Athletic Bilbao 1:0 FC Barcelona [16.08.2019]

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 219)
  • Autor
    Beiträge
  • #605719
    IniestaElMejor
    Teilnehmer

    Wow. Weltsaal at its best.

    #605718
    konfuzius
    Teilnehmer

    @Tical

    Ich finde Meinungen gut. Dagegen habe ich auch nichts. Disputabel können eben viele Gespräche verlaufen. Zuhauf gibt es die also schon. Es ist jetzt nicht so, dass es nur hier auf Barcawelt stattfindet. In einem Fußballforum diskutiert man, wird seinen Ärger über den Fußball los. Hier ist es also fehl am Platz, ständig Menschen zu implementieren, sie sollen Abstand halten, wenn sie unzufrieden sind. Schon darüber nachgedacht, dass manche es sogar tun, dennoch darüber reden möchten?

    Ich rede in meinem echten Umfeld fast nie über Barca. Gefühlt einmal in paar Monaten ergibt sich das. Das Forum Barcawelt sucht man sich gezielt aus, um über Barca allgemein zu reden. Viele Themen werden immer während besprochen. Ist das eine Abnorm? Finde ich nicht.

    Hier sollten einige User einfach mal zu verstehen wissen, dass sie kein Anrecht dazu haben, Leuten vorzuschreiben, wie sie ihre Gefühle auszudrücken haben, SOFERN sie natürlich im Rahmen sind.

    Infolgedessen erbost es mich nicht ohne Grund, wenn Leute sich hier aufspielen, als seien sie Forumbesitzer und müssten hier ausmisten. Diese Befugnis nicht zu haben, ist schon schlimm genug, aber dann noch im nächsten Schritt diffamierende Tendenzen aufschlagen, geht schon in Richtung „zu weit“.

    Ich bewundere Johann, der die Ruhe weg hat, nachdem er feststellen musste, in einer Sekte zu sein. :)

    #605716
    Tical
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    .

    Du hast da zweimal denselben Link kopiert :).
    Aber davon mal ab, kann ich mir denken was Denis sagt. Es ist immer einfach, ehemalige Spieler für bare Münze zu nehmen. Kaum einer äußert sich doch positiv über seinen Exklub, das ist jetzt keine bahnbrechende Erkenntnis ausschließlich gegen Barca. Sogar zwischen CR7 und Real gab es doch böses Blut und der war dort weit mehr als Denis es bei uns war. :silly:

    Bartomeu ist jetzt seit 2014 im Amt für sechs Jahre. Valverde seit 2017 für drei Jahre. Wenn ich nichts durcheinander bringe, dann enden beide Amtszeiten 2020, also am Ende der aktuellen Saison. Drücken wir doch einfach alle einander die Daumen, dass es nächsten Sommer dann auch wirklich den erhofften Tapetenwechsel gibt.
    Dafür, dass EV, Bartomeu und wahrscheinlich auch noch die Klofrau von vorn bis hinten inkompetent und unmenschlich sind geht es dem Verein an sich doch nicht schlechter als vorher. Man darf auch ruhig mal das große Ganze betrachten und sich nicht an immer demselben Sündenbock aufreiben. Schließlich ist hier wohl keiner Fan wegen des Trainerpostens oder der Vereinsführung sondern wegen des ganzen Vereins. :silly:

    Dann guckt man halt mal keine Spiele mehr für ein paar Wochen. Solange der Verein nicht an der Pleite kratzt, durch einen Riesenskandal zwangsabsteigen muss, Messi sich wegstreikt weil er vom Präsidium bespuckt worden ist oder so, ist das kein Grund alle paar Tage auf die Barikaden zu gehen und dieselbe Platte zu spielen. Ich hab auch wenig Freude an Barcaspielen unter Valverde, aber ich gucke trotzdem, denn es ist eben mein Barca und es gibt nur dieses eine Barca. Da kann ein Valverde an der Seitenlinie machen was er will.

    #605715
    konfuzius
    Teilnehmer

    Valverde braucht eben noch Zeit. Immerhin hat er erst 2 Jahre hinter sich, das dritte Jahr hat gerade erst begonnen. Eine Ausbildung dauert nun mal 3 Jahre. Vielleicht hat er ja dann ausgelernt und kann durchstarten.

    Denn im ersten Jahr lernte er den Weg in die Kabine kennen.
    Im zweiten Jahr lernt er die Spieler kenne.
    Und im dritten Jahr erblickt er zum ersten Mal ein Fußballfeld.

    Ok, das zum Abstraktum.

