Forum Home FC Barcelona – Spiele Champions League Barca – Juve

Barca – Juve

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 240)
  • Autor
    Beiträge
  • #620004
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Cule 777: Danke für den Tollen Beitrag. Xavi und Inesta wahren für mich die beiden wichtigsten Spieler von barca neben Pujol und Messi. Leider haben viele nur die Tore von Messi gesehen, und nicht den unglaublichen Fußball dieser beiden Legenden. Xavi und Inesta spielten keinen Pass ohne den Sinn dahinter zu verstehen, sie kommunizierten über das Passspiel. Jede Bewegung hatte einen Sinn. Für mich sind die beiden weniger ersetzbar als jeder andere Spieler, unglaubliche Persönlichkeiten

    #620003
    Cule777
    Teilnehmer
    Hamid wrote:
    Xavi war nun mal eine Persönlichkeit, die seinesgleichen sucht. So jemanden haben wir schon lange nicht mehr im Kader, einen Leader und Kapitän!

    Kommt nicht von ungefähr, dass die Klatschen erst mit seinem Abgang Einzug bei Barca gefunden haben.

    Natürlich gibt es da noch andere Dinge, die eine nicht unsignifikante Rolle beim Untergang spielten, aber Xavis Abgang war eben doch eine sehr große, da mit ihm auch all die Mentlaität verloren ging.

    Alle schrieben immer Messi Messi Messi…
    Messi ist auch der beste Fussballer allerzeiten..

    Aber Iniesta & Xavi waren das Gehirn vom Barcelona Mittelfeld diese Ausnahmespieler wirst du im Mittelfeld nicht mehr finden und auch wenn du jetzt die besten Mittelfeldspieler Welweit zusammenlegst haben alle nicht mal ein Hauch einer Chance gegenüber einem Xavi oder Iniesta..

    Iniesta ging ja weil er sagte er könne Barca nicht mehr weiterhelfen aber die traurige realität ein Iniesta spielt noch heute einen stärkeren Fussball als alle MF-Spieler von Barcelona…

    #619999
    Anonym

    Xavi war nun mal eine Persönlichkeit, die seinesgleichen sucht. So jemanden haben wir schon lange nicht mehr im Kader, einen Leader und Kapitän!

    Kommt nicht von ungefähr, dass die Klatschen erst mit seinem Abgang Einzug bei Barca gefunden haben.

    Natürlich gibt es da noch andere Dinge, die eine nicht unsignifikante Rolle beim Untergang spielten, aber Xavis Abgang war eben doch eine sehr große, da mit ihm auch all die Mentlaität verloren ging.

    #619998
    mäsi1893
    Teilnehmer
    Enilno wrote:
    Auch wenn ich mit Koeman nichts anfangen kann, ist es falsch die ganze Schuld ihm zu geben. Wir hatten Valverde, Setien und jetzt eben Koeman. Valverdes Bilbao hat ganz anders gespielt als Valverdes Barca. Setiens Sosiedad hat ganz anders gespielt als Setiens Barca und auch Koemans niederländische Nationalmannschaft hat ganz anders gespielt als Koemans Barca. Eines habe sie doch alle gemeinsam: Barca spielt/spielte unter jedem dieser Trainer ziemlich gleich. Schläfrig, unkonzentriert und ohne Drang nach vorne. Es wurden zwar Formationen geändert, auf dem Platz sah man davon aber wenig

    Ich erinnere mich da zu gerne an die Saison 14/15. Auch da war der Start alles andere als geglückt. Habe damals ein Interview gelesen (ich meine von Busquets), der erzählte, dass Xavi eine Ansprache nach einem verlorenen Spiel gehalten hat (um die Weihnachtszeit). Danach sah man ein ganz anderes Barca. Änderte sich der Trainer, die Taktik, Aufstellung, etc.? Nein, es war die selbe Mannschaft. Sie hatte aber das nötige Selbstvertrauen und den nötigen Willen.

