Forum Home FC Barcelona – Spiele Champions League Champions League 20/21 – Allgemeiner Thread

Champions League 20/21 – Allgemeiner Thread

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 214)
  • Autor
    Beiträge
  • #624129
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Kante ist echt brutal der Typ.

    Chelsea hat so gespielt:

    Mendy
    James Kante – Azpilicueta – Kante Silva – Kante Rüdiger – Kante Chilwell

    Kante Kante – Jorginho Kante

    Kante Harvertz – Mount Kante

    Kante – Werner

    #624124
    Schwuppdiwupp
    Teilnehmer

    Jetzt auch nochmal von mir ein Lob an den Chelsea FC. Ich habs euch im Dezember gesagt, Chelsea gewinnt die CL. Hab sogar gewettet und bin jetzt echt glücklich recht gehabt zu haben. Das Team hat einfach in der Führungsebene alles richtig gemacht letzten Sommer. Ich überlege mir jetzt auf jeden Fall einen Job als Orakel anzunehmen haha

    Und können wir bitte über Kante reden? Der typ ist so herzig #nohomo und so ne maschine. Den würde ich gerne bei Barca sehen.

    #624102
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Chris_Culers

    Es stimmt absolut nicht das ich Peps Leistung zurechtgebogen habe da ich vor dem Spiel bereits Kritisiert habe das er ohne echten Sechser spielt. Nach dem Spiel wurde so getan als ob Pep keine gute Arbeit bei City gemacht hat was aber kompletter Blödsinn ist. In England wird man nicht einfach so meister und den Pokal gewinnt man auch nicht einfach so, ebenso hat er zum ersten mal mit City das Finale der Champions league erricht. Also nein es wahr keine gute Saison von Pep und City sondern eine überragende in der ein einziges Tor entscheiden hat das es keine Historische wird und das ist natürlich auch ein wenig Pech oder eben kein Glück .

    Jetzt zu deiner Aussage Pep ist in der Champions league gescheitert. Das stimmt so nicht. Pep hat dreimal das Halbfinale mit Bayern erreicht und mit City ist er immer mindestens ins Viertelfinale zu kommen und sogar das erste Finale bestritten. Das ist eine sehr gute Statistik wie ich finde. Das du Pep mit Koeman oder Valverde vergleichst ist natürlich absoluter Blödsinn. Pep hat immer einen Plan gehabt und ist seiner Philosophie treu geblieben, wen wir auf diese art und weiße verlieren würden währe ich Stolz auf unser Team und es würde von mir wenig Kritik geben.

    Dein letztes Argument mit den Pressestimmen ist ja echt lustig. Ich lese so etwas nicht da diese sogenannten ,,Experten “ absolut übertreiben und den größten Blödsinn von sich geben. Ich höre da eher auf Fußballkenner und Leute wie Bielsa oder Lillo die da wohl eine etwas höhere Expertise haben als irgendein Dazn oder Sky oder wehr auch immer Experte. Übrigens sind alle Leute bei Manchester City sehr zufrieden mir der Leistung von Pep und sehen die Sache etwas anders, das kan man bei Koeman (der den gesamten eigenen Verein kritisiert) nicht gerade behaupten den Laporta hätte ihm am liebsten schon lange entlassen und am liebsten hätte er ihm mit Pep ersetzt wird wohl seine Gründe haben

    #624101
    apophis82
    Teilnehmer

    Pep hat schon öfter vercoacht, gestern wieder. Taktisch war das gestern komplett falsch, aber das Problem hatte er jetzt schon öfters. Trotzdem würde ich jetzt nicht sagen, dass Tuchel der Übertrainer ist, sonst hätte er mit PSG die CL gewonnen, als Underdog und mit dieser Taktik ist es halt einfacher. In der Meisterschaft hat auch Tuchel ein paar Spiele verkackt, gestern aber eindeutig Tuchel > Pep

    apropos zweierlei Maß: Dazn, Sky und co. waren so extrem pro Chelsea, Tuchel und Harvetz etc. das hat schon weh getan. Auch auf Twitter. Stellt euch vor Neymar oder ein Barca-Spieler macht so eine Pirouette wie Azpilicueta gestern und windet sich winkend und schreiend am Boden, nur um 1 Minute später einen Sprint übers ganze Feld zu machen. Da wären die Hasstiraden wieder gekommen. Oder das Zeitschinden und rumkugeln ab der 80. Minute. Aber da Chelsea zur neuen Lieblingsmannschaft auserkoren wurde, ist das natürlich in Ordnung, auch das Tackling von Rüdiger, der auf einmal einer der besten Verteidiger der Welt ist. Was wäre da los gewesen, wenn ein Man City Spieler einen Harvetz oder einen Werner so aus dem Finale „wirft“? Aber war ja ein Deutscher und bei Chelsea – ist daher vertretbar.

