzdem Fan geblieben und es hat sich gelohnt.
    Natürlich sehe ich sie lieber mit einem trickreichen/spielerischen Fußball und freue mich umso mehr über die Erfolge. Wenn dann Beides eintritt bin ich glücklich (wirklich glücklich bin ich wenn es meinen Kindern gut geht).
    Ich könnte noch mehr schreiben, aber ich höre lieber auf, sonst kriege ich wieder den „Moralisten“ umgehängt. :-) :-)

    #605722
    Johann
    Teilnehmer
    Rumbero wrote:
    Lieber Johann, ich respektiere dich und deine Ansichten, aber wer am ersten Spieltag erwartet, dass eine Mannschaft mit 2 neuen, die mindestens ein paar Monate brauchen, um anzukommen, „reibungslos funktioniert“, der ist ein Traumtänzer auf dem Weg in die schwärzeste Depression.

    Wenn man nur Ziele formuliert, die unrealistisch genug sind, kann man endlich wieder auf EV und Barto einschlagen und sich und den anderen Sektenmitgliedern ‚beweisen‘ wie toll man doch durchblickt.

    Rumbero, ich schrieb: „Von einer Mannschaft, mit zwei maßgeblichen Neuzugängen, die in der Vorbereitung keine 2x 90 Minuten in der erwarteten Startaufstellung zusammen gespielt haben, dass sie reibungslos funktioniert, grenzt an den Glauben an die unbefleckte Empfängnis.“
    Was ist bei mir sooooo anders als bei Dir?

    #605721
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Tical

    Eröffne ein Forum. Ich verspreche dir, dann wirst du deine Freude daran haben, mit Rumbero, Fifty und Co.! Hier wirst du jedenfalls nicht das durchsetzen, was du möchtest. Denn hier herrscht Freiheit. Eine geschlossene Gesellschaft muss man aktiv aufbauen. Fang einfach damit an und predige hier nicht immer während, dass ich oder jemand anderes sich immer während über die Spiele aufregen. Denn das grenzt aus meiner Sicht schon an Absurdität, was du von dir gibst.

    Warum Absurdität? Beispiel: Wenn Leute ins Stadion gehen, obwohl sie wissen, dass das Team schlecht spielen wird und verlieren wird und und und, was willst du dann vorschlagen? Dass sie nicht ins Stadion gehen sollen? Dann hast du die Leidenschaft im Sport nicht verstanden, mit Verlaub.

    Das Dasein des Fans ist nun mal damit geprägt, Dinge zu tun, die nicht immer nur der Effizienz gerichtet ist. Man verbringt summa summarum 2 Stunden für Kommentare am Tag. Am Ende hat man eigentlich nichts davon, was man messen kann. Aber es ist Leidenschaft und macht Freude. Am Ende des Tages muss jeder für sich die Frage stellen, was möchte ich? Aber diese Frage hier im Forum zu stellen, ist fehl am Platz. Wie gesagt, man muss dann selber anfangen, etwas zu kreieren, will man eine bessere „Welt“. Dann fang an!

    #605720
    Tical
    Teilnehmer

    Wo sage ich denn, die unzufriedenen Leute sollen dem Forum fernbleiben? Das verstehe ich unter „Menschen zu implementieren, sie sollen Abstand halten, wenn sie unzufrieden sind“.
    Ich spreche dem User nicht den Redebedarf ab, aber eine Diskussionskultur lebt eben auch vom Inhalt bzw der Substanz. An dieser Stelle werfe ich die Frage in den Raum, inwiefern es förderlich ist, jeden Spieltag dasselbe zu monieren und zwischen den Spieltagen dasselbe zu monieren.

    Valverde und Bartomeu sind jetzt lange genug im Amt um sie zu kennen. Warum hat man offenbar noch immer die Erwartungshaltung, wir würden plötzlich eine saubere Teamleistung, gewohnten Offensivfußball, anpassungsfähige Taktik und solides Defensivverhalten präsentieren? Irgendwas davon muss man ja erwarten, anders kann ich mir die Herkunft der Enttäuschung nicht erklären. Stattdessen könnte man die ganze Sache entspannter bzw resignierter betrachten, denn es ist ja eben immernoch derselbe Präsi und derselbe Trainer da. Wie oft reden wir über Spieler X über dem Zenit, über den Verwaltungsmodus, die Messi-Abhängigkeit, Valverdes grenzenlose Inkompetenz etc und trotzdem ist man am Ende des Spieltags sauer, weil das Team spielerische Magerkost angeboten hat? Das beißt sich doch einfach, den Unmut kann man sich schlicht sparen. Jedenfalls dann beim 538. Mal.

    Ich bin absolut für ein belebtes Forum und Austausch, ich wünsche mir sogar, dass die 1-2 bekannten Realfans hier häufiger ihre Meinung zu Barca kundgeben, das bringt eben Farbe und Würze rein, aber eben: Wenn man sich so rege beteiligt, dann sollte man auch standhalten dürfen wenn nachgefragt wird, warum jetzt schon wieder derselbe Inhalt gepostet wird wie schon 500 Male zuvor. Ich sags mal ganz leise: „Frühstücksdirektor“ :D

    Irgendwo ist ein Forum dann doch mehr als Gefühle abladen. Das Geben und Nehmen bedingt einer gewissen… Etikette, die für die Allgemeinheit gelten sollte.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 219)
  • Das Thema „Athletic Bilbao 1:0 FC Barcelona [16.08.2019]“ ist für neue Antworten geschlossen.