Forum Home FC Barcelona – Spiele Primera División Atletico Madrid 1:1 FC Barcelona [24.11.2018]

Atletico Madrid 1:1 FC Barcelona [24.11.2018]

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 67)
  • Autor
    Beiträge
  • #596665
    Teddy0872
    Teilnehmer
    Geyron wrote:
    Dembele hat anscheinend 5 Tore in der Liga
    Mit wie vielen Spielminuten von Anfang an?

    Das könnte jeder zwar nachgucken, aber ich erspar euch mal die Arbeit^^

    Dembele hat 12 von 13 Spielen in der Liga gemacht und davon 7 von Anfang an. Dabei wurde er 6 mal ausgewechselt. Er hat einen Schnitt von 54 Minuten pro Spiel, 650 insgesamt, wovon 427 von Anfang an waren.
    Bei 5 Toren und 1 Vorlage sind das 108 Minuten pro Scorer.
    Mit den anderen Wettbewerben sind wir bei 16 von 19 Spielen mit 11 von Anfang an und 9 Auswechslungen. Bei insgesamt 990 Minuten sind das knapp 62 Minuten pro Spiel und 767 von Anfang an.
    Dann steht er bei 110 Minuten pro Scorer.
    Allerdings sind da auch das Pokalspiel und der Supercup mit dabei, welche beide kaum zählen.
    Das sind jetzt keine erstaunlichen Werte. Allerdings ist es erstaunlich, dass er mit dem Pokalspiel nur 2 Spiele durchspielen durfte(gegen Huesca). Mit 9 Auswechslungen wurde er am zweithäufigsten ausgewechselt nach Arthur mit 11.

    #596662
    geyron
    Teilnehmer

    Dembele hat anscheinend 5 Tore in der Liga
    Mit wie vielen Spielminuten von Anfang an?

    Man kann Dembele sicher viel vorwerfen
    Wenn ich allerdings so eine Qualität mit diesem Alter gehabt hätte und der Trainer einfach nicht auf mich setzt
    Vielleicht hätte ich auch den ein oder anderen schwachsinnigen Fehler gemacht
    Einfach aus Frust
    Ich glaube es gibt immer 2 Seiten einer Medaille

    #596661
    Herox
    Teilnehmer

    Sehe gerade bei der Wiederholung: beim Gegentreffer wurde keiner geblockt, sodass Rafinha gezwungen war, gegen Cosza zu verteidigen. Die haben tatsächlich von Anfang an Rafinha Diego Costa zugeordnet. Einfach nur genial hahaha

    Zu der ganzen Diskussion: wir sollten erst einmal zusehen, diese Pussy auf der Bank loszuwerden. Danach kann man sich weiteren Problemen widmen.

    Ich rechne wieder damit, dass wir spätestens im Viertelfinale der CL rausfliegen. Der Typ wird es nie lernen. Er hat halt diese Mittelklasse-Club-Mentalität. Leider lässt ihn die individuelle Klasse bei Barcelona (letzte Saison 2 Titel) besser dastehen als er ist.

    #596657
    Tical
    Teilnehmer

    Nur noch zwei Anmerkungen:
    Dembele hat jetzt für Klubs und Land genauso viele Tore mit links geschossen wie mit rechts (16). Ich hoffe sehr, dass er sich menschlich fängt und mit diesem Talent bei uns ein richtiger Profi wird.

    Da Samper, Sergi und Rafinha jetzt lange ausfallen und Rakitic wie Coutinho immerhin noch 1-2 Wochen außen vor ist, kann eigentlich nur Alenya die Bühne betreten. Bin gespannt, ob er die Lage erkennt und mit dem nötigen Selbstvertrauen angeht. Wenn EV ihn jetzt nicht fördert und z.b. urplötzlich wieder auf Denis baut oder komisch herumexperimentiert, dann soll man ihn dafür schelten.

    #596653
    Blaugrana
    Teilnehmer

    Amen, sehe ich auch genauso. Mit zu viel Verantwortung sinkt halt eben auch seine Produktivität. Ich meine der Mann spielt rechter „Flügel“, Rechter Stürmer, Mittelstürmer, Zehner, 8er und im Spielaufbau sogar 6er. Darunter leidet er selbst, unser Spiel da der Gegner viel gewonnen hat wenn er Messi 3 Gegenspieler auf die Füße stellt, und auch der Rest des Teams.

