Forum Home FC Barcelona – Spiele Primera División 17/18 CD Leganés – FC Barcelona [18.11.2017]

CD Leganés – FC Barcelona [18.11.2017]

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 37)
  • Autor
    Beiträge
  • #588110
    Barca_star
    Teilnehmer

    Wie Tical schon geschrieben hat, man kann nicht jeden neuen Trainer der kommt mit Pep vergleichen, bzw die Spielweise.

    Offtopic : Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte das, wenn wir Mittwoch auf City treffen würden, anstatt Juve, würden wir NICHT Hoffnungslos untergehen, ich denke eher sogar Siegen, sowie wir spielen( defensiv Stabil+ gutes gegen Pressing) das liegt Pep Teams nämlich nicht siehe Atlético gegen Bayern 2015/2016 oder 2014 gegen Real , Vorallem kennen wir dieses System in und auswendig.

    Valverde macht einen guten Job, sowie die spieler, ist doch Sch….. egal, wenn die Tore nicht durch Schwindel ergendes Kombinationspiel entstehen, Ich bin mir ziemlich sicher, dass in der Rückrunde wenn die Verletzten zurück kehren und der ein oder andere Neuzugang kommt, auch wieder ne Schippe drauf gelegt wird, was das spielerische angeht, spätestens zur neuen Saison, Hauptsache man beendet die Saison erfolgreich, was eig die größte Intention eines Clubs der Kategorie Barca sein sollte und nicht Primär das wie.

    #588109
    Tiburon
    Teilnehmer
    Barcelo86 wrote:
    City ist zur Zeit das fussballerisch Beste auf der Welt Da kommen wir jetzt noch nicht ran.Im März/April mit ein personell verbessertes Barca schon :-)

    Das halte ich nicht für möglich. das muss auch nicht unser Anspruch sein. ich traue dem Team zu, spielerisch im nächsten halben Jahr eine Schippe drauf zu legen, aber man muss nicht gleich City als Benchmark nehmen. dann wird man nie zufrieden sein.

    #588108
    Tical
    Teilnehmer

    @Alexis93:

    Geyron und barca_star haben eigentlich alles dazu gesagt, ich verbreite meinen Müll nur noch mal kurz, weil du mich ja direkt angesprochen hast.
    Ich finde es einfach per se dreist und überzogen, im ersten Saisondrittel des ersten Jahres des neuen Trainers seinen Rauswurf zu fordern, weil die Spiele nicht ästhetisch genug sind. Das fasst es doch zusammen, oder?

    Alexis93 wrote:
    @tical
    Klar der FC Barcelona kann spielen wie er will Hauptsache die Ergebnisse stimmen.

    Vielleicht ist sportlicher Erfolg die oberste Maxime eines Sportvereines und vielleicht wird ein Trainer auch eher daran gemessen als an per se subjektiven Wahrnehmungen wie Schönheit. Gedankenexperiment: Valverde wird am Montag offiziell entlassen und der Vorstand begründet es mit deinen Worten: „Der Fußball, den Barca derzeit spielt, ist nicht mehr zum Hinsehen und weit von Barcas Philosophie entfernt.“ Würde es da von medialer Seite usw. eher Zuspruch geben und alle wären erleichtert, oder würde eher Unverständnis herrschen? Ich hab da wirklich so meine Zweifel.

    Alexis93 wrote:
    Guardiolas City ist für mich das Paradebeispiel , man erkennt das die Spieler das System verinnerlicht haben und ihr Spielstil gnadenlos durchziehen.
    Das hat war in unserer Glanzzeit unter pep ja nicht so viel anders oder ?

