Forum Home FC Barcelona – Verein Allgemeine Themen Barça und Katalonien

Barça und Katalonien

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 151)
  • Autor
    Beiträge
  • #587862
    Tical
    Teilnehmer
    #587468
    kilam
    Teilnehmer

    Carles Puidgemont hat gesagt, dass es vorerst nicht zur Abspaltung Kataloniens kommen wird.

    #587436
    rumbero
    Teilnehmer

    Die Leute auf den Balearen und auch in Valencia sehen Katalonien oft so kritisch, wie die Katalanen den spanischen Staat. Der Große Bruder der Mallorquins sitzt eben nicht Madrid, sondern in Barcelona. Das hat historische Gründe, man ist nicht gut zu sprechen auf den früheren Eroberer und Beherrscher. Da liegt es nahe, sich sozusagen mit dem Feind des Feindes zu verbünden: Real Madrid. Hinzu kommt, dass ein Teil der katalanischen Separatisten immer noch – wie ich kürzlich in BCN sehen konnte – von dem Gesamtstaat der Països Catalans träumt, dem außer Katalonien noch die Balearen und Valencia angehören sollen.

    #587432
    Anonym

    Drum habe ich jedesmal nachgefragt,wieso die Abneigung gegenüber Barca…
    Ich glaube dennoch das Real wohl ein insgesamt höheres Standing in Spanien hat,als Barca…warum auch immer…

    #587429
    Anonym

    Der derzeitige König ist übrigens Fan von Athletico Madrid. ;)

    Mit den Aussagen kann ich ehrlich gesagt nix anfangen. Wenn man sagen würde, dass die Unabhängigkeit für Katalonien und Spanien weitreichende Folgen hat, dann wäre das ein Argument, aber so…?!

    Uns muss Barca gefallen, ich mag deren Einstellung und auch deren Einstellung in diesem Streit. Ich glaube, vielen Katalanen wäre schon geholfen, wenn man sich deren Meinung mal anhören würde.

    #587419
    Anonym

    Servus Cules,
    Ich war jetzt ein paar Tage auf Mallorca und bin ehrlich gesagt etwas erschrockend über das Bild was dort die Menschen über Barca haben.
    Ich bin ehrlich gesagt fast jeden Tag nit auffälliger Barca-Kleidung durch die Gegend getingelt und eig fast immer gab es,sobald jmd das Barca-Logo sah ein „No good“…“oder Hala Madrid“..dies kam sehr sehr oft von den einheimischen..
    Da ich recht gut spanisch spreche,fragte ich jedesmal „Por que no bien“?…(Warum ist Barca nicht gut)..
    Die Mallorquiner favorisieren ganz klar Real Madrid,was aber eher mit der Thematik Barca/Katalonien zu tun hat.
    Sie können sich nicht mit Barca identifizieren,Real dagegen sei der Klubs Spanien und des Königs.
    Ehrlich gesagt hab ich kein getroffen,der Barca favorisiert..Schon merkwürdig…

    #587288
    Anonym

    Pique hat gewählt und deutlich Farbe bekannt. .
    https://twitter.com/3gerardpique?lang=de

    #587129
    Tical
    Teilnehmer

    Die Regierung in Madrid hat wohl doch ein bisschen Angst vor Folgen des Referendums am 1.10. und verlegt mal eben ein paar Panzer nach Katalonien.

    Ich finde, von solch einer Stimmung wie aktuell in Katalonien bis zu einer militärischen Intervention ist noch sehr viel Weg. Sol eine Meldung spielt aktuell viel mehr den Initiatoren des Referendums entgegen, die ein Ja forcieren wollen.

    €dit:
    Vor wenigen Tagen schon kriegte Katalonien es mit dem langen Arm der spanischen Justiz zu tun wegen ihrer Unabhängigkeit. Die Betreiber der .cat TLD haben Besuch von der Guardia Civil gekriegt, und bei der Regionalregierung gab es Razzien.

    #586753
    Lucas H.
    Teilnehmer
    Tiburon wrote:
    Ob Katalonien in der EU verbleiben würde, weiß ich nicht, dazu habe ich widersprüchliche Informationen gefunden.

    Die Sache ist eigentlich ziemlich widerspruchsfrei: Die Aufnahme Kataloniens müsste (wie bei jedem anderen Land auch) einstimmig von den EU Mitgliedern beschlossen werden, wo Spanien natürlich dagegen stimmen würde, womit ein Eintritt Kataloniens in die EU ausgesprochen unwahrscheinlich ist.

    Das war u.a. bei Unabhängigkeitsreferendum Schottlands auch ein Argument der Kräfte, welche einen Verbleib bei Großbritannien zum Ziel hatten. Soviel dazu.