    #624100
    chris_culers
    Teilnehmer
    mäsi1893 wrote:
    Chris_culers wrote:
    @Barca TIKI TAKA
    Ich finde es schon interessant, wie du Peps Leistungen bewertest und zurechtlegst.
    Du bist Trainer wie Valverde und Koeman für ihre taktischen Entscheidungen in der Vergangenheit sehr hart angegangen und hast ihnen jegliche Qualität abgesprochen.
    In einigen Punkten hattest du schon recht, zweifelsohne.

    Ich würde mir aber wünschen, dass du das Kind beim Namen nennst, unabhängig davon ob dein Liebling an der Seitenlinie steht oder nicht.
    Bei Koeman schaffst du es doch auch regelmäßig.
    Pep hat in den vergangenen Jahren in der CL wenn es drauf ankam versagt!! Er hat es einfach nicht gebacken bekommen, egal wie gut er die Mannschaft durch die Saison gebracht hat.
    Er hat gegen !!Lyon!! desaströs gecoacht und hat sich auch gestern schlicht und ergreifend verzockt!
    Egal wie stark er taktisch sein mag, in der CL, dem wichtigsten Titel für City, war das einfach ungenügend.
    Er hat trotz 1 Mrd den Pott nicht nach City holen können und ist auf teils unerklärliche Art und Weise an sich selbst gescheitert.

    Und jetzt kommst du mit dem Wort „Glück“ an!
    Bitte um ein bisschen mehr Objektivität.

    PS: Vl solltest du dir mal die englischen Pressestimmen durchlesen, da steht nix von Glück oder Pech. Dort bekommt Pep nämlich die volle Breitseite ab und zwar schonungslos!

    Englische Medien sind jetzt auch nicht unbedingt für ihre Objektivität bekannt.
    Guardiolas Herangehensweise war sicherlich ein Fehler.
    Trotzdem ist das kein Vergleich mit der „Taktik“ von Valverde. Pep gehört mit City seit Jahren zur Elite in England, während Barca unter Valverde einen beispiellosen sportlichen Abstieg hinlegte.

    Es geht mir hier nicht um irgendwelche Diskussionen rund um Taktik.
    Es geht darum, dass hier in der Regel mit zweierlei Maßen gemessen wird und Dinge je nach individuellen Vorlieben beschönigt werden.
    Ich selbst war, was Koeman anging zu Beginn auch so, habe darüber reflektiert und betrachte Dinge nun objektiver!

    Verbockt es Guardiola, spricht man von Spielglück bzw -pech, verbockt es jeder andere Trainer außer Guardiola spricht man von Inkompetenz und Unvermögen!

    PS: Wir alle hier haben uns zurecht darüber aufgeregt, dass Koeman keine „Big Games“ kann.
    Nun frage ich euch, kann denn Guardiola „Big Games“??

    #624099
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Ich habe mir heute morgen nochmal die erste Halbzeit angesehen, weil ich gestern nur die Schlussphase der 1.Hz gesehen habe und muss sagen, dass die Niederlage schon ganz klar auf Pep geht. Ich glaub wenn da so ein Taktik-Freak das Spiel analysiert, der würde Pep in dem Spiel komplett verpflücken und durch den Reißwolf ziehen.

    Das Ding ist einfach, Tuchel bzw Chelsea haben ja nichts überraschendes gemacht. Die haben ihren Spielstil und ihre Taktik einfach brutal gut umgesetzt und Pep hat eigentlich alles dafür getan, dass sie es noch einfacher haben. Pep hat gleich 4 oder 5 Spieler einfach ihrer Stärken beraubt und komplett aus dem Spiel genommen.

    – De Bruyne hat jetzt ein paar mal vorne drin als 9 gespielt, mag sein dass es mal funktioniert hat aber De Bruyne ist vielleicht der beste Mittelfeldspieler der Welt, warum muss man ihn da vorne so verhungern lassen? Der hat überhaupt keine Bindung zum Spiel gehabt obwohl er eigentlich dreh- und Angelpunkt der Mannschaft ist.

