Champions League 2013/14

Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 807)
  • Autor
    Beiträge
  • #513909
    messi1987
    Teilnehmer
    Xavilla67 wrote:
    Gratulation an Real Madrid! :)
    Jetzt im Rückspiel das gleiche machen, am besten den Bau…Bayern ein Haufen an Toren einschenken und im Stadtderby gegen Atlético rausfliegen!

    Das wäre es doch! Dann fehlen nur noch die Palmen und alles ist super!

    :cheer: haha lustig GENAU SO wünsche ich es mir auch seid Barça raus ist!!
    War heute wohl zum ersten mal im Leben richtig für Real und habe mit ihnen gefiebert , schon WAHNSINN als Barça Fan nach einer Clasico Niederlage! War mir am Anfang heute unsicher und wollte erst neutral sein aber iwie wurde ich von Sekunde zu sek. immer mehr für Real und Anti Bayern…obwohl wenn ich ehrlich bin, die Bayern Spieler und Fans bescheidener und objektiv sympathischer sind- allein schon dieses Plakat “ Könige von europa“ am Anfang war schon mega Arrogant! Naja und Bayern hat zwar auch ne zusammengekauftes Team aber im Gegensatz zu den kaufsüchtigen aus Madridl sind sie ja fast noch La Masia..
    Aber iwo kann ich die Bayern halt nicht mehr siegen und die Müllers, Robbens, Dantes oder Mandzukics nicht mehr jubeln sehen!

    Im Rückspiel wird es aber wohl ganz schwer für Real, nochmal können sie so einem Belagerungszustand wohl kaum stand halten in der Allianz Arena. Da muss wirklich auch mehr Entlastung kommen, ein ruhigerer Spielaufbau und Kampf von allen Spielern inkl. Ronaldo…heute ist mir aufgefallen das er in der Rückwärtsbewegung extrem halbherzig ist und stört.

    #513908
    el_loco_8
    Teilnehmer

    Habe mir die Kommentare noch nicht durchgelesen…hier sind die meisten echt für Madrid? :-D Ich verabscheue ja beide Vereine, aber alleine die beiden Faktoren Pep und Alaba bringen mich dazu, den Bayern die Daumen zu drücken. Außerdem habe ich lieber die CL-Titelverteidigung der Bayern als die Weißkittel beim Decima-Feiern zuzusehen.

