Athletic Bilbao 1:0 FC Barcelona [16.08.2019]

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 219)
  • Autor
    Beiträge
  • #605701
    technoprophet
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Addendum: Real Madrid hat mal eben Celta Vigo abgefertigt, auswärts. Und die haben weitaus nicht den Kader, den Barca mittlerweile hat! Das ist schon extrem blamabel.

    Naja, Real fertigt Celta so gut wie immer auswärts ab, die tun sich da weitaus leichter als wir es tun. Objektiv betrachtet ist das ganze auch nicht wirklich blamabel – zu guardiolaschen Glanzzeiten hat man auch schon mal auswärts gegen solche und mit sicherheit auch schon schlechtere Teams verloren, dabei gab es auch Spiele, die ähnlich ansehnlich waren wie das gestrige. Was allerdings wirklich blamabel ist, ist das 90 Prozent der Spiele von Barcelona mittlerweile so aussehen. Keine einstudierten Offensivabläufe, kein dynamisches Positionsspiel, nicht vorhandenes Spiel über die Flügel etc. So setzt du dich am Ende des Tages vielleicht in der Liga durch, auf europäischer Ebene wird man letzten Endes allerdings wieder ordentlich durchgenudelt, sobald ein Team vom Kaliber Manchester City etc. aufwartet. Traurig. Mir fällt es extrem schwer mich diese Saison auf die Spiele zu freuen, wenn im Hintergrund das allgegenwärtige Damoklesschwert über dem Verein schwebt. Ich verstehe auch Valverde nicht – er hat zwei Jahre in Folge die größten Entwürdigungen der jüngeren Vereinsgeschichte an der Seitenlinie tatenlos mit ansehen und über sich ergehen lassen müssen und nichtsdestotrotz fühlt er sich nach wie vor befähigt die richtigen Schlüsse ziehen zu können, obwohl sich unter ihm absolut nichts verändert. Entweder er leidet unter dezenten Wahrnehmungsstörungen, oder er ist ignorant und rückgratslos. Ich tippe leider auf zweiteres.

    #605700
    andrucha
    Teilnehmer
    Johann wrote:
    Konfuzius wrote:
    Ich freue mich auf die nächsten Spiele. Wenn die Leistung stimmt, sehr gut. Wenn die Leistung nicht stimmt, dann wird Valverde früher als mir lieb ist, abgesägt. Das ist eine Win-win Situation:)

    Also früher als mir lieb ist, kann Valverde nicht abgesägt werden, :-) :-) :-)
    Trotzdem ertrage ich es nicht in meinem Herzen, mir zu wünschen, dass wir 3 Matches hintereinander verlieren, was dann möglicherweise……………
    Ich verarbeite nicht mal ein verlorenes Match, ohne stundenlang grantig zu sein.
    Ich sehe nur die Matches, habe keine Informationen über das Training und keine Informationen aus der Kabine.
    Fakt ist, dass KAUM ein Spieler unter Valverde besser geworden ist. Einige Spieler aber ziemlich „abgebaut“ haben . Das alleine wäre für mich ein Grund, den Trainerwechsel vorzunehmen.
    Der Zeitpunkt mitten im Jahr, bis das alles eintritt was wir hoffen, ist halt ungünstig und reiht sich gleich in die nicht optimale Saisonvorbereitung ein.
    Bin gespannt wie es weiter geht.

    Und es gehört schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr zur Linie der Barca-Leitung. Ewig ist kein Trainer mehr entlassen worden…

    #605699
    Johann
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Ich freue mich auf die nächsten Spiele. Wenn die Leistung stimmt, sehr gut. Wenn die Leistung nicht stimmt, dann wird Valverde früher als mir lieb ist, abgesägt. Das ist eine Win-win Situation:)

    Also früher als mir lieb ist, kann Valverde nicht abgesägt werden, :-) :-) :-)
    Trotzdem ertrage ich es nicht in meinem Herzen, mir zu wünschen, dass wir 3 Matches hintereinander verlieren, was dann möglicherweise……………
    Ich verarbeite nicht mal ein verlorenes Match, ohne stundenlang grantig zu sein.
    Ich sehe nur die Matches, habe keine Informationen über das Training und keine Informationen aus der Kabine.
    Fakt ist, dass KAUM ein Spieler unter Valverde besser geworden ist. Einige Spieler aber ziemlich „abgebaut“ haben . Das alleine wäre für mich ein Grund, den Trainerwechsel vorzunehmen.
    Der Zeitpunkt mitten im Jahr, bis das alles eintritt was wir hoffen, ist halt ungünstig und reiht sich gleich in die nicht optimale Saisonvorbereitung ein.
    Bin gespannt wie es weiter geht.

