Champions League 20/21 – Allgemeiner Thread

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 214)
  • Autor
    Beiträge
  • #623185
    safettito
    Teilnehmer

    Hab irgendwo gelesen das Barca 500 Mio bekommen soll pro Saison in dieser Super Kacke, kein Wunder das die da alle rüberwollen.

    Der Fussball stirbt aus, daß ist die offizielle Bankrotterklärung gegenüber dem Sport.

    #623184
    apophis82
    Teilnehmer

    Ich hab keine Lust auf eine Super League, ich hätte viel lieber gute Änderungen bei der CL und EL. Verbesserungen bei den Spielregeln und VAR. Keine EM, die über mehrere Länder verteilt stattfindet und keine WM in Qatar. Keine Korruption bei FIFA und UEFA und gerechte TV Gelder für alle Vereine.

    I have a dream ….

    :(

    #623183
    iramo111
    Teilnehmer
    Cule1899 wrote:
    An für sich war ich dagegen, als ich von der „suoer league“ gehört hatte, aber einige der hauptptobleme, weshlab der fußball so geworden ist, wie er jetzt ist, ist u.a. die uefa & die fifa. Mit dem schritt gewinnen die klubs zumindest die überhand (wie es auch sein sollte)
    Wieso sollte irgendein verband mehr macht ausüben dürfen als die eigentlichen vereine um die es nun mal geht. Wenn jetzt noch PSG aussenvor bleibt bin ich restlos glücklich. Und man sollte versuchen das positive daraus zu gewinnen, wir werden mehr einnahmen dadurch generieren und kommen so vllt mal von dem gigantischen schuldenberg runter. Also das beste daraus machen

    Klar und die Super League ist der Heiland. Mann, Mann, Mann. Was ist nur mit dieser Welt falsch

    #623182
    konfuzius
    Teilnehmer
    Cule1899 wrote:
    An für sich war ich dagegen, als ich von der „suoer league“ gehört hatte, aber einige der hauptptobleme, weshlab der fußball so geworden ist, wie er jetzt ist, ist u.a. die uefa & die fifa. Mit dem schritt gewinnen die klubs zumindest die überhand (wie es auch sein sollte)
    Wieso sollte irgendein verband mehr macht ausüben dürfen als die eigentlichen vereine um die es nun mal geht. Wenn jetzt noch PSG aussenvor bleibt bin ich restlos glücklich. Und man sollte versuchen das positive daraus zu gewinnen, wir werden mehr einnahmen dadurch generieren und kommen so vllt mal von dem gigantischen schuldenberg runter. Also das beste daraus machen

    Ein Verband ist grundsätzlich etwas Gutes, wenn alles regelkonform abläuft. Du hast es angedeutet, die Uefa/Fifa haben dazu beigetragen, dass solch eine Idee entstanden ist. Aber ich fände es besser, wenn man bereits bestehende Systeme revolutioniert anstelle völlig separierte Systeme zu initiieren, um Zustände zu ändern. Denn das führt nur zu mehr Problemen.

    Abgesehen davon, wer garantiert denn, dass eine“ Super Liga“ korruptionsfrei, integer und absolut fair ablaufen wird, bloß weil es eine neue Idee mit neuen und verheißungsvollen Maxime behaftet ist? Ist es nicht bei der Uefa oder Fifa nicht auch so? Da liest sich auch alles toll und fair an.

    Weißt du, an was mich das erinnert, an große und gigantische Einkaufsgalerien, die die kleinen Geschäfte zur Inexistenz zwingen?

    Denn so eine „Super Liga“ wird definitiv die Umverteilung/Aufteilung der Sponsorengelder merklich negativ beeinflussen, insbesondere der Teams, die um Abstiege spielen oder grundsätzlich wirtschaftlich binnen Wochen das Handtuch werfen müssen.

    Es ist daher nicht folgenlos, wenn so eine „Super Liga“ entsteht. Ein gut strukturiertes System, was korrupt ist, zu säubern, wäre aus meiner Sicht der bessere Weg anstelle sich die Gunst der Stunde zum Vorteil zu nehmen, um ein völlig neues System zu schaffen, wo die Teilnehmerzahl stark eingeschränkt ist und eine Garantie des Wegfalls der Korrumpierung wie ei der Uefa/Fifa ebenso stattfinden kann ohne dass wir Fans es mitbekommen werden.