    Das impliziert doch, die Philosophie, die du unter Valverde vermisst, hat erst Pep dem FCB geschenkt und der Welt gezeigt. Abgesehen davon, dass der Begriff „Glanzzeit“ doch schon hervorhebt, dass es nur eine begrenzte Dauer ist, die zwangsläufig einen Anfang und ein Ende hat, erschließt sich mir jetzt nicht ganz, worauf du hinaus willst. Wir waren bei der Philosophie Barcelonas. Jetzt sprichst du von Peps System/Spielstil. Dann werde doch Fan von Manchester City und dann vom nächsten Verein, den Pep trainieren wird. Das ist am einfachsten, dem aktuellen Zustand als Fan entgegenzuwirken. Wenn irgendwann das Camp Nou halbleer ist und die TV-Einnahmen einen neuen Tiefstand erreichen, dann wird ganz bestimmt etwas passieren. Aber zurück zu meinem Gedankengang: Entweder, der Verein hat ein unveränderbares Gesicht, ein Aushängeschild, oder ein Trainer kommt zum Verein und gibt ihm seins. Was soll das denn, jetzt jeden neuen Trainer an Pep und unserer Glanzzeit zu messen? Das macht es doch von vornherein unmöglich, sich zu entwickeln und neu auszurichten. Ich schrieb das irgendwann schon mal irgendwo: Alle paar Jahre muss ein Verein sich schälen und neu ausrichten. Du liegst leider falsch, wenn du Valverde jetzt rauswerfen wilst, weil es nicht mehr so schön ist wie unter Pep. Dafür kann Valverde nur sehr sehr wenig. Vom Spielermaterial, den Finanzen usw. fang ich gar nicht erst an, das wäre ein viel zu großes Fass, das wir da öffneten. Viel mehr ist es die von dir festgelegte Messlatte, die jetzt offenbar jeder Barca-Trainer passieren muss. Valverde kann am Saisonende immer noch gehen. Da sind wir wieder bei dem Punkt, dass Schönheit, die ja nun mal durch und durch subjektiv ist, keine empirischen Vergleiche zulässt, woran man jetzt einen Trainer und sein Konzept messen und bewerten kann. An der Stelle möchte ich dann auch gern dargelegt haben, wieso das Müll ist, den ich verbreite. Das ist nämlich recht inhaltslose Kritik an meiner Ansicht und ich will meinen Stand ja auch erweitern.

    Übrigens, weil „Pep“ wirklich bei manchen Leuten so ein Totschlagargument ist: Pep hörte dann auf, weil er den Spielern keinen neuen Input geben bzw sie nicht mehr erreichen konnte. Zeitgleich haben sich dann auch die meisten Mannschaften an das Tiki Taka angepasst bzw man konnte es knacken. Überdies hat es schon während seiner Ära immer wieder Kritiker gegeben, die das Fehlen eines Plan B bemängelten. Will sagen: So eine Goldene Ära ist kein Allheilmittel, das man mal eben herzaubern kann, sondern erst dann, wenn ganz viele Komponente zufällig zur selben Zeit am selben Ort aufeinandertreffen und greifen, dann wird daraus erst eine Goldene Ära.

    Alexis93 wrote:
    Dann kann man ja gleich mourinho holen den der ist rein ergebnisorientiert und wurde solchen Fans wie dir gefallen.

    Ich hab Mourinho wirklich nur erlebt, als er bei Real war, weil er da halt in unserer Liga war. Spontan erinnere ich mich da nur an eine Saison mit 100 Punkten und… irgendwas zwischen 120 und 140 Toren, gefürchtetes Konter- und Flügelspiel. Also sooo ergebnisorientiert kann Mou nicht sein. Vielleicht ist er es jetzt, aber ich kann mein Barcelona nicht verlassen :).

    #588107
    Anonym

    City ist zur Zeit das fussballerisch Beste auf der Welt Da kommen wir jetzt noch nicht ran.Im März/April mit ein personell verbessertes Barca schon :-)

    #588106
    geyron
    Teilnehmer

    Man kann sich ja darauf einigen sich nicht einig zu sein

    Ich persönlich stelle jedes Spiel mit traumhaften Spielzügen und Toren über jeden Titel
    Dafür schaue ich Fußball, da geht mir das Herz auf

    Ein Titel am Ende der Saison ist für mich dann der Bonus wenn dieses Spiel auch noch erfolgreich ist

    Sonst ist mir ein Titel nichts wert, denn wenn ich die Spiele nicht genossen habe bleibt mir dieser sowieso nicht in Erinnerung

    Und wieviel ein Trainer ausmacht sieht man bei City
    Diese Kombinationen sind harte Arbeit von allen, aber für uns Fans doch einfach nur ein Genuss

    #588105
    Anonym
    ALABA412 wrote:
    Ich habe Leidenschaft- nicht schönen Fussball- erwähnt, wo auch Kämpfen dazu gehört

    Verstehe ich nicht. Chelsea hat damals recht viel Leidenschaft gezeigt, zumindest beim Verteidigen. Von daher war doch alles OK. Oder nicht?

    #588104
    Barca_star
    Teilnehmer

    12 Spieltag, 11 Siege, null Niederlagen, 10 Punkte Vorsprung auf die Madrid Clubs, 4 Gegentore sprich stabilste Abwehr in den 5 top ligen und hier wird noch Gemeckert wie sonst was…. Hammer.