    Was soll der Mist das in einem Spiel mit 4 Mittelfeldspielern auch noch einer unser 2 Spieler die vorne für Gefahr sorgen können zum Teil fast zwischen den Innenverteidigern steht und sich die Bälle abholt. Ist auch gar nicht gegen Messi gerichtet, aber es kann einfach nicht sein, dass wir so abhängig sind von einem Spieler, wenn man gesehen hat, dass es ohne ihn auch gegen bessere Teams funktionieren kann.

    Meines Erachtens muss Messi , wenn man seine letzten Jahre noch mit dem einen oder anderen CL Titel schmücken möchte, wieder mehr die (überproportionale) Kirsche auf der Torte werden, als das Pferd, was den Karren jedes Spiel ziehen muss.

    Wie angesprochen meldet sich auch bei Leo langsam aber sicher Vater Zeit und es wird Zeit wieder mehr um ihn herum zu bauen als alles von ihm ziehen zu lassen. Daher wäre eine Abkehr von einem komplett positionslosen spiel bzgl Messi glaube ich für alle Parteien nicht verkehrt. Ist ja nicht so, als ob unser MF nicht auch ohne ihn spielen konnte. Wäre daher das beste, wenn sich Leo eben wieder mehr auf das Spiel im letzten Drittel konzentrieren könnte. So wie in allen Jahren in denen wir die CL geholt haben. Jedesmal hatten wir dort ein funktionierendes spiel und auch wenn Leo unsere bester Spieler war, hat er dennoch gerade von dem auch ohne ihn funktionierendem System profitiert.

    Leider haben wir mit EV einen Coach der die Abhängigkeit wie keiner vor ihm forciert. Durch die pragmatische Spielweise haben wir neben Messi nicht genug Offensive Durchschlagskraft, gerade wenn er nebenbei auch noch für unseren Spielaufbau zuständig ist. Besonders in dem dämlichen 4—4—2 fehlen uns vorne massiv Anspielstationen, besonders auf den außen. Und LS hängt iwo zwischen Linker Stürmer und linker Flügel fest.

    Weiß nicht wie es euch erging, aber mich hat das Spiel gestern zum Teil ein bisschen an das spiel in Rom erinnert. Sehr oft drehte Messi auf und es war niemand vor ihm umd keiner auf der rechten Seite den er mal durchstecken konnte um überhaupt mal hinter die abwehrkette zu kommen. Wir sind null in der Lage die gegnerische Mannschaft in die Breite zu strecken, weil wir mittlerweile nicht nur keinen rechten Flügel haben sondern auch keinen linken mehr. Coutinho spielt auch sehr früh schon sehr invers. Das ist ein Problem welches allein beim Trainer liegt.

    Jeder hier mag seine Meinung über EV haben, aber für mich muss nach dieser Saison ein neuer Trainer geholt werden. Nicht weil EV ein schlechter Trainer ist, aber ich sehe hier einfach keine vernünftige Zukunft. Wir sind jetzt über die Eingewöhnungsphase hinaus und die schlechten Umstände zu seinem Amtsantritt haben sich auch mittlerweile aufgelöst. Vielmehr sehen wir glaube ich jetzt den Art von Fußball den EV spielen lassen will und lässt. Glaube nicht, dass sich da noch groß was ändert.

    Ironischerweise berauben wir uns durch die Spielweise zusätzlich unserer größten defensiven Stärke, da wir den Gegner nicht mehr im eigenen Drittel beschäftigen sondern in nahezu jedem Spiel ermöglichen (wieder) ins Spiel zu kommen. Wir sind keine Mannschaft die dem Gegner den ball überlassen kann und dann nur verteidigen kann. Dafür fehlen uns die spielertypen und vor allem haben wir zu viele Spieler aufm Platz die gar nicht richtig verteidigen (können) (Messi, LS, Coutinho, OD) und auch ein Mittelfeld, welches eher dadurch verteidigt dass es den Ball zirkulieren lässt als dass es den Raum verteidigt. Wie gut letzteres funktioniert hat man gegen Betis glaube ich ganz gut gesehen. Die erschreckend hohe Anzahl der Gegentore spricht diesbezüglich für sich selbst, vor allem wenn man sich die Gegner nochmal vor Augen führt.