    #513907
    Marley
    Teilnehmer

    Ich weiss nicht, wieso mich die Betrachtungsweise der Bayern in diesem, eigentlich sehr gutem, Forum mich so nervt, dennoch fühle ich mich dazu verpflichtet, mich ein wenig unbeliebt zu machen :lol:
    Ich bin kein Deutscher und verstehe deshalb vielleicht diese Abneigung gegenüber Bayern aus geographischen Gründen einfach nicht, aber auch bei näherer Betrachtung der Kritik bleiben bei mir mehrheitlich nur Fragezeichen zurück.
    Ich meine, da spielt Madrid, unser „Erzfeind“ im CL Halbfinal gegen einen Gegner, der uns von der Spielweise her auf der ganzen Welt am nächsten ist, mit einem Trainer, der uns eine wunderschöne Zeit geschenkt hat und mit den Leiden und Problemen, die auch uns immer wieder widerfahren sind und dennoch stehen 90% des Forums zu Madrid, damit bloss Bayern nicht weiterkommt, wieso?
    Ich will eigentlich nicht glauben, dass es einfach daran liegt, dass sie derzeit von den meisten als beste Mannschaft gesehen werden, aber bei allem Respekt und ohne euch etwas unterstellen zu wollen, aber so kommt es mir teilweise schon ein bisschen vor. Ich meine, wie viele von euch wären derart gegen München (besonders in diesem Duell), wenn sie uns letzte Saison nicht derart abgeschossen hätten, wie viele von euch würden ihnen derartige Erfolgslosigkeit wünschen, wenn sie nicht im letzten Jahr alles geholt hätten? Diese Erklärung möchte ich kaum glauben, da es mich ehrlich gesagt etwas schockieren würde, denn in Bezug auf die Werte, für die unser Klub, zumindest für mich, stand und steht, sollte man einen anderen Klub für solche Leistungen doch eher respektieren, als ihn zu „missachten“ und „klein zu reden“.
    Vielleicht liegt es daran, dass ich solche „Fanfeindschaften“ im Allgemeinen überhaupt nicht leiden kann, aber ich finde die Kritik teilweise auch etwas heuchlerisch:
    Denn Bayern wird vorgeworfen überheblich und arrogant zu sein, aber hier wird beispielsweise geschrieben, dass dieses Bayern vom Hinrunden-Barça weggeklatscht worden wäre, nichts für ungut Barcaundso, was ich persönlich ebenfalls für unangebracht, weil unbeweisbar, halte. Und hat nicht Bartomeu vor einiger Zeit Barcelona als besten Klub der Welt bezeichnet, was doch bei aller Liebe auch ziemlich überheblich ist, bedenkt man, dass wir selbst derzeit nicht wirklich ganz an der Weltspitze stehen. Überhaupt haben wir, mit unserem teilweise lächerlichen Vorstand nicht das Recht über andere diesbezüglich zu richten, wenn beispielsweise Rummenigge oder Hoeness irgendwelche komischen Aussagen tätigen.
    Und was die arroganten Bayernfans angeht, ja die können nervig sein, aber wenn ich mich daran erinnere, wie sich sehr viele Barçafans während der Glanzzeit verhalten haben, vermag ich auch hier nicht reinen Gewissens Kritik zu üben. Teils an Arroganz nicht zu überbieten, waren diese Leute eine Schande für den Klub, den wir alle lieben.
    Gleiches gilt bei der Presse, klar übertreibt, vor allem, die deutsche Presse, aber da muss man sich doch fragen, würde es euch auch stören, wenn die Presse in dieser Art über uns schreiben würde? Ich denke nicht.
    Denn zu unserer Glanzzeit haben uns auch etliche Zeitungen weit, weit in den Himmel gehoben, was für andere Fangruppierungen sicher auch keine einfache Zeit war.
    Auch beispielsweise das klein reden der Bundesliga finde ich übertrieben, klar ist sie nicht so stark, wie sie von einigen Deutschen gesehen wird, aber sie ist dennoch eine Topliga und eine solche Domination der Bayern verdient Respekt. Ausserdem ist dies wiederum genau das verhalten, dass viele von uns zurecht aufregt, bei anderen Fangruppierungen. Wie oft wurde die La Liga klein geredet, nur um z.B. Barça’s oder Messi’s Erfolge zu verkleinern.
    Und noch zur möglichen Titelverteidigung, hier liest man überall, dass dies das Schlimmste wäre, dass passieren könnte, aber als Fussballfan muss ich doch sagen, wenn es sich die Bayern verdienen, wenn sie im Rückspiel das Spiel drehen gewinnen und auch im Finale gegen eine der Beiden Weltklasse-Defensiv-Mannschaften bestehen würden, dann sollen sie den Titel doch holen. Was wäre so schlimm daran? Doch nicht etwa, weil dann sie einen Erfolg erreicht hätten, der uns vergönnt war. Titel sind schön und gut, aber wir sind doch nicht deswegen Fans und deshalb sollte es uns, meiner Meinung nach auch nicht dermassen stören, wenn ein anderer Klub ähnliche Erfolge feiert wie wir.
    Es tut mir leid. Ich weiss, dass viele so etwas nicht gerne lesen, aber mich persönlich stört es einfach unheimlich, dass man hier vielerorts „Bauern“ lesen muss und niemanden störts, während man bei ähnlich, dämlichen Klubbeleidigungen in Richtung Barcelona wohl mit Verbannung zu rechnen hätte.
    Mir ist schon klar, dass das viele nicht so eng sehen wie ich, aber ich sehe Barcelona gerne als Klub mit Anstand und Respekt und das erhoffe ich mir auch von den Fans. Klar gehören ab und an kleinere Anfeindungen dazu, aber ich finde einfach die Sicht auf Bayern ist in diesem Forum zu einseitig und zu negativ.
    Verzeiht mir, dass ich Stunk mache. Das Verhalten gegenüber Bayern stösst mir wohl auch deshalb so auf, weil ich die meisten User hier sonst für sehr gut, anständig und klug halte, sprich Fans, wie ich sie mir für Barça wünsche. Aber wenn es um Bayern geht, verwandeln sich meiner Meinung nach einfach zu viele tolle Fans in ganz normale.. ;)

    Nachtrag: Ich fand Barcelona in 2/3 Clasicos auch besser als Bayern heute (auch wenn ich sie in der ersten Halbzeit ziemlich gut fand), aber bedenkt auch hier, dass in den ersten beiden Clasicos Ancelotti noch anders spielen liess, als heute und im Pokalfinale.