    #623181
    Cule1899
    Teilnehmer

    An für sich war ich dagegen, als ich von der „suoer league“ gehört hatte, aber einige der hauptptobleme, weshlab der fußball so geworden ist, wie er jetzt ist, ist u.a. die uefa & die fifa. Mit dem schritt gewinnen die klubs zumindest die überhand (wie es auch sein sollte)
    Wieso sollte irgendein verband mehr macht ausüben dürfen als die eigentlichen vereine um die es nun mal geht. Wenn jetzt noch PSG aussenvor bleibt bin ich restlos glücklich. Und man sollte versuchen das positive daraus zu gewinnen, wir werden mehr einnahmen dadurch generieren und kommen so vllt mal von dem gigantischen schuldenberg runter. Also das beste daraus machen

    #623180
    iramo111
    Teilnehmer

    Der Fußball stirbt! Nicht nur seit der Bekanntgabe der Super League. Alles ist nur noch auf den höchst möglichen Gewinn ausgelegt. Es ist einfach traurig.

    #623166
    Herox
    Teilnehmer

    Der Fußball wird leider immer ekelerregender. Allein das Geld ist wichtig, alles andere ist Scheiß egal.

    #623165
    Anonym

    Morgen soll die Super League durchgedrückt werden, die UEFA will sich noch dagegen wehren. So ein grober Unfug, den Quatsch werde ich boykottieren.

    #623063
    Anonym

    Jetzt wartet doch Mal ab.

    Den Unterschied zum Valverde Barca könnt ihr mir nochmal erzählen, wenn Real die CL gewonnen hat. Sie wären rein qualitativ mit großem Abstand die schlechteste Truppe die diesen Titel in den letzten 10 Jahren gewonnen hat, da müssen sie erstmal hinkommen, die Gegner bisher waren absolut lächerlich. Gegen Atletico und Barca haben sie in der Liga auch nicht dominiert und beide haben dieses Jahr gezeigt, dass sie international nicht konkurrenzfähig sind. Wie weit Chelsea ist muss man erst noch sehen, aber spätestens im Finale geht es gegen einen richtigen Gegner und ich denke dann wird Real kaum eine Chance haben. Schade ist nur dass sie nicht in Hin- und Rückspiel auf einen Topfavoriten getroffen sind, dann wäre der Einfluss des Matchglücks geringer.

    Meiner Meinung nach sind sie bisher einfach nur ein Valverde Barca, mit hässlichen Fußball, und Umbruchverweigerung, das in der Copa raus ist und in der Liga einen viel kleineren Vorsprung hat. Wenn sie wirklich Liga und CL gewinnen relativiert sich das aber zuvor sollte man sie nicht wegen 3 erfolgreichen Spielen jetzt so groß reden. Sie stehen sportlich schlechter da als wir, das ist meine klare Meinung dazu und das wird in den nächsten Jahren noch heftiger werden – Mbappe hin oder her.

    #623062
    Barca TIKI TAKA
    Teilnehmer

    Chris_Cluers

    Ich werde dich für deinen Komentar nicht haten aber ich werde auf deinen Komentar eingehen. Du willst mit deinen Komentar Aussagen das im Fußball nur das Ergebnis stimmt und das ist aus meiner Sicht nur bedingt wahr. Ein Beispiel von mir das ich da immer gerne nehme.

    Wen du Fußball interessierte fragst wer die Beste Fußballmannschaft aller Zeiten wahr wirst du wen du 10 Leute fragst von 7 oder 8 das Barça von Pep Guardiola hören. Warum? Nicht wegen den Titeln sondern wegen den neuen Spielstil der den Fußball komplett verändert hat. Für mich definiert sich Erfolg nicht anhand von Titeln sondern anhand von innovativen Ideen. Ein Beispiel ist Pep guardiolas Außenverteidiger. Pep lässt die AV ins mittelfeld rücken bei Ballbesitz, haben zwar auch schon Trainer vor ihm gemalt aber er hat damit eine komplett neue Spielanlage geschaffen und dominiert die Premiere league. Das sind nur Beispiele um dir meine Sicht zu erklären. Es gibt zwei Arten von Fußballinteressirten. Erste art ist die die nur anhand von Titeln beurteilt ob etwas gut oder schlecht ist ( somit sind von 19 Teams 18 schlecht) und es gibt die Fans die etwas Tiefer in die Materie gehen und die Arbeit von Christian Streich oder Bealsa auch schätzen und die Innovationen als wichtiger sehen. Ich gehöre zur zweiten art aber beide Arten sind nicht schlecht oder gut sondern notwendig in diesen Sport. Also nein ich denke nicht das alle nur auf das Ergebnis schauen und Titel bewerten, es gibt auch andere