    Kommen wir zu einem „belastbaren“ Gerücht. Scheinbar bin ich nicht der einzige Mensch, der Bartomeus Führungsmentalität kritisch empfindet: https://www.fussballeuropa.com/news/neymar-werben-ein-alleingang-von-barca-boss-bartomeuij-2019-08

    Und nun kommen wir zu einem Faktum. Denis Suarez Kommentar zu Valverde: https://www.fussballeuropa.com/news/denis-suarez-kritisiert-ex-coach-ernesto-valverde-2019-08

    Für jeden ist etwas dabei. Traum. Abstraktum. Faktum. Da soll doch einer sagen, das Niveau sinke. :)

    PS: Danke an Tical – für den Hinweis des Doppelposts.

    #605714
    technoprophet
    Teilnehmer
    Hamid wrote:
    @Rumbero

    Könntest du vielleicht mal deine Sichtweise auf das gestrige Spiel wiedergeben?

    Nenn mal bitte deine Pros und Contras.

    Kann er nicht, weil er Wasser predigt und Wein säuft. Andere als Sektenmitglieder bezeichnen und dann konsequent die Barto/EV-Fahne hochhalten und sich erdreisten, zu behaupten, dass man beide ja eigentlich doch nicht so geil findet. Macht Sinn.

    #605712
    Anonym

    @Rumbero

    Könntest du vielleicht mal deine Sichtweise auf das gestrige Spiel wiedergeben?

    Nenn mal bitte deine Pros und Contras.

    #605710
    Illuminator
    Teilnehmer

    Griezmann ist doch schon perfekt integriert in Valverdes System. Hat jetzt die Rolle von Coutinho, spielt mal da, mal dort, hauptsächlich da wo er keinen Stich machen kann. De Jong ist auch super integriert, oder hat er es schlechter gemacht als Busquets das komplette letzte Jahr? Spielen denn die anderen Neun ein erkennbares klares System seit 2 Jahren? Also, in welches System sollen den alle integriert werden? Am ehesten noch System Messi wird sich Valverde denken.

    #605709
    rumbero
    Teilnehmer

    Lieber Johann, ich respektiere dich und deine Ansichten, aber wer am ersten Spieltag erwartet, dass eine Mannschaft mit 2 neuen, die mindestens ein paar Monate brauchen, um anzukommen, „reibungslos funktioniert“, der ist ein Traumtänzer auf dem Weg in die schwärzeste Depression.

    Wenn man nur Ziele formuliert, die unrealistisch genug sind, kann man endlich wieder auf EV und Barto einschlagen und sich und den anderen Sektenmitgliedern ‚beweisen‘ wie toll man doch durchblickt.

    #605708
    Otar
    Teilnehmer

    Meine bescheidene Meinung:

    1) Valverde bleibt diese Saison. Es wäre ein Armutszeugnis des Vorstandes, ihm nach den vernichtenden Niederlagen der letzten Saison, erst die volle Unterstützung zuzusichern und ihn die Vorbereitung machen zu lassen, nur um ihn dann zu Beginn der neuen Saison abzusägen.
    2.) Trotzdem war ich schon letzte Saison dafür, dass Valverde weg muss und das ist auch weiter mein persönlicher Wunsch.
    3.) Bartomeu ist nicht zwingend eine Katastrophe, zB finde ich ihn besser als Rosell. Meines Wissens nach hat Barto im großen und ganzrn die finanzielle Situation des Clubs verbessert oder zumindest abgesichert (wobei ich mir hierbei nicht mehr sicher bin, falls Neymar doch noch kommt). Des weiteren gab es auch unter Barto tolle Neuzugänge, von denen eigtl keiner im vorhinein gedacht hätte, dass sie hier enttäuschen würden. Dennoch ist Bartomeu für Barca nicht geeignet. Irgendwo sind aber die Socios selbst Schuld, wenn sie ihn immer wieder wählen…. genauso wie Messi selbst mit Schuld daran ist, dass seine letzten Jahre auf der Weltbuhne verschwendet werden, indem er Valverdes Rücken stärkt.

    #605707
    Johann
    Teilnehmer
    Rumbero wrote:
    Man hat beim Durchsehen vieler Beiträge hier den Eindruck, im Forum einer verschrobenen Sekte zu sein. Mit differenzierter Kritik an der Leistung einzelner Spieler gibt man sich nicht lange ab, den Hintergrund (erstes Ligaspiel, auswärts bei Bilbao, wo wir selten glänzen konnten, viele neue Spieler, die noch Zeit brauchen) ignoriert man sowieso, stört nur auf dem kürzesten Weg zum Glaubensbekenntnis: EV ist ein Idiot und soll den unfähigen Barto gleich mitnehmen. Das allerdings wird dann seitenlang immer wieder runtergebetet.