    Es ist schon fast grotesk wie Verwöhnt manche Fans sind, klar ist der Fussball im moment nicht der schönste, aber letztes jahr haben wir schönen Fussball gespielt, was am ende bei rum gekommen ist war „nur“ die Copa. Ich bin zufrieden mit der Leistung und den Ergebnissen, wenn man so am Ende wieder die Titel in den Himmel stemmen kann, Real hat letztes Jahr auch nicht den schönsten Fussball gespielt, die Ergebnisse haben aber gestimmt + etwas
    Glück, selbiges ist nun bei uns der Fall.

    Hätte mir vor der Saison gesagt das wir zu diesem Zeitpunkt die beste Defensive (Natürlich + Ter stegen der einfach überragend ist diese Saison) stellen, hätte ich laut los gelacht.
    Es ist immer schön, wenn schöner Fussball Hand in Hand mit dem erfolg geht, aber dies kann halt nicht jede Saison klappen, Valverde ist ein sehr Intelligenter Trainer, er hohlt viel aus dem Kader raus, er hat einfach auch momentan nicht das Spieler Material um ästhetischen Fussball spielen zulassen (Mittelfeld + Neymar Abgang + Verletzungen usw) Ich denke wenn Dembele wieder da ist und sich gut einspielt und wieder etwas mehr Geschwindigkeit da ist, können sich einige wieder etwas mehr an „schönen“ Fussball ergötzen.

    #588103
    Alaba412
    Teilnehmer
    Enilno wrote:
    Alaba412 wrote:
    Wenn Fussball nur aus Titeln bestehen würde, hätten Zweidrittel aller Mannschaften in Europa keine Fans. Fussball ist Entertainment. Fussball spielt man aus Leidenschaft, nicht nur für Titel. Wenn jeder sowie Chelsea 2012 oder Inter 2010 spielen würde, würde der Fussball nach einiger Zeit aussterben.
    Schöner Fussball ist meist auch erfolgreich, siehe Barca 2010 oder 2015.

    Und wenn es allen nur um schönen Fußball gehen würde, hätten max. 2-3 Mannschaften in Europa Fans…..

    Ich habe Leidenschaft- nicht schönen Fussball- erwähnt, wo auch Kämpfen dazu gehört

    #588102
    Anonym
    Alaba412 wrote:
    Wenn Fussball nur aus Titeln bestehen würde, hätten Zweidrittel aller Mannschaften in Europa keine Fans. Fussball ist Entertainment. Fussball spielt man aus Leidenschaft, nicht nur für Titel. Wenn jeder sowie Chelsea 2012 oder Inter 2010 spielen würde, würde der Fussball nach einiger Zeit aussterben.
    Schöner Fussball ist meist auch erfolgreich, siehe Barca 2010 oder 2015.

    Und wenn es allen nur um schönen Fußball gehen würde, hätten max. 2-3 Mannschaften in Europa Fans…..

    #588101
    safettito
    Teilnehmer
    Iramo111 wrote:
    Visca Barca

    Ja noch schlimmer. Klasse Kombinationen, schöne Tore… was hast gebracht? Nur zum Copa del rey Sieg. Bravo. Lieber so wie momentan und wir holen Titel anstatt schönen Fußball und nur 1 Titel gewinnen. Meine meinung

    Naja habe letztes Jahr auch wirklich gesagt selten schönen Fussball gesehen, die Ergebnisse stimmen bisher absolut, nur denke ich lässt man sich einfach nicht mehr davon so beindrucken, die letzten Jahre waren besonders zur Rückrunde hingesehen eher mau. Man verabschiedete sich 3 mal im Viertelfinale der CL in den letzten 4 Jahren und dieses Jahr sind die Engländer auch wieder ziemlich Stark, so daß Barca viele potentielle Killer erwischen kann. Das ist aber eben nur Zukunftsmusik, gegen Valencia oder Juve wird man schon um einiges schlauer sein.

    #588100
    Alaba412
    Teilnehmer

    Wenn Fussball nur aus Titeln bestehen würde, hätten Zweidrittel aller Mannschaften in Europa keine Fans. Fussball ist Entertainment. Fussball spielt man aus Leidenschaft, nicht nur für Titel. Wenn jeder sowie Chelsea 2012 oder Inter 2010 spielen würde, würde der Fussball nach einiger Zeit aussterben.
    Schöner Fussball ist meist auch erfolgreich, siehe Barca 2010 oder 2015.