    Obgleich ich nicht glaube, dass der Willen nochmals abgerufen werden kann. Guardiola hat damals nicht umsonst gestandene Stars in die Wüste geschickt. Er wusste, dass er sie in der nötigen Art und Weise nicht erreichen kann.

    Somit kann aus meiner Sicht jedem dieser Trainer angelastet werden, dass sie vielversprechende Jugendspieler nicht oft genug einsetzen und den alten den Vorzug lassen. Andererseits ist es auch komisch, dass genau diese Trainer (Valverde und Setien) immer junge Spieler gefördert haben (Koeman spricht eigentlich nur davon). Wieso als nicht bei Barca? Vor allem jetzt, wo kein Präsident sich einmischen kann?

    Es ist ziemlich sicher, dass es zusätzliche Faktoren gibt, die wir in unseren Diskussionen nicht berücksichtigen. Welche das sind, weis ich auch nicht.

    Wo ich dir recht gegben kann: diese Coaches hatten alle bei kleineren Clubs ihre Erfolge aufzuweisen. Auch wenn sie nicht viele Titel gewonnen haben, haben sich doch ihre Clubs immer besser gemacht. So langsam glaube ich wirklich, dass das Problem schlicht und einfach beim. Verein an sich liegt. Batromeu hatte keinen Plan, wie man die Betreuung des Teams richtig organisiert. Das wäre auch nicht schlimm, wenn es im Vorstand jemanden gehabt hätte, der sich um diese Aufgabe kümmert. Dem war allerdings nicht so. Zu Anfang hat das fehlende Konzept noch keine Rolle gespielt, weil der Kern des Teams schon lange und erfolgreich zusammen gespielt hat. Aber genau das wurde wohl zum Problem: die ältere Garde (Messi, Suarez, Pique, Alba, Busquets) bekam viel zu viel Einfluss innerhalb des Clubs. Die Inkompetenz des Vorstandes, sich anständig um die Mannschaft zu kümmern, sorgte dafür, dass die Spieler dies selbst übernahmen. Und genau die Strukturen, die die Spieler aufgebaut haben, brechen langsam aber sicher zusammen. Leider sind die Präsidentschaftswahlen erst im Januar. Danach kann an einen Umbruch innerhalb des Vereins und innerhalb der Mannschaft in Angriff genommen werden. Bartomeu hätte direkt nach der 8:2 Niederlage zurücktreten müssen (wenn nicht schon früher). Jeden Tag, den diese Amateure noch länger im Amt waren, fügte dem Verein schweren Schaden zu (inklusive die Weigerung, Messi gehen zu lassen).

    #619997
    mäsi1893
    Teilnehmer

    Ich fand Koeman zu Anfang eine gute und nachvollziehbare Lösung. Allerdings sieht man in der offensive das Selbe Bild wie die letzten 3 Jahre: es gibt kein Konzept und man gewinnt die Spiele aufgrund von Einzelaktionen. Dazu kommt unter Koeman allerdings ein neues Problem hinzu: die Verteidigung ist alles andere als Sattelfest. Bei Valverde war es so, dass die Mannschaft meist nur wenige Tore schoss. Dafür konnte man sich sicher sein, dass dies zum Sieg ausreicht (Roma und Liverpool mal ausgenommen). So langsam frage ich mich allerdings, was Koeman im Training überhaupt so macht. Die Mannschaft ist weder körperlich noch taktisch noch mental auf der Höhe eines Topteams. Da kann Koeman noch so lange die Probleme auf der PK ansprechen. Er spricht damit nur einen Fakt aus, der uns allen schon seit Monaten bewusst ist. Als Trainer wäre es seine Aufgabe, etwas gegen die Probleme zu tun. Ich weiss, dass der Verein aktuell knapp bei kasse ist. Aber genügend Budget für 1-2 Sportpsychologen und 1-2 Fitnesstrainer sollten doch noch zusammengekratzt werden können. Alternativ könnten die Spieler auch selbst mal einen Psychologen aufsuchen, wenn sie Probleme mit ihrer Einstellung haben. Genügend Geld dafür dürften sie auch nach dem Gehaltsverzicht noch haben.