    #605698
    andrucha
    Teilnehmer
    yofrog wrote:
    Valverde hat gestern nicht unmutig aufgestellt im MF vor allem, das fand ich top. ABER das allein reicht eben nicht, Top Coaching ist eben mehr als nur eine Startelf aufs Feld zu schicken. Bin mir sicher er ist nicht einer von jenen, welche Spielern auch ein System einimpfen, eine gewisse Vorstellung von einem Spiel vermitteln können und somit selbst Wechselspieler wissen was von ihnen verlangt wird.

    Das ist eben dann der Trainertyp der Spieler formt und besser machen kann! Der Vorstellungen vermitteln kann, und zwar so dass man irgendwann eine erfolgreiche Handschrift sieht.

    Das hat für mich Valverde alles nicht, wenn ich mir seine Aufstellungen ansehe waren diese meist ängstlich, Hierache vor Leistung und die Spiele selbst wirkten nicht mit einer Handschrift versehen, welche ein Topteam wie Barca verdient bzw welche zu den Spielertypen passt.

    Ein Mittelständler-Coach mit einer Mittelständler-Taktik – von Vorsicht geprägt – ergebnisorientiert und nicht überzeugt von der eigenen Überlegenheit. Genau das hat er mitgebracht, was zu Beginn zwar kurz defensiv sich positiv ausgewirkt hat, aber das war eine Täuschung, denn auf lange Sicht ist es eben die falsche Grundvorstellung von Fußball und weit weg von jedweder Barca-DNA, und da rede ich nicht von den Hochglanzzeiten!

    „Hierarchie vor Leistung“… Ja, eben das ist das Prinzip, das Trainer anwenden, die in ihrem Leistungsvermögen eher beschränkt sind. Da gibt Hierarchie Sicherheit, weil man sich auf Spieler stützen kann, die schon miteinander eingespielt sind. Das beweist auch nur, dass EV der Falsche ist.

    #605696
    konfuzius
    Teilnehmer

    Die Aufstellung war gut. Aber wir können Valverde nicht jetzt dafür loben. Denn er hat entscheidende Elemente immer noch nicht eingebaut im Hinblick des Teamspiels. Es ist nichts richtig einstudiert, das merkt man. Individuell sind die Spieler top, aber das liegt nicht an Valverde, sondern an ihnen selbst.

    Addendum: Real Madrid hat mal eben Celta Vigo abgefertigt, auswärts. Und die haben weitaus nicht den Kader, den Barca mittlerweile hat! Das ist schon extrem blamabel.

    #605695
    yofrog
    Teilnehmer

    Valverde hat gestern nicht unmutig aufgestellt im MF vor allem, das fand ich top. ABER das allein reicht eben nicht, Top Coaching ist eben mehr als nur eine Startelf aufs Feld zu schicken. Bin mir sicher er ist nicht einer von jenen, welche Spielern auch ein System einimpfen, eine gewisse Vorstellung von einem Spiel vermitteln können und somit selbst Wechselspieler wissen was von ihnen verlangt wird.

    Das ist eben dann der Trainertyp der Spieler formt und besser machen kann! Der Vorstellungen vermitteln kann, und zwar so dass man irgendwann eine erfolgreiche Handschrift sieht.

    Das hat für mich Valverde alles nicht, wenn ich mir seine Aufstellungen ansehe waren diese meist ängstlich, Hierache vor Leistung und die Spiele selbst wirkten nicht mit einer Handschrift versehen, welche ein Topteam wie Barca verdient bzw welche zu den Spielertypen passt.