    Mein lieber Freund Rumbero!
    Wir sind eine verschrobene Sekte. Wir sehnen uns nicht nach einem Messias, der uns aus unserem Elend erlöst, sondern wollen unbedingt unsere Vergangenheit zurück. Ich will sie auch unbedingt zurückhaben. Die Realität ist aber, dass unsere Zauberer ala Xavi, Iniesta, Guardiolas, Puyol, usw. aus vielerlei Gründen nicht mehr da sind. Die Verantwortlichen mit großem Auge auf Sponsoren und Medien, Spieler um viel Geld zu uns geholt haben, ohne sich Gedanken zu machen, ob sie in unser Profil passen. Dazu passen auch, auch wenn ich mich wiederhole, die Hollywoodlike – Touren nach Asien und USA, anstatt eine anständige Vorbereitung zu absolvieren. Von einer Mannschaft, mit zwei maßgeblichen Neuzugängen, die in der Vorbereitung keine 2x 90 Minuten in der erwarteten Startaufstellung zusammen gespielt haben, dass sie reibungslos funktioniert, grenzt an den Glauben an die unbefleckte Empfängnis.
    Also lieber Rumbero, lass uns weiter träumen! :-) :-) :-)

    #605706
    Anonym

    @Rumbero

    Sowohl Spieler als auch Trainer sind selbstverständlich schuld. Außerdem müssen noch viele Neuzugänge wie DeJong und Griezmann ins Team integriert werden und Alena und Sergi müssen sich auch daran gewöhnen mal von Anfang im Mittelfeld anzufangen. Das spielte alles eine Rolle bei der Niederlage.

    Dembele und Griezmann waren sehr schlecht.
    Suarez war sehr schlecht.
    Alba kann irgendwie nur dann Fußballspielen, wenn Messi auf dem Platz ist.
    Semedo blieb unter seinen Möglichkeiten und war schlecht.
    Die Abstimmung und das Verständnis im Mittelfled zwisch. Sergi, Alena und DeJong war nicht vorhanden.
    Ter Stegen war sehr stark.

    Das Problem, dass die anderen und ich einfach mit Valverde oder dieser Mannschaft haben ist folgdene:

    Was spielen wir eigentlich ?
    Wo ist eine Handschrift zu erkennen ?
    Warum ist der Gegner ständig schneller als wir ?

    Was war der Plan, um die gegnerische Defensive zu knacken bzw. um sich Torchancen rauszuspielen ? Angriff über die Mitte?
    Angriff über die Flügel ?
    Schnelle Positionswechsel auf den Flügel?
    Viele Seitenverlagerungen um Unordnung zu schaffen ?
    Distanzschüsse?
    Dribblings vor des Gegners Sechzehner, um gefährliche Freistöße rauszuholen?
    Den Gegner mit einem ultimativen Pressing in des Gegners Hälfte zu überraschen und zu Fehlern zu zwingen?

    Ich erkenne absolut keinen PLan und wäre wirklich sehr sehr dankbar, wenn du mir da einfach auf die Sprünge hilfst.

    Was genau spielen wir eigentlich ?

    Und nochmal: Ja die Spieler waren schlecht, aber ich frage mich einfach, welche Aufgabe die einzelnen Spieler hatten ?
    Mir fehlt es einfach an einer glasklaren Aufgabenverteilung der SPieler und einer Handschrift und Plan des Trainers.

    Ohne Plan und guter Strategie machen die Spieler einfach irgendwas worauf sie Bock haben und verkacken es.

    Ball zu Messi spielen und gucken was passiert ist obsolet und einfach nicht mehr ausreichend!!!

    #605705
    rumbero
    Teilnehmer

    Man hat beim Durchsehen vieler Beiträge hier den Eindruck, im Forum einer verschrobenen Sekte zu sein. Mit differenzierter Kritik an der Leistung einzelner Spieler gibt man sich nicht lange ab, den Hintergrund (erstes Ligaspiel, auswärts bei Bilbao, wo wir selten glänzen konnten, viele neue Spieler, die noch Zeit brauchen) ignoriert man sowieso, stört nur auf dem kürzesten Weg zum Glaubensbekenntnis: EV ist ein Idiot und soll den unfähigen Barto gleich mitnehmen. Das allerdings wird dann seitenlang immer wieder runtergebetet.