    #619996
    Anonym

    Auch wenn ich mit Koeman nichts anfangen kann, ist es falsch die ganze Schuld ihm zu geben. Wir hatten Valverde, Setien und jetzt eben Koeman. Valverdes Bilbao hat ganz anders gespielt als Valverdes Barca. Setiens Sosiedad hat ganz anders gespielt als Setiens Barca und auch Koemans niederländische Nationalmannschaft hat ganz anders gespielt als Koemans Barca. Eines habe sie doch alle gemeinsam: Barca spielt/spielte unter jedem dieser Trainer ziemlich gleich. Schläfrig, unkonzentriert und ohne Drang nach vorne. Es wurden zwar Formationen geändert, auf dem Platz sah man davon aber wenig

    Ich erinnere mich da zu gerne an die Saison 14/15. Auch da war der Start alles andere als geglückt. Habe damals ein Interview gelesen (ich meine von Busquets), der erzählte, dass Xavi eine Ansprache nach einem verlorenen Spiel gehalten hat (um die Weihnachtszeit). Danach sah man ein ganz anderes Barca. Änderte sich der Trainer, die Taktik, Aufstellung, etc.? Nein, es war die selbe Mannschaft. Sie hatte aber das nötige Selbstvertrauen und den nötigen Willen.

    Obgleich ich nicht glaube, dass der Willen nochmals abgerufen werden kann. Guardiola hat damals nicht umsonst gestandene Stars in die Wüste geschickt. Er wusste, dass er sie in der nötigen Art und Weise nicht erreichen kann.

    Somit kann aus meiner Sicht jedem dieser Trainer angelastet werden, dass sie vielversprechende Jugendspieler nicht oft genug einsetzen und den alten den Vorzug lassen. Andererseits ist es auch komisch, dass genau diese Trainer (Valverde und Setien) immer junge Spieler gefördert haben (Koeman spricht eigentlich nur davon). Wieso als nicht bei Barca? Vor allem jetzt, wo kein Präsident sich einmischen kann?

    Es ist ziemlich sicher, dass es zusätzliche Faktoren gibt, die wir in unseren Diskussionen nicht berücksichtigen. Welche das sind, weis ich auch nicht.

    #619995
    konfuzius
    Teilnehmer
    lukasfroehli wrote:
    Jeronnymo wrote:
    Fakt ist, dass Barca einfach ein Mittelklasse Kasperlverein geworden ist. Die Transferpolitik der letzten 3 Jahre würde ich als fahrlässig bezeichnen und geht vielleicht als die schlechteste (sämtliche Sportarten inbegriffen) eines großen Vereins in die Geschichte ein.

    Die Transferpolitik war sicher nicht gut, keine Frage. ABER der Kader hat trotzdem ein unfassbares Potential. Man muss halt endlich die Eier haben die Alten raus zu schmeißen.

    ter Stegen

    Dest – Araujo – Garica (wird wohl kommen) – Balde

    Puig – Frenki – Alena

    Demble – Griezmann – Fati

    Kann diese Elf viel schlechter sein als, diese HORROR Elf von gestern und der Letzen Jahre? NEIN, also worauf wartet man bitte?

    Offensichtlich gibt es eine unüberwindbare Hürde , was es gegenwärtig unmöglich macht. Alleine dass Messis Wechselwunsch nicht genehmigt wurde, ist schon kontraproduktiv gewesen. Nun wird man eine vorprogrammiert verschenkte Saison vor sich hin schleppen. Aber vielleicht passiert in der Winterpause etwas Unverhofftes.

    #619994
    Anonym

    Die Spieler, die gerade rebellieren können gleich die Koffer packen und gehen.

    Ws. sind es genau die, wegen denen das 4231 scheitert.

    Koeman wird sowieso bei der miserablen Erfolgsrate bald folgen müssen.