    Ein ganz gutes Beispiel ist hier wieder City. Glaube die wenigsten Gegentore in Europa im Moment und dass weil sie den Gegner 90 Minuten so beschäftigen,dass er kaum ins Spiel kommt. Glaube keine andere Mannschaft in Europa lässt weniger Schüsse aufs Tor zu als City. Und die haben jetzt keinen Kader der unserem Meilen überlegen ist. Dort herrscht aber eine gesunde Rotation und ein fördernder Konkurrenzkampf, welcher bei uns seit 1 1/2 Jahren nicht mehr existiert.

    Was ich damit sagen will ist, das die Spielidee die EV bei uns implementiert hat nicht nur von der vereinsphilosophie nicht passt sondern auch für das bei uns vorhandene Spielermaterial einfach nicht geeignet ist. Nach vorne fehlt uns die Durchschlagskraft weil Messi nahezu die alleinverantwortung trägt, wir gar kein Flügelspiel mehr haben um den Gegner in die Breite zu strecken wie passender Weise vorm 1/1 gestern, und nach hinten sind wir viel zu anfällig weil wir den Gegner zu leicht ins Spiel lassen.

    #596652
    Alaba412
    Teilnehmer

    @Giuliano

    Das Problem bei Messi ist, dass er mehrere Positionen aufeinmal übernimmt bzw. eine freie Rolle genießt. So gut Messi immernoch ist, kann er es mit 31 Jahren nicht mehr. Unter Pep war Messi falsche Neun, da ist er nicht immer mal wieder ins Mittelfeld gegangen und hat neben Xavi das Spiel aufgebaut. Er hatte eine Position und die hat er herausragend bewältigt. 2015 war er auf dem rechten Flügel zuständig und hat wieder dies problemlos ausgefüllt und uns zum Triple geführt. Aber seitdem hat er wieder diese freie Rolle um möglich oft den Ball zu bekommen, wodurch er aber nicht den Impact ins Spiel bringen kann, den man von ihm gewohnt ist. Auch Suarez leidet etwas darunter, da Messi zu 75% den Ball bekommt wenn beide in Strafraumnähe sind, wodurch er wieder weniger Tore schießt. In Messis Abwesenheit hat man nicht nur 2.Reihe besiegt, man hat Real komplett auseinander genommen, Inter Mailand die Tottenham besiegt haben sowohl zuhause als auch auswärts! an die Wand gespielt.
    Ich weiß nicht ob der Trainer Messi diese freie Rolle aufzwingt oder er diese so haben möchte, aber ich bin der Meinung dass wir einen viel effektiveren Messi sehen werden, wenn dieser eine feste Rolle bekomt.

    #596651
    Anonym

    Ja gut,die „Angsthasen-Taktik“ beider Mannschaften gestern ist schon fragwürdig gewesen.Keiner der Teams wollten ein Fünkchen Risiko eingehen,das hat selbst einer gesehen der nicht so viel Ahnung von Fussball hat.
    Positiv dennoch das Barca gegen den Ball diesmal extrem stark war und eigentlich nichts zugelassen hat.

    Die Kritik an Ter Stegen beim Gegentor(vom Kommentator) kann man müde weg lächeln! Man muss er fragen wieso Rafinha gegen Costa eingeteilt wurde!

    Ok,wir haben zumindest nicht verloren und bleiben vor Atletico.In den letzten Ligaspielen vor Weihnachten (Villarreal,Espanyol,Levante,Celta) müssen 12 Punkte her,ohne wenn und aber!
    Die Punktverluste bisher sind ja extrem in dieser Saison!!!!

    #596650
    barca14
    Teilnehmer
    Grunu wrote:
    Dafür offensiv eine Katastrophe aber mit diesem ideenlosen Mittelfeld auch kein Wunder. Arthur brauch auch noch ein paar Jahre

    Ich bin der Meinung unser Problem war, dass wir einfach zu viele Mittelfeldspieler auf dem Platz hatten und dafür keine Flügelspieler. Wen sollen die den anspielen, wenn alle nur im Zentrum sind? Spätestens als S. Roberto verletzt raus musste, hätte man Dembele oder Malcom bringen müssen. Aber was macht Mister Eierlos? Wiedermal einen Mittelfeldspieler bringen.