    #513906
    el_loco_8
    Teilnehmer

    War eigentlich enttäuschend, was die Bayern heute gezeigt haben. Ribery und Mandzukic eine einzige Frechheit. Trotzdem ist diese Mannschaft alle mal in der Lage, ein 0:1 zu Hause zu drehen. Chancen sind immer noch bei 50/50 mMn.
    Achja: Es fällt mir zwar nicht leicht, einen Madrid-Spieler so zu nennen, aber: Modric ist ein Gott! Mit Abstand bester Mann am Platz. Der Spieler, der Barca so fehlt. Schade, dass er bei diesem ekelhaften Verein spielt.

    #513904
    messi1987
    Teilnehmer
    Spongebob wrote:
    Barca hatte gegen Real 1. Mehr Torchancen und 2 Weniger Chancen gegen sich. Was nicht weiter verwundert: Barca verteidigt nicht so riskant wie Bayern.

    Alles in allem war Barca meines Erachtens wesentlich stabiler im Pokalfinale. Und im Bernabeu haben sie Real 4 Dinger eingeschenkt. Weiß nicht, auf welche Spiele du dich beziehst, messi1987. Das Spiel der Bayern heute war keine Offenbarung. Hatten enormes Glück, hier das Hf nicht bereits zu verspielen. Ronaldo Kopf, allein vor dem Tor, di Maria, Bale. Dazu die ganzen fast 100 % igen – das hätte richtig in die Hose gehen können.

    Sorry, aber im Pokalfinale hatte Modric einen Pfostenschuss und Pinto mehrmals Weltklasse gehalten. Bin mir nicht sicher aber ich meine Bayern hatte heute auch mehr Ballbesitz. Zudem stand Real heute in der Defensive auffallend stark!! Im Umschaltspiel fand ich Real dagegen heute nicht so gut, eher sehr nervös!
    Bayern strahl iwie eine Enorme stärke aus, man hat bei jedem Angriff das Gefühl sie könnten ein Tor schießen.

    #513903
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Damit Bayern noch weiterkommen kann, muss man das Spiel dem Gegner anpassen. Durch schnelles Spiel ist die Defensive Reals leicht auszuhebeln, definitiv. Sicher stehen sie nicht und einen besonders sicheren Eindruck hinterließen sie auch heute nicht.

    #513900
    Xavilla67
    Teilnehmer

    Gratulation an Real Madrid! :)
    Jetzt im Rückspiel das gleiche machen, am besten den Bau…Bayern ein Haufen an Toren einschenken und im Stadtderby gegen Atlético rausfliegen!

    Das wäre es doch! Dann fehlen nur noch die Palmen und alles ist super!

    #513896
    Feips
    Teilnehmer
    messi1987 wrote:
    Natürlich ist es gegen Teams wie Real, Chelsea oder italienische Mauerteams, aber was ist der schönere Fußball? Dann lieber verlieren als einen Panzer ins Tor zu stellen! Mmn

    Also ich empfand das Spiel von Real heute attraktiver als das der Bayern, aber so etwas liegt wohl im Auge des Betrachters.

    Edit:
    Das Bayern dieses Jahr die Bundesliga so dominiert hat liegt eher daran, dass die (nach Meinung der deutschen Medien) stärkste Liga der Welt vielleicht doch nicht so stark ist ;)

    #513894
    Barca_undso
    Teilnehmer
    messi1987 wrote:
    Ne nicht mehr erfolgreich ist klar, Bayern hat die Liga ja nur wie noch nie dominiert!

    Gegen taktisch nicht einmal ansatzweise gut geschulten Teams wie in Spanien ist es keine Kunst, die Liga so sehr zu dominieren. In der Bundesliga gaben sich sogar die Trainer vor den Begegnungen gegen Bayern geschlagen und schonten teilweise sogar ihre besten Spieler für die anderen, schwächeren Teams.

    #513891
    messi1987
    Teilnehmer
    Messinho wrote:
    Wirklich Interessant dass die Bayern kein Mittel gegen die Abwehr von Real gefunden haben. Ich meine Bayern hat einen echten Stürmer und eine gute Abwehr. Zudem ein zweikampfstarkes Mittelfeld und spielte mit hohem Pressing. All dies wird bei Barca als Ursache für schlechte Auftritte gegen abwehrstarke Mannschaften genannt. UND Bayern hat ja den besten Trainer überhaupt. Man sieht es liegt nicht nur an den Spielern sondern auch an die Spielweise. Tiki Taka mit viel Ballbesitz ist nicht mehr erfolgreich da leg ich mich fest. Barca hat gegen Real im Camp Nou (2-1) eine Taktik gezeigt, wie man gegen solche Mannschaften spielen soll. Man muss Real den Ball übergeben. Die wissen nicht wohin mit dem und so kommt Barca zu Räume, die sie sonst nicht hätten. Danke Tata ;)