    #623061
    chris_culers
    Teilnehmer

    Klar spielen die den typischen „Valverde Fußball“, nur mit dem Unterschied, dass die Spieler in den entscheidenden Momenten „da“ sind und teilweise über sich hinauswachsen. Dadurch wird der Erfolg geerntet. Dies ist dem FC Barcelona nicht gelungen.
    Und es ist auch völlig egal, dass kein Spieler aus der Truppe herausragt. Jeder macht sein Ding und der Laden läuft.
    Wir hatten teilweise 6 oder 8 Spieler die herausragend waren, haben sich dieses Spieler am Ende der Saison belohnt??? Erinnere dich an die Spiele gegen Inter 2010 oder gegen Chelsea 2012. Am Ende hat die bessere Mannschaft verloren, kann man sich nun davon was kaufen dass man die bessere Mannschaft war??
    Interessiert keine Sau…..
    Klar hat Real auch unglaublich viel Dusel gehabt, aber hey, who cares.
    Es zählt letztendlich das Ergebnis und nicht der Weg zum Ergebnis.

    Traurig dabei ist, dass „nur“ gute Spieler wie Isco, Asensio oder Varane hinsichtlich der CL-Titel über wahren Legenden wie Messi, Xavi, Iniesta, Puyol etc stehen.

    #623060
    safettito
    Teilnehmer
    Chris_culers wrote:
    Aber ich möchte folgendes loswerden.
    Egal wie man zu diesem Verein steht und völlig egal was man von ihrem Spielstil halten mag, ich bin beeindruckt vom gestrigen Abend und den letzten Wochen.

    Wie es Sandro Wagner treffend formuliert hat, eben eine „abgewichste“ Topmannschaft.

    ..

    Ganz ehrlich finde ich überhaupt nicht, daß Sie im Halbfinale stehen, stört mich sehr das gebe ich zu, aber nicht weil es jetzt Real Madrid ist, sondern mit welcher Mannschaft und welchem Fussball Sie dort stehen.

    Als Sie die Bayern damals mit Ronaldo rausgeworfen haben, war ich sogar für Sie, aber wie die gestern spielen und weiterkommen mit einer Unleistung, jetzt kommen diese Experten a la Sandro Wagner und reden über Abgewichstheit.

    Zum Vergleich nach dem 3:0 gegen Pool 2019, hat Desailly und Gullit genau das gleiche über Barca geblubbert, dieser Fussball ist einfach schlecht und du kannst mir nicht erzählen das das abgewichst ist, daß Pool freistehend vor deren Tor die besten Chancen vergibt, daß hat doch nix mit Abgewichstheit zu tun, sondern mit purem Glück und der absolut grottigen Form von Pool zurzeit.

    Salah steht bereits nach 2 min allein vor Courtois, solche Dinger hätte er vor einem Jahr blind verwandelt, gestern schließt er a la Dembele so schlecht ab, das hat doch nix mit Real Madrid zu tun wenn der aus den besten Chancen kein Tor macht, steht es nach 2 min 1:0 dann brennt der Baum.

    In den letzten 2 Jahren haben Sie gegen formstarke Teams keine Schnitte gesehen und daran glaube ich wieder. Die Ausfälle bei denen sind leicht zu kompensieren, wenn man so einen Fussball spielt, der darauf aus ist einfach das Spiel zum erliegen zu bringen.

    Nenn mir einen Blanco der aus dieser Truppe herausragt ? die sind alle gleich, wenn man die gestern einzeln bewerten müsste würde man allen die gleiche Note geben, von daher ist es scheiss egal ob ein Asensio hinten mitverteidigt, ein Odriozola oder ein Vasquez.