    #619993
    JimmyChu
    Teilnehmer

    Die spanische Sport berichtet von Widerstand in der Kabine gegen den Trainer.
    Den Spielern gefällt das System und Koeman’s Art und Weiße nicht.
    Hallejullaaaaa…

    #619992
    lukasfroehli
    Teilnehmer
    Jeronnymo wrote:
    Fakt ist, dass Barca einfach ein Mittelklasse Kasperlverein geworden ist. Die Transferpolitik der letzten 3 Jahre würde ich als fahrlässig bezeichnen und geht vielleicht als die schlechteste (sämtliche Sportarten inbegriffen) eines großen Vereins in die Geschichte ein.

    Die Transferpolitik war sicher nicht gut, keine Frage. ABER der Kader hat trotzdem ein unfassbares Potential. Man muss halt endlich die Eier haben die Alten raus zu schmeißen.

    ter Stegen

    Dest – Araujo – Garica (wird wohl kommen) – Balde

    Puig – Frenki – Alena

    Demble – Griezmann – Fati

    Kann diese Elf viel schlechter sein als, diese HORROR Elf von gestern und der Letzen Jahre? NEIN, also worauf wartet man bitte?

    #619991
    Anonym

    Gerade im Hinblick auf Puig zeigt Koeman seine komplette Inkompetenz!

    Koeman macht es nicht mehr lange, vor allem dann nicht mehr, wenn Font die Wahl gewinnt, da er dann sicher bis Saisonende Pimienta zum Cheftrainer befördern wird.

    #619990
    JimmyChu
    Teilnehmer
    Konfuzius wrote:
    MesqueunClub wrote:
    Damit der Gemeinschaft im Forum eine weitere unnötige Diskussion erspart bleibt, entschuldige ich mich bei allen Mitgliedern im forum außer bei Konfuzi möchte ich mich ausdrücklich NICHT entschuldigen.

    Für mich ist es mehr als eine Entschuldigung, indem du die Einsicht hast, dich bei der Gemeinschaft zu entschuldigen. Das ist für mich mehr wert!!! In dem Sinne hast du mir einen großen Gefallen erwiesen, wenn auch unbewusst. Somit schließen wir diese Infantilität und Phrasenparadoxie hoffentlich ab. Das letzte Wort meinerseits diesbezüglich ist geschrieben. Konfuzius.

    Oh Gott….

    #619989
    konfuzius
    Teilnehmer
    MesqueunClub wrote:
    Damit der Gemeinschaft im Forum eine weitere unnötige Diskussion erspart bleibt, entschuldige ich mich bei allen Mitgliedern im forum außer bei Konfuzi möchte ich mich ausdrücklich NICHT entschuldigen.

    Für mich ist es mehr als eine Entschuldigung, indem du die Einsicht hast, dich bei der Gemeinschaft zu entschuldigen. Das ist für mich mehr wert!!! In dem Sinne hast du mir einen großen Gefallen erwiesen, wenn auch unbewusst. Somit schließen wir diese Infantilität und Phrasenparadoxie hoffentlich ab. Das letzte Wort meinerseits diesbezüglich ist geschrieben. Konfuzius.

    #619988
    yofrog
    Teilnehmer

    Koeman sollte schon längst überringelt haben, dass Puig ein fettes Plus für das MF ist.

    Riqui Puig. He had the most ball recoveries (6) of the entire team, despite only playing for around 25 minutes. [md]

    #619987
    andrucha
    Teilnehmer
    Giuliano wrote:
    Wie viel wisst ihr über Xavi Garcia Pimienta? Könnte uns der als Interimscoach helfen? Koeman muss heute weg…alleine, wie er heute nach dem match sein 4231 verteidigt xd

    Aber ganz ehrlich, vielleicht haben wir mal wieder mit einem B Coach Glück.

    PIMIENTA ist sicherlich ein fähiger Trainer. Ich weiß nur nicht, ob die Alten ihn erst nehmen würden. Allerdings kennt selbst Messi ihn noch als Jugendtrainer und sollten die Alten nicht spuren, kann er sie ja auch einfach mal auf die Bank setzen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 240)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.