Barça-Transferpolitik

  • Dieses Thema hat 294 Antworten und 70 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von mäsi1893.
Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 295)
  • Autor
    Beiträge
  • #547523
    el_burro
    Teilnehmer

    http://www.transfermarkt.de/barcelona-angeblich-an-cuadrado-dran/view/news/198565

    Eiunfach mal um ein Gerücht einzustreuen. ;)

    Also Cuadrado würde ich unheimlich gern in Barcelona sehen. Halte es aber nicht für sehr realistisch, dass uns Mou den zu bezahlbarem Preis überlassen wird.

    #547512
    Simon
    Teilnehmer

    Suarez als normaler Transfer aufgrund der viel zu hohen Ablöse halte ich für sehr gewagt, denn ich lehne mich nicht weit aus dem Fenster dass die Erfolge (Meisterschaft und evtl. CL/Copa) sehr auf diesen Spieler beruhen und ohne ihn nicht möglich gewesen wären. Mathieu hat mich auch vollends überzeugt und stufe ich definitiv als guten Transfer ein

    #547510
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Aber gut, das ist der Alves-Thread und da sollten Diskussionen über die Klubführung keinen Platz haben.

    Da hast du recht.

    Noch ganz kurz meine Bewertung der Transfers nach einer Saison:

    Ter Stegen, Bravo, Rakitic -> gute Transfers, vor allem letzterer.

    Suarez, Mathieu -> „normale“ Transfers (Begründung: Preis- / Leisungsverhältnis)

    Douglas, Vermaelen -> sehr schlechte Transfers (es wurde z.B. versprochen, dass Vermaelen SOFORT helfen wird / kann, zudem eine relativ hohe Ablöse für einen Spieler, der eine ganze Saison ausgefallen ist)

    Summa summarum war es also eher durchschnittliche Arbeit. Beim Trainer lagen sie – zumindest für die erste Saison – goldrichtig, obwohl es lange nicht danach aussah.

    Aber gut, du hast deine Meinung, ich meine. Wir kommen wohl nicht auf einen gemeinsamen Nenner :)

    #547507
    Herox wrote:

    Dann verstehe ich deine Einstellung zur Arbeit unserer Klubverantwortlichen nicht. Gute Arbeit wird als selbstverständlich gesehen und bei Fehlern muss man sofort auf diese Leute draufhauen ? Wenn ich persönlich die Arbeit der Verantwortlichen für diese Saison bilanzieren möchte, dann sehe ich mehr Positives als Negatives. Da wäre zum einen Alves, Douglas (warum nicht Vermaelen erkläre ich später) und auf der anderen Seite ter Stegen, Bravo, Suárez, Rakitic sowie Mathieu. Für mich besteht hier absolut kein Grund unsere Klubführung also als dilettantisch und hirnlos abzustempeln. Mein Fazit wäre einfach, dass man größtenteils ordentlich gearbeitet hat, sich bei einer Position allerdings komplett verschätzt hat, woran man in Zukunft auch arbeiten muss.

    Bei Vermaelen möchte ich abwarten, da ihn eine Verletzungspause einfach daran gehindert hat, Leistung zu zeigen. Spieler können wir auch nur anhand von Leistung bewerten, woran denn sonst ? Außerdem hat er Vertrag bis 2019 (?) soweit ich weiß, deswegen schätze ich, wurde er für fünf Saisonen und nicht für die eine Saison 2014/15 geholt. Wenn Vermaelen nun in der nächsten Saison einschlägt, dann können wir ihn letztendlich auch nicht als Fehleinkauf abstempeln, weswegen ich noch warten möchte.

    Aber gut, das ist der Alves-Thread und da sollten Diskussionen über die Klubführung keinen Platz haben. :)

    #547506
    Anonym

    So sehe ich mir wünsche, dass Alves bleibt, auch er wird älter und muss den heranstürmenden Raketen wie Douglas Platz machen. Ihm gehört eindeutig die Zukunft.