    Ne nicht mehr erfolgreich ist klar, Bayern hat die Liga ja nur wie noch nie dominiert!
    Natürlich ist es gegen Teams wie Real, Chelsea oder italienische Mauerteams, aber was ist der schönere Fußball? Dann lieber verlieren als einen Panzer ins Tor zu stellen! Mmn

    #513889

    Barca hatte gegen Real 1. Mehr Torchancen und 2 Weniger Chancen gegen sich. Was nicht weiter verwundert: Barca verteidigt nicht so riskant wie Bayern.

    Alles in allem war Barca meines Erachtens wesentlich stabiler im Pokalfinale. Und im Bernabeu haben sie Real 4 Dinger eingeschenkt. Weiß nicht, auf welche Spiele du dich beziehst, messi1987. Das Spiel der Bayern heute war keine Offenbarung. Hatten enormes Glück, hier das Hf nicht bereits zu verspielen. Ronaldo Kopf, allein vor dem Tor, di Maria, Bale. Dazu die ganzen fast 100 % igen – das hätte richtig in die Hose gehen können.

    #513888
    geyron
    Teilnehmer
    R10_ViscaElBarca wrote:
    Dieses Tiki Taka kann man langsam aber sicher wirklich in die Tonne schmeissen. Bayern wird niemals das Barcelona aus 2008-2011 sein – erstens weil sie die dazu notwendigen Spieler nicht haben (einen Xavi, Iniesta , Busquets und insbesondere Messi wie damals wird es in den nächsten 100 Jahren nicht mehr geben) und zweitens weil jeder halbwegs gute Trainer weiss, wie er seine Mannschaft darauf einstellen muss. Das war heute eine ganz ganz schwache Vorstellung der Bayern. Real musste nicht viel machen als mit den zwei Viererketten ein bisschen hin und her zu verschieben und die Räume eng zu machen und auf Konter zu lauern.

    Für mich steht folgendes fest:

    – Das aktuelle Bayern (mit Pep) muss man nicht fürchten (international gesehen). Dasjenige von letztes Jahr war um Welten besser und gefährlicher/souveräner

    – Ich wünsche mir, dass Barca endlich vom jetzigen Spielstil abkommt. Falls wir im Sommer neue Spieler kaufen, das System jedoch nicht umstrukturiert wird, dann werden wir genau gleich scheitern wie dieses Jahr. Da wird auch der sogenannte Plan B mit einem echten Neuner nicht helfen – siehe heute Bayern: wo war Mandzukic heute Abend? hat er etwas genützt als das Tiki Taka von den Bayern keine Früchte trug‘? – nein. –> Also : Weg von diesem Spielstil. Schnelle und schnörkerllose Kombinationen sollen stattdessen Einzug finden, ohne lange Ballstafetten. Das gegnerische Tor muss bombardiert werden so gut wie es geht – ohne Torschüsse, keine Tore.

    – Jeder Spieler auf dieser Welt würde im jetzigen Barca-System seinen Stärken beraubt sein und untergehen – ich wage sogar die Behauptung, dass ein Ronaldo bei uns vielleicht etwa 15 Saisontore schiessen würde, nicht mehr. Andersherum würden Neymar und Sanchez beispielsweise in einem Team wie Real oder Chelsea regelrecht aufblühen.

    Nichtsdestotrotz – ich hoffe, dass dieses Spiel auch für unseren Vorstand / für unsere Fans / für unseren (zukünftigen) Trainer eine Lehre gewesen ist. Bayern hatte nicht den Hauch einer Chance. Dieses Ball Herumgeschiebe funktioniert einfach nicht mehr und strahlt null Gefahr aus.

    Ich weiss nicht ob Bayern letztes Jahr soviel besser war aber sie hatten einfach diesen unbändigen Willen.