    #588099
    iramo111
    Teilnehmer

    Visca Barca

    Ja noch schlimmer. Klasse Kombinationen, schöne Tore… was hast gebracht? Nur zum Copa del rey Sieg. Bravo. Lieber so wie momentan und wir holen Titel anstatt schönen Fußball und nur 1 Titel gewinnen. Meine meinung

    #588098
    Herox
    Teilnehmer
    Quote:
    Barca ist mittlerweile Defensiv eine absolute Macht,gabs vorher so in der Form nicht.

    Eine Macht ist jetzt ein bisschen übertrieben. An der Statistik der Gegentore spielt auch Glück mit rein und vor allem der überragende Ter Stegen, den ich an dieser Stelle ausdrücklich loben will und muss. Er spielt eine unglaublich gute und konstante Saison, einfach nur der Wahnsinn. Genau so einen Torhüter braucht Barcelona. Ter Stegen ist mittlerweile absolute Weltklasse und das sollte man auch ganz klar benennen, denn er wurde – auch von mir – immer wieder kritisiert, teilweise zurecht, weil er regelmäßíg gepatzt hat. Mittlerweile ist davon nichts zu sehen, er trifft nahezu immer (bis auf ein paar sehr wenige Bälle, die er ins Aus befördert) die richtigen Entscheidungen und hält auch häufiger die „Unhaltbaren“ bzw. entscheidet 1 vs. 1 Duelle für sich (z.B. gegen Griezmann).

    Gerade auch heute hat Barcelona häufiger hinten gewackelt. Man war sowohl über die Außen, als auch im Zentrum auffällig, auch weil z.B. ein Piqué völlig von der Rolle ist und einen Stellungsfehler nach dem anderen fabriziert. Sein Ausfall gegen Valencia ist nicht unbedingt eine Schwächung, zumindest in der Form nicht.

    Ich will hiermit nicht die Arbeit Valverdes, was die Defensive angeht, schmälern. Die Verteidigung zeigt sich definitiv verbessert im Vergleich zur letzten Saison, aber eine Macht würde ich das (noch) nicht bezeichnen, sondern eher als „Gut“.

    #588097
    ViscaBarca
    Teilnehmer
    Iramo111 wrote:
    Klasse Fußball, klasse Tore, klasse Kombinationen. Wie stand man Ende der Saison dar? Aja nur mit dem Ligatitel.

    Soweit ich weiß haben wir letzte Saison nicht den Ligatitel gewonnen, sorry.

    Ich persönlich schaue nicht Fußball nur um mich am Ende an den Titeln aufzugeilen, sondern die ca. 5000 Minuten Spielzeit in der Saison zu genießen.

    #588096
    Anonym
    Tical wrote:
    Alexis93 wrote:
    Valverde Out

    Wow, das hat ja nur zwölf von 38 Spieltage gedauert.

    Mir erschließt sich da immer nicht, warum man der Meinung ist, ein Verein habe eine einzige Philosophie, die in Stein gemeißelt ist und nach der man sich immer auszurichten hat. Wie soll das denn gehen? Wozu holt man sich dann extern Trainer und Spieler? Noch dazu im Mannschaftssport, der sich zwangsläufig entwickelt und verändert und wo nach 4-5 Jahren jedes gegnerische Team einen durchschaut hat und diese Philosophie auszuhebeln weiß.
    Ich merke mir das mal, ob wir gegen große Mannschaften zu 100 % untergehen werden. Aktuell sieht es jedenfalls so aus, als habe Suarez seine Flasche Zielwasser wiedergefunden und wir bleiben weiter an der Spitze. Bei solch einem Auswärtsspiel, vor viel krasseren Auswärtsspielen (Juventus in der CL und Valencia z.B.), sollte man aus Prinzip kein Offensivfeuerwerk mit Hacke, Spitze, 1, 2, 3 erwarten. Das hat ja meistens etwas mit Kräfte sparen, rotieren und so zu tun. Aber wozu sportlich denken, wenn man eine Philosophie hat?


    @Tical

    Du hast ja recht mit dein Aussagen.
    Glaub es geht einigen darum,das die komplette Barca-DNA verloren gegangen ist,allerdings nicht durch Valverde,sondern schon viel eher.
    Klar spielen kein 4-3-3,klar haben wir kein richtiges Pressing und ja,die Gegner (selbst kleine Teams) bringen uns immer mehr in Schwierigkeiten.
    Barca ist mittlerweile Defensiv eine absolute Macht,gabs vorher so in der Form nicht.Dafür büßt man massiv am Offensivspiel und Spektakel ein.
    Ich finde es nicht schlimm wenn die eine Fraktion nur Ergebnisse sehen will und die Gegenseite „schönen Fussball a la Barca“.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 37)
  • Das Forum „17/18“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.