    #547504
    Anonym

    Ich würde dem Vorstand von Barça raten, sich auf Barçawelt umzuschauen und die Signatur von Herox in Dauerschleife laufen zu lassen. Dieser Pass wird von mal zu mal schöner.

    #547502
    Herox
    Teilnehmer

    @Barcelonitis11:

    Ich persönlich lasse mich durch diese hoffentlich erfolgreiche Saison nicht blenden. Diese Führung wird mein Vertrauen nicht mehr gewinnen können, dafür wurden einfach zu viele Fehler gemacht, vor allem in den letzten 3 Jahren.

    Quote:
    Die Fehler, die offensichtlich gemacht wurden, dürfen letztendlich auch nicht über die gute Arbeit des Vorstands hinwegtäuschen.

    Ich finde schon. Man kann – denke ich – ruhig solch eine gute Arbeit, wie sie beispielsweise auf der Torhüterposition erleidigt wurde, bei einem Club wie den FC Barcelona erwarten. Das ist auch lobenswert, wie da agiert wurde, jedoch erwartet man das auch einfach. Das ist schließlich ein Weltclub.

    Solche Sachen wie bei Alves, Douglas und Vermaelen (wieso sollte man denn ihn nicht bewerten dürfen? er wurde ganz klar für die Saison 2014/15 verpflichtet und als Verstärkung ausgerufen) sind in meinen Augen einfach nur peinlich für so einen Club. Für mich einfach nur katastrophale Entscheidungen, die man bei diesem Board nicht zum ersten Mal sieht. Fehler machen wir alle, aber solch gravierenden?

    #547494
    Herox wrote:

    Wie schon gesagt, bei Alves und Douglas hat man sich das Leben selbst schwer gemacht (über Vermaelen möchte ich persönlich noch keine Bewertung abgeben), aber im selben Atemzug muss man auch die positive Arbeit hervorheben. Du zählst hier nur die negativen Aspekte auf, möchtest die Klubführung als dilettantisch dastehen lassen und zweifelst ihre Intelligenz an.

    Und, wenn du schon meinst, dass die positiven Aspekte nicht die negativen überdecken sollten, muss ebenso das Gegenteil der Fall sein. Die Fehler, die offensichtlich gemacht wurden, dürfen letztendlich auch nicht über die gute Arbeit des Vorstands hinwegtäuschen. Denn, das, was du über die Verantwortlichen von dir gebst, würde einem wirklich die Frage geben, wie wir dann zum möglichen Tripple hätten kommen können (und daran waren auch die Neuzugänge mehr als nur beteiligt).

    #547483
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Na ja, so einseitig sollte man die Personalpolitik Barcas nun nicht betrachten. Viele Zugänge waren schon allesamt klasse.

    Klar, das bestreite ich auch nicht. So gut sie in einigen Bereichen auch arbeiteten, so schlecht machten sie es dann bei anderen Dingen. Ich meine, man muss doch kein Experte sein, um genau dieses Szenario, welches wir jetzt haben, vorherzusehen.
    Vermaelen war bis jetzt auch der reinste Reinfall. So viel Geld für einen verletzten Spieler gezahlt, das ist an Dämlichkeit wahrlich nicht zu überbieten. Dann noch Douglas, diesen Einkauf verstehe ich bis heute noch nicht. Jetzt Alves….

    Diese klasse Arbeit auf anderen Positionen, z.B. Torwart, Sturm, Mittelfed, entschuldigt für mich nicht diese gravierenden Fehler. Ich frage mich immer noch, wie man es sich mit Alves so verscherzen konnte. Da komme ich nur auf ein Ergebnis: die Verantwortlichen habe ihr Gehirn nicht benutzt. Anders kann man sich das wirklich nicht erklären.

    Das ist eines Clubs wie den FC Barcelona einfach nicht würdig.