    – Kyle Walker ist ein brutal dynamischer Balltreiber auf der Außenbahn aber hat nur auf dem Papier auf seiner eigentlichen Position gespielt. Realtaktisch hat er den rechten Innenverteidiger gegeben und konnte sich nicht erlauben, öfters mal zu marschieren. Defensiv hatte er es immer mit 2 Spielern zu tun, da Bernardo Silva ihn oft im Stich gelassen hat aber der ist auch nicht unbedingt als Marathonläufer bekannt.

    – Gündogan spielt die vielleicht beste Saison seines Lebens aber musste so einen Anker spielen. Das hat ihm seine Freiheiten genommen und ist auch nicht unbedingt seine größte Stärke.

    Ich bin zwar kein Fan von dieser Chelsea-Taktik aber muss schon sagen, in der ersten Halbzeit sind sie oft in ihre Umschaltmomente gekommen und das jetzt nicht unattraktiver als dieses sinnlose Ball hin- und hergeschiebe. Falsche 9, inverse Außenverteidiger, 50 Mittelfeldspieler, ach ich mag das auch überhaupt nicht da 1000 Spieler im Zentrum zu haben und dann einfach den Ball langweilig hin und her zu passen.

    Peps Mannschaft hat überhaupt keine Balance gehabt, sowohl defensiv als auch offensiv. Bei dem Spiel kann man echt kein gutes Haar an Pep lassen, auch wenn er ohnehin keine hat. Der arme Zinchenko hat auch immer extrem weite Wege gehabt gegen James oder Harvertz von seiner eingerückten zentralen Position.

    Also das ist nicht nur kein 6er/9er, da hat Pep wirklich großen Mist gebaut.

    PS: ich finde Sandro Wagner echt gut als Kommentator auf DAZN bzw als Experte oder Helfer oder wie man das auch nennt. Die anderen reden immer alles schön und alles ist so toll. Sandro findet oft die richtigen Worte und äußert sich auch mal kritisch. Gefällt mir echt gut der Typ.

    #624098
    mäsi1893
    Teilnehmer
    Chris_culers wrote:
    @Barca TIKI TAKA
    Ich finde es schon interessant, wie du Peps Leistungen bewertest und zurechtlegst.
    Du bist Trainer wie Valverde und Koeman für ihre taktischen Entscheidungen in der Vergangenheit sehr hart angegangen und hast ihnen jegliche Qualität abgesprochen.
    In einigen Punkten hattest du schon recht, zweifelsohne.

    Ich würde mir aber wünschen, dass du das Kind beim Namen nennst, unabhängig davon ob dein Liebling an der Seitenlinie steht oder nicht.
    Bei Koeman schaffst du es doch auch regelmäßig.
    Pep hat in den vergangenen Jahren in der CL wenn es drauf ankam versagt!! Er hat es einfach nicht gebacken bekommen, egal wie gut er die Mannschaft durch die Saison gebracht hat.
    Er hat gegen !!Lyon!! desaströs gecoacht und hat sich auch gestern schlicht und ergreifend verzockt!
    Egal wie stark er taktisch sein mag, in der CL, dem wichtigsten Titel für City, war das einfach ungenügend.
    Er hat trotz 1 Mrd den Pott nicht nach City holen können und ist auf teils unerklärliche Art und Weise an sich selbst gescheitert.

    Und jetzt kommst du mit dem Wort „Glück“ an!
    Bitte um ein bisschen mehr Objektivität.

    PS: Vl solltest du dir mal die englischen Pressestimmen durchlesen, da steht nix von Glück oder Pech. Dort bekommt Pep nämlich die volle Breitseite ab und zwar schonungslos!

    Englische Medien sind jetzt auch nicht unbedingt für ihre Objektivität bekannt.
    Guardiolas Herangehensweise war sicherlich ein Fehler.
    Trotzdem ist das kein Vergleich mit der „Taktik“ von Valverde. Pep gehört mit City seit Jahren zur Elite in England, während Barca unter Valverde einen beispiellosen sportlichen Abstieg hinlegte.

    #624097
    chris_culers
    Teilnehmer

    @Barca TIKI TAKA
    Ich finde es schon interessant, wie du Peps Leistungen bewertest und zurechtlegst.
    Du bist Trainer wie Valverde und Koeman für ihre taktischen Entscheidungen in der Vergangenheit sehr hart angegangen und hast ihnen jegliche Qualität abgesprochen.
    In einigen Punkten hattest du schon recht, zweifelsohne.