    Ein Mittelständler-Coach mit einer Mittelständler-Taktik – von Vorsicht geprägt – ergebnisorientiert und nicht überzeugt von der eigenen Überlegenheit. Genau das hat er mitgebracht, was zu Beginn zwar kurz defensiv sich positiv ausgewirkt hat, aber das war eine Täuschung, denn auf lange Sicht ist es eben die falsche Grundvorstellung von Fußball und weit weg von jedweder Barca-DNA, und da rede ich nicht von den Hochglanzzeiten!

    #605692
    Tical
    Teilnehmer
    Geyron wrote:
    denn mit diesem Verein kann ich mich nicht identifizieren

    Verzeih mir, aber das kann ich nun gar nicht verstehen. Entweder man ist Barcafan oder man ist keiner. Wenn man nicht in den miesen Zeiten zum Verein steht dann hat man es eigentlich nicht verdient, bei den Glanzzeiten danach dabei zu sein.
    Barca ist so viel mehr als drei Jahre Valverde.

    #605691
    chadroxx
    Teilnehmer
    Schmid Patrick wrote:
    Irgendwie genial und traurig zugleich,das 3 Stürmer auf Weltklasseniveu,Messis klasse nichtmal ansatzweise ersetzen können.

    Lass mal die Kirche im Dorf. Die letzten 2 Spiele gegen Bilbao endeten 0:0 und 1:1 und da war Messi dabei …..

    #605690
    geyron
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    Ich freue mich auf die nächsten Spiele. Wenn die Leistung stimmt, sehr gut. Wenn die Leistung nicht stimmt, dann wird Valverde früher als mir lieb ist, abgesägt. Das ist eine Win-win Situation:)

    Nope

    Wir werden auf unerträgliche Chelsea (vergangener Tage) weise gewinnen
    Und somit wird Valverde Trainer bleiben, das Forum und ich eskalieren und in der CL wieder auf die Fresse bekommen
    Also ich freue mich auf die Saison 20/21 denn wenn sie dann noch an ihm festhalten, dann wars das für mich mit Barça denn mit diesem Verein kann ich mich nicht identifizieren

    #605689
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ich freue mich auf die nächsten Spiele. Wenn die Leistung stimmt, sehr gut. Wenn die Leistung nicht stimmt, dann wird Valverde früher als mir lieb ist, abgesägt. Das ist eine Win-win Situation:)

    #605687
    Anonym
    Ademi wrote:
    Wisst ihr Leute, ……

    Valverde ist ein JA-Sager, der sich niemals gegen das Board auflehnen würde. Er ist das ideale Schoßhündchen von Bartomeu.

    Ich denke nicht, dass wir die kommenden Spiele alle verlieren werden, denn spätestens wenn Messi wieder fit ist, schafft Messi es mit seiner Klasse die Mannschaft zu retten und 3 Pkt zu holen. Er rettet Valverdes A****.

    Natürlich wird Valverde seinen Stil nur minimal ändern, denn du kannst aus einem Pragmatiker nicht auf einmal einen Visionär machen und ein Feigling wird auch nicht einfach mal so zu einem Mutigen.

    Meine Hoffnung ist natürlich auch, dass der Coach inmitten der Saison, am besten noch vor dem 10. Spieltag, entlassen wird.

    Können nur abwarten, Tee trinken und hoffen.

    #605686
    Patolona
    Teilnehmer

    Noch hinzufügen möchte ich,das wir zusätzlich dazu das wir offensiv ohne Messi stagnieren, hinten lauter Vollpfosten haben gerade Alba und Semedo sind Devensiv eine Glatte 0!

    #605683
    mesqueunclub
    Teilnehmer
    Tical wrote:
    Konfuzius wrote:

    An Zidane musste ich auch als erstes denken. :D
    Ich denke wir wissen beide, dass Zidane „nur“ die richtige Autorität und Mentalität mitbrachte, so dass aus den Spielern im besten Alter dann 100-120 % rausgeholt wurden. Groß von Taktik und Spielphilosophie geprägt war seine Ära nicht, auch er stand mehr als einmal kurz vor dem Rauswurf weil man entweder sich gegen Kleinvieh in der Copa blamierte oder die Meisterschaft mit 15-19 Punkten Rückstand früh aus der Hand gegeben wurde.

    Zidanes Taktik hat zu Real gepasst. Das ist der Unterschied zu Valverde.