    Typisch Valverde Fussball halt, mit dem haben wir auch ein Double und fast das Triple geholt, aber die wenigsten haben diesen Stil gefeiert und am Ende sind wir auch damit aufgeklatscht.

    Finde das dann schon merkwürdig, wenn man andere Vereine auf eine Art lobt so zu spielen und bei uns damals alles kritisiert hat.

    #623059
    konfuzius
    Teilnehmer

    @chris_culers

    Natürlich ist es kein Zufall, wenn man wie Real Madrid die letzten Jahre wettbewerbstechnisch eine konstant erfolgreiche Linie bewahrt hat. Es waren sogar vielleicht mehr fragwürdige Dinge passiert als zulässige Dinge. Auch das ist kein Zufall. Denn Topteams werden leider immer hier und da mal bevorzugt, ob bewusst oder nicht, ist erstmal egal.

    Aber zu einem Topteams gehört eben auch Barca und da muss man gestehen, dass auch wir oft genug die Gunst der Stunde auf unserer Seite hatten, sei es in Meisterschaftsspielen oder in der CL.

    Und wenn wir auch eine Statistik aufführen würden und nehmen wir mal an, Real Madrid würde sehr viel öfter von solchen Schirientscheidungen profitieren, lässt das nicht automatisch die Unzulänglichkeit von einem selbst relativieren.

    Barca hätte sich wortwörtlich mehr Mühe geben müssen und man stünde jetzt mit einer geileren Bilanz der letzten 5 Jahre da. Und dabei hätte man bestimmt auch mehr Halbfinalspiele und/oder Finalspiele gehabt.

    Und was Real Madrid angeht. Wie gesagt, man kann als Barcafan kritisieren, dass sie der Titel nicht würdig waren. Aber LEIDER vergisst unsere Gesellschaft sehr schnell und so CL Titel wie gegen Atletico oder Liverpool, wo sie auffällig bevorzugt wurden von den „Unparteiischen“, werden dann plötzlich als prächtige Errungenschaften stolziert. Und wenn man als Zeitzeuge dann kritisch kommentiert, wird man sehr schnell als Missgünstiger, Neider etc. determiniert.

    Im Übrigen zieht sich so ein Muster in allen Gesellschaftsbereichen durch. Deswegen haben Betrüger, die extrem erfolgreich sind, immer Rückhalt – siehe Uli Hoeneß oder Schlecker oder von der Leyen oder Spahn usw.. Erkundigt man sich, was diese Leute unrechtmäßig veranstaltet haben, erübrigt sich jegliches Gespräch darüber, ob wir eine einwandfreie Leistungsgesellschaft sind.

    Bin die letzten Zeilen vom eigentlichen Thema abgekommen, aber im Fußball ist es insbesondere bei den Topteams nicht anders. Viel Dreck am Stecken haben so ziemlich alle. Aber wir einfachen Bürger feiern diese Vereine. Kein Realfan wird Real Madrid seine Titel nicht nicht feiern, die unrechtmäßig waren. Andersrum wird genau dieser Realfan aber Barca abgrundtief dafür hassen, trifft es auf Barca zu mit der Unrechtmäßigkeit.

    #623058
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Natürlich gibt es Fans die sowas feiern, dass nehme ich auch keinem übel, weil jeder seine eigene Sicht auf die Dinge hat. Ich persönlich kann mich aber mit so einem Fußball überhaupt nicht anfreunden und das ist auch ein Grund, warum ich stets gegen Valverde gewesen bin. Unter ihm gab es eine ganze Saison, in der man fast ungeschlagen geblieben ist und trotzdem war ich immer unzufrieden. Das ist wie so eine Arbeit bei der du sehr gutes Geld verdienst, die dir aber überhaupt keinen Spaß macht und du es hasst dorthin zu gehen. Dann macht dich das Geld am Ende des Monats auch nicht wirklich glücklich, weil diese innere unzufriedenheit bleibt.

    Wirklich überragenden Fußball spielt ja keine der verbleibenden Mannschaften. Paris ist gegen Barca 1 Spiel mutig angegangen mit Pressing etc und im zweiten haben sie gemauert. Gegen Bayern 2 Spiele gemauert.