    Ich denke mir echt jedes mal, dass er aus seinen Fehlern lernt, aber immer der gleiche Mist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir gestern mit einem anderen Trainer gewonnen hätten.

    #596648
    JoBarca
    Teilnehmer
    Giuliano wrote:
    JoBarca wrote:
    Giuliano wrote:
    2. das werden sicher viele von euch nicht akzeptieren…….das herumgetrabe von messi. mir ist bewusst, wie gut er ist und dass er mal wieder das tor herausgespielt hat. aber das ist einfach zu wenig von einem kapitän, nur zu laufen wenn man den ball hat. wir haben gesehen, dass es auch ohne ihn geht, wahrscheinlich nicht gegen die ganz großen weil uns der impact fehlt, aber gegen die zweite reihe hat es geklappt.
    das hat auch er gesehen….wir könnten noch so viel besser sein wenn er 1,5 kilometer mehr pro spiel läuft und seine körpersprache verbessert. und das hat bei aller kritik ein mal gar nichts mit valverde zu tun.

    Ich verstehe schon was du meinst, ich denke aber, dass er einfach nicht mehr laufen kann. Und deshalb ist es mir lieber, wenn er weniger läuft, dafür aber fast in jedem Spiel konstant gute Leistungen bringt und in kein Loch fällt. Ich denke auch nicht, dass Messi’s geringes Laufpensum für die vielen Gegentore verantwortlich ist, da er schon seit zwei- drei Jahren wenig läuft – letztes Jahr gab’s ja auch weniger.

    Das höre ich immer wieder: Er kann nicht mehr laufen.
    Ich bin diesbezüglich schon skeptisch. Ich mein, das ist ein absoluter weltklasse leistungssportler. Kann das sein, dass so einer konditionell so unterdurchschnittlich ist? Ich weiß es zwar nicht, aber es würde mir schon komisch vorkommen.
    Weshalb gibt es diese these? wegen seiner magenprobleme vor ein paar jahren?

    Ich denke nicht, dass Messi aus Faulheit so wenig läuft. Man sieht ja eigentlich, dass er für den Sieg brennt und immer den Ball haben möchte. Ich weiß nicht ob das wirklich mit seinen Magenproblem vor ein paar Jahren zusammenhängt, aber er wird auf jeden Fall nicht jünger und durch seine kleine Körpergröße muss er auch eine höhere Anzahl an Schritten machen. Könnte auch damit zusammenhängen.

    #596644
    Grunu
    Teilnehmer

    Bis auf die eine Ecke war es defensiv ja ganz gut und das sollte man schon erwähnen, da es nicht immer so aussah in dieser Saison. Dafür offensiv eine Katastrophe aber mit diesem ideenlosen Mittelfeld auch kein Wunder. Arthur brauch auch noch ein paar Jahre.

    Zu Valverde. Auf dem Papier und allgemein gar keine so schlechte Aufstellung auch weil dembele zb. zu oft in der Kritik standen. Nur war die Umsetzung dann doch fraglich und man fragt sich, was er sich dabei dachte.

    #596643
    Giuliano
    Teilnehmer
    JoBarca wrote:
    Giuliano wrote:
    2. das werden sicher viele von euch nicht akzeptieren…….das herumgetrabe von messi. mir ist bewusst, wie gut er ist und dass er mal wieder das tor herausgespielt hat. aber das ist einfach zu wenig von einem kapitän, nur zu laufen wenn man den ball hat. wir haben gesehen, dass es auch ohne ihn geht, wahrscheinlich nicht gegen die ganz großen weil uns der impact fehlt, aber gegen die zweite reihe hat es geklappt.
    das hat auch er gesehen….wir könnten noch so viel besser sein wenn er 1,5 kilometer mehr pro spiel läuft und seine körpersprache verbessert. und das hat bei aller kritik ein mal gar nichts mit valverde zu tun.

    Ich verstehe schon was du meinst, ich denke aber, dass er einfach nicht mehr laufen kann. Und deshalb ist es mir lieber, wenn er weniger läuft, dafür aber fast in jedem Spiel konstant gute Leistungen bringt und in kein Loch fällt. Ich denke auch nicht, dass Messi’s geringes Laufpensum für die vielen Gegentore verantwortlich ist, da er schon seit zwei- drei Jahren wenig läuft – letztes Jahr gab’s ja auch weniger.