    Ich würde mir aber wünschen, dass du das Kind beim Namen nennst, unabhängig davon ob dein Liebling an der Seitenlinie steht oder nicht.
    Bei Koeman schaffst du es doch auch regelmäßig.
    Pep hat in den vergangenen Jahren in der CL wenn es drauf ankam versagt!! Er hat es einfach nicht gebacken bekommen, egal wie gut er die Mannschaft durch die Saison gebracht hat.
    Er hat gegen !!Lyon!! desaströs gecoacht und hat sich auch gestern schlicht und ergreifend verzockt!
    Egal wie stark er taktisch sein mag, in der CL, dem wichtigsten Titel für City, war das einfach ungenügend.
    Er hat trotz 1 Mrd den Pott nicht nach City holen können und ist auf teils unerklärliche Art und Weise an sich selbst gescheitert.

    Und jetzt kommst du mit dem Wort „Glück“ an!
    Bitte um ein bisschen mehr Objektivität.

    PS: Vl solltest du dir mal die englischen Pressestimmen durchlesen, da steht nix von Glück oder Pech. Dort bekommt Pep nämlich die volle Breitseite ab und zwar schonungslos!

    #624096
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Ach Leute pep hat nichts erreicht bei City? Das ist natürlich absoluter Blödsinn. Ja er hat im Finale umgestellt und ohne 6er zu spielen wahr wahrscheinlich ein Fehler aber ein Champions league finale hat auch immer etwas mit Glück zu tun. Für mich hat er aus City sehr viel herausgeholt und lässt den schönsten Fußball ( neben ajax) spielen

    #624095
    konfuzius
    Teilnehmer

    Pep sollte einfach zurück nach Barca kommen. Mit Messi zusammen in den nächsten 2 Jahren einmal die CL gewinnen und gut ist. :)

    #624094
    chris_culers
    Teilnehmer

    @Barca_King
    Das mit der Philosophie mag stimmen, allein was hat es Pep gestern gebracht?
    Was hat es Pep die ganzen letzten Jahre gebracht??

    Er ist auch gestern seiner Philosophie treu geblieben, ging mit 2 Flügelspielern und 4 Ballkünstlern ins Spiel, ich vermute die Intention war, Chelsea zu Tode zu pressen und passen.
    Wagner bezeichnete diese Offensive als die besten Rondo-Spieler der Welt.
    Nur ging diese Idee nicht auf, City war im Prinzip mit dem einen Gegentor gut bedient.
    Wenn Chelsea vorne drinnen einen Killer und keinen Werner hätte, wäre die Partie nach 45 Minuten durch gewesen.

    Philosophie hin oder her! Man muss sich als Trainer anpassen und weiterentwickeln, auch Pep muss das zwangsläufig tun. Der Mann hat unvorstellbare Mengen an Geld ausgeben dürfen und bekommt jeden Wunschspieler der er möchte.
    Die Wertschöpfung daraus ist dann doch relativ gering, das war schon bei den Bayern so.

    So sehr ich Pep bewundere, so sehr ich ihn gefeiert habe muss ich auch in eine ähnliche Kerbe schlagen wie einige andere User hier.
    Pep kann/will nicht umdenken, wie schon seit Beginn seiner Trainerkarriere fehlt der Plan B.

    #624093
    barca_king
    Teilnehmer

    @Guadrado

    Ich wil dir gar nicht Unrecht geben. Es ist echt beeindruckend, was Tuchel bisher aus Chelsea alles herausgeholt hat und nur bezogen auf das CL Finale kann ich sagen, dass Chelsea besser war als City. Aber gerade die zweite Halbzeit, eindimensionaler Fußball von City hin oder her, war das doch nichts anderes als Abwehrbollwerk, Zeit schinden, ein gefährlicher Konter von Pulisic. Mehr habe ich da nicht gesehen. Ich gebe zu, dass ich eine etwas romantische Vorstellung vom Fußball habe u.a. auch, weil ich in der Barca-Pep Zeit mit dem Fußball aufgewachsen bin. Ich gebe dir aber Recht, dass Tuchel nicht nur Defensive kann, denn das hat er heute in der ersten Halbzeit als auch bei seinen vorherigen Trainerstationen bewiesen. Nichtsdestotrotz war der Fußball in der zweiten Halbzeit doch vom Prinzip nicht großartig anders als Mourinhho, Conte, Simeone. Vor allem zu Conte seh ich einige Parallen mit der Fünferkette hinten. Mir persönlich ist das zu defensiv. So zu spielen ist aber völlig legitim, wäre aber bei Barca ein klarer Verstoß gegen unsere Philosophie. Wie gesagt, ich stimme dir zu, dass Tuchel mit Chelsea extrem erfolgreich ist. und Respekt nochmal dafür.