    #605704
    Ademi
    Teilnehmer

    @SAFETTITO, JOHANN

    Ich verstehe euch vollkommen, ich habe seit 2012 beim 5:3 Sieg gegen Granada im Camp Nou kein einziges Pflichtspiel verpasst, ich versteh auch nicht so ganz wieso ich will, dass die Jungs jetzt verlieren sollen. Barca ist sowas wie meine Droge. Ist ein Spiel vorbei, sehne ich dem nächsten schon wieder entgegen (auch dieses Mal). Dieses Barca allerdings stellt mich echt auf den Prüfstand, ob ich mal doch nicht alles andere stehen und liegen lasse, nur um dieses Gekicke zu ertragen. Ich meine, hab heute mit meiner Mom telefoniert und sie meinte du tust mir leid, hoffentlich bist du nicht allzu traurig, dass Barca verloren hat. Ich dachte mir, wenn du wüsstest, es ging mir fast schon am Allerwertesten vorbei. Wer von uns sitzt den vor dem TV, Stream usw. und fiebert (ich meine echtes mitfiebern keine Sekunde verpassen zu wollen) ernsthaft mit dieser Mannschaft? Dieses Team wirkt einfach inspirationslos und das greift allmählich auch auf mich rüber. Ich gehe wie die Spieler in ein Spiel, die gehen so rein, dass sie denken ja wir machen das schon mit 90% und ich denke, ja zu 90% weiss ich wie das Spiel aussehen wird.

    Z.B. Copafinal: 1 Hälfte 2:0 hinten war mir schei**egal, ich dachte mir nur ja endlich hat es ein Ende mit Ernesto. Aber als in der 2. Hälfte nach vorne gespielt wurde, wenn auch kein richtiger Plan, einstudierten Spielzüge zu sehen waren, pochte mein Herz auch wieder ununterbrochen und ich kreuzte die Finger, dass sie doch diesen verflixten Ausgleich noch irgendwie reinstolpern. Mir reicht einfach Engagement, es muss auch kein Tiki-Taka sein.

    Gestern allerdings? Wir haben keine Torchance kreiert und selbst wenn Suarez dieses Geschenk angenommen hätte, was wäre gefolgt? Richtig, der Verwaltungsmodus. Ich fand es übrigens extrem witzig nach dem 1:0, wie auf einmal ein Ruck durch die Mannschaft ging und alle am Rennen waren. Ich meine, chillt es doch einfach weiter oder wieso ging das nicht von Anfang so? Wieder das gleiche Bild, wie ne Schablone die du übereinander legen kannst. Wirkt halt bisschen wie ne Verarsche ihrerseits. Ich gehe davon aus und Ernesto wird mich in 1000 Jahren nicht Lügen strafen, dass es nicht besser werden wird. Und darum, volle Kraft gegen den EV Barcelona.

    Und ja, es gibt auch absolut keine Garantie, dass Valverde vom Hof gejagt wird, falls wir die folgenden Spiele verlieren. Ich hätte Gestern auch lieber ein Barca gesehen, dass über den Platz gefegt wäre und mich und alle anderen die an Ernesto zweifeln eines besseren belehrt hätten. Ich will jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber solange wir unter diesem Trainer Erfolg haben, wird Bartomeu nicht von seiner Seite weichen. Und falls wir doch Titellos bleiben und er immer noch an ihm festhält, dann hoffe ich, dass in Barcelona Alarmstufe Rot herrscht und das eventuell auch Bartomeu den Platz räumen muss via Misstrauensvotum etc..

    Wer weiss, vielleicht planen Barto und Co. eh nicht Ernestos Vertrag nochmals zu verlängern, würden sie auch zum jetzigen Stand der Saison sowieso nicht verraten klar. Die Frage, die sich stellt ist einfach, wo stehen wir im März, April etc.?

    #605703
    Herox
    Teilnehmer

    Die letzten 6 Spiele ohne Messi: 2 Remis und 4 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 2:8.

    Für was bekommen die anderen Spieler eigentlich die ganzen Millionen?

    #605702
    safettito
    Teilnehmer

    Weiß nicht so recht, tue mich ziemlich schwer Barca die Niederlagen zu wünschen, daß kann ich mit meinem Herzen als Fan einfach irgendwie nicht vereinbaren, werde immer zu denen halten auch wenn Valverde der letzte ist dem ich noch was wünsche.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 219)
  • Das Thema „Athletic Bilbao 1:0 FC Barcelona [16.08.2019]“ ist für neue Antworten geschlossen.