    Das höre ich immer wieder: Er kann nicht mehr laufen.
    Ich bin diesbezüglich schon skeptisch. Ich mein, das ist ein absoluter weltklasse leistungssportler. Kann das sein, dass so einer konditionell so unterdurchschnittlich ist? Ich weiß es zwar nicht, aber es würde mir schon komisch vorkommen.
    Weshalb gibt es diese these? wegen seiner magenprobleme vor ein paar jahren?

    #596642
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    @Tical
    Du hast Recht das wohl kein anderer Trainer heute auf die Jugend gesetzt hätte.
    Aber Barca Blaugrana kritisiert Valverde doch zurecht.
    Nichmal bei den kleinen Gegnern lässt er einen Alena zb ran.
    Malcom hätte ebenfalls oft genug eine Chance bekommen können.
    Aber was wirklich ein Problem bei Valverde ist,ist das er nichts aus Fehlern zu lernen scheint.
    Wie die Mannschaft auftritt,oft so lustlos und ideenlos.
    Das kommt eindeutig vom Trainer der seine Einstellung auf die Mannschaft überträgt.
    Die Mannschaft pennt 2 Drittel vom Spiel und im letzten Drittel kann die Mannschaft plötzlich,nach einem Rückstand den man sich lebst erarbeitet hat wieder Druck machen?
    Wir haben einen sehr guten Kader aber dieser Spielt weit unter seinem Niveau das ist leider Fakt.
    Das Untenschieden geht so schon in Ordnung weil beide Mannschaften offensiv kaum etwas gezeigt haben.
    Aber wenn man fast 90%Ballbesitz hat,und die Mannschaft bis zum Tor keinen einzigen Torschuss zu verbuchen hat,obwohl man einen Messi,Suarez,Alba, in seinem Kader hat,dann stimmt da doch ganz gewaltig etwas nicht!

    #596641
    Anonym
    Tical wrote:
    […]Nenne mir einen Trainer der heute Abend auf Jugendspieler gesetzt hätte.

    Pep Guardiola. Auf Alenya nach der Roberto-Verletzung.

    Aber ja, natürlich das falsche Spiel, um das zu kritisieren. Wenn gleich es fragwürdig ist, Dembélé erst so spät zu bringen. Erweckt halt nicht gerade den Eindruck als wolle man das Spiel unbedingt gewinnen.

    #596639
    barçafan78
    Teilnehmer

    Bis zum Gegentor hatte ich bei unserem Spielsystem und dem Personal das Gefühl, dass es nur für uns klingelt, wenn es gelingt, Messi in Strafraumnähe an den Ball zu kriegen.
    Einfach erbärmlich. So unsympathisch Hoeneß mir ist, aber der hätte unserer Truppe bei so einem lethargischen Spiel eingeheizt.
    Keine Frage, die defensive Kompaktheit und das Kollektivspiel stimmte. Aber ich dachte, es ist Barca-DNA, die Führung zu erzwingen. Davon ist nichts zu sehen und einer wie Hoeneß würde dieses Selbstverständnis auch fordern.
    Aber ohne offensives Flügelspiel geht das nicht. Vidal war ordentlich, aber das Flügelvakuum verhindern konnte er nicht.

    Nach dem Gegentor und Dembeles Einwechslung hat mir unsere Performance deutlich besser gefallen. Ich hoffe, dieses Tor bringt Dembele auf die richtige Fährte und Valverde vertraut ihm dann auch!

    Dann wird’s mit Sicherheit auch besser.

    #596638
    Tical
    Teilnehmer
    Barca Blaugrana wrote:
    Die jungen entwickeln sich nicht, bekommen keine Chancen sich zu beweisen und allgemein leidet die Spielkultur.

    Ernsthaft? Du kritisierst das? Nach einem Spiel gegen Atletico… im Metropolitano?
    Nenne mir einen Trainer der heute Abend auf Jugendspieler gesetzt hätte.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 67)
  • Das Thema „Atletico Madrid 1:1 FC Barcelona [24.11.2018]“ ist für neue Antworten geschlossen.