    Wo ich dir absolut recht gebe ist das alle unsere Stürmer bei anderen Mannschaften mehr Tore machen würden

    Warum ? Ganz einfach weil sie bei uns absolut keinen Raum vor sich haben und entweder ins Dribbling gehen können oder zurückspielen es gibt einfach sonst keine Optionen

    Bei Real oder auch dem Bvb bekommst du den Ball meist mit viel Raum vor dir + wenigen Gegenspielern

    Was für einen Stürmer natürlich viel einfacher ist

    #513887
    Barca_undso
    Teilnehmer
    messi1987 wrote:
    Real mit sehr wenig Ideen nach vorne,

    Für mich hatte Real Madrid eine Idee. Es ist kein Zufall, dass man gegen ein weiteres Team, welches den Ballbesitzfußball liebt, auf diese Weise spielt. Schon kurz nach Anpfiff war klar, dass Real Madrid auf das schnelle Umschaltspiel setzen wird. Und man hatte definitiv mehr und die besseren Chancen als Bayern. Ideen habe ich bei Bayern nicht gesehen. Ein Hin- und Hergeschiebe der Kugel – mehr nicht. Keine vertikalen Laufwege, nichts.

    Zu der Sache, Xavi sei der Chef. Für mich ist er definitiv zu viel Chef, wenn er schon eine ganze Spielweise, welche vom Trainer vorgegeben wurde, ändern darf. Was das bloße Tiki Taka gebracht hat, sieht man in der Rückrunde und heute bei den Bayern. Außer für bloße Spielkontrolle oder Duelle gegen schwache Teams ist es praktisch nicht zu gebrauchen. Chancen sind praktisch Zufallsprodukte, so ehrlich muss man sein. Von 2008-2011 war es eine Waffe, doch heute ist es definitiv nicht so.

    #513885
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer

    Dieses Tiki Taka kann man langsam aber sicher wirklich in die Tonne schmeissen. Bayern wird niemals das Barcelona aus 2008-2011 sein – erstens weil sie die dazu notwendigen Spieler nicht haben (einen Xavi, Iniesta , Busquets und insbesondere Messi wie damals wird es in den nächsten 100 Jahren nicht mehr geben) und zweitens weil jeder halbwegs gute Trainer weiss, wie er seine Mannschaft darauf einstellen muss. Das war heute eine ganz ganz schwache Vorstellung der Bayern. Real musste nicht viel machen als mit den zwei Viererketten ein bisschen hin und her zu verschieben und die Räume eng zu machen und auf Konter zu lauern.

    Für mich steht folgendes fest:

    – Das aktuelle Bayern (mit Pep) muss man nicht fürchten (international gesehen). Dasjenige von letztes Jahr war um Welten besser und gefährlicher/souveräner

    – Ich wünsche mir, dass Barca endlich vom jetzigen Spielstil abkommt. Falls wir im Sommer neue Spieler kaufen, das System jedoch nicht umstrukturiert wird, dann werden wir genau gleich scheitern wie dieses Jahr. Da wird auch der sogenannte Plan B mit einem echten Neuner nicht helfen – siehe heute Bayern: wo war Mandzukic heute Abend? hat er etwas genützt als das Tiki Taka von den Bayern keine Früchte trug‘? – nein. –> Also : Weg von diesem Spielstil. Schnelle und schnörkerllose Kombinationen sollen stattdessen Einzug finden, ohne lange Ballstafetten. Das gegnerische Tor muss bombardiert werden so gut wie es geht – ohne Torschüsse, keine Tore.

    – Jeder Spieler auf dieser Welt würde im jetzigen Barca-System seinen Stärken beraubt sein und untergehen – ich wage sogar die Behauptung, dass ein Ronaldo bei uns vielleicht etwa 15 Saisontore schiessen würde, nicht mehr. Andersherum würden Neymar und Sanchez beispielsweise in einem Team wie Real oder Chelsea regelrecht aufblühen.

    Nichtsdestotrotz – ich hoffe, dass dieses Spiel auch für unseren Vorstand / für unsere Fans / für unseren (zukünftigen) Trainer eine Lehre gewesen ist. Bayern hatte nicht den Hauch einer Chance. Dieses Ball Herumgeschiebe funktioniert einfach nicht mehr und strahlt null Gefahr aus.

    #513884
    messi1987
    Teilnehmer
    Barca_undso wrote:
    Wenn ich in der nächsten Saison nicht das Barça aus der Hinrunde sehe (schnelles Umschaltspiel, Ballbesitz nicht mehr wichtigste Komponente, Spiel wird Gegner angepasst), dann raste ich aus. Dafür müssen aber erst einmal die Spieler stumm geschaltet werden. Damit ist speziell Xavi gemeint, dessen Pressekonferenzen nicht nur scheiße sind.

    Hey pass auf Xavi ist unantastbar, er ist der Chef!

Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 807)
  • Das Thema „Champions League 2013/14“ ist für neue Antworten geschlossen.