    Und ja Guardiola hat mal wieder versagt. Das muss er sich gefallen lassen. Sein ganzer Fanatismus hat zu einer Stagnation, wenn nicht sogar zu Rückschritten geführt. In seinem Ansehen hat er sich mit seinem Aufenthalt und den unwürdigen CL Auftritten in Manchester massiv geschadet. Er hat nicht mehr diesen Mthyos und diese Faszination von früher.

    #624092
    Guadrado
    Teilnehmer
    Barca_King wrote:
    Respekt an Tuchel, aber als Barca Fan muss kritisch hinterfragen: Was ist das denn für ein Fußball? Jeder, der heute Chelsea die Daumen gedrückt hat, kann kein Barca Fan sein. Man hat als Cruyffist so eine Abwehrriegel Taktik nicht zu unterstützen.

    Das Ganze gilt natürlich nur für die zweite Halbzeit. In der ersten hat Chelsea Manchester City mehr als nur geknackt. Die haben das absolut verdient geführt. Pep hat sich heute grandios vercoacht. Ohne 6er und ohne Stürmer zu starten. Ich weiß echt nicht, was heute die Intention dahinter war. Immerhin hat ein Flügelspieler links gespielt genauso wie ich mir das schon gegen PSG gewünscht habe, aber warum Rodri/Fernandinho und Agüero/Jesus auf der Bank saßen, kann ich mir nicht erklären. Der Fußball heute von Pep hatte schon ziemlich viel Lethargie a la Valverde …

    Sei mir nicht böse aber du schreibst Unsinn.

    Warum? Tuchel Fussball besteht nicht aus nur Defensive. Im Gegenteil im Gegensatz zu eindimensionalen Pep kann er hält.beides. er steht für Ballbesitz und gleichzeitig guter Konter.

    Chelsea hatte trotz etwas weniger.ballbesitz flüssigere und bessere Pässe gespielt als das Ballbesitz Monster City..

    City hat in den letzten 2 spielen gegen Chelsea dominant verloren. In 2 spielen glaube ich 2 Chancen gehabt. Und das gegen PEP!

    Tuchel hat in 4 Monaten eine kaputte Mannschaft zum Olymp gebracht!!!!

    Während Pep 10 Jahre in der CL versagt.
    Und ein Titel damals nur wegen Ovrebö gewonnen hat… Wer erinnert sich nicht an das chancenlose Rückspiel gegen Chelsea ;-)

    Und ja bin Barca Fan. Aber auch Realist.
    Ich verachte Pep nicht. Ich feiere Ihn.
    Aber er hat sich immer weniger weiter entwickelt.

    Ja Liga Saisons kann er gut. Schön und gut.
    Aber.bei solchen Kadern bei City und Bayern hätte er mehr rausholen müssen!

    #624091
    safettito
    Teilnehmer

    Also finde nicht das Ballbesitzfussball grundsätzlich im Nachteil ist, die Fehler sind eben entscheidend und wenn du gerade den Ball hast wiegt dieser enorm.

    Was das CL Finale angeht, geht das für mich auf PEPS Kappe ohne 6er ein Finale zu bestreiten ist schon sehr gewagt, besonders dann wenn man im vorhinein weiß das Chelsea enorm schnelle Flügelspieler hat.

    #624090
    mesqueunclub
    Teilnehmer
    RoyJonesJr wrote:
    Herox wrote:
    Wahnsinn, was Tuchel da in kürzester Zeit auf die Beine gestellt hat.

    Es wird einem erst beim Anschauen solcher Teams bewusst, wie schlecht eigentlich die Barça-Trainer in den letzten Jahren performen. Mir kann keiner erzählen, dass Chelsea qualitativere Spieler als Barcelona hat.

    Ganz klar! Aus diesem Grund verstehe ich das Argument „Koeman hatte gar keine wirklich Sommerpause…“ gar nicht. Entweder du bist ein guter Trainer und kannst immerhalb kürzester Zeit deine Spieler auf ein neues Niveau heben oder du verspieltst die Meisterschaft gegen Granada

    Wenn man sich den Kader von Chelsea ansieht, finde ich zählt auch Koeman’s Argument, dem Kader fehlt die Qualität auch nicht zählen. Oder sieht ihr das anders?

    Allein wenn ich mir die Namen in der Abwehr so ansehe, glaube ich dass sogar Lenglet dort der Superstar wäre.

    Dass unser Kader nicht optimal ist, da muss man nicht groß drüber sprechen aber man sieht halt an dem Beispiel oder an Flick, dass man aus einer „toten“ Mannschaft auch CL-Sieger machen kann.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 214)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.