    #547482

    @Herox

    Na ja, so einseitig sollte man die Personalpolitik Barcas nun nicht betrachten. Viele Zugänge waren schon allesamt klasse. Suárez, der dringend benötigte neue Spielertyp, dessen Tor unter anderem auch deine Signatur prägt. Rakitic, der Drecksarbeiter, der sich für keinen Lauf zu Schade ist und auch offensiv durchaus Akzente setzen konnte. Dann die beiden Torhüter ter Stegen und Bravo, beide allesamt Weltklasse in ihren Bewerben und zuletzt auch noch Mathieu bzw. Vermaelen. Mathieu hatte eine doch bessere Saison, als ich erwartet hatte, und hat für mich überdurchschnittlich gespielt; auf Vermaelen würde ich tatsächlich noch warten, denn seine sehr gute Leistung gegen Depor hat für mich doch Hoffnung geweckt.

    Wo man es sich natürlich verschlampt hat – und da gebe ich dir auch recht – ist die Rechtsverteidigerposition. Und Alves ist sich dessen auch bewusst, dass Barca nicht mit den zwei anderen möglichen Rechtsverteidigern planen kann, wenn dann schon mit Adriano, der aber auch nur allerhöchstens durchschnittliche Leistungen bringt. Wir hatten auch richtig viel Glück, dass unsere wichtige Stützen in dieser Saison – darunter zählen hier insbesondere unsere Außenverteidiger – nicht allzu lang out waren, deswegen wurde dieses Problem nie derart eklatant. Deswegen erhalte ich es auch als absolut notwendig mit Alves zu verlängern (auch wenn es finanziell wehtun wird) und Alternativen für die Rechtsverteidigerposition während seiner neuen Vertragslaufzeit zu suchen (ähnlich wie bei ter Stegen vielleicht ?). Sowohl Montoya als auch Douglas werden einen alternden Alves, dessen Verletzungsanfälligkeit mit Sicherheit steigen wird, nicht langfristig ersetzen können.

    #547478
    rumbero
    Teilnehmer

    Wunder, oh Wunder!
    Da wird Barça doch tatsächlich mit amateurhaft geplanten Kader spanischer Meister und kann das Triple holen. :huh:

    #547476
    el_loco_8
    Teilnehmer

    Amateurhaft würde ich nicht sagen…das ist zu wenig, um die Kaderplanung der letzten Jahre zu beschreiben.

    #547475
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Aber die sportliche Führung ist deswegen nicht gleich amateurhaft!!

    In Sachen Personalplanung ist das amateurhaft und einfach nur peinlich. Jedes Kind hätte dieses Szenario vorhersehen können, da braucht man doch kein Genie zu sein. Man muss nur 1+1 zusammenzählen können.

    Dann noch das mit Vermaelen, der sein Debüt am letzten Spieltag der Saison gibt (!), obwohl er eigentlich für diese Saison verpflichtet wurde. Das sind einfach katastrophale Fehler, die nicht passieren dürfen, vor allem nicht bei so eine Club wie den FC Barcelona. Da ist es auch egal, dass man z.B. mit Rakitic einen sehr guten Transfer getätigt hat. Das entschuldigt noch lange nicht so eine peinliche Planung.

    Manchmal zweifle ich wirklich an der Intelligenz der Leute aus der Clubführung.

    Quote:
    Da kriegt man normalerweise nicht mehr eine besseren Vertrag.

    Das ist klar, aber Alves ist nicht dumm. Ich würde genauso handeln, auch wenn ich meinen Club noch so lieben würde. Wenn die Verantwortlichen dich so behandeln, dann würde ich diese exzellente Verhandlunsposition gnadenlos ausnutzen. Die Leute, die sich einen Dreck um ihn kümmerten, brauchen ihn jetzt doch für die kommende Saison dringend.

    Alves, du machst alles richtig!

    #547474
    rumbero
    Teilnehmer

    Eure emotionale Bindung an Dani verstehe ich gut.
    Aber die sportliche Führung ist deswegen nicht gleich amateurhaft!!

    Fakt ist, Dani ist 32 und hat damit seinen Zenit überschritten.
    Da kriegt man normalerweise nicht mehr eine besseren Vertrag.
    Ich hoffe, dass beide Seiten sich noch einigen.

    #546599

    Das stimmt ganz sicher nicht, keine Sorge.

Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 295)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.