    Er hat einfach das Spielermaterial gehabt, die seinen Plan umsetzen auch wenn dieser relativ einfach gewesen ist. Barca hat diese Spielertypen z. B. nicht. Wir müssen versuchen die spielerische Lösung zu suchen, weil unsere Gegner tief stehen und aggressiv spielen. Das ist nicht Valverdes Kernfach und deshalb ist auch niemals der richtige Trainer für Barca.

    Von ihrer Grundidee unterscheiden die beiden sich gar nicht mal so sehr. Hinten stabil stehen und vorne auf individuelle Klasse setzen. Ein Deschamps, ein Kovac, Tuchel und wie sie auch alle heißen sind auch solche Trainertypen. Das sind halt keine Genies wie ein Guardiola, Ten Hag oder Jürgen Klopp die nichts dem Zufall überlassen.

    #605681
    Schmid Patrick
    Teilnehmer
    Hamid wrote:
    Hallo Freunde,

    ich bin gestern nach der ersten Halbzeit tatsächlich schon eingeschlafen…

    Hab mir die Highlighs angeguckt und mir ist folgendes aufgefallen:

    Positiv:

    – Valverde hat das Leistungsprinzip angewandt und auf formstarke Spieler wie DeJong, Alena,Sergi und co gesetzt

    – Valverdes Plan mit diesem Mittelfeld war es glaub ich auch mit technische Klasse (schnelle Kurzpässe, schnelle Drehungen) das Pressing des Gegners zu neutralisieren

    – Valverde hat Unantastbare auf die Bank gesetzt

    Negativ:

    – Valverde hatte zwar ein Plan, um das gegnerische Pressing zu neutralisieren (auch wenn dieser nicht ganz aufging), aber er hatte leider keinen Plan, um offensive Aktzente zu setzten bzw. des Gegners Defensive zu durchbrechen

    – In unserem Spiel fehlt die Dynamik und Physische Kompomente. Der Gegner ist ständig schneller als wie, wie damals bei LFC und Rom.

    – Unser ganzes Spielsystem ist auf individuelle Klasse ausgelegt, wenn diese in Form von Messi fehlt und diese durch Dembele, Griezmann oder Suarez nicht kompensiert wird, dann muss schon ein Geschenk des gegners wie ein Eigentor her, ums uns auf Kurs zu bringen

    Fazit:

    Es ist nur das erste Spiel. Die Jungs haben in den letzten 10 Jahren das Eröffnungsspiel immer gewonnen gehabt, dieses Mal eben nicht.
    Mich stört am meisten, dass uns Dynamik, Offensiv-Spielplan bzw Taktik fehlt und der Coach mit seinen Spielern nicht richtig umgehen kann bzw diese nicht richtig einsetzten kann.

    PS:

    Natürlich haut man bei so einem Spiel direkt auf Jungs wie Dembele, Griezmann und Semedo, aber was sollen die Jungs machen, wenn ein klarer Offensivspielplan fehlt ?
    Sind keine Messis. Messi gibt es nur einmal. Messi ist der einzige, der ohne Marschroute und Plan weiß, was er wie zu tun hat.

    Irgendwie genial und traurig zugleich,das 3 Stürmer auf Weltklasseniveu,Messis klasse nichtmal ansatzweise ersetzen können.

    #605680
    Ademi
    Teilnehmer

    Wisst ihr Leute, als Valverde zum Trainer ernannt wurde vor zwei Jahren, war ich weder skeptisch noch euphorisch. Ich dachte mir ja sogar, wenn er die Defensive in den Griff bekommt und Resultate wie in Paris und Turin der Vergangenheit angehören, lebe ich auch mit einer etwas pragmatischeren Spielweise. Dann nach dem Abgang von Neymar und der 5:1 Klatsche in der Supercopa, hatte er die Mannschaft auch hinter sich vom Gefühl her so a la, wir müssen jetzt zusammen halten und das Beste aus der Situation machen. Also folgten ihm die Spieler. Ich will jetzt hier keine Lektion in der Geschichte von Valverdes Barcelona halten und komme gleich zum Punkt. Und zwar wird es, ja es wurde erst der erste Spieltag gespielt, in jeder Saison schlechter, schlimmer und langweiliger. Letzte Saison war die Vorbereitung ja auch toll, mit Arthur und Malcom, bis auf die Resultate und dann kam halt der gleiche Fussball unter der Saison bei raus.