    City hat sich zwar locker gegen Gladbach durchgesetzt aber Gladbach muss man fairerweise sagen, ist nicht unbedingt eine Mannschaft für die CL KO-Phase. Gegen Dortmund sind die ziemlich glücklich weiter gekommen, obwohl der BVB in einer Krise steckt. Die haben sich in 180 Minuten kaum Chancen erspielt und sind im Endeffekt dank dem Schiedsrichter weiter. Im Hinspiel dem BVB ein reguläres Tor aberkannt und im Rückspiel ein geschenkter Elfmeter für City. Ich persönlich hätte 100% Elfmeter gesagt weil der Arm so weit draußen ist aber laut regelwerk ist es keiner, da er sich den Ball selbst an die hand köpft.

    Chelsea traue ich den Titel irgendwie gar nicht zu, finde die auch nicht wirklich überzeugend. Gegen die ganz großen sehe ich für die keine Chance.

    Real spielt einfach anti-Fußball und das sollte nicht belohnt werden. Die Spieler sind teilweise einfach individuell noch zu gut und erfahren. Mannschaften wie Liverpool die mal für 1 2 Jahre herausstechen werden zu hoch gepusht bzw ihre Spieler. So ein Salah und ein Mane, sogar ein Furmino spielen 2 Jahre über ihre Verhältnisse und werden in einem Atemzug mit Messi etc genannt. Die haben in Normalform nicht einmal die Klasse eines Karim Benzema.

    Um so beeindruckender finde ich dann so eine Mannschaft wie Ajax Amsterdam die vor ein paar Jahren die ganz große elite einfach spielerisch vorgeführt und nur messerscharf an einer Finalteilnahme gescheitert ist.

    #623057
    chris_culers
    Teilnehmer

    Zuerst möchte ich folgendes klarstellen!!
    Ich kann Real Madrid seit ich denken kann nicht aussehen, ich finde die Mannschaft sowie das Board unausstehlich und ich hasse die Arroganz des Klubs und seiner Fans.
    Kurzum, so wie sich das für einen Barcafan gehört.

    Aber ich möchte folgendes loswerden.
    Egal wie man zu diesem Verein steht und völlig egal was man von ihrem Spielstil halten mag, ich bin beeindruckt vom gestrigen Abend und den letzten Wochen.
    Da fehlt die komplette IV, ihr bester RV und ihre Flügel sind mit Asensio und Vinicius nicht gerade weltklasse besetzt. Zudem ist der Toptransfer zum Rohrkrepierer mutiert.
    Zidane war die letzten Jahre/Monate gefühlt 100 mal bereits entlassen, nichtsdestotrotz ziehen die in einer stoischen Ruhe ihr Ding durch und spielen um CL und Meisterschaft.
    Wie es Sandro Wagner treffend formuliert hat, eben eine „abgewichste“ Topmannschaft.

    Sämtliche Spieler scheinen einfach zu wissen, dass man in Liverpool das Ergebnis über die Zeit bringen kann. Klar hatte Pool das Chancenplus, sind aber an ihrem eigenen Unvermögen gescheitert.
    Unter dem Strich zählt einfach das Ergebnis beziehungsweise der Titel, wie man zu diesem gekommen ist, interessiert keinen (außer uns frustrierte Barcafans).
    Und ich gebe es zu, ich bin frustriert weil die Mentalität von Real Madrid 100 mal besser als die von Barca ist.

    Ich gehe stark davon aus, dass Real heuer das Double holt und wir am Ende frustriert darüber schimpfen, dass der Spielstil von Real unansehnlich ist und die Titel nicht verdient waren.
    Und wisst ihr was, egal ob das nun stimmt oder nicht, die Weißen wird es nicht jucken, die werden sich (zurecht) feiern.
    Denn für eine Topmannschaft zählen unter dem Strich nur die Titel. Man kann sich von 1000 Pässen, 80% Ballbesitz und 8 Jugendspielern in der ersten Elf nichts kaufen.
    Musste das einfach mal loswerden.

    PS: Dürft mich für diesen Kommentar gerne haten, aber wenn ihr ganz tief in euer Barcaherz blickt und die Vergangenen Jahre ehrlich reflektiert, gibt es bestimmt das ein oder andere, wo ihr mir zustimmt.

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 214)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.