    #586543
    Anonym

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Referendum am ersten Oktober irgendeine Bedeutung haben wird. Man muss sich zum Beispiel nur einmal vorstellen, dass man gegen die Abspaltung von Spanien ist, aber zu Hause bleibt und nicht abstimmt, weil man das Referendum sowieso nicht für legitim hält. Schon allein damit ist nicht mehr gegeben, dass die Abstimmung den echten Willen des Volkes zeigt.

    #586542
    Tiburon
    Teilnehmer

    Katalonien möchte am 1. Oktober ein Referendum durchführen. Madrid will das selbstverständlich nicht anerkennen und das Referendum verhindern. Jedenfalls scheinen die Pläne der katalanischen Regierung weit fortgeschritten zu sein.
    Es ist klar, dass ein Referendum den Klub stark verändern würde. Aus der spanischen Liga dürfte man (vorerst) ausgeschlossen werden, was natürlich enorme Folgen hätte. Eine Ausnahmeregelung würde es so schnell nicht geben.
    Ich bin auf die Entwicklungen der nächsten Wochen gespannt und hoffe inständig, dass ein mögliches Referendum zu Verbleib führen würde. Nicht nur wegen des Klubs, sondern weil ich generell kein Freund von Kleinstaaterei bin. Die wirtschaftlichen Folgen für Katalonien sind unklar. Während Befürworter der Meinung sind, dass man Vorteile erhalten wird, da kein Geld mehr in ärmere Regionen abfließt, hört man aus Madrid eher, dass Katalonien eine Rezession erleben würde.
    Ob Katalonien in der EU verbleiben würde, weiß ich nicht, dazu habe ich widersprüchliche Informationen gefunden.

    #580516
    Anonym
    #580463
    rumbero
    Teilnehmer

    Die letzten Umfragen katalanischer Medien sehen das Nein-Lager knapp vorn
    barometro-ceo-1490872301422.jpg
    Ein formelles Referendum wird Madrid nicht zulassen, am Ende wird es eine halb privat organisierte Befragung wie 2014 und nicht einmal alle Anhänger der Unabhängigkeit werden hingehen. Die Frage des Referendums am 1.10. soll lauten: „¿Desea que Catalunya sea un Estado independiente con forma de República?“ (Wünschen Sie dass Catalunya ein unabhängiger Staat in der Form der Republik sein soll?). Selbst eine große Mehrheit für das Ja könnte die Madrider Regierung locker abblocken, etwa mit Hinweis, dass auch Restspanien über die Frage abstimmen müsste.

    #580462
    Tical
    Teilnehmer
    el_burro wrote:
    Ist in etwa so wie München, die einen Sozi als Bürgermeister haben, obwohl in ganz Bayern seit einem halben Jahrhundert die CSU herrscht.

    Schöner Vergleich; ähnliche Erfahrungen mache ich nach wie vor. Barcelona ist halt eine Metropole, da ist von allem etwas dabei, aber sobald man eine Stunde raus über die kleineren Städte fährt, ob hoch Richtung Pyrenäen oder westlich bis Lleida, geht es oft schon damit los, dass die Spanische Sprache rigoros abgelehnt wird. Ich kenne jetzt keine Vergleiche von Stimmen, dass die Pro-Unabhängigkeit-Lager in den letzten Jahren immer mehr abgenommen haben. Ich behaupte einfach mal, dass nicht alles in Butter ist, wenn man im Späti an der Kasse nicht bedient und an der Tanke böse angeguckt wird, wenn man „por favor“ statt „si us plau“ sagt.

    #580443
    el_burro
    Teilnehmer
    Lucas H. wrote:
    Mühsam wrote:
    So ein Referendum hätte eh nur symbolischen Charakter. Ist wohl langsam eine der letzten Möglichkeiten für die Separatisten so etwas noch gewinnen zu können. In ein paar Jahren wird man kaum noch eine Mehrheit für die Unabhängigkeit Kataloniens erzielen können. Vielleicht lässt die Zentralregierung in Madrid sogar ein solches Referendum mal irgendwann zu.

    Ich glaube, eine solche Mehrheit gäbe es auch heute nicht.

    Weiß ich nicht. Wenn man außerhalb Barcelonas unterwegs ist sieht man jedenfalls in vielen Gegenden Unmengen an mit der Estelada geschmückten Häuser, auch Gegenden, wo man es ablehnt spanisch zu reden. Hab da schon einiges erlebt. Barcelona ist da nicht unbedingt repräsentativ für den Rest der Region. Ist in etwa so wie München, die einen Sozi als Bürgermeister haben, obwohl in ganz Bayern seit einem halben Jahrhundert die CSU herrscht.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 151)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.