    Es ist einfach frustrierend, wir können hier so viel schreiben wie wir wollen und selbst wenn wir die Lösung hätten, können wir einfach nichts ausrichten. Ich meine gestern bei der Aufstellung hatte ich zunächst Hoffnung, ich glaubte dem Zeugs, dass Valverde wirklich etwas gelernt hat 0,0, zumal es der erste Spieltag ist und sich das ändern kann im Verlauf der Saison. Ich behaupte jetzt auch einfach mal stinkfrech, dass Valverde so aufgestellt hat in der Hoffnung, dass das dynamische, junge Mittelfeld etwas aufs Feld zaubert und er dann besser da steht, als hätte er echt nen Plan. Zusätzlich glaube ich, dass er ein Geldvampir sein muss, der sich an Barcas Finanzen, die anscheinend unerschöpflich zu sein scheinen dank Bartomeus geheimer Ölplantage auf dem Mond, laben will. Der weiss doch selber ganz genau früher oder später ist er eh Geschichte bei uns, demnach nimmt er jeden Penny mit, den er noch erbeuten kann. Das war auch, meiner Meinung nach, der einzige Grund warum er vom Trainerjob nach der Blamage in Liverpool nicht von alleine abgetreten ist. Jedenfalls wer wirklich daran geglaubt hat oder gehofft hat, wie ich, ist doch wahnsinnig. Schliesslich ist doch die Definition von Wahnsinn, am gleichen festhalten und etwas anderes erwarten.

    Ich war mir nach der Copa-Niederlage gegen Valencia zu 1000% sicher, dass es das definitiv für Ernesto gewesen ist. Demnach klammere ich mich, als Wiederholungstäter natürlich, jetzt einfach wieder an der Hoffnung fest und bete das nächste Woche Betis im Camp Nou nochmals auftrumpft und einen Sieg einfährt und übernächstes Spiel auswärts in Osasuna, wo wir uns eigentlich immer schwer getan haben, es noch eine Niederlage regnet. Diese Dreifaltigkeit an Niederlagen, wird hoffentlich den Holzpflock bilden, der den Vampiren vertreiben wird. Die Mannschaft hat momentan weder den Ehrgeiz jedes Spiel gewinnen zu wollen und dabei dominant zu sein, noch besser zu sein als der Gegner in allen Belangen. Spielerisch noch technisch machen wir keine Fortschritte, ganz im Gegenteil es wird immer fader und ungenauer.

    Der Wille wurde unter diesem Trainer, oder generell nach den Blamagen auf europäischer Bühne einfach gebrochen. Der Kern der Mannschaft wurde einfach zurechtgestutzt und eventuell einfach irreparabel zerstört. Wenn die Spieler sich mit diesen Niederlagen beschäftigen und wissen, dass sie solche desolate Ergebnisse in ihrem Lebenslauf stehen haben, würde dass auch mich hemmen zu wissen, dass es Mannschaften gibt die uns geschlachtet haben. Vielleicht auch das was mit Manchester United passiert ist nach den Niederlagen gegen uns. Sind natürlich nur meine Gedankengänge. Jedenfalls damit diese Niederlagen sich nicht häufen und die jungen Spieler wie Alena, Puig, De Jong, Dembele etc. auch nicht irgendwelche psychischen Schäden davontragen, muss Valverde einfach so schnell wie möglich WEG.

    Zum Spiel: Einziger positiver Aspekt war Rafihna. Früher war er noch einer, der einfach mit dem Strom geflossen ist und unterging. Gestern allerdings wollte er etwas bewegen. Wäre Ernesto nicht unser Trainer würde ich nächste Woche auf ein Mittelfeld folgender Konstellation setzten: Rafinha – Busquets – De Jong. Die ganzen untypischen Barcamittelfeldspieler die letzten Jahre haben leider auch an Busquets Qualität genagt.

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 219)
  • Das Thema „Athletic Bilbao 1:0 FC Barcelona [16.08.2019]“ ist für neue Antworten geschlossen.